SpVgg Greuther Fürth
17. Spieltag
18.12.2021
FC Augsburg
0:0
90.
Wir danken für Ihr Interesse und sind um 18.15 Uhr zurück für die Partie Hertha - Dortmund. Bis gleich!
90.
Keine Tore im Keller. Offensiv hatte auch die zweite Hälfte kaum was zu bieten. Beide Teams zeigten zwar gute Ideen im Aufbau, kamen immer mal wieder bis an die gegnerische Grundlinie, blieben im Strafraum aber zu harmlos. Fürth übernahm zur Mitte der zweiten Hälfte die Initiative und zeigte mit Hrgota und Nielsen zwei, drei gute Angriffe, für ein Tor reichte die Tagesleistung des Tabellenletzten aber nicht. Augsburg verpasst mit dem Remis den Absprung aus dem unteren Tabellendrittel. Fürth wartet als Schlusslicht weiter auf den zweiten Saisonsieg. Foto: Daniel Karmann, dpa

Nächste Spiele SpVgg Greuther Fürth:
VfB Stuttgart (H), Arminia Bielefeld (A), 1. FSV Mainz 05 (H)
Nächste Spiele FC Augsburg:
1899 Hoffenheim (A), Eintracht Frankfurt (H), Bayer 04 Leverkusen (A)   
90.
Schluss. Fürth und Augsburg trennen sich 0:0.
90.
Abiama findet eine Lücke aus zweiter Reihe und schickt den Ball scharf auf den linken Pfosten. Knapp vorbei!
90.
Dickson Abiama sieht Gelb.
Dickson Abiama
88.
Die letzten Minuten laufen. Fürth wirft ein paar lange Bälle nach vorne.
84.
Iago wirf mit Gelb verwarnt.
Iago Amaral Borduchi
83.
Dickson Abiama kommt für Branimir Hrgota.
Branimir Hrgota
Dickson Abiama
82.
Sascha Burchert kommt in Bedrängnis, muss gegen Noah Sarenren Bazee aus dem Strafraum eilen und geht in einen riskanten Zweikampf mit dem Augsburger. Sascha Stegemann wartet auf das Signal aus Köln, das die Szene prüft - und lässt dann weiterlaufen. Keine Verwarnung für den Fürther Keeper.
77.
Jetro Willems wird für sein Foul mit Gelb verwarnt.
Jetro Willems
73.
Noah Sarenren Bazee übernimmt für Daniel Caligiuri.
Daniel Caligiuri
Noah Sarenren Bazee
71.
Jeremy Dudziak kommt für Timothy Tillman.
Timothy Tillman
Jeremy Dudziak
71.
Nächster gut gespielter Fürther Angriff über die rechte Flanke - aber wieder ist das Zuspiel zu ungenau für Nielsen im Strafraum.
71.
Córdova rennt von rechts in die Mitte und zieht die Innenverteidigung auf sich, sein Steckpass kommt aber zu ungenau. Vargas verpasst im Fünfer.
69.
Feiner Heber auf Vargas steil hinter die Fürther Abwehrkette. Vargas versucht's direkt, feuert aber rechts vorbei. 
67.
Gute Idee. Hrgota rennt einem Steckpass zur rechten Grundlinie nach und spielt zurück auf Nielsen. Der Ball kommt in den Rücken des Fürther Angreifers. Chance dahin.
64.
Reece Oxford foult und sieht Gelb.
Reece Oxford
62.
Der Ball rollt im Mittelfeld in moderatem Tempo. Beide Teams laufen spät an, die Defensivreihen bekommen kaum Druck. Torchancen? Gibt's so nicht.
59.
... und Sergio Córdova ersetzt Andi Zeqiri.
Andi Zeqiri
Sergio Córdova
59.
Michael Gregoritsch kommt für André Hahn ...
André Hahn
Michael Gregoritsch
58.
Nächster guter Anlauf der Kleeblätter. Nach Ballgewinn im eigenen Feld rollt der Konter über die linke Seite ins Augsburger Feld. Leweling flankt scharf in die Mitte, Hrgota läuft in Position - und wird im letzten Moment geblockt.
53.
Hrgota sprintet rechts in den 16er, spielt den entscheidenden Querpass aber zum Gegner. Fürth wird aktiver und kämpft sich zurück ins Spiel.
50.
Dicke Chance für Augsburg! Konter FCA. Hahn kommt nach scharfem Querpass von Iago am ersten Pfosten mit der Pike an den Ball, kann seinen Schuss aber nicht richtig setzen. Burchert steht gut und pariert. 
46.
Ruben Vargas kommt für Mads Pedersen in die zweite Hälfte.
Mads Pedersen
Ruben Vargas
46.
Weiter geht's.
45.
Bevor es weiter geht, muss noch das Augsburger Tor geflickt werden. Sascha Burchert bleibt mit den Stollen in der ersten Halbzeit im Netzt hängen und riss ein Loch hinein - was erst beim Torcheck vor dem Wiederanpfiff auffiel.
45.
Abstiegskampf ohne Offensivkraft. Fürth startete mit Tempo und guten Ideen, wurde aber nach rund 20 Minuten zurückgedrängt und musste hinten dicht machen. Augsburg hatte eine gute Chance mit Zeqiri, die Spielvereinigung ihre beste Möglichkeit beim Versuch von Tillman. Viel mehr ging noch nicht in diesem Abstiegsduell. Beide Mannschaften müssen den Druck hochfahren, wenn sie zu einem versöhnlichen Jahresabschluss im Tabellenkeller kommen wollen. Foto: Daniel Karmann, dpa
45.
Halbzeit, keine Tore, 0:0.
42.
Immer noch viel Kampf und wenig Druck in der Offensive. Fürth war zu Beginn etwas besser, dann übernahm der FCA die Kontrolle. Mittlerweile stehen die Kleeblätter tief und der Augsburger Gast läuft ohne viel Risiko an.
37.
Daniel Caligiuri foult und sieht Gelb.
Daniel Caligiuri
37.
Dorsch jagt den Ball aus 25 Metern drüber. Richtig gefährlich wird's jetzt nicht mehr.
31.
Hahn versucht's mit dem Innenfuß nach Ablage von Dorsch. Seinem Schuss fehlt der entscheidende Druck, außerdem kommt der Ball zu mittig. Burchert pariert. Dennoch - Augsburg wird besser.
25.
Der Fürther Sebastian Griesbeck (l) kämpft mit dem Augsburger Andi Zeqiri um den Ball. Foto: Daniel Karmann, dpa
25.
Spielfluss und Tempo gehen hoch, es gibt die ersten Torszenen. Tillman verpasst knapp einen gefährlichen Abschluss aus 17 Metern nach Querpass von Leweling. Augsburg kontert und kommt mit Zeqiri rechts vors Tor. Die Fürther Innenverteidigung geht im letzten Moment dazwischen.
21.
Oxford kommt nach Ecke von Maier zum Kopfball, zielt aber knapp drüber. Beste Chance des Spiels, der FCA kommt jetzt besser rein.
17.
Augsburg kommt zum ersten Angriff und holt eine Ecke. Beide Szenen bleiben harmlos.
12.
Leweling attackiert zentral den Augsburger Strafraum, bleibt aber zu lange am Ball und wird abgelaufen. Der erste Torschuss des Spiels steht noch aus.
8.
Das Kleeblatt spielt bissig im Angriff, arbeitet sich nun Meter für Meter nach vorn. Erste Ecke für die SpVgg.
5.
Keine Torraumszenen in den ersten Minuten, dafür gutes Tempo und robuste Zweikämpfe im Mittelfeld.
1.
Los geht's.
Die Augsburger Startelf: Rafal Gikiewicz - Robert Gumny, Reece Oxford, Jeffrey Gouweleeuw, Iago - Daniel Caligiuri, Arne Maier, Niklas Dorsch, Mads Pedersen - André Hahn, Andi Zeqiri
Personell verändert sich beim FCA nicht viel. Innenverteidiger Jeffrey Gouweleeuw ist nach abgesessener Gelb-Sperre wieder zurück.
So startet die SpVgg: Sascha Burchert - Marco Meyerhöfer, Sebastian Griesbeck, Maximilian Bauer, Jetro Willems - Paul Seguin, Max Christiansen, Timothy Tillman - Jamie Leweling, Havard Nielsen, Branimir Hrgota
Davon sind die Fürther weit entfernt. Es ist nicht mal besonders wahrscheinlich, dass sie diese Ausbeute auf die gesamte Saison gesehen holen. Ein Sieg und ein Remis lautet die desaströse Bilanz nach 16 Spieltagen. Bleibts dabei, ist der Minusrekord von Tasmania Berlin aus der Hinrunde 1965/66 eingestellt. "Das spielt für uns keine Rolle", betonte Leitl und zeigte sich überzeugt, dass seine Mannschaft punkten werde.
Aktuell läufts. Die Augsburger haben in den vergangenen sieben Spielen elf Punkte geholt. "Ich sehe eine sehr sehr positive Tendenz", meinte Weinzierl über seine Mannschaft, die aktuell bei 17 Punkten steht. 20 Zähler wären "sehr sehr gut", befand der Trainer.
Der FCA hat an das letzte Duell der beiden Teams gute Erinnerungen. In der Saison 2012/13 machten die Schwaben durch einen 3:1-Heimsieg am letzten Spieltag den Klassenerhalt perfekt, Fürth stieg damals ab. 
Augsburg will seinerseits mit einem Sieg auf 20 Punkte nach der Vorrunde kommen. Die Partie werde "kein Selbstläufer", warnte Trainer Markus Weinzierl.
Nach dem gefeierten Aufstieg im Mai liegt eine frustrierende Bundesliga-Hinrunde mit 14 Niederlagen hinter den Franken. Wenn der Tabellenletzte heute nicht punktet, stellt er die Negativmarke von Tasmania Berlin aus der Saison 1965/66 ein. Damals schlossen die Berliner die Hinrunde mit 15 Niederlagen, einem Remis und nur einem Sieg ab.
Abstiegskampf. In der Tabelle sieht es für beide Teams nicht gut aus. Augsburg belegt den Relegationsrang, Fürth ist abgeschlagen Tabellenletzter.
Fürth schaut nach vorn. Bundesliga-Schlusslicht SpVgg Greuther Fürth will sich zum Abschluss eines unvergesslichen Fußballjahres beim Heimspiel gegen den FC Augsburg nicht mit Negativ-Rekorden beschäftigen
Herzlich willkommen zur Partie Fürth - Augsburg!
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 19 46 43
2 Dortmund 19 40 20
3 Bayer 04 19 32 13
4 Hoffenheim 19 31 10
5 Union 19 31 3
6 Freiburg 19 30 8
7 RB Leipzig 19 28 13
8 Frankfurt 19 28 2
9 Köln 19 28 -2
10 Mainz 05 19 27 6
11 Bochum 19 23 -10
12 M'gladbach 19 22 -10
13 Hertha BSC 19 22 -17
14 Wolfsburg 19 21 -13
15 Augsburg 19 19 -11
16 Bielefeld 19 18 -8
17 Stuttgart 19 18 -11
18 Gr. Fürth 19 7 -36