FC Bayern München
3. Spieltag
04.10.2020
Hertha BSC
4:3
90.
Das war es von unserer Seite. Wir bedanken uns fürs Mitlesen und wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntagabend. In der Fußball-Bundesliga geht es bei uns nach der Länderspielpause am Samstag den 17. Oktober um 15.15 Uhr weiter. Auf Wiedersehen!
90.
Sorgte mit vier Treffern auch heute immer wieder für Jubel bei Bayern: Münchner Torgarant Robert Lewandowski (M). Foto: Sven Hoppe, dpa
90.
Leviathan Lewandowski. Die Torstatistik zeigt es, der Münchner Stürmer entwickelte sich heute Abend zum Endgegner für die Gäste aus Berlin. Kaum fanden sie den Anschluss, erhöhte er wieder und wieder für Bayern, sodass die Berliner sich mühsam von Rückstand zu Ausgleich kämpfen mussten. Ein aufregender Schlagabtausch, bei dem auch die Hertha sich wacker schlug, München aber das bessere Ende für sich behielt. Gegen die unnachgiebige Offensive der Bayern, angeführt von der Fußspitze Lewandowskis, musste sich Hertha heute schließlich geschlagen geben.

Nächste Spiele FC Bayern München:
Arminia Bielefeld (A), Eintracht Frankfurt (H), 1. FC Köln (A)
Nächste Spiele Hertha BSC:
VfB Stuttgart (H), RasenBallsport Leipzig (A), VfL Wolfsburg (H)  
90.
Das war es! Bayern holt sich mit einem Endstand von 4:3 den Sieg gegen Hertha BSC.

Tore: 1:0 Robert Lewandowski (40.), 2:0 Robert Lewandowski (51.), 2:1 Jhon Córdoba (59.), 2:2 Matheus Cunha (71.), 3:2 Robert Lewandowski (85.), 3:3 Jessic Ngankam (88.), 4:3 Robert Lewandowski (90.+3/Elfmeter) 
90.
Münchner Wechsel in letzter Minute: Javi Martínez kommt für Serge Gnabry.
Serge Gnabry
Javier Martínez Aguinaga
90.
Robert Lewandowski sieht für ein Foul Gelb.
Robert Lewandowski
90.
Lewandowski tritt selbst zum Elfmeter an und netzt gekonnt unten rechts ein. Schwolow springt ins richtige Eck, kommt aber nicht mehr ran. Bayern führt 4:3.
90.
Drin! Lewandowski macht vom Punkt das 4:3 für München. 
Robert Lewandowski
90.
Maximilian Mittelstädt sieht für sein Foul Gelb.
Maximilian Mittelstädt
90.
Elfmeter für Bayern nach einem Foul von Mittelstädt an Lewandowski! Der Berliner hält seinen Gegenspieler am Arm fest und bringt ihn zu Fall.
89.
Niklas Süle kommt für Alphonso Davies, der angeschlagen vom Feld muss.
Alphonso Davies
Niklas Süle
88.
Jokertor aus dem Lehrbuch. Hertha gleicht kurz vor Ende wieder aus. Mittelstädt flankt aus dem linken Halbfeld in die Mitte. Kaum eine Minute im Spiel schleicht Ngankam zwischen zwei Bayern-Verteidigern hindurch und köpft den späten Ausgleich: 3:3.
88.
Ausgleich! Jessic Ngankam macht das 3:3 für Hertha.
Jessic Ngankam
87.
Jessic Ngankam kommt für Dodi Lukébakio bei den Berlinern.
Dodi Lukébakio
Jessic Ngankam
85.
Lewandowski, wer denn sonst! Bayerns Topstürmer muss einen Torkompass in seinem Fuß haben. Nach einem Freistoß kann Müller den Ball vor dem Tor auf den reinstürmenden Lewandowski setzen, der seinen Fuß hinhält und links unten trifft. Bayern führt wieder.
85.
Tor! Robert Lewandowski trifft zum 3:2 für Bayern München.
Robert Lewandowski
85.
Serge Gnabry hat es übereilig, einen Freistoß auszuführen und sieht dafür auch Gelb.
Serge Gnabry
84.
Krzysztof Piatek sieht eine Gelbe Karte nach einem harten Zweikampf.
Krzysztof Piatek
81.
Als nächstes versucht es Serge Gnabry. Ähnlich wie bei einer Szene aus der ersten Hälfte behält er eine weite Flanke aus der Mitte im rechts am Strafraum geschickt am Körper und kommt kurz vor dem Aus zum Schuss. Aber der Winkel ist zu steil.
80.
Riesenchance für Tolisso! Müller schlägt eine hohe Ecke direkt vors Tor, wo Tolisso alleine angelaufen kommt und aus vier Metern frei über den Kasten schießt.
79.
Die Bayern wirken seit dem 2:2 etwas vor den Kopf gestoßen. Das energische Anlaufen gegen die Berliner Abwehr ist etwas erlahmt und einem etwas langsameren Spielaufbau gewichen. Trotzdem sind die Gastgeber deutlich dominanter in der Offensive.
76.
Freistoßposition halblinks vor dem Berliner Strafraum. Lewandowski stellt sich der Herausforderung und platziert den Ball gekonnt in Richtung linkes oberes Toreck. Allerdings kann Schwolow fliegen und rettet sein Team mit einer Hand vor dem erneuten Rückstand.
71.
Das 2:2 aus Schwolow-Perspektive.
71.
Cunha hat eine Eingebung und setzt sich zentral vor dem Strafraum mit dem Ball plötzlich in Bewegung. Vorbei an Goretzka und Boateng, weiter mit einem Doppelpass mit Piatek und schon ist der Brasilianer alleine vor Neuer. Der stellt für ihn dann auch kein Hindernis mehr dar. Unten rechts sitzt der Schuss und macht die Szene perfekt. Das ging viel zu einfach!
71.
Der Ausgleich! Matheus Cunha findet das 2:2 für Hertha BSC.
Matheus Santos Carneiro Da Cunha
68.
Wechsel Hertha BSC. Krzysztof Piatek kommt für Deyovaisio Zeefuik.
Deyovaisio Zeefuik
Krzysztof Piatek
66.
Chris Richards hat sich am Oberschenkel verletzt und wird durch Benjamin Pavard ersetzt.
Chris Richards
Benjamin Pavard
65.
... und für Lucas Hernández kommt Jamal Musiala.
Lucas Hernández
Jamal Musiala
65.
Frische Spieler auf Seiten der Münchner: Corentin Tolisso kommt für Joshua Kimmich ...
Joshua Kimmich
Corentin Tolisso
63.
Lewandowski versucht sich an einem direkten Freistoß knapp hinter dem linken Strafraumeck, trifft mit seinem Schuss aber nur die Mauer. Lukébakio geht nach einem Schläfentreffer zu Boden und muss kurz behandelt werden.
59.
Hernández Foul hat Folgen: Cunha schlägt den Freistoß in hohem Bogen vor den Fünfer auf die hereinlaufenden Spieler. Dort setzt sich Córdoba durch und köpft den Ball nicht erreichbar für Neuer unten links rein.
59.
Tor! Jhon Córdoba findet den Anschluss zum 1:2 für Hertha BSC.
Jhon Córdoba
57.
Hernández hält Zeefuik bei einem Lauf an der rechten Außenlinie fest und sieht Gelb. Es gibt Freistoß für die Berliner ...
Lucas Hernández
53.
Kurz wird es brenzlig im Münchner Strafraum, als Cunha sich links vor dem Fünfer etwas Platz schafft und abzieht. Aber der Ball kommt zu unplatziert mittig zum Tor und Neuer pariert.
51.
Lewandowski macht, was er am besten kann: sich seine Schussposition im Strafraum selber schaffen und dann vollenden. Richards flankt rechts neben dem Strafraum ins Zentrum. Dort gefällt Lewandowski seine Position bei der Ballannahme nicht, also macht er in einer flüssigen Bewegung zwei schnelle Schritte zur Seite und wuchtet den Ball an zwei blauen Trikots vorbei flach unten links ins Tor.
51.
Tor! Robert Lewandowski erhöht auf 2:0 für Bayern München.
Robert Lewandowski
48.
... ein Eckstoß, mit dem Gnabry wieder Lewandowski in der Mitte findet. Aber dessen Kopfball fliegt über die Latte.
47.
Gnabry kämpft sich an der rechten Seite langsam vor, bis Goretzka vor ihm kreuzt und er ihm den Ball zuspielt. Goretzkas Hereingabe kurz vor dem Toraus klärt Boyata zur Ecke ...
47.
Wechsel gab es zur Pause keine, beide Mannschaften machen weiter wie zuvor.
46.
Es geht weiter!
45.
Bayern schießt, Bayern trifft, es steht 1:0. Aber auch die Hertha macht bislang ein gutes Spiel. Im Bild: Serge Gnabry beim Torabschluss. Foto: Sven Hoppe, dpa
45.
Energischer Schlagabtausch. Eine halbe Stunde lang lieferten sich Bayern und Hertha ein offensives Duell nach dem nächsten. Die Gäste kreierten vor allem durch die Sprintstärke von Cordoba und Lukébakio immer wieder gefährliche Konterszenen. So wurde ein Treffer von Lukébakio wegen Abseits nicht gewertet. Doch das hohe Tempo konnten die Berliner nicht über den gesamten ersten Durchgang halten. Nach dreißig Minuten schalteten sie einen Gang herunter und lieferten den Bayern die Möglichkeit, vorne noch mehr Druck zu erzeugen. Ein Kopfball von Müller landete im Netz, zählte nach Abseitsposition jedoch ebenfalls nicht. Es war wieder einmal Lewandowski, der sein Team kurz vor der Pause in Führung brachte.
45.
Halbzeit! Bayern geht mit einer 1:0-Führung in die Kabine. Hertha kann glücklich sein, dass es nur ein Gegentreffer war.
43.
Die letzten zehn Minuten vor der Pause müssen die Berliner sich hinten dicht zustellen, um nicht noch einen Treffer zu kassieren.
40.
Lewandowski ist unerbittlich. Zuerst köpft der Stürmer eine Flanke von rechts mit viel Druck Richtung rechten Pfosten. Den Ball kann Schwolow mit einem Hechtsprung gerade noch wegfausten, doch Gnabry ist direkt wieder dran und gibt geistesgegenwärtig zurück in die Mitte. Dort wartet Lewandowski schon auf den Nachschuss und setzt ihn mittig am Fünfer wuchtig hinter die Linie.
40.
Jetzt aber: Tor! Robert Lewandowski trifft zum 1:0 für Bayern München.
Robert Lewandowski
38.
Auch wenn Müllers Treffer nicht zählt, zeigt er, wie schnell und einfach es gehen kann. Müller stand ungestört bei der Flanke zwischen drei Berlinern. Es braucht also nur einen kleinen Moment der Unachtsamkeit bei den Gästen.
36.
Treffer zählt nicht! Thomas Müller köpft eine Flanke von Richards ins Tor, steht dabei aber hauchdünn im Abseits. Der VAR schreitet ein.
34.
Kimmich stellt sich für einen Freistoß links aus 30 Metern auf und bringt ihn hoch zum zweiten Pfosten. Dort findet er keinen Abnehmer und der Ball springt unberührt ins Aus.
31.
Nach einer halben Stunde atmen die Teams nun doch endlich einmal kurz durch und nehmen etwas Tempo raus.
27.
Bei den Berlinern läuft die Offensive momentan vor allem über Córdoba, der versucht, den Bayern zu entlaufen. Ein Unterschied zu den Gastgebern, die auf jeder Position in der Spitze gefährlich werden.
25.
Nochmal Gnabry von rechts außen nach einem Steilpass von Müller. Aber der Stürmer kommt erst kurz vor der Linie zum Schuss, als der Winkel schon zu steil ist. Es wackelt nur das Außennetz.
21.
Doppelte Loyalität? Oder doch nur Jérôme Boatengs typisch-modische Extravaganz? Entscheiden Sie gerne selbst.
21.
Gnabry mit dem nächsten Abschluss. Kimmich gibt einen Freistoß rechts vor dem Strafraum kurz zu Müller weiter, der ihn flink zu Gnabry vor den Fünfer durchsteckt. Seinem Abschluss fehlt aber die Kraft und Schwolow hat keine Probleme, ihn links unten festzuhalten.
19.
Zwanzig Minuten sind bereits verstrichen und auf dem Platz vergeht kaum eine ruhige Minute. Hertha spielt bislang auf Augenhöhe mit dem amtierenden Deutschen Meister, wenn auch mit niedrigerem Ballbesitz.
15.
Schlag auf Schlag wechseln sich die Chancen hier ab. Córdoba wird mit einem Steilpass aus der eigenen Hälfte in den Lauf geschickt und steht plötzlich alleine vor Neuer. Mit einem starken Schuss aus dem Lauf setzt er den Ball ins Netz. Aber die Flagge ist oben, beim Zuspiel steht der Stürmer im Abseits.
13.
Jhon Córdoba setzt seinen Fuß im Zweikampf mit Hernández zu hoch ein und sieht die erste Gelbe Karte des Spiels.
Jhon Córdoba
9.
Direkt im Anschluss an die Szene dringen Córdoba und Lukébakio im Konter bis in den gegnerischen Strafraum vor und Lukébakio entscheidet sich gegen den Pass zum Mitspieler und für den eigenen Abschluss. Im Ergebnis die falsche Wahl, der Ball rollt schwach geschossen am linken Pfosten vorbei.
8.
Goretzka legt nach einer Müller-Flanke den Ball per Brust für Lewandowski in den 16er. Der Münchner Stürmer kommt mit Tempo aus dem Rücken der Abwehr angesprintet, platziert seinen Direktversuch aber nicht ideal und Schwolow kann parieren.
5.
Die Berliner versuchen es anfangs mit langen Bällen und Seitenverlagerungen, um hinter die bayrische Abwehrreihe zu kommen, aber in den Strafraum führt der Weg sie noch nicht.
3.
Heute Abend wird sich nicht lange abgetastet. Beide Teams gehen druckvoll und mit viel Tempo in die ersten Zweikämpfe.
1.
Hertha stößt an, Anpfiff!
Benjamin Cortus ist der Schiedsrichter der Partie, die vor leeren Rängen stattfinden wird. Das Münchner Gesundheitsamt hat auch für die heutige Partie keine Zuschauer gestattet.
Herthas Startelf: Alexander Schwolow - Deyovaisio Zeefuik, Peter Pekarík, Maximilian Mittelstädt, Niklas Stark - Dedryck Boyata, Lucas Tousart, Vladimír Darida - Jhon Córdoba - Matheus Cunha, Dodi Lukébakio
Die Münchner Startaufstellung: Manuel Neuer - Chris Richards, Jérôme Boateng, David Alaba, Lucas Hernández - Joshua Kimmich, Leon Goretzka - Serge Gnabry, Thomas Müller, Alphonso Davies - Robert Lewandowski
Bei den Bayern stellt Flick in der Abwehr Hernández statt Davies auf. Chris Richards hat als rechter Defensivmann heute sein Startelfdebüt. Alaba und Goretzka sind rechtzeitig wieder fit geworden, um von Beginn an auf dem Platz zu stehen.
Immerhin kann Labbadia gegen den starken Gegner auf seine Stammelf zurückgreifen. Für den zuletzt formschwachen Krzysztof Piatek spielt heute allerdings Jhon Cordoba.
Doch zurück in die Gegenwart: Die zwei heutigen Münchner Star-Transfers Choupo-Moting und Bouna Sarr werden natürlich noch längst nicht auf dem Platz stehen, aber Herthas Trainer Labbadia rechnet trotzdem mit einem hochmotivierten und in Bestbesetzung agierenden Kontrahenten. Zweimal in Folge wird Bayern nicht verlieren wollen und nach dem Sieg gegen Dortmund im Supercup scheint der Rekordmeister auch wieder voll in der Spur sein.
Aus den letzten sieben Partien gegen die Berliner gingen "nur" zwei an die Münchner, vier endeten unentschieden und einmal gelang Hertha der Sieg. Kein anderes Team blieb seither in so vielen Spielen gegen den FC Bayern unbesiegt wie der Berliner Sportclub. Der letzte Auswärtssieg gegen Bayern liegt für Hertha allerdings schon eine Weile her. 1977 gewann man 2:0. Damals standen unter anderem noch Uli Hoeneß, Karl-Heinz Rummenigge und Gerd Müller auf dem Platz und es war noch kein aktueller Hertha-Spieler geboren.
Gutes Wetter und trockener Rasen in der bayerischen Hauptstadt.
Besiegbare Bayern? TSG Hoffenheim schaffte letzte Woche etwas, was gegen die Münchner fast schon nicht mehr möglich schien: Sie bezwangen sie 4:1 und beendeten eine lange Serie des FCB: 32 Spiele in Folge waren die Münchner ungeschlagen, ganze 23 davon gewannen sie. Wie wahrscheinlich ist ein erneuter Ausrutscher? Jetzt tritt der FCB gegen Hertha an, ein Team, das den Bayern klassisch zumindest gerne mal Probleme bereitet.
Herzlich willkommen zum Abschlussspiel des dritten Spieltages in der Fußball Bundesliga! Der FC Bayern München empfängt Hertha BSC.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 34 78 55
2 RB Leipzig 34 65 28
3 Dortmund 34 64 29
4 Wolfsburg 34 61 24
5 Frankfurt 34 60 16
6 Bayer 04 34 52 14
7 Union 34 50 7
8 M'gladbach 34 49 8
9 Stuttgart 34 45 1
10 Freiburg 34 45 0
11 Hoffenheim 34 43 -2
12 Mainz 05 34 39 -17
13 Augsburg 34 36 -18
14 Hertha BSC 34 35 -11
15 Bielefeld 34 35 -26
16 Köln 34 33 -26
17 Bremen 34 31 -21
18 Schalke 04 34 16 -61