1. FC Köln
13. Spieltag
27.11.2021
Borussia Mönchengladbach
4:1
90.
Damit verabschieden wir uns fürs Erste, vielen Dank für Ihr Interesse! Der 13. Spieltag setzt sich ab 18.15 Uhr fort, dann berichten wir live von der Abendpartie zwischen Bayern und Bielefeld.
90.
Klarer Heimsieg im Rheinischen Derby. Fünf Tore sahen die Zuschauer nach dem torlosen Pausenremis im zweiten Durchgang: Gladbach hatte nach der verdienten FC-Führung eine gute Phase und belohnte sich in der 74. Minute mit dem 1:1-Ausgleich, kurz darauf schlugen die Kölner mit zwei Treffern innerhalb von 90 Sekunden zurück und setzten der Partie damit vorzeitig den Deckel drauf. Eine Antwort auf den Zwei-Tore-Rückstand hatten sichtlich beeindruckte Borussen in der Schlussphase nicht parat, stattdessen veredelte der eingewechselte Andersson den Derby-Sieg der Kölner mit dem vierten Treffer für seine Mannschaft. Damit überholt der FC die Borussia in der Tabelle, mit gleicher Punktausbeute und Tordifferenz rangiert das Team von Steffen Baumgart knapp vor dem Rivalen auf Rang zehn. Foto: Marius Becker, dpa
 
Nächste Spiele 1. FC Köln:
Arminia Bielefeld (A), FC Augsburg (H), VfL Wolfsburg (A)
Nächste Spiele Borussia Mönchengladbach:
SC Freiburg (H), RasenBallsport Leipzig (A), Eintracht Frankfurt (H)   
90.
Dann ist Schluss! Der 1. FC Köln bezwingt Borussia Mönchengladbach mit 4:1.

Tore: 1:0 Dejan Ljubicic (55.), 1:1 Jonas Hofmann (74.), 2:1 Mark Uth (77.), 3:1 Ondrej Duda (78.), 4:1 Sebastian Andersson (90.+3)  
90.
Jetzt wird es deutlich: Der eingewechselte Angreifer schreibt sich auf die Torschützenliste, nach scharfer Schaub-Flanke von links köpft Andersson die Kugel an die Unterlatte und über die Linie. Auf den Rängen wird gefeiert!
90.
Tor für die Kölner! Sebastian Andersson verbucht das 4:1.
Sebastian Andersson
90.
Drei Minuten werden nachgespielt.
90.
Thuram hält gegen Schmitz den Fuß drauf und trifft den Kölner mit der Sohle. Gelb für den Gladbacher.
Marcus Thuram
88.
Plea trifft aus kürzester Distanz, der Treffer wird sofort zurückgepfiffen. Eine knappe Abseitsposition lag vor, der Videoassistent-Referee bestätigt die Entscheidung des ersten Unparteiischen. 
87.
Von den Gästen kommt jetzt wenig, Köln scheint alles im Griff zu haben. Auf den Rängen wird schon gefeiert, das erste Rheinische Derby in dieser Saison geht wohl an den FC.
83.
Fast das 4:1! Kein Borusse hat Andersson auf dem Zettel, der Schaubs Hereingabe von links beinahe verwertet. Aus sechs Meter köpft der 1,90-Meter-Stürmer die Kugel aufs Tor, Sommer reagiert stark und pariert den Ball links vorbei.
82.
... Jan Thielmann kommt für Ellyes Skhiri.
Ellyes Skhiri
Jan Thielmann
82.
Auch beim FC wird getauscht: Louis Schaub ersetzt Dejan Ljubicic ...
Dejan Ljubicic
Louis Schaub
81.
... und Joe Scally verlässt das Feld für Luca Netz.
Joe Scally
Luca Netz
81.
Bittere Minuten für die Gladbacher, die den nächsten Doppelwechsel vornehmen: Stefan Lainer ist für Patrick Herrmann neu in der Partie ...
Patrick Herrmann
Stefan Lainer
78.
Drittes Tor in vier Minuten, binnen kürzester Zeit erhöht der FC auf 3:1: Die Borussen wirken nach dem Rückstand verunsichert und lassen sich in die eigene Hälfte drängen, von rechts kommt die Kugel hoch in den Sechzehner. Elvedi will klären, spielt den Ball aber unmittelbar vor den lauernden Duda, der aus kurzer Distanz draufhält und das Spielgerät unter Sommer in die Maschen donnert. 
78.
Der nächste Treffer! Duda erhöht auf 3:1 für Köln!
Ondrej Duda
77.
Köln wieder vorne! Neuhaus spielt den Ball vor der eigenen Box in die Füße von Uth und serviert den Kölnern so die erneute Führung. Der eingewechselte Mann hat zentral vor dem Gäste-Tor freie Bahn und wuchtet die Kugel mit links ins flache rechte Eck. Foto: Marius Becker, dpa
77.
Tor für Köln! Der Gastgeber antwortet, Mark Uth erzielt die 2:1-Führung!
Mark Uth
74.
Gladbach drückt und trifft! Seit der Kölner Führung geben die Borussen den Ton an - und bestrafen die gegnerische Passivität: Hofmann übergibt an der rechten Strafraumkante an Herrmann und bekommt den Ball sofort zurück. Der Gladbacher hat freie Schussbahn und legt die Kugel per Flachschuss platziert ins lange Eck.
74.
Der Ausgleich! Jonas Hofmann trifft zum 1:1!
Jonas Hofmann
71.
Lange 20 Minuten stehen den Kölnern bevor, die Defensive der Hausherren hat mittlerweile alle Hände voll zu tun und bekommt kaum mal Zeit zum Durchatmen.
70.
... Mark Uth kommt für Florian Kainz.
Florian Kainz
Mark Uth
70.
Auch Steffen Baumgart wechselt doppelt: Sebastian Andersson ersetzt Anthony Modeste in der Spitze ...
Anthony Modeste
Sebastian Andersson
67.
Die Gäste-Chancen häufen sich! Scally hat links viel Platz und bringt die Kugel scharf vor den kurzen Pfosten. Dort verteidigt Kilian den Ball unfreiwillig vor die Füße von Plea, der aus wenigen Metern sofort abzieht und an Schwäbe scheitert. 
66.
... und Florian Neuhaus ersetzt Kouadio Koné.
Kouadio Koné
Florian Neuhaus
66.
Adi Hütter bringt zwei frische Kräfte: Marcus Thuram kommt für Lars Stindl ...
Lars Stindl
Marcus Thuram
66.
Köln ist weit aufgerückt, Gladbach bestraft die defensive Nachlässigkeit mit einem gefährlichen Konter. Hofmann wird rechts vor das FC-Gehäuse geschickt, trifft aus vollem Lauf aber nur das rechte Außennetz. Glück für die Gastgeber!
64.
Özcan dreht auf und zieht mit Tempo vor die Box, Zakaria bringt den Kölner zu Fall und sieht Gelb. 
Denis Zakaria
63.
Auf der Gegenseite schnuppert Pleas Pendant Modeste am 2:0, nach Vorarbeit von Özcan legt der Kölner die Kugel aus spitzem Winkel rechts am Tor vorbei. 
62.
Wieder Aluminium! Plea macht im zweiten Durchgang auf sich aufmerksam, aus 20 Metern schlenzt der Angreifer den Ball per Drehschuss an den rechten Pfosten. Klasse Aktion des Gladbachers, Schwäbe wäre ohne Chance gewesen!
60.
... und auch Duda wird verwarnt. 
Ondrej Duda
60.
Gerangel in der Gladbacher Hälfte, Sommer und Duda geraten aneinander. Der Gäste-Keeper sieht Gelb ...
Yann Sommer
58.
Risiko-Rückpass von Kainz, Schwäbe ist gerade noch vor dem lauernden Plea am Ball und schlägt die Kugel aus der eigenen Hälfte.
57.
Plea pocht auf die direkte Antwort und marschiert im Alleingang von links durch den halben Strafraum. Der Franzose verpasst den Zeitpunkt des Abschlusses und verliert den Ball am Elfmeterpunkt. 
55.
Sommer ohne Chance! Auch im zweiten Durchgang wirkt der Gastgeber aktiver, in Person von Ljubicic belohnt sich der FC: Schmitz hinterläuft Kainz, die Hereingabe von links wird im Strafraum zunächst abgeblockt. Den freistehenden Ljubicic hat im Rückraum aber niemand auf der Rechnung, aus zwölf Metern platziert der Serbe die Kugel nach Vorarbeit von Schmitz passgenau im oberen rechten Winkel. 1:0!
55.
Tor für Köln! Dejan Ljubicic erzielt das 1:0 für die Hausherren!
Dejan Ljubicic
52.
Auch Czichos hat es erwischt, der Kölner kann nach kurzer Behandlungspause aber weitermachen. 
51.
Hector ist angeschlagen, der FC-Kapitän kann nicht weitermachen. Kingsley Schindler ersetzt den Routinier auf der Außenverteidiger-Position. 
Jonas Hector
Kingsley Schindler
50.
Plea verbucht den ersten Abschluss nach der Pause, aus der Drehung wuchtet der Angreifer die Kugel mehrere Meter am rechten Pfosten vorbei.
49.
Zunächst sind es wieder die Kölner, die den direkten Weg nach vorne suchen. Auffallend ist, dass die Geißböcke im Vergleich zum Beginn der ersten Hälfte noch früher stören. 
48.
Die wenigsten Ballkontakte hat bislang Alassane Plea, die Sturmspitze der Borussia. Finden die Gäste im zweiten Abschnitt den Weg in die Offensive?
46.
Weder Adi Hütter noch Steffen Baumgart haben das Personal getauscht, beide Teams spielen unverändert.
46.
Weiter geht's!
45.
Leichte Vorteile für die Hausherren. Nach ausgeglichenem Beginn erhöhte der FC den Druck auf das Tor von Yann Sommer mit zunehmender Spieldauer, die Kölner präsentierten sich im ersten Durchgang mit mehr Zug zum Tor und hatten unterm Strich die besseren Chancen. Anthony Modeste köpfte seine Mannschaft in der 35. Minute beinahe zur Führung, wenig später nagelte Denis Zakaria den Ball auf der anderen Seite an den Außenpfosten. Ein unterhaltsames Derby bis hierhin, einzig die Tore fehlen. Foto: Marius Becker, dpa
45.
Dann ist Pause. Noch keine Tore zwischen Köln und Gladbach.
45.
Die Nachspielzeit wird angezeigt, 60 Sekunden gibt es extra. 
42.
Zakaria! In Folge des anschließenden Eckballs kommt der Ball in den Rückraum zu Koné, der einige Meter vor dem Strafraum für Zakaria auflegt. Der Schweizer Mittelfeldmann hält direkt drauf und drückt das Kunstleder per Vollspann an den rechten Außenpfosten. Beste Chance für die Gäste!
41.
Plea zieht an Czichos vorbei und übergibt vor dem Sechzehner an Herrmann, der aus rechter Halbfeldposition wuchtig abschließt und Schwäbe zu seiner ersten Parade zwingt. Der Ersatzkeeper reißt den rechten Arm hoch und verlängert die Kugel drüber. 
38.
Belohnen sich die Kölner noch vor der Pause? Beschweren könnte sich die Borussia über einen Rückstand nicht, das Chancenplus liegt beim Gastgeber. 
35.
Modeste mit der Chance! Ein Kainz-Eckball von rechts wird von Hector am ersten Pfosten zentral vor den Fünfmeterraum geköpft, wo Modeste sich durchsetzt und die Kugel aus kurzer Distanz auf das Gladbacher Tor köpft. Sommer reagiert stark und lenkt die Kugel auf die Oberlatte, der Ball springt ins Aus.
33.
Knapp 15 Minuten vor der Pause sind es die Kölner, die dem 1:0 tendenziell näher sind. Die Männer in Weiß kommen immer einfacher in den Gäste-Strafraum, vor allem über Hectors linke Seite stoßen die Hausherren erfolgreich vor. 
31.
Auf der anderen Seite probiert Koné sein Glück aus der zweiten Reihe, die Kugel segelt weit rechts am Kölner Gehäuse vorbei. 
29.
Beste Chance bis hierhin: Ljubicic legt ab für Duda, der 16 Meter vor dem Tor freie Schussbahn hat und mit der Innenseite die rechte Ecke anvisiert. Yann Sommer ist schnell unten und macht den Ball fest.
28.
Herrmann sucht Hofmann mit einem vielversprechenden Pass in die Spitze, Skhiri antizipiert den flachen Ball und stellt den Passweg zu. Gut verteidigt. 
26.
Nach der kurzen Ballbesitzphase der Gladbacher vor einigen Minuten sind jetzt wieder die Kölner am Zug, die sich bislang mit etwas mehr Drang zum Tor präsentieren als der Gast. Was auf beiden Seiten noch fehlt, sind die gefährlichen Abschlüsse.
24.
Wieder Modeste, den langen Ball von rechts kann der FC-Stürmer aber nicht aufs Tor köpfen. Sommer nimmt die Kugel rechts vor seinem Tor unbedrängt auf. 
21.
Die Kölner befreien sich und spielen über die Flügel wieder nach vorne. Hectors Hereingabe von links erreicht Modeste, der nach suboptimaler Ballannahme aus der Drehung abschließt - Sommer ist da.
19.
Langsam gelingt es den Gladbachern, das Tempo mit mehr Ballbesitz zu kontrollieren. Köln leistet sich vergleichsweise viele Ballverluste, aktuell kommen die Hausherren kaum aus der eigenen Hälfte. 
17.
Kainz sucht Ljubicic mit einem Steilpass auf den rechten Flügel. Etwas zu weit, der Ball für den jungen Österreicher, der freie Bahn gehabt hätte.
15.
Hofmann wird mit einem langen Ball aus dem Mittelfeld in Szene gesetzt und zieht von rechts nach innen. Aus 13 Metern versucht es der 29-Jährige mit rechts, kein Problem für den gut postierten Schwäbe.
12.
Nach einem abgeblockten Freistoß fällt die Kugel an der Strafraumgrenze vor die Füße von Schmitz, der direkt draufhält und drei Meter rechts am Tor vorbeitrifft.
10.
Ausgeglichene Anfangsphase, beide Teams sind um eigenen Ballbesitz bemüht. Entsprechend oft wechselt das Spielgerät in den ersten Minuten die Mannschaft. 
6.
Wieder Duda, wieder mit dem Rücken zum Tor: Der Fallrückzieher des Slowaken aus spitzwinkliger Strafraumposition verfehlt das Tor um mehrere Meter.
5.
Kurz darauf gibt Duda den ersten Torschuss ab, mit dem Rücken zum Tor bugsiert der Kölner den Ball aus 16 Meter in die Arme von Yann Sommer.
4.
Erste Offensivaktion, gefolgt von der ersten Unterbrechung: Hofmann läuft vor den Sechzehner, um einen Pass aus dem Halbfeld aufzunehmen. Czichos rauscht dazwischen und trifft neben dem Ball auch Teamkollege Schmitz, der auf die Schulter fällt und kurz behandelt werden muss. 
1.
Köln spielt in Weiß und ist als erstes am Ball, Gladbach heute ganz in Grün. 
1.
Das Spiel läuft!
Schiedsrichter Robert Schröder begleitet die Partie als Unparteiischer. 
So spielt Gladbach: Yann Sommer - Matthias Ginter, Ramy Bensebaini, Nico Elvedi - Jonas Hofmann - Kouadio Koné, Joe Scally, Denis Zakaria, Patrick Herrmann - Alassane Plea, Lars Stindl
Die Elf der Kölner: Marvin Schwäbe - Benno Schmitz, Luca Kilian, Rafael Czichos, Jonas Hector - Dejan Ljubicic, Ellyes Skhiri - Florian Kainz, Salih Özcan, Ondrej Duda - Anthony Modeste
Der Blick aufs Personal: Beim FC kann Top-Stürmer Modeste nach auskurierter Beckenprellung wieder mitwirken. Stammkeeper Timo Horn fehlt aber verletzt und wird von Bundesliga-Debütant Marvin Schwäbe ersetzt, der nun um den Status als Nummer eins kämpft. Bei Gladbach steht Nico Elvedi wieder im Aufgebot, Christoph Kramer hadert noch mit seiner Oberschenkelblessur.
Die Vorfreude auf das prestigeträchtige Duell mit dem Erzrivalen lässt sich FC-Coach Baumgart von diesen Zahlen aber nicht nehmen: "Für mich ist es das erste Derby in so einer Größe", sagte der neue Trainer im Vorfeld des Duells. "Ich habe andere Derbys gespielt, aber die waren kleiner."
Der FC ist schon fast legendär der Lieblingsgegner der Borussia. 51 Gladbach-Siegen in der Bundesliga stehen 25 FC-Erfolge gegenüber. Auch die letzten beiden Derbys in Köln gewann die Elf vom Niederrhein. Insgesamt 25 Mal hat Gladbach in Köln gewonnen - einmal öfter als der FC Bayern.
Sowohl für Kölns Trainer Steffen Baumgart als auch für Gladbach Coach Adi Hütter ist es das erste Derby der beiden Clubs. Im bis dato letzten Duell der Vereine siegten die Kölner in Mönchengladbach mit 2:1.
Rheinisches Derby vor ausverkauftem Haus! Diese Paarung zieht die Fans beider Vereine in den Bann wie kein anderes Duell: Der FC erwartet die Borussia zum Derby. Dank einer Sondergenehmigung des zuständigen Gesundheitsamts dürfen trotz der Coronavirus-Pandemie 50 000 Zuschauer im Stadion dabei sein. Bei der 93. Auflage des Duells in der Bundesliga kann Köln mit einem Sieg nach Punkten mit Gladbach gleichziehen. 
Wir begrüßen Sie zum 13. Spieltag in der Bundesliga! Der 1. FC Köln empfängt Borussia Mönchengladbach. 
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 19 46 43
2 Dortmund 19 40 20
3 Bayer 04 19 32 13
4 Hoffenheim 19 31 10
5 Union 19 31 3
6 Freiburg 19 30 8
7 RB Leipzig 19 28 13
8 Frankfurt 19 28 2
9 Köln 19 28 -2
10 Mainz 05 19 27 6
11 Bochum 19 23 -10
12 M'gladbach 19 22 -10
13 Hertha BSC 19 22 -17
14 Wolfsburg 19 21 -13
15 Augsburg 19 19 -11
16 Bielefeld 19 18 -8
17 Stuttgart 19 18 -11
18 Gr. Fürth 19 7 -36