VfB Stuttgart
23. Spieltag
27.02.2021
FC Schalke 04
5:1
90.
Das war's von uns. Viel Spaß mit dem Abendspiel zwischen RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach. Auf Wiedersehen.
90.
Der VfB Stuttgart demontiert Schalke: Am Ende war es ein deutliches Ergebnis. Dabei hätten die abstiegsbedrohten Schalker die Partie sogar drehen können. Die Gäste verschossen aber in einem Schlüsselmoment einen Elfmeter durch Nabil Bentaleb (Foto) in der 72. Spielminute. Bis dahin konnten die Königsblauen die Partie ausgeglichen gestalten, waren jedoch in der ersten Hälfte bei Standardsituationen extrem anfällig. Die Elf von Christian Gross bäumte sich gegen die drohende Niederlage auf, fiel aber in der Schlussphase vollkommen in sich zusammen und kassierte noch zwei Treffer zum 5:1-Endstand für den VfB Stuttgart.
Mit diesem Ergebnis erklimmen die Schwaben die erste Hälfte der Tabelle. Die Schalker bleiben mit nur neun Punkten weiterhin Tabellenletzter und müssen hoffen, dass auch der 1. FSV Mainz 05 seine Partie gegen den FC Augsburg verliert, damit der Abstand nicht noch größer wird. Foto: Sebastian Gollnow, dpa

Nächste Spiele FC Schalke 04:
1. FSV Mainz 05 (H), VfL Wolfsburg (A), Borussia Mönchengladbach (H).
Nächste Spiele VfB Stuttgart:
Eintracht Frankfurt (A), 1899 Hoffenheim (H), FC Bayern München (A).
90.
Abpfiff! Der VfB Stuttgart besiegt den FC Schalke 04 mit 5:1.

Tore: 1:0 Wataru Endo (10.), 2:0 Wataru Endo (26.), 3:0 Sasa Kalajdzic (34.), 3:1 Sead Kolasinac (40.), 4:1 Philipp Klement (88.), 5:1 Daniel Didavi (90.+2)
90.
Jetzt bricht Schalke total ein! Nach einem Querpass nimmt der eingewechselte Daniel Didavi aus der Entfernung Maß und platziert die Kugel unter den Querbalken. Michael Langer kann nichts machen - 5:1.
90.
5:1! Daniel Didavi platziert die Kugel unter die Latte.
Daniel Didavi
88.
Nabil Bentaleb sieht Gelb.
Nabil Bentaleb
88.
Wataru Endo bedient an der Strafraumgrenze den eingewechselten Philipp Klement, der sich um Timo Becker dreht und mit links aus 16 m abzieht. Die Kugel schlägt in die linke Ecke ein. Torwart Michael Langer kann den Gegentreffer zum 4:1 nicht verhindern.
88.
Das 4:1! Philipp Klement sorgt wohl für die Entscheidung.
Philipp Klement
86.
... und Torschütze zum 3:0 Sasa Kalajdzic Hamadi macht für Al Ghaddioui Platz.
Sasa Kalajdzic
Hamadi Al Ghaddioui
86.
Tausch beim VfB Stuttgart: Tanguy Coulibaly kommt für Silas Wamangituka...
Silas Wamangituka
Tanguy Coulibaly
84.
Die Gäste wechseln: Bastian Oczipka kommt für Benjamin Stambouli in die Begegnung.

Benjamin Stambouli
Bastian Oczipka
82.
Alessandro Schöpf probiert es mit einem Gewaltschuss aus der Distanz! Gregor Kobel lenkt die Kugel mit den Fingerspitzen zur Ecke.
79.
Den Gelsenkirchnern läuft die Zeit davon. Schalke drückt, schafft es aber nicht sich in Schussposition zu bringen.
77.
Malick Thiaw wird für ein Foul verwarnt. Eine harte Entscheidung.
Malick Thiaw
76.
Wechsel bei den Schwaben: Marc Oliver Kempf verlässt das Feld. Pascal Stenzel macht Spielminuten.
Marc Oliver Kempf
Pascal Stenzel
75.
Können die Königsblauen diesen Rückschlag wegstecken? Der Anschlusstreffer wäre genau in der richtigen Zeit gefallen. Nun haben die Schalker noch eine Viertelstunde, um etwas Zählbares mitzunehmen.
73.
Wechsel bei den Gästen! Matthew Hoppe geht und es kommt Benito Raman.
Matthew Hoppe
Benito Raman
73.
Gehalten! Nabil Bentaleb versucht die Kugel mit rechts in die rechte Seite zu schieben - Torwart Gregor Kobel erahnt die Ecke und pariert.
Nabil Bentaleb
71.
Elfmeter für Schalke! Amine Harit wird im Sechzehner von Endo zu Fall gebracht und der Unparteiische zeigt auf den Punkt.
70.
Der FC Schalke 04 setzt sich in der gegnerischen Hälfte fest und versucht die Hausherren unter Druck zu setzen.
67.
Wieder Gefahr! Suat Serdar bricht auf der rechten Seite gegen Mangala durch und zieht aus spitzem Winkel ab. Keeper Gregor Kobel pariert souverän.
67.
...Sead Kolasinac zieht ab, aber die Kugel wird von der Mauer geblockt.
66.
Wataru Endo geht unsanft gegen Benjamin Stambouli in der eigenen Hälfte vor. Dafür sieht er zurecht den Gelben Karton. Freistoß für Schalke...
Wataru Endo
63.
...und Philipp Klement kommt für Gonzalo Castro.

Gonzalo Castro
Philipp Klement
63.
Doppelter Tausch beim VfB Stuttgart: Daniel Didavi kommt für Philipp Förster...
Philipp Förster
Daniel Didavi
61.
Eine Stunde ist gespielt und beide Mannschaften liefern sich eine ausgeglichene zweite Hälfte. Holen die Stuttgarter den neunten Saisonsieg oder können die Schalker hier noch einen Punkt mitnehmen?
59.
Gonzalo Castro wird für ein Foul verwarnt.
Gonzalo Castro
57.
... und Alessandro Schöpf kommt für William in die Partie.
William de Asevedo Furtado
Alessandro Schöpf
57.
Doppelwechsel bei den Gästen: Omar Mascarell weicht für Nabil Bentaleb...
Omar Mascarell
Nabil Bentaleb
55.
Seine Flanken sind brandgefährlich! Borna Sosa bringt von links eine scharfe Flanke ins Zentrum. Sasa Kalajdzic setzt zum Kopfball an, kann die Kugel aber nur mit der Schläfe streifen.
54.
Ausgeglichene Anfangsphase in der zweiten Hälfte. Beide Teams lassen es etwas ruhiger angehen. Die Stuttgarter können sich das mit einer 3:1-Führung leisten. Foto: Sebastian Gollnow, dpa
52.
Orel Mangala kommt nach einer kurzen Eckball-Ausführung von links aus dem Rückraum zum Abschluss. Keeper Michael Langer zeichnet sich aus.
47.
William zieht von der rechten Strafraumkante ab. Amine Harit blockt aus Versehen den strammen Rechtsschuss.
46.
Keine personellen Änderung in der Pause.
46.
Der Ball rollt!
45.
Beide Teams sind wieder vollzählig auf dem Rasen. Gleich geht es weiter.
45.
Düstere erste Halbzeit für Schalke mit kleinem Hoffnungsschimmer: Nach nur zehn Spielminuten führte der VfB Stuttgart durch Wataru Endo bereits mit 1:0. Der Japaner erhöhte wenig später wieder nach einem Eckstoß zum 2:0. Die Schalker agierten in der Defensive anfällig und offenbarten nach Standardsituationen Probleme in der Zuordnung. Dies nutze auch Sasa Kalajdzic der in der 34. Spielminute auf 3:0 für die Schwaben erhöhte. In der Schlussphase erzielten die Königsblauen aber durch Sead Kolasinac den Anschlusstreffer und agierten plötzlich hellwach. Ob die Gäste diesen Schwung in den zweiten Durchgang tragen können?
45.
Alle drei Stuttgarter Tore fielen nach Eckbällen. Hier erzielt Wataru Endo (l) das 2:0. Foto: Sebastian Gollnow, dpa
45.
Halbzeit in der Mercedes-Benz Arena! Der VfB Stuttgart führt gegen den FC Schalke 04 mit 3:1.
45.
William nimmt mit rechts aus 25 m Maß! Das war aber zu optimistisch. Das Leder fliegt knapp rechts vorbei.
44.
Zum ersten Mal in diesem Spiel können die Gäste für einen längeren Zeitraum den Ballbesitz behaupten.
42.
Die Schlussphase der ersten Hälfte läuft und das Anschlusstor kam genau zur richtigen Zeit. Können die Königsblauen wieder Hoffnung schöpfen?
40.
Ein Hauch von Leben! Benjamin Stambouli setzt nach einem Vorstoß auf der rechten Seite nach und spielt die Kugel quer für Sead Kolasinac. Dieser nimmt die Kugel mit der rechten Innenseite direkt und versenkt das Ding unten rechts zum 3:1-Anschlusstreffer.
40.
Anschlusstreffer! Sead Kolasinac macht das 3:1.
Sead Kolasinac
36.
Die Schalker geraten jetzt unter Dauerdruck, es läuft nichts mehr bei den Gästen zusammen. Die Stuttgarter merken, dass sie hier mehr für das Torverhältnis tun können.
34.
Der dritte Treffer als Folge einer Ecke! Nach der Hereingabe von rechts landet der Ball auf der linken Strafraumkante bei Borna Sosa, der nicht lange fackelt und das Runde erneut in die Mitte flankt. Sasa Kalajdzic springt höher als sein Bewacher und platziert die Kugel per Kopfball in die linke Ecke - 3:0.
34.
3:0! Sasa Kalajdzic erhöht.
Sasa Kalajdzic
33.
Was für eine Szene! Marc Oliver Kempf holt aus der Entfernung seinen linken Hammer heraus. Die Pille senkt sich gefährlich in die rechte Ecke. Keeper Michael Langer macht sich lang und kann die Kugel mit den Fingernägeln noch zur Ecke lenken. Eine gute Aktion von beiden Spielern.
32.
Konterchance für die Schwaben! Philipp Förster marschiert durch das Zentrum und spielt einen Pass in den freien Raum für Gonzalo Castro. Das Abspiel kommt aber einen Tick zu spät, Castro tappt in die Abseitsfalle.
29.
Timo Becker wird für ein Foul an Silas Wamangituka verwarnt.
Timo Becker
26.
Abseits? Schiedsrichter Guido Winkmann bespricht sich mit seinen Video-Kollegen. Endo könnte bei der Verlängerung im Abseits gestanden haben. Der Unparteiische gibt aber den Treffer.
26.
Wieder eine Stadardsituation! Gonzalo Castro trifft von links eine Ecke auf den kurzen Pfosten, wo  Waldemar Anton die Kugel verlängert und dabei die gesamte Schalker Abwehr aushebelt. Am langen Pfosten steht Wataru Endo goldrichtig und schiebt unbedrängt zum 2:0 ein.
26.
Das 2:0! Wataru Endo schießt seinen zweiten Treffer!
Wataru Endo
24.
Der VfB Stuttgart versucht die Schalker permanent unter Druck zu setzen. Sead Kolasinac scheint auf seiner Position gegen total Silas Wamangituka überfordert. Der Stuttgarter darf flanken, aber fliegt an Freund und Feind vorbei.
21.
Und wieder die 14! Silas Wamangituka überrennt auf der rechten Seite Benjamin Stambouli und bringt eine sehr scharfe Hereingabe in die Mitte. Stürmer Sasa Kalajdzic kann nur noch die Brust hinhalten und versuchen die Kugel aus nächster Nähe in Richtung Tor abprallen zu lassen - drüber.
18.
Silas Wamangituka stürmt von rechts in den Strafraum und kommt gegen Malick Thiaw zu Fall. Die Schwaben reklamieren einen Elfer, aber der Unparteiische lässt weiterspielen. Eine knifflige, aber wohl korrekte Entscheidung.
16.
Eine Viertelstunde ist gespielt und in einer bisher ausgeglichenen Partie führen die Hausherren nach einer Standardsituation. Aber auch die Königsblauen hatten eine dicke Chance, die Amine Harit kläglich vergab.
14.
Borna Sosa bringt wieder eine Flanke, diesmal von links. Im Strafraum legt Philipp Förster eher unfreiwillig für Silas Wamangituka ab. Dessen Rechtsschuss geht aber weit über den Kasten.
10.
Führung nach einer Ecke! Borna Sosa schlägt von rechts eine lange Hereingabe auf den zweiten Pfosten, wo Wataru Endo von den Schalkern völlig unbemerkt zum Abschluss kommt und aus nächster Nähe nur noch den rechten Schlappen hinhalten muss - 1:0.
10.
Tooor! Wataru Endo schiebt für den VfB Stuttgart ein - 1:0.
Wataru Endo
5.
Großchance für Schalke! Nach einer Flanke von Becker über die rechte Seite, kontrolliert Amine Harit die Kugel am langen Pfosten und zieht aus nächster Nähe ab. Keeper Gregor Kobel kann parieren - Matthew Hoppe stand besser postiert und forderte das Leder.
3.
Der VfB Stuttgart versucht von der ersten Sekunde an die Gäste unter Druck zu setzen. Eine Flanke von Sasa Kalajdzic wird im Strafraum abgewehrt.
1.
Das Spiel ist freigegeben!
Die Mannschaften laufen ein! Leiten wird die Partie Guido Winkmann.
Die Formation der Stuttgarter: Gregor Kobel - Konstantinos Mavropanos, Waldemar Anton, Marc Oliver Kempf - Silas Wamangituka, Wataru Endo, Orel Mangala, Borna Sosa - Philipp Förster, Gonzalo Castro - Sasa Kalajdzic.
So sieht das Gesamtbild in der Aufstellung der Königsblauen aus: Michael Langer - Timo Becker, Shkodran Mustafi, Malick Thiaw, Sead Kolasinac - Benjamin Stambouli, Omar Mascarell - William, Suat Serdar, Amine Harit - Matthew Hoppe.
Drei Änderungen bei den Gästen: Michael Langer ersetzt Fährmann zwischen den Pfosten. Shkodran Mustafi und Omar Mascarell ersetzen Bastian Oczipka und Nassim Boujellab.
Wie kann man die Hoffnung auf ein Wunder am Leben erhalten? "Konzentriert und kompakt spielen. Vorne angreifen. Ich glaube, wir brauchen heute zwei Tore", unterstreicht Schalke-Trainer Christian Gross kurz vor der Partie. Vor dem Spiel hatte es Gerüchte über eine Spieler-Revolte gegeben. Einige Führungsspieler sollen die Ablösung von Gross verlangt haben. Dies wurde von Schalker Seite dementiert.
Wie gravierend die Situation der Gäste ist, veranschaulicht folgender Vergleich: So wenig Zähler wie die Schalker hatte der Wuppertaler SV in der Saison 1974/75 nach 22 Spieltagen. Schlechter als Schalke war bisher nur Tasmania Berlin in der Spielzeit 1965/66.
Wenn man glaubt, dass man nicht tiefer fallen kann - man kann. Der Tabellenletzte kassierte am letzten Spieltag eine 04-Klatsche gegen den Revier-Rivalen Borussia Dortmund. Mit nur neun Punkten sind die Schalker mit großem Abstand Tabellenletzter. In dieser Saison läuft für die Königsblauen alles schief.
Hamadi Al Ghaddioui steht zum ersten Mal seit Oktober wieder im VfB-Kader. Der Stürmer fiel monatelang wegen einer Schambeinentzündung aus.
Zuletzt holte die Mannschaft mit dem roten Brustring einen 1:0-Erfolg beim 1. FC Köln. Daher sieht Pellegrino Matarazzo auch keinen Grund seine Siegerelf personell zu modifizieren.
Vielleicht hat der Trainer auf die jüngste Bilanz zwischen dem VfB Stuttgart und dem FC Schalke 04 geschaut. Die Stuttgarter sind seit neun Pflichtspielen gegen die Königsblauen sieglos. Im Hinspiel trennten sich beide Teams mit einem 1:1-Remis.
Gegen den Tabellenletzten die drei Punkte bereits im Sack? Davon möchte VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo nichts wissen: "In der Bundesliga gibt es keine Selbstläufer. Es wird mit Sicherheit kein einfaches Spiel. Schalke ist ein Stück weit unberechenbar. Wir wissen nicht, mit welcher Wucht sie antreten werden. Sie werden sich auf jeden Fall mit allen Mitteln wehren", betonte Matarazzo.
Mit 29 Punkten nach 22 Ligapartien spielen die Stuttgarter eine gute Saison. Das belegt auch die Zwischenbilanz der Schwaben. Das ist die beste Saison seit 2008/09. Heute wartet mit Schalke ein vermeintlich schlagbarer Gegner.
Seien Sie gegrüßt zur Partie zwischen dem VfB Stuttgart und dem FC Schalke 04! Die Schwaben emfangen in der Mercedes-Benz Arena den Tabellenletzten aus Gelsenkirchen.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 34 78 55
2 RB Leipzig 34 65 28
3 Dortmund 34 64 29
4 Wolfsburg 34 61 24
5 Frankfurt 34 60 16
6 Bayer 04 34 52 14
7 Union 34 50 7
8 M'gladbach 34 49 8
9 Stuttgart 34 45 1
10 Freiburg 34 45 0
11 Hoffenheim 34 43 -2
12 Mainz 05 34 39 -17
13 Augsburg 34 36 -18
14 Hertha BSC 34 35 -11
15 Bielefeld 34 35 -26
16 Köln 34 33 -26
17 Bremen 34 31 -21
18 Schalke 04 34 16 -61