Borussia Mönchengladbach
18. Spieltag
22.01.2021
Borussia Dortmund
4:2
90.
Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihr Interesse und hoffen, Sie auch morgen um 15.15 Uhr zum Liveticker der Bundesliga begrüßen zu dürfen.
90.
Gladbach gewinnt unterhaltsames Borussen-Duell: Nach einer intensiven und tollen ersten Hälfte haben es beide Mannschaften in der zweiten Halbzeit etwas ruhiger angehen lassen. Wie schon im ersten Durchgang ging Gladbach früh in Führung und legte somit den Grundstein für den Dreier. Gut zehn Minuten vor Schluss machte Embolo dann alles klar und schickte die Fohlen auf die Siegerstraße. Durch den Erfolg rückt Mönchengladbach an dem BVB in der Tabelle vorbei und hat den Anschluss an die Champions-League-Plätze geschafft. Für Schwarz-Gelb geht damit eine schlechte Englische Woche mit nur einem Punkt zu Ende. Foto: Martin Meissner, dpa

Nächste Spiele Borussia Mönchengladbach: 
1. FC Union Berlin (A), 1. FC Köln (H), VfL Wolfsburg (A)
Nächste Spiele Borussia Dortmund: 
FC Augsburg (H), SC Freiburg (A), 1899 Hoffenheim (H)
90.
Das war's! Gladbach schlägt Dortmund mit 4:2.

Tore: 1:0 Nico Elvedi (11.), 1:1 Erling Haaland (22.), 1:2 Erling Haaland (28.), 2:2 Nico Elvedi (32.), 3:2 Ramy Bensebaini (49.), 4:2 Marcus Thuram (78.)  
90.
Durch die drohende Niederlage würde der BVB in der Tabelle hinter die Gladbacher rutschen. Die Fohlenelf führt ein gutes Jahr 2021 fort, indem sie noch ungeschlagen ist.
90.
Vier Minuten werden nachgespielt.
89.
Christoph Kramer dreht etwas zu lange an der Uhr und sieht eine Gelbe Karte.
Christoph Kramer
89.
Die letzten Minuten laufen. Bei bedien Mannschaften scheint bereits das Spiel abgehakt. Dortmund ist zwar noch bemüht, findet aber weiterhin keine Möglichkeit den Anschlusstreffer zu erzielen.
87.
Auch der Gast wechselt nochmal: Steffen Tigges kommt für Mateu Morey.
Mateu Morey
Steffen Tigges
86.
Dem BVB läuft die Zeit davon - weiterhin ist kein Durchkommen gegen eine gute BMG-Abwehr in Sicht. Das Spiel schlendert gerade dem Ende entgegen.
84.
Marco Rose nimmt mit einem weiteren Wechsel etwas Zeit von der Uhr: Patrick Herrmann kommt für Denis Zakaria.
Denis Zakaria
Patrick Herrmann
83.
Die Hausherren bekommen jetzt viel Platz zum kontern und kombinieren sich fast zum 5:2. Der Abschluss von Embolo aus rechter Schussposition wird von Bürki zur Ecke pariert. Diese bringt jedoch keine Gefahr.
81.
Zehn Minuten vor Schluss deutet alles auf einen Sieg für die Gastgeber hin. Anscheinend beendet die Fohlenelf die lange Negativ-Serie gegen den BVB, dem eine völlig misslungene Englische Woche droht.
79.
Terzic bringt frische Offensiv-Power: Youssoufa Moukoko kommt für Jude Bellingham.
Jude Bellingham
Youssoufa Moukoko
78.
Die Entscheidung? Die Ecke wird klasse vors Tor getreten, wo der eingewechselte Thuram hochsteigt und die Kugel im langen Eck unterbringt.
78.
Toooor! Marcus Thuram erzielt das 4:2 für Gladbach.
Marcus Thuram
77.
Das kostet die Fohlenelf voll aus: Wolf wird in der Dortmunder Hälfte gefoult und lässt sich bei der Ausführung des Freistoßes viel Zeit. Der Freistoß bringt im Anschluss eine Eck ein.
75.
Die beste Möglichkeit zum Ausgleich: Über links kombiniert sich der BVB in den Strafraum. Guerreiro schließt aus linker Position schnell ab, scheitert aber an einem gut agierenden Sommer.
71.
Nächster Wechsel bei den Hausherren: Hannes Wolf kommt für Lars Stindl.
Lars Stindl
Hannes Wolf
71.
... und bei Dortmund kommt Giovanni Reyna für Marco Reus.
Marco Reus
Giovanni Reyna
70.
Beide Trainer wechseln: Bei den Gladbachern kommt Breel Embolo für Alassane Plea ...
Alassane Plea
Breel Embolo
70.
Die großen Chancen fehlen in der zweiten Halbzeit noch auf Seiten der Gäste. Gladbach verteidigt weiterhin seine Führung und lässt so gut wie nichts anbrennen. Insgesamt hat der BVB nur zwei Schüsse seit dem Seitenwechsel zu verzeichnen.
67.
Noch knapp über 20 Minuten zu spielen. Insgesamt ist die Partie trotz der hohen Intensität im ersten Durchgang sehr fair. Referee Gräfe leitet das Spiel nach einer klaren Linie und musste noch keine Karte zücken. Foto: Martin Meissner, dpa
65.
Rose wechselt zum ersten Mal: Marcus Thuram kommt nach seiner Sperre für Jonas Hofmann in die Partie.
Jonas Hofmann
Marcus Thuram
64.
Nach einer ganz kurzen Phase der Entlastung steht der Gastgeber wieder tief in der eigenen Hälfte. Das permanente Verteidigen kostet enorm viel Kraft - Rose bereitet an der Seite die ersten Wechsel vor.
62.
Eine Stunde ist absolviert - Gladbach führt knapp mit 3:2 und hat sich für zwei gute Phasen direkt nach dem Anpfiff zur ersten und zweiten Halbzeit belohnt. Dortmund ist trotz des Rückstandes noch voll im Spiel und klopft momentan zum Ausgleich an der Gladbacher Abwehr an.
59.
Die Gäste stehen jetzt mit allen Feldspielern in der Gladbach-Hälfte und verteidigen mutig nach vorne. Die Borussia aus Mönchengladbach kommt dadurch nur selten zum Durchatmen und kann sich nicht aus der Umklammerung befreien.
57.
Dortmund wird wieder aktiver und drängt die Fohlen mit Ballbesitz tief in deren Hälfte. Die Mannschaft von Rose tritt in der Rückwärtsbewegung geschlossen und kompakt auf. Dadurch tut sich der BVB schwer Lücken zu finden und kann den Ball nur durch die eigenen Reihen laufen lassen.
54.
Das muss das 4:2 sein! Gladbach kontert über die linke Seite über Hofmann. Der Deutsche steckt im richtigen Moment auf Plea durch, der alleine vor Bürki steht. Im letzten Moment rutscht Bellingham von hinten heran und beeinflusst den Franzosen im Abschluss entscheidend. Das Leder kullert am BVB-Schlussmann und dem Pfosten vorbei.
53.
Im ersten Durchgang hat der Gegentreffer den BVB wachgerüttelt, auf einen ähnlichen Effekt hofft Terzic jetzt auch. Bislang kommt Schwarz-Gelb aber noch zu keiner Torchance.  
49.
Gladbach kommt stark aus der Pause: Der angeschlagene Bensebaini kommt über die linke Seite in den Sechzehner und schließt aus linker Position ab. Das Leder bahnt sich seinen Weg durch den Verkehr vor dem Kasten und schlägt im langen Eck ein. Auch Gladbach kann eine Partie drehen.
49.
Gladbach führt wieder! Ramy Bensebaini macht das 3:2.
Ramy Bensebaini
46.
Bensebaini kommt mit einem Tape am linken Knie zurück auf den Rasen. Der Ausfallschritt, wegen dem er behandelt wurde, scheint nicht ganz ohne Konsequenzen an ihm vorbeigegangen zu sein.
46.
Weiter geht's!
45.
Leckerbissen im Borussia-Park: Mit dem Pausenpfiff von Schiri Gräfe, ging wohl eine der besten ersten Hälften dieser Saison zu ende. Schon in der ersten Minute sahen wir das erste Tor des Abends, das allerdings dem VAR nicht standhielt. Von diesem Rückschlag ließ sich die Fohlenelf nichts anmerken und erzielte den Führungstreffer. Der BVB fand die passende Antwort und drehte in kurzer Zeit die Partie durch einen Doppelpack von Haaland. Elvedi machte es dem Norweger wenig später nach und erzielte ebenfalls seinen Doppelpack und glich zum Halbzeitstand von 2:2 aus. Wenn das im zweiten Durchgang so weiter geht, hält das Spiel noch viele Highlights bereit.
45.
Halbzeit! Es geht mit 2:2 in die Pause.
45.
Guerreiro übernimmt die Ausführung und scheitert an der Mauer. Der anschließende Konter der Gladbacher bringt keine Gefahr mit sich.
45.
Reus wird nur Zentimeter vor dem Gladbach-Strafraum gefoult. Es gibt eine sehr aussichtsreiche Freistoß-Position für Schwarz-Gelb. 
45.
Eine extrem unterhaltsame Halbzeit wird um vier Minuten verlängert.
44.
Nächste klasse Chance: Diesmal ist es wieder die Borussia aus Gladbach, die nur knapp die Führung verpasst. Neuhaus bekommt aus toller Schussposition sehr viel Platz und zieht aus der Distanz ab. Das Leder rauscht nur knapp am Pfosten vorbei, Bürki wäre wohl geschlagen gewesen.
43.
Kurz vor der Pause wirft der Gast aus Dortmund nochmal alles nach vorne. Die Fohlen konzentrieren sich in dieser Phase auf die Abwehr und versuchen, das Unentschieden mit in die Kabine zu nehmen.
41.
Der Gladbacher ist nach kurzer Pause wieder bei Kräften und kann weiterspielen. Die Unterzahl hat sich während seiner Abwesenheit nicht bemerkbar gemacht.
39.
Ramy Bensebaini bleibt nach einem unglücklichen Ausfallschritt mit schmerzverzehrtem Gesicht liegen. Der Außenverteidiger wird momentan am Rand von den Ärzten behandelt.
Ramy Bensebaini
39.
Glück für Gladbach: Dortmund schaltet wieder schnell um und fährt einen Konter über die linke Seite. Kurz vor dem Strafraum wandert der Ball zu Sancho auf die rechte Seite. Der Engländer zieht in den Sechzehner und verfehlt mit seinem Abschluss nur knapp das lange Eck.
38.
Tatsächlich erlebt das Spiel eine ruhige Phase: Gladbach hat genug vom Tempo-Fußball und versucht, das Spiel mit einer langen Ballstafette zu kontrollieren.
35.
Und weiter geht die wilde Fahrt: Dortmund will den Ausgleich nicht auf sich sitzen lassen und geht wieder in die Offensive. Nach einer Ecke testet Hummels das Können von Sommer, der schnell reagiert und parieren kann.
32.
Elvedi erzielt ebenfalls einen Doppelpack: Stindls Freistoß wird von Bürki unglücklich vor die Füße des Gladbacher Verteidigers wegpariert. Der Torschütze zum 1:0 lässt sich nicht zweimal bitten und schiebt ins leere Tor zum 2:2 ein.
32.
Gladbach schlägt zurück! Nico Elvedi gleicht zum 2:2 aus.
Nico Elvedi
31.
Gladbach muss wieder einen Gang höher einlegen. Nach einem nahezu perfektem Start läuft die Fohlenelf völlig zurecht hinterher. Dortmund macht weiter Druck und geht aufs dritte Tor.
28.
Doppelpack für Haaland: In den letzten Minuten spielt nur noch die Borussia aus Dortmund und belohnt sich jetzt mit der Führung. Haaland dreht sich im Strafraum auf und schließt hart und platziert ins linke untere Eck ab - Sommer bleibt erneut nur das Nachsehen.
28.
Spiel gedreht!Erling Haaland macht sein zweites Tor und besorgt dem BVB das 2:1.
Erling Haaland
26.
Rettungstat von Stindl! Nach einer Ecke scheitert erst Akanji an Sommer. Der Rebound landet bei Can, der das Leder postwendend wieder aufs Tor befördert. Auf der Linie klärt Stindl im Verbund mit dem Pfosten artistisch. 
26.
Dortmund bleibt weiter dran und drängt die Gastgeber in deren Hälfte. Bislang hält Mönchengladbach dem Druck nach dem 1:1 stand und hält das Ergebnis.
22.
Erster Schuss - erstes Tor: Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld macht es der Gast richtig gut. Sancho steckt die Kugel im richtigen Moment auf Haaland durch. Der Norweger schiebt das Leder aus spitzem Winkel abgebrüht am chancenlosen Sommer zum Ausgleich vorbei.
22.
Ausgleich! Erling Haaland schlägt für den BVB zum 1:1 zurück.
Erling Haaland
19.
Bei der gastgebenden Borussia ist ein wenig die Anfangseuphorie verflogen - die Truppe von Trainer Marco Rose hat das Tempo nach dem Treffer logischerweise gedrosselt und managed das Spiel abgeklärt.
17.
Die Fohlenelf verteidigt die Dortmunder Angriffe souverän und sorgt ebenfalls in der gegnerischen Hälfte für Unruhe. Auch die BVB-Hintermannschaft scheint jetzt gefestigt und geht entschlossen dazwischen. 
16.
Der reguläre Treffer scheint, den BVB zumindest mal wachgerüttelt zu haben. Die Gäste spielen jetzt mutig nach vorne und drängen auf den prompten Ausgleich.
11.
Ganz langes Zittern: Elvedi läuft perfekt bei einem Freistoß von der rechten Seite ein und erzielt das verdiente 1:0 mit dem Kopf. Nach dem Treffer dauert es ganze drei Minuten bis aus dem Kölner Keller der Abseits-Verdacht widerlegt wird. 
11.
Jetzt zählt das Tor! Nico Elvedi erzielt das 1:0 für Gladbach.
Nico Elvedi
7.
Wieder wird's eng: Hofmann bekommt aus zentraler Schussposition genügend Platz und kann aus 20 Metern abziehen. Bürki taucht schnell ab, macht sich ganz lang und kann klasse im linken Eck parieren.
5.
Trotzdem lässt sich die Fohlenelf vom frühen emotionalen Chaos nicht beirren. Die Gastgeber treten giftig und zielstrebig auf. Der BVB kommt mit dieser Intensität noch nicht zurecht und versucht, immer wieder die Partie zu beruhigen.
4.
Kein Tor! Gräfe lässt sich lange Zeit und entscheidet dann, den Treffer zurückzupfeifen.
1.
Gräfe und sein gesamtes Team sind früh gefordert: Neuhaus trifft nach 44 Sekunden zum vermeintlichen 1:0 der Gladbacher. Zuvor hat sich allerdings Hofmann unfair den Ball gegen Bellingham geschnappt.
1.
Die Rückrunde ist angepfiffen!
Schiedsrichter der Begegnung ist Manuel Gräfe.
Diese Elf präsentiert Edin Terzic:
Roman Bürki - Mateu Morey, Manuel Akanji, Mats Hummels, Raphael Guerreiro - Jude Bellingham, Emre Can - Jadon Sancho, Marco Reus, Julian Brandt - Erling Haaland 
Das ist die Startformation der Gladbacher:
Yann Sommer - Stefan Lainer, Matthias Ginter, Nico Elvedi, Ramy Bensebaini - Denis Zakaria, Christoph Kramer, Florian Neuhaus, Jonas Hofmann - Lars Stindl, Alassane Plea
Dabei setzt der Gast sicherlich auf die Erfahrungen aus dem Hinspiel: Am ersten Spieltag setzte sich der BVB souverän mit 3:0 durch. Die Treffer erzielten Giovanni Reyna und Erling Haaland (2). Allerdings wurde der Tabellenvierte damals noch von Ex-Coach Lucien Favre trainiert.
Der BVB kämpft heute nicht nur gegen den Rivalen aus Gladbach, sondern auch gegen das Formtief: Nach guten Ergebnissen gegen Wolfsburg und Leipzig ließ Dortmund unerwartet Punkte gegen Kellerkind Mainz liegen. Im zweiten Teil der Englischen Woche setzte es am Dienstag eine 1:2-Niederlage gegen die Werkself aus Leverkusen. Gegen die Fohlenelf soll die denkbar schlechte Woche aus den Köpfen raus und durch einen wichtigen Dreier ersetzt werden.
Die Mannschaft von Trainer Marco Rose, war in der Hinrunde durchaus schwer zu besiegen: Aus den 17 Spieltagen gehen nur drei Pleiten hervor. Das gelang den Fohlen letztmals in der Saison 1994/1995. Allerdings stehen auf dem Punkte-Konto der Gladbacher nur 28 Zähler. Niedriger war die Ausbeute in den Vorjahren nur 2016/2017 mit 17 Punkten.  
Elf dieser 40 Gladbach-Niederlagen stammen allesamt aus den letzten elf Vergleichen. Diese elf Erfolge am Stück bedeuten für die Schwarz-Gelben die zweitlängste Siegesserie gegen einen Verein in der Vereinshistorie. Nur gegen den SC Freiburg gelangen zwölf Dreier in Folge. Für Gladbach ist es dagegen der längste Negativ-Lauf gegen einen Kontrahenten in der Bundesliga.
Das Borussia-Duell hat in der Bundesliga viel Prestige: Die beiden Klubs treffen heute zum 98. Mal im deutschen Oberhaus aufeinander. Von den ersten 97 Partien ging der Gastgeber 40-mal leer aus - nur gegen den FC Bayern München gingen mehr Spiele in der Bundesliga verloren (50).
Obwohl die beiden Mannschaften nur ein Punkt trennt, ist der Unterschied in der Tabelle groß. Die Fohlen stehen mit 28 Punkten auf Rang sieben und der BVB mit 29 Zählern auf Platz vier. Mit einem Dreier können beide Vereine den Anschluss an die Bayern-Verfolger Leipzig und Leverkusen schaffen.
Herzlich willkommen zum Rückrunden-Auftakt zwischen Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 32 74 52
2 RB Leipzig 32 64 29
3 Wolfsburg 32 60 25
4 Dortmund 32 58 25
5 Frankfurt 32 57 15
6 Bayer 04 32 51 16
7 M'gladbach 32 46 7
8 Union 32 46 6
9 Freiburg 32 44 2
10 Stuttgart 32 42 2
11 Hoffenheim 32 39 -3
12 Mainz 05 32 36 -16
13 Hertha BSC 32 34 -10
14 Augsburg 32 33 -17
15 Bremen 32 31 -17
16 Bielefeld 32 31 -28
17 Köln 32 29 -27
18 Schalke 04 32 13 -61