Arminia Bielefeld
22. Spieltag
19.02.2021
VfL Wolfsburg
0:3
90.
Wir verabschieden uns und wünschen noch einen schönen Abend. Morgen berichten wir mit den Samstagsspielen wieder ab 15.15 Uhr von der Bundesliga. 
90.
Klarer Sieg für Wolfsburg bei der Arminia: Bereits die erste Hälfte wurde klar vom VfL beherrscht, mit einer 1:0-Führung ging es in die Pause. Direkt nach Wiederanpfiff erzielte Steffen nach Ortegas Fehler sein zweites Tor, was einer Vorentscheidung gleichkam. Wolfsburg spielte seine Dominanz weiter aus und erhöhte durch Arnolds sehenswerten Distanzschuss auf 3:0. Besonders mit ihrem dynamischen Umschaltspiel zogen die Niedersachsen den Bielefeldern heute den Zahn. Die Arminia kam selten mal zu einer Aktion in der Offensive, denn die Verteidigung der Wölfe war einfach zu gut organisiert. Mit diesem dominanten Auftritt unterstreicht die Mannschaft von Oliver Glasner ihre Champions-League-Ambitionen. Foto: Friso Gentsch, dpa 

Nächste Spiele Arminia Bielefeld:
Borussia Dortmund (A), 1. FC Union Berlin (H), Bayer 04 Leverkusen (A)
Nächste Spiele VfL Wolfsburg:
Hertha BSC (H), 1899 Hoffenheim (A), FC Schalke 04 (H)   
90.
Schluss! Wolfsburg gewinnt 3:0 in Bielefeld.

Tore: 0:1 Renato Steffen (29.), 0:2 Renato Steffen (47.), 0:3 Maximilian Arnold (54.)  
89.
Fabian Klos verlässt für Sven Schipplock den Rasen.
Fabian Klos
Sven Schipplock
87.
Auch in den Schlussminuten verteidigt Wolfsburg das konzentriert.
85.
Der eingewechselte Córdova bringt Schwung in die DSC-Offensive. Er passt den Ball in die Spitze zu Okugawa, der rechts im Strafraum an Casteels scheitert.
83.
Marin Pongracic ersetzt Maxence Lacroix.
Maxence Lacroix
Marin Pongracic
83.
Wolfsburg tauscht zweimal: Bartosz Bialek kommt für Wout Weghorst.
Wout Weghorst
Bartosz Bialek
80.
Josuha Guilavogui räumt Christian Gebauer ab: Gelb.
Josuha Guilavogui
79.
Mbabu legt den Ball rechts in den Sechzehner für Baku, dessen Schuss aber von Nilsson geblockt wird.
77.
Endlich mal eine Torgelegenheit für die Arminia: Nach einem Eckball von rechts kommt Klos am zweiten Pfosten zu einem Kopfball. Knapp drüber!
75.
Jacob Laursen muss verletzt runter, Nathan de Medina betritt für ihn das Feld.
Jacob Laursen
Nathan de Medina
75.
... und Maximilian Philipp ersetzt Maximilian Arnold.
Maximilian Arnold
Maximilian Philipp
74.
... Josuha Guilavogui für Xaver Schlager ...
Xaver Schlager
Josuha Guilavogui
74.
Auch Wolfsburg wechselt dreifach: Josip Brekalo kommt für Renato Steffen ...
Renato Steffen
Josip Brekalo
73.
Mbabu zieht 30 Meter vor dem Tor von rechts nach innen und spielt einen optimalen Steckpass in den Strafraum zu Weghorst. Doch der VfL-Angreifer hat Probleme bei der Ballannahme und vertändelt diese gute Chance.
71.
Wolfsburg schaltet in den Verwaltungsmodus, steht aber hinten weiter sicher. Die Partie plätschert etwas vor sich hin. 
68.
Okugawa bleibt nach Ballverlust am Sechzehner dran und erkämpft sich die Kugel zurück. Er bedient Brunner rechts im Strafraum, doch dessen Querpass bleibt an einem Wolfsburger hängen. 
66.
Im vierten Spiel in Folge kassiert Bielefeld mindestens drei Gegentore. Im Abstiegskampf wird man sich defensiv in den nächsten Wochen wieder steigern müssen. 
63.
Klos reklamiert ein Handspiel von Lacroix im Sechzehner, aber Schiri Brych sieht das anders. Auch der VAR greift nicht ein, weil die Aktion wohl kurz vor dem Sechzehner stattfindet. 
60.
... und Masaya Okugawa für Ritsu Doan.
Ritsu Doan
Masaya Okugawa
60.
... Sergio Córdova für Michel Vlap ...
Michel Vlap
Sergio Córdova
60.
Dreifacher Wechsel bei der Arminia: Uwe Neuhaus bringt Christian Gebauer für Andreas Voglsammer ...
Andreas Voglsammer
Christian Gebauer
58.
Das Bild des Abends: Wolfsburg jubelt, von der Arminia ist wenig zu sehen - zumindest in der zweiten Halbzeit. Foto: Friso Gentsch, dpa
56.
Dieses sehenswerte dritte Tor wurde wieder einmal durch das gute Wolfsburger Umschaltspiel eingeleitet. Bielefeld fehlen dagegen die Mittel. 
54.
Bei einem Konter der Wolfsburger hat Otávio halblinks Platz und viele Anspielstationen am Sechzehner, er spielt aber zunächst einen Fehlpass. Arnold bleibt dran, erkämpft den Ball zurück. Weghorst legt dann am Sechzehner für ihn zurück und aus 20 Metern zimmert Arnold die Kugel ins linke Toreck. Ortega ist noch dran, kann gegen diesen wuchtigen Abschluss aber nichts ausrichten. 3:0 für den VfL!
54.
Tor! 3:0 für Wolfsburg durch Maximilian Arnold.
Maximilian Arnold
52.
Das 2:0 fühlt sich bereits wie eine Vorentscheidung an, die Wolfsburger gewinnen weiter die Zweikämpfe und wirken sehr selbstsicher im Passpiel.
49.
Brooks nach einem Arnold-Eckball von rechts fast mit dem dritten Tor - er köpft am ersten Pfosten nur knapp vorbei.
47.
Da sieht Ortega schlecht aus: Nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld ist Weghorst links im Sechzehner ungedeckt. Den Volleyschuss des Niederländers muss Ortega eigentlich fangen, lässt aber nach vorne klatschen und Steffen staubt ab. 2:0 für den VfL!
47.
Tor für Wolfsburg! Renato Steffen trifft zum 0:2.
Renato Steffen
46.
Personelle Veränderungen gibt es noch nicht.
46.
Rein in die zweite Hälfte.
45.
Die Wölfe liegen nach 45 Minuten verdient vorne. Wie gewohnt überzeugten die Wolfsburger durch eine felsenfeste Defensive und eine gut organisierte Grundordnung, Kontersituationen wie gegen die Bayern konnte sich Bielefeld heute noch gar nicht erarbeiten. Stattdessen beschäftigte der VfL laufend die Defensive der Ostwestfalen und brachte dann in der 29. Minute eine Kombination über die rechte Seite durch, die Steffen zum 1:0 für die Gäste vollendete (im Bild). Bisher läuft alles nach Plan für die Niedersachsen. Kann die Arminia im zweiten Abschnitt eine Schippe drauflegen? Foto: Friso Gentsch, dpa
45.
Zur Halbzeit steht es 1:0 für Wolfsburg.
45.
Wuchtiger Schuss von Baku aus 25 Metern in halblinker Position - Ortega fliegt und hält sicher.
43.
Viele klare Torchancen spielt sich Wolfsburg gar nicht heraus, aber auch nach der Führung wird die Bielefelder Defensive konstant beschäftigt. An Offensivaktionen ist für die Gastgeber momentan nicht zu denken.
40.
Der nächste Eckstoß für die Niedersachsen, am zweiten Pfosten deckt aber Nilsson Weghorst gut ab und blockt seinen Schuss.
37.
John Brooks steigt Kunze böse auf den Fuß und sieht Gelb. Das ist die fünfte Verwarnung für ihn, nächste Woche muss er pausieren. 
John Brooks
35.
Die Torchance der Ostwestfalen durch Vlap war insgesamt die Ausnahme von der Regel, denn grundsätzlich hat Wolfsburg diese Partie klar im Griff. Im letzten Drittel ist so gut wie nichts zu holen für die Arminen-Offensive. Wolfsburg überzeugt durch Zweikampfstärke und  dynamisches Umschaltspiel. Wenn die Bielefelder kontern, ist die Rückwärtsbewegung des VfL vorbildlich. 
31.
Plötzlich die große Ausgleichchance für den DSC: Brooks verliert ein Kopfballduell gegen Kunze und schon ist Vlap in der Strafraummitte völlig blank. Er trifft den Ball beim Abschluss aber nicht optimal, rechts vorbei!
29.
Schöne Kombination des VfL, die Steffen vollendet. Über Weghorst und Baku bekommt Gerhardt den Ball auf der rechten Seite. Auf der Außenbahn hat er keinen Gegenspieler und gibt dann von der Strafraumkante in die Mitte zum mitgelaufenen Steffen, der aus fünf Metern Ortega überwindet. 0:1!
29.
Tor für Wolfsburg! Renato Steffen mit dem 0:1.
Renato Steffen
26.
Arnold fasst sich nach Anspiel von Baku ein Herz aus 20 Metern, aber Ortega ist im linken Toreck auf dem Posten. 
23.
Viele längere Ballbesitzphasen haben die Bielefelder nicht, dennoch schaffen sie es, Wolfsburg in viel Mittelfeldgeplänkel zu verwickeln. 
21.
Nach einer ansehnlichen Kombination hat Mbabu viel Platz auf dem rechten Flügel, doch seine Hereingabe landet in den Armen von Ortega.
18.
Paulo Otávio mit einem Hammer aus über 30 Metern, der aber deutlich rechts vorbeigeht. 
16.
Die erste echte Torchance dieser Partie haben die Wolfsburger: Kevin Mbabu köpft nach einer Ecke von rechts nur knapp rechts am Tor vorbei.
14.
0:0 nach 15 Minuten ...
14.
Da hat jemand zumindest Humor: Nach einer abgewehrten Ecke gewinnt Vlap den zweiten Ball und marschiert gegen aufgerückte Wolfsburger Richtung Casteels. Kurz hinter der Mittellinie realisiert er, dass der Wolfsburger Torwart weit vor seinem Kasten steht, doch sein Abschluss verkümmert kläglich. Sein Schüsschen bringt den Niederländer selbst zum Lachen. 
12.
Klos gewinnt das Kunstleder an der Mittellinie und hat plötzlich viel Rasen ohne Gegenspieler vor sich. Doch Arnold arbeitet für den VfL gut mit zurück und jagt dem Arminia-Stürmer den Ball ab. 
10.
Die Partie findet bislang fast nur in der Bielefelder Hälfte statt, im letzten Drittel gibt es für die Wölfe aber noch kein Durchkommen.
8.
Baku lupft den Ball am Sechzehner auf die linke Strafraumseite, wo Brooks völlig frei ist. Doch die Flanke des Verteidigers ist schwach und kann problemlos von den Gastgebern geklärt werden. 
5.
Lacroix trifft im Luftkampf Klos mit dem Ellenbogen, es gibt Freistoß für die Arminia auf dem linken Flügel. Aber Torgefahr bringt dieser nicht. 
3.
Bielefeld steht zu Beginn extrem tief, Wolfsburg muss sich erst einmal auf den defensiven Gegner einstellen. Die Bälle in die Spitze kommen noch überhaupt nicht an.
1.
Anpfiff!
Vor der Partie setzen die Spieler zusammen mit den DFB-Unparteiischen ein Zeichen gegen Rassismus in Gedenken an die Opfer von Hanau.
Schiedsrichter dieser Begegnung ist Felix Brych. Die Mannschaften stehen nun bereit.
Ritsu Doan laborierte in den letzten Tagen an einer Innenbandverletzung, ist nun aber rechtzeitig fit geworden und steht in der DSC-Startelf.
Die Aufstellung der Arminia: Stefan Ortega Moreno - Cédric Brunner, Amos Pieper, Joakim Nilsson, Jacob Laursen - Fabian Kunze, Manuel Prietl - Ritsu Doan, Michel Vlap, Andreas Voglsammer - Fabian Klos
Oliver Glasner bleibt bei der selben Anfangsformation wie in den vergangenen Wochen. Seit sechs Pflichtspielen gab es in dieser Hinsicht keine Veränderungen.
Wolfsburg beginnt mit dieser Elf: Koen Casteels - Kevin Mbabu, Maxence Lacroix, John Brooks, Paulo Otávio - Maximilian Arnold, Xaver Schlager - Ridle Baku, Yannick Gerhardt, Renato Steffen - Wout Weghorst
Der VfL Wolfsburg spielte in den letzten sechs Pflichtspielen immer zu null und baute damit seinen Vereinsrekord im Profifußball aus. Das letzte Gegentor gab es vor über einem Monat bzw. vor über 9 ½ Stunden (576 Minuten) durch Leipzigs Willi Orban am 16. Januar.
Durch das 0:0 gegen Gladbach hielt die lange Serie ohne Niederlage für die Wolfsburger an, allerdings wären durchaus auch drei Zähler in diesem Spiel für den VfL drin gewesen. Es mangelte an der Chancenverwertung. Während die Defensive der Wölfe auf absolutem Topniveau agiert, haperte es zuletzt etwas im Angriff. Von den besten sechs Mannschaften in der Tabelle hat Wolfsburg mit Abstand die wenigsten Tore geschossen - soll es in die Champions League gehen, muss hier eine Verbesserung her. Den dritten Platz haben die Niedersachsen mittlerweile an Frankfurt verloren, Oliver Glasners Team ist aber punktgleich mit den Hessen.  
Neuzugang Michel Vlap (wieder in der Startelf) scheint den Ostwestfalen neue Qualität in der Offensive zu bringen. Mit einem Punktgewinn heute könnten die Arminen erst einmal an Hertha BSC vorbeiziehen und Rang 15 einnehmen. 
Nach der tollen Leistung und dem Punktgewinn am Montag in München ist Bielefeld am heutigen Freitag schon wieder an der Reihe. Es wartet mit Wolfsburg das nächste Spitzenteam auf die Arminia, die Mannschaft von Uwe Neuhaus zeigte aber gegen die Bayern, dass unter den richtigen Umständen auch gegen solche Gegner etwas zu holen ist.
Wir begrüßen Sie herzlich zum 22. Spieltag der Bundesliga. Am Freitagabend trifft Arminia Bielefeld auf den VfL Wolfsburg. Noch 15 Minuten bis zum Anpfiff ...
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 32 74 52
2 RB Leipzig 32 64 29
3 Wolfsburg 32 60 25
4 Dortmund 32 58 25
5 Frankfurt 32 57 15
6 Bayer 04 32 51 16
7 M'gladbach 32 46 7
8 Union 32 46 6
9 Freiburg 32 44 2
10 Stuttgart 32 42 2
11 Hoffenheim 32 39 -3
12 Mainz 05 32 36 -16
13 Hertha BSC 32 34 -10
14 Augsburg 32 33 -17
15 Bremen 32 31 -17
16 Bielefeld 32 31 -28
17 Köln 32 29 -27
18 Schalke 04 32 13 -61