FC Augsburg
25. Spieltag
12.03.2021
Borussia Mönchengladbach
3:1
90.
Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihr Interesse und hoffen, Sie auch morgen bei den Samstagsspielen zum Liveticker der Bundesliga um 15.15 Uhr begrüßen zu dürfen. Auf Wiedersehen!
90.
Ein gelungener Abend für Augsburg. Andre Hahn (3.vr) bejubelt sein Tor zum 3:1 mit Marco Richter (2.vr) und Rani Khedira. Foto: Matthias Balk, dpa 
90.
Augsburg geht großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Nach einer einseitigen ersten Hälfte kam ein richtig guter zweiter Durchgang. Gladbach dominierte das Geschehen über weite Strecken, doch der FCA ging durch den eingewechselten Vargas nach einer Ecke in Front. Danach kam die Borussia nach vielen Chancen durch Neuhaus zum verdienten Ausgleich. Die Fohlen drückten aufs zweite Tor und nahmen Augsburger Konter in Kauf. Das wurde teuer für die Borussia: Der FCA kam nach zwei Kontern zu zwei Treffern in der Schlussphase und feiert mit dem 3:1 einen wichtigen Heimsieg. Dadurch sind die Fuggerstädter ganze zehn Punkte von den Abstiegsrängen entfernt und können mit großer Wahrscheinlichkeit ein weiteres Jahr Bundesliga planen. Die Fohlen dagegen verlieren das sechste Pflichtspiel in Folge und müssen in der kommenden Woche mit Manchester City eine Mammutaufgabe in der Champions League meistern. 

Nächste Spiele FC Augsburg:
SC Freiburg (A), 1899 Hoffenheim (H), FC Schalke 04 (A)
Nächste Spiele Borussia Mönchengladbach:
FC Schalke 04 (A), SC Freiburg (H), Hertha BSC (A)   
90.
Abpfiff! Augsburg schlägt Gladbach mit 3:1.

Tore: 1:0 Ruben Vargas (52.), 1:1 Florian Neuhaus (68.), 2:1 Marco Richter (76.), 3:1 André Hahn (89.)  
90.
... und Noah Joel Sarenren Bazee kommt für André Hahn.
André Hahn
Noah Joel Sarenren Bazee
90.
Der FCA wechselt nochmal: Michael Gregoritsch kommt für Marco Richter ...
Marco Richter
Michael Gregoritsch
90.
Sven Jablonski verlängert die Partie um drei Minuten. Bei Gladbach hängen die Köpfe - die Fohlen glauben wohl selbst nicht mehr an einen Punkt.
89.
Augsburg kontert sich zum Sieg: Der FCA kommt zum Konter über Vargas, der Hahn mitnimmt. Der Ex-Gladbacher läuft alleine auf Sommer zu und lupft im Abschluss cool über den Schweizer Torhüter zum 3:1. Das ist die Entscheidung in einer wirklich unterhaltungsreichen zweiten Hälfte.
89.
Entscheidung! André Hahn erhöht auf 3:1 für Augsburg.
André Hahn
87.
Embolo dringt in den Strafraum ein, wird aber vom Augsburger Kapitän Jeffrey Gouweleeuw souverän abgelaufen. Gladbach fehlt in dieser Phase die Durchschlagskraft.
85.
Rani Khedira kriegt einen Schuss von Lazaro in die Bauchgegend und liegt am Boden. Für den Augsburger kann es aber in Kürze weitergehen.
Rani Khedira
83.
Plea wird auf der rechten Seite im Strafraum freigespielt und schließt schnell ab. Der Ex-Gladbacher Reece Oxford schmeißt sich noch dazwischen und kann das Leder erfolgreich abblocken.
82.
Der FCA kann das Leder tatsächlich erstmal vom eigenen Tor fernhalten und beschäftigt die Borussia in der Defensive. Die Fohlen verlieren so wertvolle Zeit.
80.
Gladbach will sich noch nicht geschlagen geben und geht wieder in die Offensive: Ein Schuss von Herrmann wird noch abgefälscht, sodass Gikiewicz eingreifen muss. Auch diese Aufgabe löst der Pole ohne Probleme.
78.
... und Breel Embolo kommt für Marcus Thuram.
Marcus Thuram
Breel Embolo
78.
Doppelwechsel bei den Gästen: Patrick Herrmann kommt für Oscar Wendt ...
Oscar Wendt
Patrick Herrmann
76.
Augsburg geht wieder in Führung: Die Gastgeber kommen zum dritten Mal gefährlich vors Tor und schlagen zum zweiten Mal zu. Richter bekommt per Abpraller die Kugel in der Box aufgelegt und lässt dann Sommer auf der Linie nicht den Hauch einer Chance.
76.
Toooor! Marco Richter erzielt das 2:1 für Augsburg.
Marco Richter
74.
Augsburg beruft sich wieder aufs Kontern: Vargas nimmt Richter auf der linken Seite mit. Der Stürmer der Gastgeber zieht in den Strafraum und verfehlt nur knapp das lange Eck. Wir sehen jetzt ein richtig gutes Bundesligaspiel!
72.
Nach einer Ecke kommt erneut Neuhaus zum Abschluss: Der Schuss des Gladbachers wird im kurzen Eck klasse von Gikiewicz zu einer weiteren Ecke entschärft. Diese landet auf dem Kopf von Ginter, der knapp das Tor verfehlt.
71.
Die Borussia möchte mehr und lässt nicht nach. Durch den Doppelwechsel stellen die Fuggerstädter auf eine Fünferkette um, um die Null zu halten. Jetzt muss das Abwehrbollwerk irgendwie das Remis verteidigen.
68.
Verdienter Ausgleich: Gladbach setzt im Strafraum nach und kann den Ball festmachen. Neuhaus komm aus gut 15 Metern in zentraler Position zum Abschluss und schlenzt das Leder überlegt ins untere rechte Eck. Gikiewicz hält heute trotz einer starken Leistung also nicht die Null.
68.
Tooooor! Florian Neuhaus gleicht zum 1:1 für Gladbach aus.
Florian Neuhaus
67.
... und Carlos Gruezo kommt für Daniel Caligiuri.
Daniel Caligiuri
Carlos Gruezo
67.
Doppelwechsel beim FC Augsburg: Reece Oxford kommt für Tobias Strobl ...
Tobias Strobl
Reece Oxford
65.
Augsburg spielt in der zweiten Hälfte nicht nur aufgrund des Tores deutlich mehr mit. Die Gastgeber schaffen es vermehrt, selbst mit Ballbesitz in die gegnerische Hälfte einzudringen und zu Abschlüssen zu kommen.
63.
Thuram hat nach einer Passstafette der Fohlen genug und schließt aus der Distanz mit seinem linken Fuß ab. Gikiewicz macht sich ganz lang und pariert klasse auf der Linie zur Ecke. Aus der Standardsituation entsteht allerdings keine weitere Torgefahr. 
61.
Nach einer guten Flanke von der rechten Außenbahn kommt Thuram am zweiten Pfosten zum Kopfball. Der Franzose kommt allerdings nicht richtig hinter den Ball, wodurch er das Tor knapp verfehlt.
59.
Durch das offensive Spiel der Gäste ergeben sich immer wieder Chancen zum Kontern für die Hausherren. Augsburg kommt über die rechte Seite vor den Strafraum, doch der letzte Pass von Caligiuri auf Richter ist zu unpräzise. Die Möglichkeit verpufft.
57.
Die Fohlen spielen jetzt anscheinend mit Wut im Bauch nach vorne, kommen aber weiterhin nicht zum Torerfolg. Seit dem Wiederanpfiff wirkt auch das Defensivverhalten der Augsburger stabiler.
54.
Gladbach schüttelt sich kurz und kommt dann zu einer weiteren guten Möglichkeit. Die Fohlen spielen Stindl im Strafraum frei, der erneut die Chance liegen lässt.
52.
Ecke, Kopfball, Tor: Daniel Caligiuri tritt eine Ecke von der linken Seite an den ersten Pfosten, an dem sich Vargas im Kopfballduell durchsetzt. Der eingewechselte Augsburger drückt die Kugel mit Wucht an Sommer vorbei zur überraschenden Führung für den FCA.
52.
Toooor! Ruben Vargas erzielt das 1:0 für Augsburg.
Ruben Vargas
49.
Jetzt lässt der FCA mal das Leder durch die eigenen Reihen laufen und kann etwas Ruhe in die Partie bringen. Sobald es jedoch in die gegnerische Hälfte geht, gehen die Fohlen resolut in die Zweikämpfe und lassen nach wie vor nichts anbrennen.
47.
Wie im ersten Durchgang läuft der Ball durch die Gladbacher Reihen. Augsburg konzentriert sich weiterhin auf die Defensive und will kein Risiko eingehen. 
46.
Der FCA bringt frisches Personal zur Pause: Ruben Vargas kommt für László Bénes.
László Bénes
Ruben Vargas
46.
Die zweite Hälfte läuft!
45.
Gladbach lässt viele Chancen liegen. Von der ersten Minute an ging es nur auf das Tor der Gastgeber. Gladbach nutzte viele Ballverluste der Fuggerstädter im Mittelfeld, um schnell über Plea in der Offensive zu Chancen zu kommen. Von Augsburg kam offensiv wenig - die einzige Chance hatte Hahn, dessen Abschluss dann aber zum Konter der Fohlen und zum Elfmeter führte: Diese Top-Chance ließ Stindl (im Bild) allerdings liegen, sodass es nach 45 Minuten torlos in die Halbzeit ging. Foto: Matthias Balk, dpa
45.
Pause! Mit einem 0:0 geht es für beide Mannschaften in die Kabinen.
45.
Eine Minute lässt Jablonski nachspielen.
44.
Das Spiel wirkt kurz vor der Pause etwas zerfahren: Beide Mannschaften leisten sich im Mittelfeld Fehlpässe und können diese wiederum auch nicht ausnutzen. 
41.
Gladbach macht ein starkes Spiel und muss sich selbst die Schuld geben, dass es hier noch immer 0:0 steht. Auch nach dem verschossenen Elfmeter geht es nur in eine Richtung - und zwar auf das Tor von Gikiewicz.
38.
Kurz vor dem Elfmeter hat Augsburg eine richtig gute Chance: Felix Uduokhai rückt mit auf und spielt Hahn im Strafraum vor dem Kasten der Fohlen an. Der Abschluss des ehemaligen Gladbachers wird allerdings gut geblockt und leitet so den Gegenstoß zum Elfmeter ein.
38.
Lars Stindl verschießt! Der Gladbacher verlädt zwar Gikiewicz, verfehlt dann aber deutlich das Tor. Sein Strafstoß geht einen guten Meter flach links vorbei. Es bleibt beim 0:0.
Lars Stindl
37.
Elfmeter für Gladbach! Marcus Thuram wird von Raphael Framberger im 16er getroffen. Sven Jablonski zeigt schnell auf den Punkt.
35.
Artistische Einlagen, aber noch keine Tore.
34.
Weiterhin ist von der Augsburger Offensive noch gar nichts zu sehen. Die Fuggerstädter bekommen zwar in den letzten Minuten etwas mehr Chancen zum Kontern, können diese allerdings nicht in einen Abschluss ummünzen.
32.
Jonas Hofmann liegt erneut auf dem Boden, nachdem er im Kopfballduell mit seinem Mitspieler am Fuß getroffen wird. Es sieht so aus, als könne der Borusse erstmal weitermachen.
Jonas Hofmann
31.
Nach einiger Zeit kommt die Borussia wieder in den Sechzehner: Thuram setzt sich auf der linken Seite durch und marschiert in den Strafraum. Dort kann der Franzose allerdings nur eine ungefährliche Ecke erspielen.
29.
Der FCA kommt allmählich in der Partie an und kann sich sogar aus der eigenen Hälfte befreien. Bis auf Einwürfe auf der rechten Seite kommen aber noch keine Erträge dabei raus.
26.
Jonas Hofmann bleibt nach einem Zweikampf liegen, sodass Robert Gumny das Leder aus dem Spiel bugsiert. Für Hofmann geht es nach einer kurzen Pause weiter.
24.
Immerhin können sich die Gastgeber seit etwas längerer Zeit die leichten Ballverluste im Mittelfeld verkneifen. Dadurch stehen die Augsburger nur hinten drin, ohne dabei Abschlüsse zu zulassen. Offensiv bleibt es weiterhin bei einem unterhaltungsarmen Abend für André Hahn und Co.
22.
Augsburg bekommt zwar keine Ruhe ins Spiel, aber zumindest kommt Gladbach seit gut drei Minuten zu keinem Abschluss mehr. Trotzdem muss die Mannschaft von Trainer Heiko Herrlich einen Gang höher schalten, um nicht den verdienten Rückstand zu kassieren.
19.
Fast das 1:0! Gladbach erobert wieder die Kugel in der Augsburger Hälfte und leitet den Angriff über Thuram ein. Der Franzose nimmt den mitgelaufenen Lazaro auf der rechten Seite mit. Der Österreicher wird im letzten Moment noch gestört und verfehlt deshalb das Tor aus sehr guter Position.
17.
Offensiv ist von Augsburg seit über zehn Minuten nichts mehr zu sehen. Die Fuggerstädter stehen mit allen Spielern in der eigenen Hälfte und wollen die Drangphase der Borussia überstehen.
15.
Nächste gute Chance: Stindl bekommt im Strafraum zu viel Platz und kann aus linker Position abschließen. Das Leder fliegt nur knapp am Pfosten vorbei - Glück für den FCA.
14.
Die Borussia dominiert in dieser Phase und kommt erneut vors Tor: Ein langer Ball findet Wendt im Strafraum. Der Außenverteidiger bringt mit dem ersten Kontakt die Flanke vors Tor, die knapp den Mitspieler verpasst.
13.
Wieder geht es nach einer Balleroberung schnell: Plea nimmt Thuram mit auf links. Der Franzose schlägt eine Flanke, die verschwindet allerdings im Toraus. 
11.
Bereits zum zweiten Mal leistet sich der FCA einen Ballverlust im Mittelfeld und lädt Gladbach zum Kontern ein. Die Fohlen suchen erneut Plea, dessen Flanke findet allerdings keinen Adressaten.
9.
Bei den Gästen zieht sich in der Anfangsphase ein klares Muster durch die Angriffe. Nach Balleroberungen soll es schnell auf Plea gehen, der entweder den Abschluss sucht oder auf einen Mitspieler wartet.
7.
Die Hausherren versuchen, beim Ballbesitz das Tempo aus der Partie zu nehmen und mit Kontrolle Ruhe walten zu lassen. Die Borussia schaut sich das vorerst an und geht erst kurz vor der Mittellinie aktiv in die Zweikämpfe.
5.
Großchance: Nach einer Balleroberung im Mittelfeld schaltet Gladbach schnell und und setzt Alassane Plea in der Spitze in Szene. Der Franzose schließt im Strafraum ab, scheitert aber am herauslaufenden Rafal Gikiewicz.
4.
Die Fuggerstädter stehen hinten gut und kommen erstmal nur durch einen Freistoß nach vorne. Die Hereingabe aus dem rechten Halbfeld kommt gut vors Tor, doch ein Gladbacher gewinnt das entscheidende Kopfballduell und kann klären.
2.
Gladbach beginnt druckvoll im Spiel nach vorne und sucht schnell den Pass in die Spitze. Wenn der Gastgeber im Ballbesitz ist, gehen die Fohlen früh drauf und wollen den Ballverlust provozieren.
1.
Los geht's!
Schiedsrichter der Partie ist Sven Jablonski.
So geht es die Borussia an: Yann Sommer - Stefan Lainer, Matthias Ginter, Nico Elvedi, Oscar Wendt - Jonas Hofmann, Florian Neuhaus - Valentino Lazaro, Lars Stindl, Marcus Thuram - Alassane Plea 
Das ist die Anfangsformation der Gastgeber: Rafal Gikiewicz - Raphael Framberger, Jeffrey Gouweleeuw, Felix Uduokhai, Robert Gumny - Tobias Strobl, Rani Khedira - Daniel Caligiuri, László Bénes, Marco Richter - André Hahn 
Viele Ex-Gladbacher in den Augsburger Reihen ...
Aus tabellarischer Sicht sollte Gladbach diese Partie heute dennoch nicht vernachlässigen: Die Fohlen rangieren momentan nur auf Platz zehn und müssen sechs Punkte aufholen, um in der nächsten Saison wieder europäisch spielen zu können. 
Gladbach will heute mit einem guten Ergebnis nach Budapest fahren. In der kommenden Woche steigt für die Fohlen das Rückspiel im Achtelfinale der Champions League gegen Manchester City in der Puskás Arena. Für viele Akteuere geht es deshalb auch darum, heute ein gutes Empfehlungsschreiben an den Trainer zu adressieren. 
Die Rückrunde läuft bislang sicherlich nicht nach dem Geschmack von FCA-Trainer Heiko Herrlich: Die Augsburger verloren vier der ersten sieben Partien und stecken wieder im Abstiegskampf. Momentan trennen die Gastgeber sieben Zähler vom Relegationsplatz, doch sollte die Form weiterhin bescheiden bleiben, wird es für die Süddeutschen wieder eng.
Warmlaufen ...
Auch bei der Borussia läuft es sportlich nicht gut: Zuletzt verlor die Mannschaft von Marco Rose drei Bundesligaspiele in Folge. So viele, wie seit Anfang 2018, als die Fohlen viermal in Serie als Verlierer vom Platz gingen.
Der FCA holte aus seinen ersten zwölf Heimspielen nur zwölf Punkte. So wenig waren es zuvor nur 2012/13 (elf) und 2015/16 (zehn). Die sechs Heimpleiten aus dieser Spielzeit wurden zu diesem Zeitpunkt noch nie in der Bundesliga von den Fuggerstädtern unterboten.
Herzlich willkommen zum 25. Spieltag der Bundesliga. Der FC Augsburg empfängt Borussia Mönchengladbach.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 32 74 52
2 RB Leipzig 32 64 29
3 Wolfsburg 32 60 25
4 Dortmund 32 58 25
5 Frankfurt 32 57 15
6 Bayer 04 32 51 16
7 M'gladbach 32 46 7
8 Union 32 46 6
9 Freiburg 32 44 2
10 Stuttgart 32 42 2
11 Hoffenheim 32 39 -3
12 Mainz 05 32 36 -16
13 Hertha BSC 32 34 -10
14 Augsburg 32 33 -17
15 Bremen 32 31 -17
16 Bielefeld 32 31 -28
17 Köln 32 29 -27
18 Schalke 04 32 13 -61