Arminia Bielefeld
26. Spieltag
19.03.2021
RB Leipzig
0:1
90.
So viel zum Auftakt des 26. Spieltags in der Bundesliga - morgen geht es ab 15.15 Uhr weiter mit den Samstagspartien. Unter anderem empfängt der FC Bayern den VfB Stuttgart. Bis dann.
90.
RB holt wichtige Punkte in Bielefeld. Leipzig kommt mit dem Dreier zumindest vorübergehend bis auf einen Punkt an den FC Bayern heran - und bleibt damit vor dem direkten Duell nach der Länderspielpause in Schlagdistanz. Das 1:0 auf der Alm war heute nicht viel mehr als ein Pflichterfolg. Es fehlte der Glanz: In der ersten Halbzeit scheiterte RB einige Male an Ortega, direkt nach dem Seitenwechsel drückte Sabitzer einen Querpass von Olmo zur Führung ein (im Bild). Torchancen waren in der Folge auf beiden Seiten rar. Die Dauerüberlegenheit der Leipziger (81 Prozent Ballbesitz) wurde dennoch belohnt, Bielefeld verteidigte zwar gut, blieb offensiv aber fast durchgehend harmlos. Die Arminia muss nun auf die Ergebnisse der anderen Klubs im Abstiegskampf schauen und hat am Osterwochenende das wichtige Spiel gegen den direkten Konkurrenten Mainz 05 vor der Brust. Foto: Friso Gentsch, dpa

Nächste Spiele Arminia Bielefeld:
1. FSV Mainz 05 (A), SC Freiburg (H), FC Augsburg (A)
Nächste Spiele RasenBallsport Leipzig:
FC Bayern München (H), Werder Bremen (A), 1899 Hoffenheim (H) 
90.
Das Spiel ist aus! RB Leipzig gewinnt bei Arminia Bielefeld 1:0.

Tor: 0:1 Marcel Sabitzer (46.)  
90.
Arne Maier schlägt einen Freistoß in den Strafraum, Amos Pieper geht dort im Getümmel zu Boden. Das ist aber nicht strafstoßwürdig.
90.
Ein abgefälschter Schuss von Nkunku fliegt am Kasten vorbei. Der anschließende Eckball bringt weitere zeit für die Leipziger.
90.
Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.
90.
Die Schlussminute läuft. Allzu lang dürfte auch nicht nachgespielt werden.
87.
Auf RB-Seite kommt Nordi Mukiele ins Spiel. Kevin Kampl geht vom Platz.
Kevin Kampl
Nordi Mukiele
86.
... und Jacob Laursen für Anderson Lucoqui.
Anderson-Lenda Lucoqui
Jacob Laursen
86.
Außerdem kommt Sven Schipplock für Fabian Klos ...
Fabian Klos
Sven Schipplock
86.
Bei der Arminia ersetzt Christian Gebauer den angeschlagenen Cédric Brunner ...
Cédric Brunner
Christian Gebauer
85.
Foul von Kevin Kampl gegen Fabian Klos im Mittelkreis - auch das ist eine bittere fünfte Gelbe Karte. Der Österreicher fehlt im Spiel gegen den FC Bayern.
Kevin Kampl
84.
Zweiter Wechsel von Arminia Bielefeld: Andreas Voglsammer kommt für Masaya Okugawa.
Masaya Okugawa
Andreas Voglsammer
83.
Cédric Brunner räumt Henrichs im Zweikampf von hinten ab und sieht dafür Gelb.
Cédric Brunner
82.
So muss RB in der Schlussphase weiter zittern. Allerdings kam Arminia Bielefeld bis auf einen Schuss von Fabian Klos in der zweiten Halbzeit nicht zu klaren Torgelegenheiten.
79.
Nkunku hat die Chance zum 2:0! Doch gegen den Schuss des Brasilianers aus halblinker Strafraumposition ist Ortega erneut auf dem Posten und verhindert mit einem starken Reflex, dass der Ball im langen Eck einschlägt. Zuvor verliert Okugawa im Mittelfeld den Ball, so kommt Nkunku zu seiner Chance.
78.
... und Yussuf Poulsen für Dani Olmo.
Dani Olmo
Yussuf Poulsen
77.
Doppelwechsel bei RB Leipzig: Benjamin Henrichs kommt für Amadou Haidara ...
Amadou Haidara
Benjamin Henrichs
76.
Olmo schickt Hwang mit einem schönen Pass in Richtung Tor. Der eingewechselte Stürmer nimmt den Ball mit dem Außenrist mit, geht eigentlich allein auf Ortega zu, doch Nilsson kann aufschließen und ihn beim Abschluss stören. Der Ball geht vorbei - eigentlich ist Hwang als letzter am Ball, Schiedsrichter Willenborg gibt dennoch Eckball. Daraus entsteht nichts.
74.
Haidara dreht links auf, spielt zu Nkunku in den Sechzehner, der nimmt Kampl mit. Der Schuss des RB-Mittelfeldstrategen aus 17 Metern geht weit rechts vorbei.
71.
Danach ist es Zeit für die erste Gelbe Karte. Amos Pieper hält Hwang fest, taktisches Foul, die fünfte Gelbe für den Arminia-Verteidiger in dieser Saison. Damit fehlt er im wichtigen Abstiegsduell gegen Mainz am Karsamstag.
Amos Pieper
69.
Bei RB Leipzig kommt Hwang Hee-Chan für Emil Forsberg.
Emil Forsberg
Hee-Chan Hwang
69.
Beide Trainer wechseln zum ersten Mal. Frank Kramer bringt Sergio Córdova für Michel Vlap.
Michel Vlap
Sergio Córdova
67.
Echte Torchancen sind auf der Alm weiterhin eine Rarität. Leipzig beißt sich oft die Zähne am Bielefelder Abwehrblock aus, die Arminia müsste öfter den Ball haben, um überhaupt an Offensivaktionen denken zu können.
64.
Olmo legt für Haidara auf, der aus 22 Metern abzieht. Pieper blockt mit dem Rücken ab, es gibt Eckball für RB.
62.
Wie auch schon in den vorherigen Partien unter Frank Kramer zeigt die Arminia im Rahmen ihrer Möglichkeiten ein gutes Spiel: Sie versteckt sich nicht, spielt gut mit, hält die Defensive dicht. Auch wenn der Trainerwechsel bei vielen Fans auf wenig Verständnis traf - er scheint etwas bewirkt zu haben.
60.
Leipzig spielt sich im Mittelfeld fest, Sabitzer wählt den langen Ball in den Strafraum auf Olmo. Der Spanier erreicht die Kugel nicht, Ortega packt zu.
56.
Jetzt kann Bielefeld einmal schnell umschalten: Nach einem Ballverlust der Leipziger in der gegnerischen Hälfte dribbelt Vlap durch das Mittelfeld und gibt dann nach links auf Klos. Der Kapitän sucht aus etwa 13 Metern sofort den Abschluss, verzieht aber recht deutlich. Dennoch: bisher die beste Chance für die Arminia.
54.
Weiterhin steht Bielefeld tief, Leipzig fällt es schwer, Wege zum Tor zu finden. Doch mittelfristig müsste sich die Arminia auch Gedanken darüber machen, wie sie selbst zum Erfolg kommen könnte.
50.
Verdient ist die Führung dennoch, Leipzig war in der ersten Halbzeit eindeutig überlegen - und es sieht aktuell nicht danach aus, als würde sich das ändern.
49.
Für Bielefeld ist das nach einer ordentlichen ersten Halbzeit ein Nackenschlag. Jetzt wartet eine Mammutaufgabe: Als zweitschwächste Offensive der Liga gegen die beste Abwehr der Bundesliga zum Ausgleich zu kommen.
46.
Nicht einmal eine Minute nach dem Wiederanpfiff geht RB in Führung. Nkunku steckt rechts am Sechzehner für Olmo durch. Der legt quer in die Mitte, wo sich Sabitzer davongestohlen hat. Der Österreicher steht nicht im Abseits und schiebt aus fünf Metern ein.
46.
Tor für Leipzig! 1:0 für RB durch Marcel Sabitzer.
Marcel Sabitzer
46.
Weiter geht es mit der zweiten Halbzeit.
45.
Nach 45 Minuten hält Arminia Bielefeld die Null. RB Leipzig dominiert das Spiel, hat mehr als 80 Prozent Ballbesitz, doch zu einem Tor reichte es noch nicht. Das liegt einerseits daran, dass RB nicht gefährlich genug agierte, viele Abschlüsse blieben harmlos. Und zum anderen an Stefan Ortega, der kurz vor der Pause einen Schuss von Nkunku überragend entschärfte. Bielefeld schafft nur selten Entlastung, ist aber etwa seit der 20. Minute besser im Spiel und hält die Partie so offen. Foto: Friso Gentsch, dpa
45.
Ohne Nachspielzeit geht es in die Pause - 0:0 zwischen Arminia Bielefeld und RB Leipzig.
43.
Latte! Leipzig spielt schnell: Kampl quer auf Adams, der schickt Nkunku sofort in den Sechzehner. Der Schuss aus acht Metern halbrechts im Strafraum hätte unter die Latte gepasst, hätte Ortega nicht noch die Fingerspitzen dranbekommen. So streift der Ball das Aluminium.
41.
Im direkten Gegenzug wird es auf der anderen Seite gefährlich. Nach dem langen Abschlag von Ortega verlängert Klos, schließlich kann Doan aus etwa zehn Metern per Direktabnahme abziehen. Halstenberg blockt ab.
41.
Zweiter Eckball für RB, Halstenbergs Flanke an den kurzen Pfosten wird geklärt. Adams hat aus dem Hintergrund die Nachschusschance, platziert den Ball aber direkt auf Ortega.
39.
Leipzig kombiniert sich schön und schnell nach vorne, Forsberg will den Steilpass in den Lauf von Nkunku spielen. Brunner ist in die Abwehrzentrale eingerückt und hat den Fuß dazwischen - sonst wäre Nkunku frei aufs Tor zugelaufen.
37.
Haidara und Doan prallen zusammen, beide Spieler stehen aber schon wieder.
34.
Zu zwingenden Aktionen kommt RB weiterhin nur selten. Forsberg schoss Ortega an, Halstenberg köpfte drüber - das war es an echten Torchancen gegen das enge Abwehrnetz der Bielefelder.
31.
Sabitzer flankt von der linken Seite, Halstenberg rückt auf und kommt aus sieben Metern zum Kopfball. Der Ball geht knapp über die Latte.
30.
Die Statistiken nach einer halben Stunde zeigen, dass das Spiel im Großen und Ganzen so läuft wie erwartet: Leipzig hat 80 Prozent Ballbesitz und deutlich mehr Abschlüsse. So richtig gefährlich werden die aber nur selten. Bielefeld gewinnt etwas mehr Zweikämpfe.
27.
Zum ersten Mal zeichnet sich Stefan Ortega aus! Nach einem Dropkick von Olmo aus 13 Metern schnellt die rechte Hand des Arminia-Keepers hoch. Starke Parade, Nkunku stand zuvor aber ohnehin im Abseits.
26.
Wenn es im Sechzehner nicht klappt, sucht Klos den Abschluss von außerhalb. Aus 20 Metern schießt er zwei Meter vorbei.
24.
Bielefeld ist seit einigen Minuten etwas aktiver und kommt zu mehr eigenen Aktionen. Brunner spielt einen langen Ball Richtung Klos an den RB-Strafraum - etwas zu hoch für den Angreifer.
20.
Nach einem langen Schlag von Ortega macht Klos die Kugel vorne fest, die Arminia lässt den Ball mal über mehrere Stationen in der gegnerischen Hälfte laufen. Prietl zieht dann aus 22 Metern, verfehlt das Tor aber deutlich.
18.
Leipzig nähert sich im Schritttempo an, Bielefeld verteidigt das ordentlich. Trotzdem kommt die Arminia kaum zu Entlastung. Nun bringen die Ostwestfalen den Ball immerhin mal an den gegnerischen Strafraum, Doan sucht Klos mit einer Flanke, der Stürmer erreicht den Ball aber nicht.
16.
Aus beinahe identischer Position schließt Sabitzer ab. Auch hier geht der Ball genau auf Ortega.
13.
Den nächsten Versuch nimmt sich Haidara aus gut 23 Metern von der linken Seite. Zu unplatziert in die kurze Ecke, Ortega ist zur Stelle.
12.
Olmo steckt für Forsberg durch, der Schwede will am linken Fünfmeterraumeck den Ball an Ortega vorbeibringen, schießt den Arminia-Torwart aber nur an.
10.
Die ersten zehn Minuten gehören den Gästen: Der Ball ist beinahe ausschließlich bei den Leipzigern. Bielefeld kommt kaum mal in die gegnerische Hälfte, hält den Gegner bisher aber meist vom eigenen Tor fern.
7.
Der Rasen auf der Alm sieht etwas holprig aus, möglicherweise könnte das die Leipziger in Schwierigkeiten bringen. Bielefeld dürfte wiederum daran gelegen sein, dass beim Gegner der Ball nicht allzu schnell läuft.
4.
RB kommt über Forsberg in den Strafraum, der Querpass zu Olmo geht aber in den Rücken des Mitspielers. Nkunku bringt von der gegenüberliegenden Strafraumseite den Ball noch einmal zu Olmo in die Mitte, dessen Drehschuss geht aber über den Kasten.
3.
RB Leipzig ist für seine taktische Flexibilität bekannt, Frank Kramer hat angekündigt, ebenso variabel darauf zu reagieren. RB beginnt zunächst mit einer Dreierkette in der Abwehr, die Arminia stellt sich im Mittelfeld als Raute auf.
1.
Anpfiff!
Frank Willenborg ist der Schiedsrichter.
Ja, Frank Kramer und Julian Nagelsmann teilten sich mal bei der TSG Hoffenheim die Bank, heute geht es gegeneinander ins Duell.
So beginnt RB Leipzig: Péter Gulácsi - Lukas Klostermann, Willi Orban, Marcel Halstenberg - Tyler Adams, Marcel Sabitzer, Kevin Kampl, Christopher Nkunku - Amadou Haidara, Dani Olmo - Emil Forsberg
Die Aufstellung von Arminia Bielefeld: Stefan Ortega Moreno - Cédric Brunner, Amos Pieper, Joakim Nilsson, Anderson Lucoqui - Ritsu Doan, Manuel Prietl, Arne Maier, Masaya Okugawa - Michel Vlap, Fabian Klos
Nur eine Änderung gibt es bei Arminia Bielefeld: Winterneuzugang Michel Vlap ersetzt Christian Gebauer. Ansonsten hält Kramer an der Elf fest, die in Leverkusen siegreich war.
Mit Angelino und Dayot Upamecano fehlen RB zwei wichtige Abwehrspieler. Klostermann spielt neben Orban in der Innenverteidigung. Im Vergleich zum Frankfurt-Spiel stehen außerdem Adams, Nkunku, Kampl und Olmo für Mukiele, Sørloth, Kluivert und Poulsen in der ersten Elf.
Aufsteiger liegen RB. Noch nie hat das Team in der Bundesliga gegen einen Aufsteiger verloren. Bei 18 Spielen gab es 15 Siege und drei Unentschieden. Gegen Arminia Bielefeld gab es in drei Pflichtspielen ebenfalls noch keine Niederlage.
RB Leipzig musste nach dem 1:1 gegen Eintracht Frankfurt die Bayern an der Tabellenspitze wieder auf vier Punkte davonziehen lassen. Auf der Alm ist eine Woche vor dem direkten Duell mit dem Rekordmeister ein Sieg Pflicht. "Jetzt ist klar, wenn wir noch einmal verlieren, sind die Bayern weg", sagt Trainer Julian Nagelsmann. Wenn man in Bielefeld nicht gewinne, "gibt es gegen Bayern keinen großen Showdown".
Für Bielefeld wird es mit dem Toreschießen allerdings kompliziert. Denn die zweitschwächste Offensive der Liga trifft heute auf die neben Wolfsburg beste Abwehr. Bielefeld schoss bisher nur 20 Tore, Leipzig kassierte nur 21.
In Leverkusen glänzte die Arminia, die unter Kramer offensiver als unter seinem Vorgänger Uwe Neuhaus agiert, mit effektivem Konterspiel. Am Ende brachte sie den Vorsprung über die Zeit. Gegen RB hofft Bielefeld auf den nächsten Coup gegen ein Spitzenteam. Zu Hause hat die Arminia schon dem FC Bayern beim 3:3 vor einigen Wochen einen Punkt abgeknöpft. 
Hoffnung bei Arminia Bielefeld: Die Ostwestfalen feierten am Sonntag einen wichtigen Sieg. Das 2:1 bei Bayer Leverkusen war der erste Dreier in der Rückrunde nach zuvor sieben sieglosen Spielen, der erste Sieg unter dem neuen Trainer Frank Kramer und zudem gleichbedeutend mit dem Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz. Aktuell steht Bielefeld in der Tabelle auf Rang 15, einen Zähler vor der Hertha und Mainz 05.
Der 26. Bundesliga-Spieltag beginnt mit dem Duell zwischen Arminia Bielefeld und RB Leipzig - viel Spaß mit dem Live-Ticker!
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 34 78 55
2 RB Leipzig 34 65 28
3 Dortmund 34 64 29
4 Wolfsburg 34 61 24
5 Frankfurt 34 60 16
6 Bayer 04 34 52 14
7 Union 34 50 7
8 M'gladbach 34 49 8
9 Stuttgart 34 45 1
10 Freiburg 34 45 0
11 Hoffenheim 34 43 -2
12 Mainz 05 34 39 -17
13 Augsburg 34 36 -18
14 Hertha BSC 34 35 -11
15 Bielefeld 34 35 -26
16 Köln 34 33 -26
17 Bremen 34 31 -21
18 Schalke 04 34 16 -61