1. FSV Mainz 05
11. Spieltag
05.11.2021
Borussia Mönchengladbach
1:1
90.
Einen schönen Abend noch, morgen geht es ab 15.15 Uhr mit dem Bundesliga-Samstag weiter!
90.
Ein am Ende gerechtes Unentschieden zum Auftakt des elften Bundesliga-Spieltags. In der ersten Hälfte hatte Gladbach trotz zweier verletzungsbedingter Auswechslungen leicht die Nase vorn, nach der Führung durch Neuhaus gab es weitere Möglichkeiten. Nach dem Seitenwechsel drehte Mainz allerdings auf, auch wenn die Gastgeber in ihrer Drangphase eine Reihe von Chancen nicht nutzten - unter anderem auch, weil Sommer einige Male überragend hielt. Widmer sorgte eine Viertelstunde vor Schluss aber mit einem herrlichen Schuss in den Winkel für den Ausgleich. Mainz bleibt damit an der Spitzengruppe dran, Gladbach steckt vorerst im Tabellenmittelfeld fest. Foto: Uwe Anspach, dpa
 
Nächste Spiele 1. FSV Mainz 05:
1. FC Köln (H), VfB Stuttgart (A), VfL Wolfsburg (H)
Nächste Spiele Borussia Mönchengladbach:
SpVgg Greuther Fürth (H), 1. FC Köln (A), SC Freiburg (H)   
90.
Und dann ist Schluss! Der FSV Mainz 05 und Borussia Mönchengladbach trennen sich 1:1.

Tore: 0:1 Florian Neuhaus (38.), 1:1 Silvan Widmer (76.)  
90.
Noch mal Eckball für den FSV in der Schlussminute: Die Flanke von Aaron wird allerdings geklärt.
89.
... und Marcus Ingvartsen für Karim Onisiwo.
Karim Onisiwo
Marcus Ingvartsen
88.
Bei Mainz kommt Leandro Barreiro Martins für Dominik Kohr ...
Dominik Kohr
Leandro Barreiro Martins
84.
Weiter sind die Mainzer die bestimmende Elf, Gladbach kann mittlerweile mit einem Punkt ganz zufrieden sein - auch wenn der in der Tabelle kaum weiterhilft.
81.
Mainzer Stürmerwechsel: Ádám Szalai beerbt Jonathan Burkardt.
Jonathan Burkardt
Ádám Szalai
79.
... und Lars Stindl ersetzt Luca Netz.
Luca Netz
Lars Stindl
79.
Doppelwechsel bei Borussia Mönchengladbach: Patrick Herrmann kommt für Alassane Plea ...
Alassane Plea
Patrick Herrmann
76.
Verdienter Ausgleich für die 05er! Eine Hereingabe prallt von Koné ab, die Kugel kommt etwas zufällig zu Widmer. Und der Schweizer zirkelt den Ball mit seinem schwächeren linken Fuß perfekt aus 13 Metern von halbrechts in den Winkel. Super Tor!
76.
Tor für Mainz 05! Silvan Widmer mit dem 1:1!
Silvan Widmer
74.
Der Mainzer Sturmlauf ist etwas abgeebbt, Gladbach kann für mehr Entlastung sorgen, auch wenn keine Glanzlichter dabei sind. Für die Gäste geht es gerade nur darum, den knappen Vorsprung zu behaupten.
70.
Erster Wechsel beim FSV Mainz 05: Anton Stach kommt für Lee Jae-Sung.
Jae-Sung Lee
Anton Stach
70.
Ramy Bensebaini tritt Dominik Kohr auf den Fuß und kassiert dafür Gelb.
Ramy Bensebaini
67.
Ballverlust der Mainzer in der eigenen Hälfte, dadurch kommt Plea ins Spiel. Der Franzose schließt aber etwas überhastet und auch zu harmlos ab. Zentner hat den Ball.
65.
Erneut Sommer! Diesmal gegen Burkardt, der aus der Drehung aufs lange Eck zieht. Aber irgendwie bekommt wieder Sommer die Hand entscheidend dazwischen.
64.
Mainz drückt und drückt. Kohr bleibt mit seinem Schuss zunächst hängen, der Ball landet bei Lee. Abschluss aus 13 Metern - Sommer rettet mit einer Glanzparade die Gladbacher Führung.
64.
Kouadio Koné lässt Alexander Hack stolpern, dafür gibt es die Gelbe Karte.
Kouadio Koné
64.
Karim Onisiwo (l) von Mainz und Gladbachs Jonas Hofmann kämpfen um den Ball. Foto: Uwe Anspach, dpa
62.
Burkardt verschafft sich gegen Zakaria etwas Platz und zieht aus 17 Metern ab - drüber.
61.
Das wär's fast gewesen! Nach einer Ecke von Aaron kommt Hack zum Kopfball, Sommer schaut nur hinterher, aber der Ball landet auf dem Tordach. Mainz nähert sich dem Ausgleich an.
60.
Eine Stunde ist gespielt, Mainz macht aktuell Druck, Gladbach konzentriert sich auf die Defensive. Allerdings könnte das Mainzer Angriffsspiel noch ein wenig mehr Genauigkeit und Zielstrebigkeit vertragen.
56.
Auf Gladbacher Seite schießt Plea aus der Distanz, kein Problem für Zentner, der diesmal den Ball auch sicher festhält. Mehr zeigt die Gladbacher Offensive in dieser Phase nicht.
55.
Fünfter Eckball für Mainz - ungefährlich. Sommer fängt die Flanke von Aarón ab.
53.
Ramy Bensebaini setzt zu einem Sololauf an, Jean-Paul Boëtius stoppt ihn mit einem Foul. Gelbe Karte für den Mainzer.
Jean-Paul Boëtius
51.
Nach einem Einwurf bringt Onisiwo den Ball flach und scharf an den langen Pfosten - und da verpasst Burkardt im Rutschen nur ganz knapp seinen nächsten Treffer. Der Stürmer erreicht den Ball nicht mehr.
50.
Die Gastgeber scheinen sich einiges vorgenommen zu haben und übernehmen nach dem Seitenwechsel erst mal das Kommando. Gladbach findet sich in der Verteidigungsrolle wieder.
46.
Mainz kommt gleich gefährlich aus der Kabine: Burkardt legt für Lee ab, der Südkoreaner feuert aus 17 Metern. Sommer ist mit einer starken Parade zur Stelle.
46.
Weiter geht's mit der zweiten Halbzeit.
45.
Zerfahrenes Spiel, mittlerweile verdiente Gladbacher Führung. Das Tor fiel etwas glücklich: Zentner ließ einen Schuss von Bensebaini abprallen, Neuhaus staubte ab. Mit weiteren guten Gelegenheiten durch Bensebaini und Thuram verdiente sich Gladbach die Führung aber quasi im Nachhinein. Bitter allerdings für die Gäste: Sie musste innerhalb weniger Minuten zweimal verletzungsbedingt wechseln, Embolo und Elvedi sind nicht mehr dabei.
45.
Zur Halbzeit führt Borussia Mönchengladbach 1:0 bei Mainz 05.
45.
Stattdessen legt Gladbach fast noch einen nach! Neuhaus mit einem tollen öffnenden Pass für Thuram, der Franzose wackelt Bell aus und schießt aufs lange Eck - knapp vorbei!
45.
Kann Mainz noch vor der Pause reagieren? Zumindest scheinen sich die Hausherren langsam von dem Gegentreffer erholt zu haben und orientieren sich wieder mehr Richtung gegnerisches Tor.
45.
Aufgrund der vielen Verletzungspausen gibt es vier Minuten Nachspielzeit.
45.
Stefan Bell wird für ein taktisches Trikotziehen gegen Pléa verwarnt.
Stefan Bell
44.
Onisiwo probiert es mal aus 23 Metern, Sommer lässt abklatschen, seine Vorderleute klären die Situation anschließend.
42.
Fast das 2:0: Nach einer Flanke von Netz kommt Bensebaini aus etwa acht Metern ganz frei zum Kopfball. Knapp am langen Eck vorbeigelegt - das hätte eigentlich das nächste Tor sein müssen.
40.
Gladbach wird sich diese Führung wahrscheinlich aufs Karmakonto schreiben: Nach zwei verletzungsbedingten Wechseln in der ersten Halbzeit war das Pech wohl einfach mal aufgebracht - und dann trifft auch noch einer der Eingewechselten.
38.
Ein Treffer fast wie aus dem Nichts: Bensebaini zieht aus der Distanz einfach mal ab, eigentlich kein schwerer Ball für Zentner, doch der Mainz-Torwart lässt den Schuss am Boden abprallen. Neuhaus staubt zur Führung ab.
38.
Tooor für Gladbach! Florian Neuhaus macht das 1:0 für die Gäste.
Florian Neuhaus
35.
Netz dreht sich im Strafraum und kommt so immerhin zum Abschluss, wenn auch nicht wirklich gefährlich aufs kurze Eck. Zentner ist zur Stelle.
34.
Viele Fouls, viele Behandlungspausen, viele Unterbrechungen. Das Spiel hat derzeit komplett den Faden verloren.
31.
Lee Jae-Sung rutscht in Ginter hinein, spielt zwar den Ball, räumt aber auch den Gegner ab. Dafür gibt's Gelb.
Jae-Sung Lee
30.
Das ist bitter: Gladbach muss schon wieder wechseln. Breel Embolo fährt es in den Oberschenkel, Marcus Thuram übernimmt für ihn.
Breel Embolo
Marcus Thuram
28.
Jetzt der verletzungsbedingte Wechsel: Florian Neuhaus kommt für Nico Elvedi und geht ins Mittelfeld. Zakaria rückt zurück in die Abwehr.
Nico Elvedi
Florian Neuhaus
26.
Nico Elvedi bleibt wieder liegen, anscheinend hat der Gladbacher nach seinem Zusammenprall eben mit Onisiwo doch größere Probleme. Trainer Hütter hat auf dieser Position allerdings kaum Alternativen.
Nico Elvedi
23.
Aber die anschließende Ecke wird gefährlich! Wieder von Aaron getreten, am ersten Pfosten ist Burkardt eingelaufen und verlängert den Ball Richtung langes Eck. Der Kopfball geht ein Stück vorbei.
23.
Aarón versucht den Freistoß aus halbrechter Position direkt, in der Mauer wird die Kugel noch leicht abgefälscht. Sommer geht auf Nummer sicher und faustet den Ball weg.
22.
Nico Elvedi steht wieder, kassiert aber von Schiedsrichter Robert Schröder die Gelbe Karte für sein Foulspiel gegen Onisiwo.
Nico Elvedi
20.
Nico Elvedi kreuzt beim Laufduell die Knöchel mit Karim Onisiwo, der Gladbacher bleibt sofort liegen und muss behandelt werden. Onisiwo scheint es derweil gutzugehen.
Nico Elvedi
17.
Eine ausgeglichene Anfangsviertelstunde: Borussia viel im Ballbesitz, doch Mainz 05 steht in der eigenen Defensive gewohnt gut. Zunächst gelang den Mainzern das Umschalten nicht wirklich, mittlerweile zeigen die Gastgeber aber auch den ein oder anderen gefährlichen Angriff.
15.
Jetzt baut Mainz mal schnell und zielgerichtet auf: Burkardt treibt den Ball nach vorne und legt quer auf seinen Sturmpartner Onisiwo, schöne Ballmitnahme, sein Abschluss wird allerdings von Zakaria zur Ecke abgeblockt.
13.
Niakhaté bearbeitet Embolo im Zweikampf hart, der Gladbacher Stürmer giftet daraufhin zurück. Schiedsrichter Robert Schröder muss ein wenig moderieren.
10.
Mainz kann schnell umschalten, Aaron flankt von der linken Außenbahn, etwa sechs Meter vor dem Kasten versucht es Burkardt in Bedrängnis artistisch mit einem Flugkopfball. Der Ball fliegt rechts vorbei.
9.
Standards sind allerdings nicht die Spezialität beider Mannschaften. Gladbach hat zweimal nach ruhendem Ball getroffen, nur Mainz gelang das seltener - nämlich einmal. Allerdings hat Mainz nach Standards auch nur ein Tor zugelassen.
8.
Wieder Foul von Kohr, diesmal an Scally auf der rechten Gladbacher Seite. Hofmann bringt den Ball rein, Ginter kommt mit Wucht zum Kopfball, der Aufsetzer geht aber am Tor vorbei. Erste gute Chance!
6.
Schon in der Anfangsphase ist viel Intensität im Spiel: Erst wird ein Einsteigen von Koné gegen Aaron nicht gepfiffen, dann trifft Kohr Hofmann am Schienbein.
2.
Onisiwo kommt auf der linken Strafraumseite zum ersten Mal durch, findet diesmal aber nicht seinen Sturmkollegen Burkardt in der Mitte. Der Ball kommt etwas in den Rücken, Burkardt rutscht zudem aus.
1.
Anpfiff!
Robert Schröder ist der Unparteiische, der die Mannschaften jetzt aufs Feld führt. Mit gut 25 000 Zuschauern ist das Stadion in Mainz so gut gefüllt wie seit Beginn der Pandemie nicht mehr - für Spieler und Zuschauer ein besonderer Moment.
Die Gladbacher Elf: Yann Sommer - Matthias Ginter, Nico Elvedi, Ramy Bensebaini - Joe Scally, Denis Zakaria, Kouadio Koné, Luca Netz - Jonas Hofmann, Alassane Plea - Breel Embolo
So spielen die Mainzer: Robin Zentner - Alexander Hack, Stefan Bell, Moussa Niakhaté - Silvan Widmer, Lee Jae-Sung, Dominik Kohr, Jean-Paul Boëtius, Aarón Martín - Karim Onisiwo, Jonathan Burkardt
Bei Mainz kehrt Moussa Niakhaté nach überstandener Oberschenkelverletzung wieder zurück in die Anfangself. Dafür muss David Nemeth seinen Platz räumen.
Beide Trainer haben einmal in ihrer Startformation gewechselt. Hütter nimmt zunächst seinen Kapitän Lars Stindl raus und bietet dafür den jungen Luca Netz auf, möglicherweise auch, um dadurch mehr defensive Stabilität zu schaffen.
"Wir müssen versuchen, unser Spiel durchzuziehen und unsere Stärken zu forcieren. Nichtsdestotrotz müssen wir auch das kampfbetonte Spiel von Mainz annehmen", forderte Hütter auf der Pressekonferenz vor der Partie. "Wir müssen schnell sowie klar sein und schnörkellos spielen. Dann werden sich für uns auch Möglichkeiten ergeben. Wenn wir aber taktisch nicht diszipliniert spielen, wird es sehr schwierig für uns."
Für Gladbachs Trainerverpflichtung Adi Hütter war der Start alles andere als einfach, doch die jüngsten Resultate bringen dem Österreicher Aufwind. Gewinnt die Borussia in Mainz, ist für den aktuellen Tabellenzehnte der Anschluss an die internationalen Ränge hergestellt. Von den vergangenen fünf Bundesligaspielen bei 05ern hat Gladbach keines verloren (vier Siege, ein Unentschieden).
Bei Mainz funktioniert aktuell die Offensive. Stürmer Jonathan Burkardt hat in jedem der letzten vier Pflichtspiele mindestens einmal getroffen und macht sich Hoffnungen auf die Nationalmannschaft - für die beiden anstehenden Länderspiele hat es allerdings noch nicht für den Kader gereicht. Sein Nebenmann Karim Onisiwo ist gerade ähnlich erfolgreich: In den vergangenen drei Partien erzielte er zwei Tore und gab vier Assists.
Drei Pflichtspiele hintereinander hat Mainz zuletzt gewonnen, der Höhenflug unter Trainer Bo Svensson geht weiter. Der Däne hatte Mainz in der vergangenen Saison aus den Tabellentiefen geführt, auch in diesem Jahr haben die Rheinhessen voraussichtlich mit dem Abstiegskampf nichts zu tun. Svensson warnt aber nach bisher zehn Spielen vor voreiligen Schlüssen: "Die Tabelle ist nicht so aussagekräftig."
Man darf sich durchaus freuen auf dieses Freitagabendspiel: Beide Mannschaften befinden sich in guter bis sehr guter Form. Mainz 05 glänzt mit großer Effizienz und einer stabilen Defensive, die Hausherren könnten heute Platz vier erobern. Gladbach hinkt zwar etwas hinter dem Punktesoll zurück, hat sowohl in der Liga (1:0 gegen Dortmund) als auch beim furiosen 5:0-Erfolg im Pokal gegen den Rekordmeister aus München schon gezeigt, was mit diesem Kader möglich ist.
Guten Abend zum Auftakt des elften Spieltags in der Bundesliga: Der FSV Mainz 05 empfängt Borussia Mönchengladbach.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 14 32 29
2 Dortmund 14 31 14
3 Bayer 04 14 27 16
4 Hoffenheim 14 23 8
5 Union 14 23 2
6 Freiburg 13 22 6
7 Mainz 05 14 21 6
8 Wolfsburg 14 20 -5
9 Köln 14 19 0
10 Bochum 14 19 -7
11 RB Leipzig 14 18 7
12 M'gladbach 13 18 0
13 Frankfurt 14 18 -2
14 Hertha BSC 13 14 -14
15 Stuttgart 13 13 -5
16 Augsburg 14 13 -11
17 Bielefeld 14 10 -10
18 Gr. Fürth 14 1 -34