FC Schalke 04
10. Spieltag
06.12.2020
Bayer 04 Leverkusen
0:3
90.
Mit diesen Worten verabschieden wir uns von Ihnen. Lassen Sie das Wochenende angenehm ausklingen! Wir sehen uns schon morgen wieder, wenn Hoffenheim und Augsburg den Spieltag beenden. Wir berichten wie gewohnt eine Viertelstunde vor Spielbeginn ab 20.15 Uhr. Bis dahin, bleiben Sie gesund!
90.
Nummer 26 für Schalke, Nummer elf für Leverkusen - die Werkself bleibt seit elf Spielen ungeschlagen, Schalke seit 26 Partien ohne Sieg. Die Gäste aus Leverkusen gingen früh durch ein sehr unglückliches Eigentor von Thiaw in Führung, dem ein Schubser von Dragovic vorausging. Schalke verfiel im Anschluss direkt in altbekannte Muster und überlies der spielfreudigen Mannschaft von Peter Bosz das Feld. Zur Halbzeitpause hatte Leverkusen 70 Prozent Ballbesitz, führte auch nach Abschlüssen und Ecken deutlich, nach Toren allerdings nur knapp mit 1:0. Die Chancenverwertung muss sich Bayer insgesamt ankreiden lassen. Im zweiten Durchgange bekam Schalke nochmal die Chance per Elfmeter ranzukommen, Hrádecky wehrte allerdings mit einer wunderbaren Parade ab. Julian Baumgartlinger (im Bild 3.v.r) sorgte schließlich für das 0:2 und Patrik Schick für den 0:3-Endstand. So gehen drei weitere Treffer aufs Gegentore-Konto der gebeutelten Gelsenkirchener und keiner gesellt sich zu den bisher nur sechs erzielten. Schalke bleibt tief im Tabellenkeller stecken, Leverkusen schiebt sich an Leipzig vorbei auf Platz zwei. Foto: Guido Kirchner, dpa

Nächste Spiele FC Schalke 04:
FC Augsburg (A), SC Freiburg (H), Arminia Bielefeld (H)
Nächste Spiele Bayer 04 Leverkusen:
1899 Hoffenheim (H), 1. FC Köln (A), FC Bayern München (H)   
90.
Schluss. In der Nachspielzeit passiert nichts mehr. Leverkusen gewinnt mit 3:0 gegen Schalke.

Tore: 0:1 Malick Thiaw (10./Eigentor), 0:2 Julian Baumgartlinger (67.), 0:3 Patrik Schick (78.) 
89.
Uth nimmt sich den Schuss aus 18 Metern per Volley, der Ball rauscht knapp links am Tor vorbei. Am Endresultat hätte dieser Treffer wohl nichts mehr verändert, für die Psyche wäre ein erzieltes Tor wohl dennoch wichtig gewesen.
85.
Schalke scheint vollends gebrochen, von den Gastgebern kommt keinerlei Gegenwehr mehr. Leverkusen spielt den Ball durch die eigenen Reihen und sucht nur noch selten den riskanten Weg nach vorne. Fünf Minuten vor Schluss scheint man sich auf das 0:3 geeinigt zu haben.
83.
Beim Gast bekommt Mitchell Weiser seine Einsatzzeit, Lars Bender muss für ihn runter.
Lars Bender
Mitchell Weiser
83.
... und Hamza Mendyl ersetze Bastian Oczipka positionsgetreu.
Bastian Oczipka
Hamza Mendyl
83.
Manuel Baum wechselt nochmal doppelt durch. Can Bozdogan kommt für Steven Skrzybski ...
Steven Skrzybski
Can Bozdogan
79.
Direkt nach dem Treffer darf Schick Feierabend machen. Karim Bellarabi kommt für die Schussphase in der Leverkusener Offensive.
Patrik Schick
Karim Bellarabi
78.
Bender gewinnt den Ball im Mittelfeld und spielt links raus zu Amiri. Der geht einige Schritte und passt in den Lauf von Schick. Der Tscheche schließt links im Strafraum direkt ab und treibt den Ball ins lange Eck. Das ist wohl die Vorentscheidung. 0:3!
78.
Toooor! Patrik Schick netzt zum 3:0 für Bayer 04 ein.
Patrik Schick
73.
Jetzt wechselt auch Leverkusen. Edmond Tapsoba kommt für die Defensive, Florian Wirtz macht Platz im offensiven Mittelfeld.
Florian Wirtz
Edmond Tapsoba
72.
Matthew Hoppe sieht für ein Foul an Leon Bailey Gelb.
Matthew Hoppe
72.
Zur Entstehung: Sinkgraven steigt Serdar zentral im 16er mit gestrecktem Bein auf den Schlappen, Cortus zeigt völlig zurecht auf den Punkt. Skrzybski nimmt sich der Sache an und schießt in die untere linke Ecke. Lukás Hrádecky ahnt die Ecke und wehrt den Schuss mit einer starken Aktion ab. Raman probiert es im Nachgang noch per Kopf, auch diesmal ist der Finne zur Stelle und wehrt zur Ecke ab.
72.
Gehalten! Skrzybski tritt an, Hrádecky wehrt ab. Es bleibt beim 0:2.
71.
Daley Sinkgraven sieht für das Foul zudem Gelb.
Daley Sinkgraven
70.
Elfmeter für Schalke! Daley Sinkgraven trifft Suat Serdar im Bayer-Strafraum.
67.
Auch der zweite Treffer von Bayer fällt nach einer Ecke. Bailey bringt den Eckball von links an den ersten Pfosten, wo sich Baumgartlinger gegen seinen Gegenspieler durchsetzt und ansehnlich im hohen Bogen ins lange Eck köpft. Langer kann diesmal nur hinterhersehen. 0:2!
67.
Tooooor! Julian Baumgartlinger erhöht auf 2:0 für Leverkusen.
Julian Baumgartlinger
66.
Schick legt den Ball an der Sechzehnerkante mit dem Rücken zum Tor auf Baumgartlinger ab, der den nächsten Abschluss aus der Ferne sucht. Langer ist einmal mehr zur Stelle und lenkt den starken Abschluss ins Toraus. Ecke für Leverkusen.
65.
Nach 65 Minuten ist es soweit. Nassim Boujellab macht für eben eines dieser Talente Platz - Matthew Hoppe bekommt seine Chance. Der junge US-Amerikaner ist im vergangenen Jahr von der Barca Academy nach Gelsenkirchen gewechselt und ist im Sturmzentrum zuhause. 
Nassim Boujellab
Matthew Hoppe
60.
Nach gut einer Stunde haben beide Trainer noch keine Wechsel vorgenommen. Bis auf die wenigen Minuten kurz vor dem Pausenpfiff hat diese Partie ein sehr hohes Tempo, das wohl bald seinen ersten Tribut zollen wird. Bei Leverkusen wartet als erster Ersatzmann für die Offensive Bellarabi auf seine Spielzeit. Auf der Schalker Ersatzbank sitzen einige Talente, die direkt aus der Knappenschmiede raus auf den Bundesliga-Rasen wollen.
59.
Jonathan Tah steigt Boujellab nahe der Auslinie sehr ungeschickt aufs Sprunggelenk. Der Schmerzensschrei des jungen Schalkers tönt durch die leeren Ränge der Veltins-Arena. Tah sieht zurecht Gelb.
Jonathan Tah
58.
Aleksandar Dragovic sieht Gelb nach einem Foul im Mittelfeld.
Aleksandar Dragovic
57.
Wenn es heute gefährlich wird, dann vor allem nach Abschlüssen aus der Distanz. Diaby zündet die nächste Fackel von halblinks, Langer wehrt nach vorne ab, Kabak entschärft die Situation. Näher ans Tor kommt die Werkself derzeit einfach nicht.
56.
Raman wird in der Box mit dem Rücken zum Tor von Oczipka bedient, dreht sich um seinen Gegenspieler und jagt den Ball oben rechts knapp übers Tor. Schalke steckt nicht auf.
51.
Bailey und Amiri stehen beim Freistoß aus 19 Metern zentraler Position bereit. Der Ex-Hoffenheimer nimmt sich den direkten Versuch, aber Langer macht sich lang und fischt den Ball aus der Mauerecke. Eine starke Aktion sowohl von Amiri als auch von Langer.
50.
Leverkusen macht auch im zweiten Durchgang früh Druck und versucht, den Gastgeber tief in dessen Hälfte zu drängen. Die für Bosz so typische Kontrolle gibt seine Mannschaft nicht ab, wirklich gefährlich vors Tor der Schalker kommt sie allerdings auch noch nicht.
46.
Beide Mannschaften kommen personell unverändert aus der Kabine.
46.
Wiederanpfiff auf Schalke.
45.
Nach ereignisreichen 45 Minuten geht die Werkself mit einer völlig verdienten 1:0-Führung in die Kabine. Selbst suchten die Gäste 14 Mal den Abschluss, Schalke gelangen immerhin ganze fünf Torversuche. Für den bisher einzigen Treffer der Partie musste allerdings ein Eigentor herhalten. Thiaw (oben im Bild) legte den Ball nach leichtem Schubser von Dragovic nach einer Ecke unglücklich ins eigene Tor. Die Führung geht dennoch in der Summe mehr als in Ordnung, da der Gast in Rot seinem Kontrahenten in Königsblau in allen Belangen überlegen war. Wir sind gespannt, wie die Coaches ihre Schützlinge auf die zweite Hälfte dieser unterhaltsamen Sonntagabendpartie einstimmen. Foto: Guido Kirchner, dpa
45.
Danach ist Pause. Zur Halbzeit führt Leverkusen auf Schalke mit 1:0.
45.
Auch Mascarell packt aus größerer Distanz seinen Huf auf. Sein Schuss wird noch abgefälscht und ist so nicht einfach zu halten, doch es bleibt auch hier beim knappen 0:1. 
45.
Erst fasst sich Diaby aus der zweiten Reihe ein Herz, kurz darauf feuert Schick aus der Distanz auf den Kasten von Langer. Der Abschluss des Franzosen fliegt weit über das Tor, der des Tschechen stellt den Schalker Keeper vor keine ernsthafte Aufgabe. Es sind die Torversuche zwölf und 13 der Werkself nach nur 45 Minuten. Ein klares Statement vom Team von Peter Bosz.
41.
Serdar versucht es direkt aus dem Rückraum nach einem Querschläger nach Flanke von rechts. Hrádecky nimmt diesen etwas missglückten Abschluss problemlos auf. Kurz vor der Pause verliert das Spiel ein wenig an Tempo.
37.
Langer kratzt den nächsten Abschluss von Bailey von der Linie. Schalke rückt weit auf und will die Gäste früh unter Druck setzen. Leverkusen befreit sich wunderbar und nutzt die entstandenen Räume für einen schnellen Gegenangriff durchs Zentrum. Am Ende rettet der Schlussmann Königsblau, die Elf von Peter Bosz zeigt aber, dass sie sich auch - oder gerade - gegen hoch stehende, mutige Schalker Torchancen erspielen kann. Wie reagiert Schalke darauf?
33.
So schnell kann es gehen! Schalke jubelt, Boujellab lässt sich feiern, doch die gute Stimmung ist schnell wieder gedämpft: Uth steht vor dem Treffer im Abseits. Die Situation zeigt dennoch gut, wie wachsam Bayer sein muss und wie schnell die hauchzarte 1:0-Führung wieder verschwinden kann.
30.
Die Statistik spricht eine deutliche Sprache pro Leverkusen: Die Werkself hat 65 Prozent Ballbesitz, führt in der Torversuchbilanz (11:3) ebenso deutlich wie nach Ecken (5:0). Derzeit deutet wenig auf die Überraschung hin, noch ist allerdings eine ganze Stunde zu gehen.
25.
Langsam kommen die Knappen wieder besser in die Partie. Eine Flanke von rechts klärt Dragovic nur halbherzig, Skrzybski nimmt sich den Abschluss direkt von links aus der zweiten Reihe. Der Ball fliegt ein gutes Stück am Tor von Hrádecky vorbei - dennoch ein wichtiges Zeichen von Skrzybski an seine Teamkammeraden.
21.
Amiri schlägt die mittlerweile fünfte Ecke der Werkself von rechts flach vors Tor. Wirtz kommt am ersten Pfosten an den Ball, sein Abschluss fliegt allerdings links am Tor vorbei. Schalke gelingen kaum noch Entlastungsangriffe, Leverkusen hält den Druck aufrecht.
17.
So ein früher Gegentreffer ist natürlich besonders in der Situation, in der sich Schalke in der Saison befindet, richtig bitter. Die Knappen wirken frustriert, aktuell kommt wenig Gegenwehr von Königsblau. Wie kann Manuel Baum von außen jetzt seine Mannschaft motivieren? Bis zur Halbzeitansprache sind noch ganze 30 Minuten zu gehen.
15.
Diaby hat viel Platz im linken Halbfeld und flankt in die Box. Im Zentrum an der Fünfmeterlinie setzt sich Schick durch, kommt mit dem Fuß aber nicht mehr entscheidend an den Ball. Schalke schwimmt gehörig, Leverkusen lässt zu viel liegen.
13.
Bailey hat nach einem langen Ball aus dem Zentrum das 0:2 auf dem Fuß! Der Flügelstürmer geht frei auf Langer zu, der lange stehenbleibt und den Abschluss mit einem gekonnten Reflex verhindert. Das muss der zweite Treffer sein.
11.
Leverkusen feiert Dragovic, der auf jeden Fall einen Anteil am Schalker Eigentor hatte ...
11.
Mark Uth beschwert sich so lautstark bei Benjamin Cortus, der ihm umgehend die Gelbe Karte zeigt.
Mark Uth
10.
Nach einer Ecke von links gibt Dragovic Thiaw von hinten einen leichten Schubser, sodass der aus dem Gleichgewicht kommt und das Leder an Langer vorbei selbst über die Linie drückt. Schalke, allen voran Uth, beschwert sich, will ein Stürmerfoul gesehen haben. Sven Waschitzki schaut sich die Szene in Köln noch einmal an, aber nimmt das Eigentor nicht zurück. So bleibt es bei der Leverkusener Führung. Eine schwierige Entscheidung.
10.
Tooooor! Malick Thiaw köpft den Ball ins eigene Tor. 1:0 für Leverkusen!
Malick Thiaw
7.
Die Schalker Antwort lässt nicht lange auf sich warten. Skrzybski steckt aus der Spitze im Zentrum links auf Raman durch, der mit Tempo in den Sechzehner einzieht. Trotz freier Schussbahn entscheidet er sich dafür, den Ball querzulegen, da Uth am rechten Pfosten völlig frei steht. Ein Leverkusener Bein verhindert das Zuspiel des Belgiers. Es bleibt beim 0:0.
6.
Die erste Chance geht aufs Konto der Gäste. Sinkgraven steckt auf der linken Seite klasse auf Diaby durch, der mit seinem Tempo an der Auslinie entlang marschiert und von der Grundlinie an den Fünfmeterraum flankt. Schick schraubt sich hoch aber kommt nicht mehr an den Ball. Am zweiten Pfosten rauscht Bailey heran und versucht es direkt, aber der Ball fliegt ins Ausennetz.
5.
In den ersten Minuten geht es hin und her in der Veltins-Arena. Leverkusen versucht, dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken, doch Schalke hält derzeit noch gut dagegen. 
1.
Der Ball rollt.
Schiedsrichter der Partie ist Benjamin Cortus. Sven Waschitzki begleitet ihn vor der Konsole im Kölner Videokeller.
Die erste Elf der Gäste: Lukás Hrádecky - Lars Bender, Jonathan Tah, Aleksandar Dragovic, Daley Sinkgraven - Florian Wirtz, Julian Baumgartlinger, Nadiem Amiri - Leon Bailey, Patrik Schick, Moussa Diaby
Kommen wir vom Personal zur Startelf. Für diese Aufstellung hat sich Manuel Baum zu Beginn entschieden: Michael Langer - Malick Thiaw, Benjamin Stambouli, Ozan Kabak - Steven Skrzybski, Nassim Boujellab, Omar Mascarell, Suat Serdar, Bastian Oczipka - Benito Raman, Mark Uth
Durch den Ausfall von Rönnow und Fährmann rutscht der nominelle dritte Torwart Michael Langer in die Startelf. Damit spielt er nach nach 13 Jahren Abstinenz wieder in der Bundesliga. Auf der Bank nimmt Ersatzkeeper Sören Ahlers Platz.
Bei S04 schmerzt vor allem der Ausfall des Portugiesen Gonçalo Paciência. Mit 14 Abschlüssen ist er der umtriebigste Angreifer der Knappen. Nun muss es also Mark Uth richten. Mit drei direkten Torbeteiligungen ist er der gefährlichste Stürmer seiner Mannschaft - und der einzige, der mehr als einen Treffer erzielte.
Bayer-Keeper Lukás Hrádecky beim Aufwärmen ...
Verletzungspech bei Leverkusen. Am vergangenen Wochenende spielte Bayer 0:0. Bosz nahm in der 73. Minute mit der Einwechselung von Jedvaj für Dragovic lediglich einen Wechsel vor. Jedvaj war dabei einer von nur vier Einsatzfähigen Feldspielern auf der Ersatzbank der Werkself. Mit Arias, Palacios, Paulinho, Demirbay und Aranguiz spicken vor allem Mittelfeldspieler das Lazarett von 04. 
Im direkten Vergleich gewann Schalke 20 Mal gegen Bayer bei 32 Niederlagen und 23 Punkteteilungen. Zuhause wartet der FC seit 2013 auf einen Dreier gegen Leverkusen. 
Bei den Knappen macht die Defensive hingegen große Probleme. Sie kassierten in den ersten neun Spielen 28 Gegentreffer, passenderweise so viele wie Tasmania Berlin in ihrer einzigen Bundesliga-Spielzeit im gleichen Zeitraum. Vor dieser Saison kassierten sieben Teams so viele Gegentore in den ersten neun Spielen – alle sieben stiegen ab. Mit nur sechs erzielten Treffern stellen die Gelsenkirchener zudem mit Bielefeld zusammen die schlechteste Offensive der Liga.
Schalke blieb bisher noch ohne Sieg - Leverkusen ohne Niederlage. Beim 0:0 am vergangenen Spieltag gegen die Hertha gab Bayer erstmals seit dem dritten Spieltag wieder Punkte ab, dazwischen gewann man fünf Spiele in Folge. Vor allem überzeugt dabei die Defensive. Mit nur neun Gegentreffern in den ersten neun Spielen stellt der heutige Gast die drittbeste Abwehr der Liga. 
Noch ohne Dreier und mit einer Tordifferenz von 6:28 steht Schalke wenig überraschend auf dem letzten Tabellenplatz. Bei Leverkusen läuft es deutlich besser. Die Werkself stand vor dem Spieltag mit 19 Zählern auf dem dritten Rang, direkt hinter Leipzig und dem FCB. Durch das Unentschieden im Spitzenspiel kann die Mannschaft von Peter Bosz mit einem Sieg an den Sachsen vorbeiziehen und Bayernverfolger Nummer eins werden.
Ein paar Minuten noch, dann muss sich Bayer mit einem Ball begnügen ...
Setzt sich die Schalker Negativserie fort? Mittlerweile ist S04 seit 25 Spielen in der Bundesliga ohne Sieg, eine längere Serie hatte nur Tasmania Berlin 1965/66 mit damals 31 Spielen. Daran konnte auch der Trainerwechsel nach dem zweiten Spieltag nichts ändern: Manuel Baum konnte keins seiner ersten sieben Spiele gewinnen - das passierte zuletzt Karl-Heinz Marotzke 1967.
Wir begrüßen Sie herzlich zur Bundesliga-Partie zwischen Schalke 04 und Bayer Leverkusen!
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 34 78 55
2 RB Leipzig 34 65 28
3 Dortmund 34 64 29
4 Wolfsburg 34 61 24
5 Frankfurt 34 60 16
6 Bayer 04 34 52 14
7 Union 34 50 7
8 M'gladbach 34 49 8
9 Stuttgart 34 45 1
10 Freiburg 34 45 0
11 Hoffenheim 34 43 -2
12 Mainz 05 34 39 -17
13 Augsburg 34 36 -18
14 Hertha BSC 34 35 -11
15 Bielefeld 34 35 -26
16 Köln 34 33 -26
17 Bremen 34 31 -21
18 Schalke 04 34 16 -61