Borussia Dortmund
14. Spieltag
04.12.2021
FC Bayern München
2:3
90.
Das war es an dieser Stelle von uns aus, wir danken für das fleißige Mitlesen. Morgen geht es bei uns ab 15.15 Uhr weiter mit den Vorberichten zum Spiel zwischen dem VfB und der Hertha aus Berlin. Bis bald! 
90.
Die Bayern siegen dank eines umstrittenen Elfmeters. Die Partie zeigte alles, was sie im Vorfeld versprochen hatte. Beide Mannschaften lieferten sich ein höchst intensives Spiel mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. Die frühe Dortmunder Führung drehten die Bayern noch vor der Pause, ehe Haaland nach dem Seitenwechsel den Ausgleich besorgte. Dann sorgte die Verletzung von Brandt für eine längere Unterbrechung. In der 77. Minute meldete sich der VAR und holte den Schiedsrichter an den Monitor, der sich nach Ansicht der Bilder für einen umstrittenen Elfmeter entschied. Lewandowski ließ sich nicht zweimal bitten und traf zum 3:2-Endstand aus Sicht des Rekordmeisters, der die Dortmunder in der Tabelle nun auf vier Punkte distanziert hat. Foto: Bernd Thissen, dpa

Nächste Spiele Borussia Dortmund:
VfL Bochum 1848 (A), SpVgg Greuther Fürth (H), Hertha BSC (A)
Nächste Spiele FC Bayern München:
1. FSV Mainz 05 (H), VfB Stuttgart (A), VfL Wolfsburg (H)   
90.
Und dann ist Schluss! Die Bayern gewinnen mit 3:2 bei Borussia Dortmund. 

Tore: 1:0 Julian Brandt (5.), 1:1 Robert Lewandowski (9.), 1:2 Kingsley Coman (44.), 2:2 Erling Haaland (48.), 2:3 Robert Lewandowski (77./Elfmeter)  
90.
Es gibt nochmal die Ecke für die Hausherren: Reus bringt den Ball halbhoch an den Strafraum die Bayern klären. Schulz verliert das Leder und Tolisso läuft auf das leere Dortmunder Tor zu, weil Kobel mit vorne war. Der Franzose zieht dann aus 50 Metern ab und schießt rechts neben das verwaiste Tor. 
90.
Akanji holt Lewandowski vor dem eigenen Sechzehner von den Beinen. Der gefoulte Pole legt sich die Kugel zurecht und schießt den Ball aus 18 Metern knapp über den Kasten. 
90.
Malen behauptet sich links im gegnerischen Sechzehner und kommt aus der Drehung zum Abschluss, Neuer packt sicher zu. 
90.
Dayot Upamecano holt sich auch nochmal Gelb ab für ein taktisches Foul an Marco Reus. 
Dayot Upamecano
90.
Die Münchner verlieren in der Offensive schnell den Ball, kommen aber in der Defensive nicht in Bedrängnis. 
90.
Der vierte Offizielle zeigt ganze zehn Minuten Nachspielzeit an. 
88.
Der BVB kommt mit dem Ball nicht mehr vor das gegnerische Tor. Die Schwarz-Gelben sind jetzt zu oft ungenau. 
88.
Nagelsmann verstärkt die Defensive und bringt Tanguy Nianzou für Kingsley Coman ins Spiel. 
Kingsley Coman
Tanguy Nianzou
87.
Robert Lewandowski kommt gegen Jude Bellingham zu spät und sieht auch nochmal den Gelben Karton. 
Robert Lewandowski
86.
Jude Bellingham gibt Manuel Neuer einen Rempler mit und sieht dafür die Gelbe Karte. 
Jude Bellingham
85.
Reus flankt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld in den Strafraum. Bellingham taucht frei vor Neuer auf und köpft das Leder über den Kasten. 
83.
Die Schlussminuten laufen und die Hausherren sind natürlich unter Zugzwang. Der Rekordmeister versucht das Spiel vom eigenen Strafraum fernzuhalten. 
82.
... und Nico Schulz für Raphael Guerreiro. 
Raphael Adelino José Guerreiro
Nico Schulz
82.
Doppelwechsel beim BVB: Steffen Tigges kommt für Erling Haaland ins Spiel ... 
Erling Haaland
Steffen Tigges
81.
Fast das 4:2! Coman vernascht Guerreiro auf dem rechten Flügel und spielt dann halbhoch in den Strafraum. Vor Kobel grätscht Hummels das Leder ganz knapp am eigenen Tor vorbei. 
79.
Nach dem Strafstoß geht der Unparteiische zur Dortmunder Bank und zeigt Marco Rose seine zweite Gelbe Karte der Partie. Dadurch muss der BVB-Trainer auf die Tribüne. 
77.
Lewandowski läuft in typischer Manier an, verzögert kurz und schiebt dann ins rechte Eck ein. Kobel ist noch mit den Fingerspitzen dran, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern. 3:2 Bayern! 
77.
Tooor! Robert Lewandowski trifft vom Punkt zum 3:2 für die Bayern. 
Robert Lewandowski
76.
Und jetzt gibt es den Strafstoß. Nach Ansicht der Bilder entscheidet Felix Zwayer auf Elfmeter für die Bayern. 
76.
Nach einer Ecke für die Bayern klären die Dortmunder zunächst den Ball. Danach meldet sich der VAR und bittet Felix Zwayer an den Monitor. 
74.
Nächster Wechsel bei den Gästen: Lucas Hernández geht angeschlagen vom Feld, Niklas Süle ist neu dabei. 
Lucas Hernández
Niklas Süle
72.
Jetzt bleibt auf der anderen Seite Hernández liegen, nachdem Wolf ihn unglücklich abgeschossen hatte. In den letzten Minuten ist nicht wirklich Fußball zu sehen. 
70.
Für den verletzten Julian Brandt kommt jetzt Marius Wolf ins Spiel. 
Julian Brandt
Marius Wolf
69.
Upamecano kann wohl erstmal weiterspielen. Brandt wird hingegen mit einer Trage vom Platz getragen. 
66.
Brandt und Upamecano rasseln bei einem Luftzweikampf heftig mit den Köpfen aneinander. Sofort rufen die Mitspieler die Teamärzte herbei. 
65.
... und Jamal Musiala kommt für Leon Goretzka ins Spiel. 
Leon Goretzka
Jamal Musiala
65.
Doppelwechsel bei den Gästen: Leroy Sané macht Platz für Serge Gnabry ... 
Leroy Sané
Serge Gnabry
63.
Das Spiel hat sich in den letzten Minuten etwas beruhigt. Beide Mannschaften brauchen eine kurze Verschnaufpause. 
60.
Erster Wechsel der Partie: Mahmoud Dahoud macht Platz für Donyell Malen. 
Mahmoud Dahoud
Donyell Malen
58.
Auf der anderen Seite kommt der BVB links in den Strafraum. Erst wird Haalands Querpass geklärt, ehe Brandt vor dem Sechzehner ausrutscht und die Bayern endgültig klären können. 
57.
Müller treibt den Ball durch das Zentrum und spielt dann rechts in die Box zu Coman. Der Franzose zieht mit einem Haken in die Mitte und zieht dann mit links aus zehn Metern ab. Kobel ist blitzschnell unten und pariert sicher. 
55.
Die Partie wird nun auch etwas ruppiger. Durch kleine Fouls wird auch immer wieder der Spielfuss unterbrochen. 
53.
Glück für die Bayern! Nach einem Ballgewinn schaltet Dortmund schnell um und Haaland legt rechts in den Sechzehner zu Reus, der gegen Hernández zu Fall kommt. Felix Zwayer lässt weiterlaufen und auch der VAR meldet sich nicht. 
52.
Den fälligen Freistoß legt sich Sané aus 30 Metern zurecht. Sein Linksschuss fliegt auf das Torwarteck und Kobel packt sicher zu. 
51.
Emre Can kommt mit seiner Grätsche gegen Robert Lewandowski zu spät und sieht dafür die Gelbe Karte. 
Emre Can
50.
Auch nach dem Seitenwechsel hat diese Partie nicht an Dynamik und Intensität verloren. Es geht nach wie vor hin und her, es gibt kaum Ruhephasen. 
48.
Meunier kommt über rechts zum Flanken. Im Strafraum kann Upamecano den Ball nicht klären und Bellingham spielt weiter auf Haaland, der links im Strafraum mit rechts das Leder ins lange Eck schlenzt. 2:2 Dortmund! Foto: Bernd Thissen, dpa
48.
Ausgleich Dortmund! Erling Haaland trifft zum 2:2 für den BVB. 
Erling Haaland
46.
Beide Mannschaften kommen unverändert aus der Halbzeitpause. 
46.
Die zweite Hälfte läuft!
45.
Knappe Pausenführung der Bayern im Klassiker. Die Partie war vom Anpfiff an extrem intensiv, beide Mannschaften spielten mit offenem Visier nach vorne. Nach fünf Minuten sorgte eine Einzelaktion von Brandt, nach starkem Zuspiel von Bellingham, für die frühe Dortmunder Führung. Nur wenige Minuten später sorgte ein Hummels-Aussetzer für den Ausgleich. In der Folge kamen beide Mannschaften zu Torchancen, wobei die Gäste die zwingenderen Möglichkeiten hatten. Kurz vor der Pause traf dann Coman zur überfälligen Führung, nachdem Guerreiro unglücklich Hummels beim Klärungsversuch anschoss. Foto: Bernd Thissen, dpa
45.
Und jetzt ist Halbzeit! Zur Pause führen die Bayern mit 2:1 gegen den BVB. 
45.
Eine Minute Nachspielzeit gibt es noch obendrauf. 
44.
Davies spielt von links den Ball in den Strafraum und eigentlich ist die Situation schon geklärt. Guerreiro schießt jedoch Hummels an, von wo der Ball zu Coman springt. Der Franzose dreht sich rechts im Strafraum und sein Schuss wird dann unhaltbar von Reus abgefälscht. 2:1 Bayern! 
44.
Tooor! Kingsley Coman erhöht auf 2:1 für die Bayern. 
Kingsley Coman
40.
Der BVB setzt immer wieder Nadelstiche indem sie nach einem Ballgewinn schnell in die Tiefe spielen. Reus und Haaland lauern immer auf genau diese Situationen. 
38.
Reus spielt eine Ecke kurz aus und anschließend flankt er selbst in den Strafraum. Neuer ist aufmerksam und greift das Leder aus der Luft. 
36.
Nächster guter Angriff der Gäste: Lewandowski behauptet den Ball vor dem Sechzehner und spielt dann rechts in den Lauf von Coman. Dessen Querpass ist etwas zu ungenau und Sané kommt nicht mehr heran. 
35.
Die erste ruhigere Phase des Spiels: Die Bayern lassen den Ball etwas länger in den eigenen Reihen laufen und der BVB hat sich ein wenig zurückgezogen. 
32.
Die Hausherren verschleppen erst einen Konter und trotzdem kommt Bellingham aus der Distanz zum Abschluss. Nach einem Wackler gegen Tolisso schießt der Engländer über das Tor. 
31.
Die erste halbe Stunde in diesem höchst unterhaltsamen Spiel ist vorbei. Beide Mannschaften kommen zu ihren Torchancen, insgesamt haben die Gäste aktuell aber mehr vom Ball. Foto: Bernd Thissen, dpa
29.
Es geht hin und her: Erst bekommen die Bayern den Ball nicht aufs Tor und auf der anderen Seite schickt Reus Haaland auf die Reise. Der Norweger marschiert bis links in den Sechzehner und schießt dann aus 15 Metern knapp rechts vorbei. 
26.
Wieder verliert Hummels den Ball im Spielaufbau und Sané macht das Spiel schnell. Der Ball kommt rechts in den Strafraum zu Coman, der aus zwölf Metern an Kobel scheitert. 
24.
Nach einer Ecke von rechts können die Bayern das Leder nicht aus der Gefahrenzone klären. Erst schlägt Bellingham ein Luftloch am Elfmeterpunkt, ehe der Pass von Hummels für Haaland ins Toraus rollt. 
22.
Die Gäste sind nun etwas besser im Spiel und können die Dortmunder bereits früh am Spielaufbau stören. 
20.
Die ersten 20 Minuten sind gespielt und die Intensität ist auf beiden Seiten weiterhin sehr hoch, es geht hin und her. 
18.
Der Rekordmeister schaltet nach einem Ballgewinn schnell um und das Leder kommt rechts am Sechzehnereck zu Coman, der den Ball hoch an die Strafraumkante flankt. Müller zieht direkt ab und trifft nur Dahoud. 
16.
Reus bringt einen Freistoß von der linken Seite in den Strafraum, wo Tolisso per Kopf klärt. 
14.
Nach dem schnellen Ausgleich versuchen die Hausherren wieder etwas Spielkontrolle zu erlangen. Immer wieder geht es schnell in die Spitze. 
12.
Die Bayern setzen sich am gegnerischen Strafraum fest und das Leder kommt über Goretzka zu Sané, der aus 20 Metern knapp links vorbeischießt. 
11.
Was für ein Start in diese Partie, in der beide Mannschaften voll auf Offensive gehen. So darf es gerne weitergehen. 
9.
Müller spritzt bei einem Passversuch von Hummels dazwischen und bekommt das Leder als Boomerang wieder in den Lauf. Am Sechzehner kommt der Ball zu Lewandowski, der das Leder aus zehn Metern unten rechts einschießt. 1:1 Bayern! 
9.
Ausgleich! Robert Lewandowski trifft zum 1:1 für die Bayern. 
Robert Lewandowski
7.
Blitzstart für die Dortmunder, die in dieser Anfangsphase bereits den ein oder anderen gefährlichen tiefen Ball hatte. Nun laufen die Bayern wieder einmal einem Rückstand hinterher. 
5.
Bellingham hat auf dem linken Flügel etwas zu viel Platz und spielt dann einen feinen Ball in den Lauf von Brandt. Im Sechzehner lässt der Mittelfeldspieler Davies aussteigen und schießt dann aus acht Metern ins rechte Eck ein. 1:0 Dortmund! Foto: Bernd Thissen, dpa
5.
Tooor! Julian Brandt trifft zum 1:0 für den BVB. 
Julian Brandt
3.
Beide Mannschaften stören den Gegner bereits ganz früh und wollen frühzeitig den Ball gewinnen. Von abtasten ist nichts zu sehen. 
1.
Dortmund beginnt in Schwarz und Gelb, die Bayern spielen ganz in Rot und mit Trauerflor ebenso wie der BVB. 
1.
Anpfiff! 
Die Mannschaften kommen auf den Rasen, gleich geht es los im Signal Iduna Park. 
Die heutige Partie leiten wird der 40-jährige Felix Zwayer aus Berlin. 
Die Bayern starten so: Manuel Neuer - Benjamin Pavard, Dayot Upamecano, Lucas Hernández, Alphonso Davies - Leon Goretzka, Corentin Tolisso - Kingsley Coman, Thomas Müller, Leroy Sané - Robert Lewandowski
Kommen wir zu den Aufstellungen! Der BVB beginnt wie folgt: Gregor Kobel - Thomas Meunier, Manuel Akanji, Mats Hummels, Raphael Guerreiro - Emre Can - Jude Bellingham, Mahmoud Dahoud - Julian Brandt - Erling Haaland, Marco Reus
Kein anderes Duell fand im deutschen Profifußball so oft statt wie die Partie zwischen dem BVB und den Bayern (129-mal). Gegen kein anderes Team verlor der FCB im Profifußball so häufig wie gegen den BVB (32) – auf der anderen Seite kassierten auch die Schwarz-Gelben gegen kein anderes Team so viele Niederlagen im Profifußball wie gegen die Münchner (63).
Julian Nagelsmann gewann nur eines seiner elf Bundesliga-Duelle gegen die Borussia aus Dortmund: Mit 3:1 mit der TSG Hoffenheim im Mai 2018. Gegen kein anderes Team hat der 34-jährige Bayern-Coach in der Bundesliga so einen niedrigen Punkteschnitt pro Spiel wie gegen den heutigen Gegner. 
Die Bayern wollen den Verfolger auf Abstand halten. Nach zuletzt sechs Pflichtspielsiegen im direkten Duell wollen die Münchner mit einem weiteren Erfolg einen wegweisenden Schritt Richtung Herbstmeisterschaft machen. "Jeder ist sich der Bedeutung bewusst. Für die Liga ist es eine tolle Voraussetzung mit 30 und 31 Punkten. Es wird sehr spannend", sagte Bayern-Trainer Julian Nagelsmann.
Watzke will auch das peinliche Champions-League-Aus zu einem guten Omen umdeuten. "Das ist alles schon mal passiert", sagte er: "Ich kann mich noch sehr gut erinnern, dass wir in der Saison 11/12 im Herbst aus der Champions League ausgeschieden sind." Am Ende holte der BVB unter Trainer Jürgen Klopp den Liga-Titel und durch einen furiosen 5:2-Finalsieg gegen die Bayern auch den DFB-Pokal.
Dortmund will die Tabellenführung. "Morgen wird nicht zwingend die deutsche Meisterschaft entschieden", sagte Marco Rose am Freitag: "Aber es ist ein Spiel mit Signalwirkung." Der BVB startete erstmals in der Bundesliga-Historie mit sieben Heimsiegen in eine Saison. "Jetzt haben wir wieder die Chance und wollen sie wahrnehmen. Wir haben es geschafft, bis hierhin dranzubleiben. Jetzt haben wir sie in unserem eigenen Stadion und wollen versuchen, ihnen weh zu tun", so der 45-Jährige Rose. 
Die Ausgangslage. Der 14. Spieltag der Fußball-Bundesliga steht ganz im Zeichen des Gipfeltreffens zwischen dem Tabellenführer Bayern München und Verfolger Borussia Dortmund. Vor dem Duell in Dortmund führt der deutsche Meister aus München die Tabelle mit einem Punkt Vorsprung auf den BVB an. Bei einem Sieg würden die Bayern den Abstand auf vier Zähler vergrößern. Gewinnt der BVB, dann ist er Tabellenführer. 
Herzlich willkommen zum Top-Spiel des 14. Spieltags der Fußball-Bundesliga: Borussia Dortmund empfängt den FC Bayern München. 
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 20 49 46
2 Dortmund 20 43 21
3 Bayer 04 20 35 17
4 Union 20 34 4
5 Freiburg 20 33 10
6 RB Leipzig 20 31 15
7 Hoffenheim 20 31 9
8 Köln 20 29 -2
9 Frankfurt 20 28 0
10 Mainz 05 20 27 5
11 Bochum 20 24 -10
12 M'gladbach 20 22 -11
13 Hertha BSC 20 22 -20
14 Bielefeld 20 21 -6
15 Wolfsburg 20 21 -15
16 Augsburg 20 19 -15
17 Stuttgart 20 18 -13
18 Gr. Fürth 20 10 -35