Arminia Bielefeld
14. Spieltag
02.01.2021
Borussia Mönchengladbach
0:1
90.
Wir verabschieden uns und wünschen Ihnen noch einen schönen Samstag. Ab 18.15 Uhr berichten wir von der Partie Hertha BSC gegen Schalke 04.
90.
Die Borussia mit einem knappen, aber verdienten 1:0-Sieg: In Hälfte eins waren die Gladbacher drückend überlegen, vergaben aber viele Möglichkeiten und hielten Bielefeld so lange im Spiel. Die spielerisch klar unterlegenen Arminen gestalteten das Duell im zweiten Abschnitt zumindest etwas ausgeglichener, fingen sich in der 58. Minute dann aber doch das Gegentor. In der Folge verwerteten die Fohlen ihre Chancen auf das zweite Tor nicht und so wurde es in der Schlussphase noch einmal hektisch. Insgesamt fehlte den Bielefeldern für den Ausgleich aber wieder einmal die offensive Durchschlagskraft. Matchwinner heute ist Gladbachs Angreifer Breel Embolo, der in Hälfte eins noch viele Gelegenheiten liegen ließ, dann aber in der zweiten Halbzeit doch noch das Tor des Tages schoss. Nach vier Spielen ohne Sieg kann die Borussia also mal wieder drei Punkte holen, die Arminia verharrt auf Platz 16.

Nächste Spiele Arminia Bielefeld:
Hertha BSC (H), 1899 Hoffenheim (A), VfB Stuttgart (H)
Nächste Spiele Borussia Mönchengladbach:
FC Bayern München (H), VfB Stuttgart (A), Werder Bremen (H)   
90.
Die entscheidende Szene: Breel Embolo (l) setzt sich gegen Amos Pieper durch und trifft zum 1:0. Foto: Friso Gentsch, dpa
90.
Schluss! Mönchengladbach gewinnt 1:0 in Bielefeld.

Tore: 0:1 Breel Embolo (58.)  
90.
Schipplock verlängert eine Hereingabe von rechts scharf vors Tor, Sommer kommt raus und boxt die Kugel mit den Fäusten weg.
90.
Mit einem hohen Ball in den Sechzehner der Gäste sorgen die Bielefelder noch einmal für Gefahr. Plea ist mit hinten und köpft den Ball im Fünfer aus der Box. 
90.
Es gibt vier Minuten Nachspielzeit.
90.
Zakaria bricht auf links durch, doch sein Pass in den Sechzehner für Wolf ist einen Tick zu lang. Ortega schnappt sich die Kugel.
88.
Beim DSC ersetzt Arne Maier Manuel Prietl.
Manuel Prietl
Arne Maier
87.
Gladbach schafft es momentan den Bielefelder Strafraum zu belagern und den Ball zu halten. So kann die Arminia noch nicht zur Schlussoffensive ansetzen.
85.
... und Hannes Wolf für Patrick Herrmann.
Patrick Herrmann
Hannes Wolf
85.
Doppelwechsel der Borussia: Marco Rose bringt Ramy Bensebaini für Oscar Wendt ...
Oscar Wendt
Ramy Bensebaini
83.
Und da ist die große Chance auf den Ausgleich. Eine Ecke vor rechts wird genau vor die Füße von Yabo geklärt, der den Ball an der Strafraumgrenze Richtung Sommer zimmert. Ginter hält am Fünfer den Kopf rein und lenkt die Kugel so über die Latte. Da wurde es plötzlich richtig eng für Gladbach.
81.
Dennoch steht es weiterhin nur 0:1 und zehn Minuten plus Nachspielzeit sind noch zu gehen.
80.
Jetzt könnten die Arminen mal über die rechte Seite kommen, aber Yabo und Doan laufen sich gegenseitig über den Haufen und der Ball ist weg. Eine Slapstickeinlage!
78.
So dürfte es allen Bundesliga-Teams gehen - dem Aufsteiger aus Bielefeld fehlt die Unterstützung der eigenen Fans aber womöglich besonders.
77.
Wechsel bei den Fohlen: Denis Zakaria darf für Florian Neuhaus ran. 
Florian Neuhaus
Denis Zakaria
74.
Mithilfe des VAR wird das Ganze noch einmal überprüft, doch die Entscheidung bleibt bestehen. Die Szene ist schwer zu bewerten, weil Pieper vor allem den Ball aber auch den Gegner trifft. Somit ist es verständlich, dass die ursprünglich Entscheidung von Schiri Stegemann nicht geändert wird.
73.
Hofmann fängt Ball nach einem schlechten Pass zurück in die Bielefelder Hälfte ab und läuft alleine auf Ortega zu. Pieper verfolgt ihn und kann  am Elfmeterpunkt gerade noch den Ball wegspitzeln. Hofmann geht bei diesem Einsatz zu Boden, eine knifflige Situation - Stegemann zeigt aber nicht auf den Punkt. 
71.
... und Sven Schipplock ersetzt Marcel Hartel.
Marcel Hartel
Sven Schipplock
71.
Doppelwechsel Bielefeld: Anderson Lucoqui kommt für Nathan de Medina ...
Nathan de Medina
Anderson-Lenda Lucoqui
70.
Mal wieder die Arminia, doch der Winkel für Klos ist rechts im Strafraum zu spitz. Außennetz!
68.
Toller Pass von Neuhaus auf den in der Schnittstelle einlaufenden Herrmann, doch der scheitert links im Sechzehner erneut an Ortega.  Da taucht er bereits zum zweiten Mal frei vor dem Bielefelder Keeper auf, verstolpert den Ball beim Abschluss aber auch etwas.
66.
Die Fohlen haben in dieser Saison schon viele Führungen hergegeben. Folgerichtig spielt die Elf von Marco Rose weiter nach vorne, will noch einen Treffer nachlegen.
64.
In der Sturmspitze ersetzt bei den Gästen nun Alassane Plea den Torschützen Breel Embolo. Foto: Friso Gentsch, dpa
Breel Embolo
Alassane Plea
63.
Ritsu Doan versucht es mal aus der zweiten Reihe. Der Distanzschuss aus knapp 22 Metern ist nicht schlecht, geht knapp rechts vorbei.
62.
Nach einem missglückten Rückpass von Hartel verhindert Ortega, dass Gladbach den Eckball schnell ausführen kann, in dem er den Ball verschleppt. Sascha Stegemann zeigt ihm Gelb.
Stefan Ortega Moreno
60.
Schon wieder ist mit Herrmann ein Gladbacher durch, doch dessen Lupfer gegen Ortega misslingt völlig. Da vergibt er leichtfertig eine große Chance.
58.
Die hochverdiente 1:0-Führung für die Borussia - das Tor fällt nach einem Konter. Bielefeld hatte kurz zuvor über rechts angegriffen und war etwas aufgerückt. Nachdem die Fohlen die Flanke klären können, schickt Hofmann Embolo mit einem gekonnten Steilpass auf die Reise. Der Schweizer, der in Hälfte eins noch so viele Möglichkeiten vergeben hatte, macht das diesmal richtig stark. Er lässt Pieper stehen und überwindet den herausstürmenden Ortega mit einem wuchtigen Schuss ins linke Eck. 
58.
Tor für Mönchengladbach! Breel Embolo mit dem 0:1.
Breel Embolo
55.
Bielefeld ist jetzt etwas besser in der Partie, kann das Ganze auch mal in de Hälfte der Gladbacher verlagern. Insgesamt bleiben die Gäste aber überlegen.
52.
Zudem bringt Uwe Neuhaus Reinhold Yabo für Christian Gebauer ins Spiel.
Christian Gebauer
Reinhold Yabo
52.
Fabian Kunze betritt für Sergio Córdova den Platz.
Sergio Córdova
Fabian Kunze
50.
Sergio Córdova hat sich verletzt, er muss gleich ausgewechselt werden. Foto: Friso Gentsch, dpa 
Sergio Córdova
48.
Herrmann chippt die Kugel vom rechten Sechzehnereck auf den zweiten Pfosten, Embolo kommt angeflogen, kann aber Ortega nicht per Kopf überwinden. Da hat der Schweizer dem Ball nicht genügend Druck geben können. 
47.
Auf der Gegenseite ist plötzlich Córdova durch, wird aber nach Sommers Parade wegen Abseits zurückgepfiffen.
47.
Neuhaus fällt im Sechzehner nach einem kleinen Stoß, aber Sascha Stegemann winkt ab. Das reicht ihm nicht für einen Elfer. 
46.
Noch gibt es keine Wechsel.
46.
Rein in den zweiten Abschnitt.
45.
Marco Roses Mannschaft belohnt sich nicht: Mönchengladbach führte die erste Hälfte eigentlich mit großer Überlegenheit (13:2 Torschüsse, 10:0 Ecken, 60 Prozent Ballbesitz), doch die Fohlen nutzten einfach ihre zahlreichen Chancen nicht. Besonders Breel Embolo ließ einiges liegen, beispielsweise traf er in der sechsten Minute den Pfosten. Bielefeld hatte dem gefälligen Kombinationsfußball der Borussia eigentlich nichts entgegenzusetzen, wird aber vom Chancenwucher der Gäste bislang im Spiel gehalten. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff hätte Sergio Córdova die Gladbacher beinahe dafür bestraft, als er Yann Sommers Kasten nur um Zentimeter verfehlte. Vielleicht fallen die Tore ja in der zweiten Halbzeit.
45.
Zur Halbzeit steht es 0:0.
45.
Plötzlich die große Chance für die Bielefelder zur Führung: Embolo verliert im Mittelkreis den Ball und die Borussia läuft in einen Konter. Klos wird mit einem Steilpass auf die rechte Strafraumseite geschickt, mit viel Übersicht passt der Arminen-Kapitän scharf und flach in den Rücken der Abwehr. Córdova ist eingelaufen und verfehlt das Tor aus 15 Metern rechts nur ganz knapp.
45.
Die Gladbacher versuchen sich weiterhin laufend spielerisch in den Strafraum der Gastgeber zu kombinieren, doch die Gäste werden nun in ihrem Passspiel etwas ungenauer und bleiben daher öfter hängen.
43.
Langer Einwurf von rechts in den Sechzehner, der Ball wird unzureichend geklärt und Hartel kann aus dem Rückraum schießen. Doch er trifft die Kugel nicht richtig, Chance vertan.
41.
Die Freistoßflanke kurz darauf fliegt im hohen Bogen auf die linke Strafraumseite, wo Klos geschickt per Kopf scharf vors Tor verlängert. Das ist ein unangenehmer Ball für Sommer, der aber nicht eingreifen muss, weil Freund und Feind im Fünfer am Ball vorbeirauschen.
40.
Florian Neuhaus kommt bei seinem Tackling zu spät gegen Sergio Córdova. Gelb!
Florian Neuhaus
37.
Nach Pass von Neuhaus ist es Hofmann, der rechts im Sechzehner den nächsten Abschluss für die Fohlen hat. Doch der Winkel ist spitz und Ortega pariert sicher.
35.
Lainer flankt von der rechten Außenbahn, Embolo schiebt ein bisschen gegen Pieper und köpft dann aus acht Metern in die Arme von Ortega.
33.
Die Borussia macht aus ihrer großen Überlegenheit einfach zu wenig. Die Abschlüsse der Fohlen bewegen sich schon im zweistelligen Bereich, während es auf Seiten der Bielefelder noch nicht einen einzigen Torschussversuch gab. Die ersten halbe Stunde hat sich eigentlich nur komplett in der Arminia-Hälfte abgespielt.
31.
Nächste große Chance für die Gladbacher: Neuhaus mit einem präzisen langen Ball für Hofmann auf die linke Strafraumseite. Wieder können die Bielefelder Verteidiger nur hinterherschauen, Hofmann legt schön auf Embolo, der aus zwölf Metern direkt abschließt. Doch dem Schweizer gehen bislang die Torjägerqualitäten ab. Drüber!
28.
Gefühlt taucht nun Bielefeld erstmals am Sechzehner der Gastgeber auf. Klos kann sich rechts im Strafraum durchsetzen und auch einen guten Flachpass in die Mitte spielen, doch hier verstolpert Doan.
27.
Starker Steckpass von Stindl auf die rechte Strafraumseite, doch Embolo steht knapp im Abseits. Sein Lupfer über Ortega wäre aber auch links am Pfosten vorbeigetrudelt.
25.
Hofmann schlägt die Kugel gefühlvoll hoch vors Tor, Lainer rauscht heran, köpft das Leder aber links am Kasten vorbei.
24.
Gebauer foult Kramer kurz vor dem rechten Sechzehnereck. Die nächste gute Freistoßposition für die Borussia.
22.
Die nächste Flanke fliegt von rechts in den Sechzehner der Ostwestfalen, Stindl kommt zum Abschluss, wird aber von Pieper in letzter Sekunde geblockt.
21.
Der fällige Freistoß halbrechts 25 Meter vor dem Tor ist eine Sache für Oscar Wendt, der den Ball aber in die Mauer zimmert.
20.
Hofmann sorgt nach Ballgewinn der Gäste im Mittelfeld für einen schnellen Umschaltmoment und schickt Herrmann steil. Nathan de Medina kann den flinken Gladbacher nur per Foul stoppen. Gelb!
Nathan de Medina
17.
5:0 Torschüsse und 5:0 Ecken für die Borussia: Schon erstaunlich, dass bei der Arminia immer noch die Null steht. Eigentlich ist die Partie extrem einseitig, die Gladbacher müssten sich nur mal belohnen.
14.
Das ist mal eine Marke!
13.
Mit Wendt ist links im Sechzehner schon wieder ein Gladbacher frei, er bringt den Ball scharf vors Tor. Medina klärt, allerdings fast in den eigenen Kasten.
12.
Stark wie Embolo den Ball auf die linke Strafraumseite in den Lauf von Herrmann weiterleitet, doch auch Ortega ist aufmerksam. Bielefelds Torwart hat beim Herauslaufen ein gutes Timing und nimmt Herrmann den Ball vom Fuß.
10.
Kurze Behandlungspause für Breel Embolo, aber der Stürmer der Gladbacher kann weiterspielen.
8.
Nach dem nächsten Abstimmungsfehler in der Bielefelder Defensive erreicht der Ball schon wieder Embolo rechts im Sechzehner, doch diesmal bekommt Pieper noch den Fuß dazwischen. Dennoch scheint das Gegentor für die Gastgeber nur eine Frage der Zeit zu sein.
6.
... und es wird richtig gefährlich. Pieper verschätzt sich bei einem hohen Ball, weshalb Hofmann Embolo in den Sechzehner schicken kann. Der Schweizer schließt alleine vor Ortega ab und setzt den Ball an den linken Pfosten. Der Abpraller landet wieder bei ihm, doch beim Nachschuss stolpert er unglücklich und kann die Kugel nicht im Tor unterbringen. Bielefeld hat in dieser Szene doppelt Glück.
5.
Nach der Hereingabe können die Arminen vorerst klären, aber sofort kommt der Ball Richtung Sechzehner der Gastgeber zurück ...
5.
Dauerdruck der Gladbacher in der Anfangsphase, es gibt schon den dritten Eckball für die Gäste.
3.
Arminia kommt zu Beginn überhaupt nicht gegen die Kombinationen der Borussia an und muss den Ball schon aus den Maschen holen, nachdem Stindl für Herrmann auflegt. Doch der steht bei seinem Schuss in den Bielefelder Kasten im Abseits.
2.
Van der Hoorn mit einer unzureichenden Kopfballabwehr in die Füße von Stindl, der aus 25 Metern sofort abzieht. Links vorbei!
1.
Breel Embolo entwischt den Arminen gleich mal auf links, Brunner kann im Sechzehner dann aber gerade noch zur Ecke abwehren. Die bekommen die Gastgeber kurz darauf auch verteidigt.
1.
Anstoß!
Schiedsrichter Sascha Stegemann wird die Partie leiten.
Trainer Uwe Neuhaus setzt auf die gleiche Anfangsformation wie gegen Schalke.
Bielefeld beginnt mit dieser Elf: Stefan Ortega Moreno - Cédric Brunner, Amos Pieper, Mike van der Hoorn, Nathan de Medina - Ritsu Doan, Manuel Prietl, Marcel Hartel, Christian Gebauer - Fabian Klos, Sergio Córdova
Valentino Lazaro hat sich beim Aufwärmen verletzt, Patrick Herrmann ersetzt ihn kurzfristig in der Startelf.
Die Aufstellung der Borussia: Yann Sommer - Stefan Lainer, Matthias Ginter, Nico Elvedi, Oscar Wendt - Florian Neuhaus, Christoph Kramer - Patrick Herrmann, Lars Stindl, Jonas Hofmann - Breel Embolo
Borussia Mönchengladbach gab in der Saison 2020/21 bereits 16 Punkte nach Führungen ab, Höchstwert. 2019/20 hatte Gladbach nur vier Punkte nach Führungen abgegeben, damals Ligabestwert.
Die Hoffnungen liegen offensiv daher auf Lars Stindl, der in der Bundesliga die letzten vier Tore für die Gladbacher erzielte. Zudem setzt Trainer Marco Rose heute auf Breel Embolo als einzige Spitze. Alassane Plea sitzt erst einmal auf der Bank. 
Die Gladbacher brauchen heute unbedingt drei Punkte, als Achter laufen die Fohlen zumindest in der Bundesliga ihren Ansprüchen hinterher. Seit vier Partien konnte die Borussia keinen Sieg mehr in der Bundesliga landen. Bei der 1:2-Niederlage zuletzt gegen Hoffenheim leistete sich Topstürmer Thuram (l) zudem eine Spuckattacke und ist nach einer Roten Karte mindestens fünf Pflichtspiele gesperrt. Foto: Marius Becker, dpa
Der Klassenerhalt der Arminen wird davon abhängen, ob man sich offensiv steigern kann, denn erst neun Tore stehen nach 13 Spieltagen bei Bielefeld zu Buche. 
Durch den 1:0-Sieg auf Schalke ist Arminia Bielefeld zum Ende des letzten Jahres ein Statement im Abstiegskampf gelungen. Als 16. gehen die Ostwestfalen in das Jahr 2021, vier Punkte Vorsprung sind es auf Mainz und den direkten Abstiegsplatz. 
Wir wünschen Ihnen ein frohes neues Jahr und begrüßen Sie zum 14. Spieltag der Bundesliga. Arminia Bielefeld empfängt Borussia Mönchenladbach.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 34 78 55
2 RB Leipzig 34 65 28
3 Dortmund 34 64 29
4 Wolfsburg 34 61 24
5 Frankfurt 34 60 16
6 Bayer 04 34 52 14
7 Union 34 50 7
8 M'gladbach 34 49 8
9 Stuttgart 34 45 1
10 Freiburg 34 45 0
11 Hoffenheim 34 43 -2
12 Mainz 05 34 39 -17
13 Augsburg 34 36 -18
14 Hertha BSC 34 35 -11
15 Bielefeld 34 35 -26
16 Köln 34 33 -26
17 Bremen 34 31 -21
18 Schalke 04 34 16 -61