VfL Bochum 1848
9. Spieltag
24.10.2021
Eintracht Frankfurt
2:0
90.
Das war es an dieser Stelle von uns aus, wir danken für das fleißige Mitlesen. Wir wünschen noch einen schönen Restabend, bis bald!
90.
Bochum bezwingt harmlose Frankfurter. Der VfL startete optimal in diese Partie: Blum traf bereits nach drei Minuten zur frühen Führung. In der Folge wachte die Eintracht auf und vergab in Person von Paciência vom Punkt die Chance auf den schnellen Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel konnte keine der beiden Mannschaften wirklich das Spiel an sich reißen und beide Teams hatten immer mal wieder starke Phasen. Frankfurt war insgesamt einfach viel zu harmlos und musste in der Nachspielzeit noch das 0:2 durch Polter hinnehmen. Mit diesem Sieg klettert der Aufsteiger an den Frankfurtern vorbei und ist nun 14., Frankfurt bleibt mit acht Punkten knapp vor den Abstiegsrängen. Foto: Marcel Kusch, dpa

Nächste Spiele VfL Bochum 1848:
Borussia Mönchengladbach (A), 1899 Hoffenheim (H), Bayer 04 Leverkusen (A)
Nächste Spiele Eintracht Frankfurt:
RasenBallsport Leipzig (H), SpVgg Greuther Fürth (A), SC Freiburg (A)
90.
Und jetzt ist Schluss! Bochum gewinnt daheim mit 2:0 gegen Frankfurt. 

Tore: 1:0 Danny Blum (3.), 2:0 Sebastian Polter (90.+2)  
90.
Frankfurt bekommt den Ball nicht geklärt und Soares bedient Stafylidis, der links am Fünfer an Trapp scheitert. Der Abpraller springt rechts in die Box zum freistehenden Polter, der aus acht Metern einschiebt. 2:0 Bochum! 
90.
Die Entscheidung! Sebastian Polter trifft spät zum 2:0 für Bochum. 
Sebastian Polter
90.
Vier Minuten Nachspielzeit werden angezeigt. 
90.
Antwi-Adjei vergibt die Entscheidung! Nach einer Ecke der Gäste kontert der VfL erneut im eigenen Stadion. Antwi-Adjei wird auf die Reise geschickt und dringt bis in den gegnerischen Sechzehner ein. Aus zwölf Metern scheitert er an Trapp. 
89.
Thomas Reis wechselt nochmal: Armel Bella Kotchap kommt für die letzten Minuten für Cristian Gamboa ins Spiel. 
Armel Bella Kotchap
Cristian Gamboa
88.
Frankfurt wirft jetzt natürlich nochmal alles nach vorne und Bochum stemmt sich mit allem dagegen was sie haben. 
86.
Pfosten! Hasebe schickt seinen Landsmann links in den Strafraum, wo Kamada Gamboa mit einer Finte auf den Hosenboden schickt. Sein Schuss mit rechts aus zwölf Metern klatscht dann an den rechten Pfosten. 
84.
Holtmann klaut Tuta den Ball und marschiert bis links an den Sechzehner. Hinteregger rutscht in der Mitte aus, Rexhbecaj sieht das nicht und schießt völlig überhastet über das Tor. 
83.
Für die Gäste ist weiterhin alles drin, jedoch fällt der Mannschaft von Oliver Glasner offensiv nichts ein. 
81.
... und Konstantinos Stafylidis ersetzt Eduard Löwen.
Eduard Löwen
Konstantinos Stafylidis
81.
Bochum wechselt noch zweimal: Christopher Antwi-Adjei ersetzt Takuma Asano ...
Takuma Asano
Christopher Antwi-Adjei
80.
Die letzten zehn Minuten beginnen, was geht noch in dieser Partie? 
78.
Fast das 2:0! Asano steckt am gegnerischen Strafraum für Polter durch, der vor dem herauskommenden Trapp zum Lupfer ansetzt. In aller letzter Sekunde spitzelt Tuta dem Stürmer das Leder vom Fuß. 
77.
Die Hausherren lassen es offensiv in den letzten Minuten eher ruhiger angehen und konzentrieren sich vornehmlich auf die Defensive. 
75.
... und Ajdin Hrustic kommt für Almamy Touré ins Spiel. 
Almamy Touré
Ajdin Hrustic
75.
Doppelwechsel bei Frankfurt: Jens Petter Hauge kommt für Djibril Sow ... 
Djibril Sow
Jens Petter Hauge
74.
Nach einem Bochumer Freistoß schaltet Frankfurt schnell um und Kostic marschiert über die linke Seite. Von dort kommt die hohe Flanke, die zentral am Fünfer Lammers knapp über das Tor köpft. 
73.
Filip Kostic legt Takuma Asano und sieht dafür den Gelben Karton. 
Filip Kostic
72.
Die Schlussphase ist angebrochen und nach wie vor ist für beide Mannschaften alles drin. Frankfurt kommt nicht zwingend vor das Tor und Bochum lauert jetzt auf Konter. Foto: Marcel Kusch, dpa
70.
Bochum kontert im eigenen Stadion! Holtmann bekommt einen Querschläger von Tuta und zündet den Turbo. Links im Strafraum angekommen legt der Joker quer für Asano, der um eine Schuhlänge am Ball vorbeirutscht. 
68.
Rexhbecaj mit dem Abschluss aus 20 Metern, der jedoch weit rechts am Tor vorbeifliegt. Bochum ist aktuell auch nicht zwingend. 
67.
Erster Wechsel des VfL: Torschütze Danny Blum geht vom Feld und macht Platz für Gerrit Holtmann. 
Danny Blum
Gerrit Holtmann
65.
Erst war Bochum die stärkere Mannschaft nach der Pause, nun sind die Frankfurter wieder am Drücker. 
62.
Kamada bringt eine Ecke von der rechten Seite hoch in den Strafraum. Am ersten Pfosten steigt Touré am höchsten und köpft im hohen Bogen aufs Tor - kein Problem für Riemann. 
60.
Frankfurt merkt, dass hier heute was zu holen ist und macht jetzt wieder selbst mehr nach vorne. Wie aber schon in der ersten Hälfte, fehlt die zündende Idee. 
58.
Borré spielt einen Freistoß schnell aus und über Rode kommt der Ball zu Lammers an der Sechzehnerkante. Der Niederländer dreht sich einmal auf und schießt dann mit rechts aus 16 Metern zu zentral, Riemann packt zu. 
57.
Die Partie hat nach dem Seitenwechsel mittlerweile ordentlich an Fahrt aufgenommen. Vor allem der VfL ist in den letzten Minuten in der Offensive aktiv, weil die Eintracht nach wie vor einfache Ballverluste hat. 
54.
Blum kann von der linken Seite in den Strafraum flanken, wo Polter aus fünf Metern in die Hereingabe reingrätscht und das Leder knapp links am Tor vorbei befördert. 
53.
Frankfurt gewinnt im Mittelfeld den Ball und Rode spielt gedankenschnell in die Gasse der Bochumer Abwehr. Die Idee ist gut, aber wieder ist das Zuspiel zu ungenau. 
51.
Nach der Asano-Chance haben sich die Bochumer wieder gefangen und investieren nun selbst in die Offensive. 
49.
Wieder Gefahr nach einem Einwurf. Gamboa schickt Asano auf die Reise, der unter Bedrängnis von Hinteregger aus 16 Metern in die Arme von Trapp schießt. 
48.
Frankfurt kommt besser aus der Pause und ist in den ersten Minuten spielbestimmend, Bochum ist noch nicht da. 
46.
Die erste Szene des zweiten Durchgangs gehört den Gästen: Lammers zieht am Strafraum auf und schießt aus 20 Metern mit links über das Tor. 
46.
Beide Mannschaften kommen unverändert aus der Kabine. 
46.
Weiter geht's!
45.
Bochumer Blitzstart gegen Frankfurt. Mit dem ersten richtigen Angriff gingen die Hausherren in Führung: Polter leitete den Vorstoß ein und Asano legte stark vor für Blum, der dann aus kurzer Distanz vollendete. Frankfurt hatte wenig später vom Punkt die Chance auf den Ausgleich, Paciência scheiterte jedoch an Riemann. In der Folge kam keine der beiden Mannschaften wirklich zwingend in die gefährlichen Räume, die Partie spielte sich überwiegend zwischen den beiden Strafräumen ab. Im zweiten Durchgang ist dennoch weiterhin alles offen. Foto: Marcel Kusch, dpa
45.
Und jetzt ist Halbzeit! Bochum führt zur Pause mit 1:0 gegen Frankfurt. 
45.
Djibril Sow kommt mit seiner Grätsche gegen Cristian Gamboa zu spät und sieht dafür die Gelbe Karte. 
Djibril Sow
45.
Zwei Minuten gibt es noch obendrauf. 
45.
Und nun der angedeutete Wechsel: Oliver Glasner muss den zweiten verletzten Spieler vom Platz nehmen, Sebastian Rode kommt für den angeschlagenen Kristijan Jakic.
Kristijan Jakic
Sebastian Rode
42.
Jakic bleibt nach dieser Szene mit Polter liegen und scheint nicht weitermachen zu können. Rode läuft sich an der Seitenlinie warm.
41.
Endlich mal wieder ein Abschluss. Blum bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld in den Strafraum. Am Elfmeterpunkt setzt sich Polter robust durch, köpft jedoch rechts vorbei. 
40.
Nach einer kleinen Rudelbildung zwischen einigen Spielern beider Mannschaften beruhigt Marco Fritz das Spiel und kommt auch ohne Karten aus. Das Publikum ist spätestens jetzt auch voll da. 
37.
Schrecksekunde für den VfL! Soares spielt einen ungenauen Pass zu seinem Keeper zurück. Borré hatte schon spekuliert und ist fast zeitgleich wie der Bochumer Keeper am Ball. Am Ende fliegt das Leder aus der Gefahrenzone raus. 
35.
Bochum macht in den letzten knapp 15 Minuten offensiv kaum noch was. Die Mannschaft von Trainer Thomas Reis ist nun ebenfalls zu ungenau in den Abspielen. 
33.
Nach einem Einwurf auf der rechten Seite kann Sow mit Tempo in den Sechzehner eindringen. Seine Hereingabe findet keinen Abnehmer, Frankfurt fehlt noch die zündende Idee. 
31.
Nach dem aufregenden Beginn ist der Schwung allmählich abgeflacht. Frankfurt hält nun die meiste Zeit das Leder in den eigenen Reihen, wird aber nicht gefährlich. Bochum steht gut geordnet hinten drin und lauert auf Konter. 
28.
Glasner muss früh wechseln: Gonçalo Paciência geht mit muskulären Problemen vom Feld, Sam Lammers ist neu im Spiel. 
Gonçalo Mendes Paciência
Sam Lammers
26.
Wieder verlieren die Frankfurter das Leder viel zu einfach im Mittelfeld und Bochum schaltet schnell um. Am Ende ist das Zuspiel von Soares aber zu ungenau. 
24.
Gamboa ist auf der rechten Seite mit aufgerückt und flankt in den Strafraum. Zehn Meter vor dem Tor setzt sich Polter im Kopfballduell gegen Hinteregger durch - Trapp wehrt zur Seite ab. 
23.
Mittlerweile haben sich die Ballbesitzverhältnisse zugunsten der Gäste verschoben, die Eintracht hat nun knapp 60 Prozent auf ihrer Seite. Dafür läuft die Partie in den letzten Minuten überwiegend zwischen den beiden Sechzehnern ab. 
20.
Nach dem frühen Gegentreffer zeigt die Eintracht die richtige Reaktion und versucht nach vorne zu spielen. Aktuell verlieren die Gäste aber noch zu leicht das Leder. 
18.
Nach dem frechen und mutigem Beginn kommen die Bochumer zuletzt nicht mehr so richtig in längere Ballbesitzphasen. 
15.
Frankfurt wirkt durch den verschossenen Strafstoß wie angestachelt. Bochum läuft in dieser Phase überwiegend dem Ball hinterher. 
13.
Ereignisreicher Auftakt in Bochum. Die Hausherren gingen mit dem ersten Schuss direkt in Führung, ehe Frankfurt ein paar Minuten später per Strafstoß den Ausgleich liegen ließ. So darf es gerne weitergehen!
11.
Gehalten! Gonçalo Paciência übernimmt die Verantwortung und schießt auf das rechte untere Eck. Riemann hat die Ecke geahnt und hält den Strafstoß. Foto: Marcel Kusch, dpa
Gonçalo Mendes Paciência
10.
Elfmeter für Frankfurt! Marco Fritz geht bei der nächsten Spielunterbrechung sofort an den Monitor und entscheidet nach wenigen Sekunden auf Elfmeter. 
10.
Die folgende Ecke bringt Kostic hoch an den ersten Pfosten, wo Paciência an den ausgestreckten Arm von Polter köpft. Das Spiel läuft erst einmal weiter. 
9.
Erster Abschluss der Gäste. Kostic schießt einen Freistoß aus 30 Metern flach aufs rechte Eck. Riemann hat Probleme und wehrt zur Ecke ab. 
7.
Nach einem Pressschlag mit Tuta springt der Ball 35 Meter vor dem Frankfurter Tor vor die Füße von Losilla, der sofort versucht Trapp mit einem frechen Lupfer zu überraschen. Das Leder fliegt weit rechts vorbei. 
5.
Das ging aus der Sicht der Eintracht natürlich viel zu einfach. Aus einem Einwurf an der Mittellinie fällt der frühe Gegentreffer. Touré versuchte beim Steckpass von Asano noch auf Abseits zu spielen, was aber missglückte. 
3.
Polter verlängert einen Einwurf zu Asano, der vom rechten Flügel in die Mitte zieht und dann in den Lauf von Blum durchsteckt. Vor Trapp bleibt der ganz cool und schiebt zur Führung ein. 1:0 Bochum! 
3.
Tooor! Danny Blum trifft zum 1:0 für Bochum. 
Danny Blum
2.
Die Hausherren stören die Gäste in den ersten Minuten ganz früh. 
1.
Anpfiff! 
Die Mannschaften kommen nach und nach auf den Rasen, gleich geht es los im Vonovia Ruhrstadion. 
Marco Fritz wird die heutige Partie leiten. 
Frankfurt startet so: Kevin Trapp - Tuta, Makoto Hasebe, Martin Hinteregger - Almamy Touré, Djibril Sow, Kristijan Jakic, Filip Kostic - Daichi Kamada - Rafael Borré, Gonçalo Paciência
Die Aufstellung von Bochum: Manuel Riemann - Cristian Gamboa, Erhan Masovic, Vasilios Lampropoulos, Danilo Soares - Eduard Löwen, Anthony Losilla, Elvis Rexhbecaj - Takuma Asano, Sebastian Polter, Danny Blum
Die Adler wahrten in jedem der letzten drei Pflichtspielduelle gegen den VfL Bochum eine Weiße Weste, nur gegen den FC Augsburg ist die SGE aktuell länger ohne Gegentor. Zudem wartet Bochum gegen kein Team anderes Team derzeit länger auf einen Pflichtspieltreffer.
Frankfurt will zurück in die Spur. Nach dem überwundenen Bundesliga-Tief und dem 3:1-Sieg in der Europa League gegen Piräus folgt nun das Gastspiel beim Aufsteiger VfL Bochum. "Jetzt müssen wir den Schwung und das Selbstvertrauen mitnehmen", forderte Glasner. Der Bundeliga-14. aus Frankfurt hofft auf den zweiten Sieg im neunten Saisonpflichtspiel. 
VfL-Stürmer Danny Blum zeigt sich zwei Tage vor dem Spiel des VfL Bochum gegen Eintracht Frankfurt zuversichtlich. "Optimistisch sollte man immer sein. Als Offensivspieler noch ein bisschen mehr", sagte der zuletzt lange verletzte Spieler am Freitag. VfL-Coach Thomas Reis setzt auf Blum. "Wir haben zum Beispiel durch Danny wieder richtig individuelle Qualität zurückbekommen. Das ist sehr wichtig für uns." 
Bochum will erneut punkten. Den 1:0-Sieg am vergangenen Spieltag gegen Greuther Fürth wolle man nun vergolden. "Es wird aber alles andere als leicht", sagte VfL-Trainer Reis vor der Partie gegen die Eintracht. In der Tabelle sind die Frankfurter mit einem Punkt Vorspung auf den Tabellen-15. direkte Nachbarn.
Bochum und Frankfurt spielten in der Geschichte der Bundesliga bereits 60 Mal gegeneinander. Bochum siegte in 23 Duellen, Frankfurt gewann 22 Spiele. In 15 Partien endete die Partie in einem Remis. 
Herzlich willkommen zur Partie zwischen VfL Bochum und Eintracht Frankfurt. 
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 12 28 28
2 Dortmund 12 27 12
3 Freiburg 12 22 7
4 Bayer 04 12 21 8
5 Union 12 20 2
6 Wolfsburg 12 20 0
7 RB Leipzig 12 18 10
8 Mainz 05 13 18 3
8 M'gladbach 12 18 3
10 Hoffenheim 12 17 4
11 Frankfurt 12 15 -2
12 Köln 12 15 -3
13 Stuttgart 13 13 -5
14 Bochum 12 13 -9
15 Hertha BSC 12 13 -14
16 Augsburg 12 12 -10
17 Bielefeld 12 9 -9
18 Gr. Fürth 12 1 -25