Bayer 04 Leverkusen
18. Spieltag
08.01.2022
1. FC Union Berlin
2:2
90.
Wir verabschieden uns und wünschen Ihnen noch einen schönen Abend! Ab 18.15 Uhr berichten wir vom Topspiel zwischen Eintracht Frankfurt und dem BVB.
90.
Aufregendes Unentschieden zwischen Leverkusen und Union Berlin! Die erste Hälfte dominierten die Gastgeber über weite Teile und gingen trotz Chancenwucher nur mit einem Tor in Führung. Kurz vor der Pause kamen, die ansonsten harmlosen Eisernen, dann aus dem Nichts zum Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel brachte Prömel mit seinem zweiten Treffer die Gäste in Führung, die in der Folge das Spiel machten. Tah erlöste seine Farben mit seinem Kopfballtor zum 2:2 kurz vor Schluss. In der Nachspielzeit ließ Union mehrere Top-Chancen auf den vermeintlichen Siegtreffer liegen. Bayer rutscht durch das Unentschieden auf den fünften Rang ab, Union ist nun Sechster! Foto: Marius Becker, dpa

Nächste Spiele Bayer 04 Leverkusen:
Borussia Mönchengladbach (A), FC Augsburg (H), Borussia Dortmund (A)
Nächste Spiele 1. FC Union Berlin:
1899 Hoffenheim (H), Borussia Mönchengladbach (A), FC Augsburg (A)   
90.
Und jetzt ist Schluss! Die Partie zwischen Bayer Leverkusen und Union Berlin endet mit einem 2:2-Unentschieden. 

Tore: 1:0 Patrik Schick (38.), 1:1 Grischa Prömel (45.), 1:2 Grischa Prömel (50.), 2:2 Jonathan Tah (84.)  
90.
Pfosten! Die Berliner setzen sich nochmal am gegnerischen Sechzehner fest und auch Oczipka schaltet sich nochmal in die Offensive ein. Der Linksverteidiger bekommt auch das Leder und zieht trocken aus elf Metern ab. Vom rechten Pfosten springt das Leder zurück ins Feld und Hincapié klärt letztlich. 
90.
Kruse legt im gegnerischen Sechzehner mit der Hacke ab für Öztunali, der das Leder nochmal in die Mitte hebt. Möhwald köpft links in den Lauf von Voglsammer, der das Leder aus fünf Metern nicht aufs Tor bringt. 
90.
Drei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt. 
89.
Fast das 3:2! Die Eisernen kontern über Kruse, der genau im richtigen Moment zu Voglsammer durchsteckt. Der eingewechselte Angreifer geht links in den Strafraum ein und schießt flach aufs lange Eck. Hrádecky ist blitzschnell unten und kann den späten Rückstand verhindern. 
87.
Leverkusen will jetzt natürlich das Momentum ausnutzen und hier noch den Führungstreffer erzielen. Union wehrt sich und bleibt auch weiterhin gefährlich bei Kontern. 
85.
Marvin Friedrich holt Moussa Diaby von den Beinen und sieht dafür die Gelbe Karte. 
Marvin Friedrich
84.
Union kann eine Ecke nur unzureichend klären. Diaby bringt den Ball auf die rechte Seite, wo Friedrich Bellarabi nicht stoppen kann. Dessen Flanke landet links im Fünfer bei Tah, der aus fünf Metern unter die Latte einköpft. 2:2 Leverkusen! 
84.
Ausgleich! Jonathan Tah trifft per Kopf zum 2:2 für Bayer Leverkusen. 
Jonathan Tah
83.
Seoane stärkt die Offensive: Lucas Alario kommt für Jeremie Frimpong ins Spiel. 
Jeremie Frimpong
Lucas Alario
82.
Diaby zündet den Turbo auf der linken Seite, lässt Ryerson stehen und geht links in den Sechzehner. Dort wird sein Schuss aus zwölf Metern von Jaeckel und Knoche abgeblockt. 
80.
Allmählich läuft Bayer die Zeit davon. Die Leverkusener hadern nun mehrfach mit sich selbst und sind nicht mehr zielstrebig genug. 
78.
Fast das 3:1! Kruse zieht mit Tempo von der rechten Seite in den Strafraum, lässt dabei Adli stehen und hält dann aus zwölf Metern drauf. Der Schuss klatscht an den Querbalken. 
77.
... und Karim Bellarabi für Kerem Demirbay.
Kerem Demirbay
Karim Bellarabi
77.
Leverkusen wechselt nun auch und das gleich doppelt: Amine Adli kommt für Paulinho ins Spiel ... 
Paulo Henrique Sampaio Filho
Amine Adli
77.
Nächster Wechsel bei den Gästen: Julian Ryerson ersetzt Kapitän Christopher Trimmel.
Christopher Trimmel
Julian Ryerson
75.
Leverkusen macht das Spiel, findet gegen die Berliner aber kein Durchkommen. Die Gäste bleiben wachsam in der Defensive und lauern nun auf Konter. 
73.
Allmählich bricht die Schlussphase in dieser Partie an. Leverkusen liegt trotz einer über weite Strecken sehr guten Partie zurück und muss nun nochmal einen Gang hochschalten. 
71.
Dritter Wechsel bei den Gästen: Doppeltorschütze Grischa Prömel macht Platz für Kevin Möhwald. 
Grischa Prömel
Kevin Möhwald
69.
Demirbay bringt eine Ecke von rechts scharf vor das Tor der Berliner. Am ersten Pfosten kommt Paulinho eingelaufen und köpft wuchtig aufs Tor. Luthe reißt schnell die Arme hoch und pariert. 
68.
Die Gäste spielen ihre Angriffe nun sehr kontrolliert und überlegt aus, dadurch verlieren die Gäste nicht zu schnell den Ball. Leverkusen macht Druck. 
65.
Mittlerweile ist das Spiel wieder sehr ausgeglichen: Leverkusen wird in dieser Phase wieder stärker und Union bleibt weiterhin gefährlich.
62.
Endlich kann sich Bayer mal wieder befreien und Paulinho marschiert den linken Flügel runter. Dann legt der Brasilianer ab für Schick, der aus 16 Metern Luthe zu einer Flugeinlage zwingt. 
60.
Leverkusen wirkt nach dem Rückstand verunsichert und kommt in dieser Phase offensiv nicht mehr zu Geltung. Stattdessen sind die Hausherren in der Defensive gefordert. 
59.
Union schaltet schnell um und Tah kommt mit seinem Tackling gegen den eingewechselten Öztunali zu spät. Dafür sieht der Verteidiger die Gelbe Karte. 
Jonathan Tah
57.
Den folgenden Eckball bringt Kruse flach als Variante in den Sechzehner, wo Bakker mit ganz viel Problemen klärt. 
56.
eine Trimmel-Flanke klärt Andrich unglücklich zu Kruse, der nicht lange fackelt und aus 12 Metern abzieht. Hincapié fälscht das Leder noch entscheidend ans Außennetz ab. 
54.
Union ist nach dem Seitenwechsel bissiger in den Zweikämpfen und hat nun auch in den offensiven Szenen mehr Zug drin. 
52.
Extrem bitter für Bayer, die aus zwei Standardsituationen beide Gegentreffer hinnehmen mussten. Ansonsten hatte Union aus dem Spiel heraus nichts zustande gebracht. 
50.
Zunächst bringt Kruse einen Freistoß von links in den Strafraum. Erneut ist es Trimmel, der das Leder wieder scharf macht und in den Sechzehner bringt. Kruse schießt dann aus 14 Metern aufs Tor und Prömel hält den Fuß rein, wodurch das Leder den Weg ins Netz findet. 2:1 Union! 
50.
Doppelpack Prömel! Grischa Prömel erhöht mit seinem zweiten Treffer des Tages auf 2:1 für Union Berlin. 
Grischa Prömel
48.
Nach der Pause ist sofort Tempo drin auf beiden Seiten. Sowohl Bayer als auch Union spielen versuchen schnell in die Spitze zu spielen. 
46.
... und Andreas Voglsammer für Kevin Behrens.
Kevin Behrens
Andreas Voglsammer
46.
Union Berlin wechselt gleich doppelt: Levin Öztunali kommt für Genki Haraguchi ins Spiel ... 
Genki Haraguchi
Levin Öztunali
46.
Die Werkself kommt unverändert aus der Kabine. 
46.
Die zweite Hälfte läuft! 
45.
Prömel kontert Schick kurz vor der Halbzeit! Leverkusen dominierte vom Anpfiff an diese Partie und kam bereits in der Anfangsphase zu einigen guten Abschlüssen. Union hatte im gesamten ersten Durchgang gehörig Probleme mit dem schnellen Umschaltspiel der Hausherren, die dann in der Folge durch Schick mehr als verdient in Führung gingen. Offensiv lief bei den Gästen überhaupt gar nichts bis Prömel kurz vor der Pause den Ausgleich besorgte. In der zweiten Hälfte ist weiterhin alles offen. Foto: Marius Becker, dpa
45.
Und dann ist Halbzeit! Mit dem 1:1 geht es in die Kabinen. 
45.
Eine Minute gibt es noch obendrauf. 
45.
Tah klärt eine Ecke von Kruse per Kopf und Trimmel macht das Leder mit seinem Distanzschuss nochmal scharf. Hrádecky lässt nach vorne prallen, wo Behrens mit seinem Kopfball zunächst am Finnen scheitert. Prömel schaltet dann am schnellsten und befördert das Leder aus einem Meter ins Tor. 1:1 Union! 
45.
Ausgleich! Grischa Prömel trifft aus kurzer Distanz zum 1:1 für Union Berlin. 
Grischa Prömel
43.
Die Führung ist angesichts des dominanten ersten Durchgangs der zum Teil hochkarätigen Torchancen verdient. Union enttäuscht offensiv und ist defensiv oftmals überfordert.  
40.
Das Tor ist insgesamt durchaus verdient, weil Union in den letzten Minuten keinen richtigen Zugriff mehr bekommen hat und in dieser Situation nicht wach war. 
38.
Nach einem schnell ausgeführten Freistoß in der eigenen Hälfte spielen Diaby und Paulinho einen einfachen Doppelpass, wo der Franzose am Ende aus kurzer Distanz an Luthe scheitert. Der Abpraller landet vor den Füßen von Schick, der das Leder aus sechs Metern von links unter die Latte nagelt. 1:0 Leverkusen!
38.
Die Führung! Patrik Schick trifft zum 1:0 für Bayer Leverkusen. 
Patrik Schick
36.
Den folgenden Eckstoß bringt Demirbay in den Strafraum, wo die Eisernen problemlos klären können. 
35.
Wieder schaltet die Werkself schnell um und Paulinho brauch links im Strafraum viel zu lange um sich vom Ball zu trennen. Immerhin holt der Brasilianer noch eine Ecke heraus. 
33.
Bayer bieten sich in dieser Phase gute Umschaltmöglichkeiten, doch die Zuspiele sind aktuell zu ungenau. 
31.
Christopher Trimmel unterbindet einen Leverkusener Konter mit einem Foul gegen Patrik Schick. Dafür sieht der Berliner Kapitän die Gelbe Karte. 
Christopher Trimmel
28.
Leverkusen ist weiterhin die aktivere Mannschaft und wirkt insgesamt zielstrebiger als die Gäste. Union ist offensiv sehr unauffällig, dafür aber in der Defensive zur Stelle. 
26.
Nun also der Wechsel bei Union: Bastian Oczipka ersetzt den angeschlagenen Niko Gießelmann. 
Niko Gießelmann
Bastian Oczipka
25.
Frimpong dribbelt sich rechts in den Strafraum und legt dort ab für Wirtz, der dann wiederum das Leder am Fünfer verliert. 
23.
Ohne Fremdeinwirkung scheint sich Gießelmann verletzt zu haben, der Linksverteidiger fasst sich an den hinteren Oberschenkel und muss von den Physios behandelt werden. Das Spiel läuft erstmal ohne ihn weiter. 
21.
In dieser Phase schafft es Union das Spiel in die Leverkusener Hälfte zu verlagern. Bayer findet spielerisch keine Lösungen und kann sich nicht befreien. 
19.
Kruse bringt von der linken Seite die erste Ecke der Gäste in den Strafraum. Am ersten Pfosten klärt Schick per Kopf für Bayer. 
18.
Die Gäste tun sich bis hierhin noch schwer ins letzte Drittel zu kombinieren. Bei Union merkt man das Fehlen von Awoniyi und Becker an. 
16.
Diaby hat im rechten Halbfeld viel Platz und sieht den startenden Wirtz. Der Youngster der Leverkusener läuft ungestört in den Strafraum der Berliner ein, kann das Leder aber nicht kontrollieren - Glück für Union. 
14.
Die Anfangsminuten gehören ganz klar den Leverkusenern, die vor allem in den letzten Minuten zu mehreren guten Torchancen gekommen sind. Union ist oft zu passiv und hat Probleme mit dem Tempo der Hausherren. 
11.
Doppelchance Bayer! Erst scheitert Wirtz mit einem strammen Schuss aus 17 Metern am glänzend reagierenden Luthe. Beim folgenden Eckball kommt Tah rechts am Fünfer zum Kopfball und setzt diesen minimal am linken Pfosten vorbei. 
10.
Auf der anderen Seite kann Diaby von rechts flanken. Diese landet genau auf dem Kopf von Schick, der mit seinem Kopfball aus fünf Metern an Luthe scheitert. 
10.
Aus einer sehr unübersichtlichen Aktion am Leverkusener Strafraum kommt das Leder letztlich zu Haraguchi, der mit seinem Schussversuch aus 15 Metern an Tah hängen bleibt. 
7.
Die Berliner versuchen nach Ballgewinnen schnell ins letzte Drittel zu kommen. Vor allem die Außen werden dabei bespielt, die Flanken sind jedoch noch zu ungenau. 
5.
Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld schalten die Leverkusener schnell um und Wirtz spielt links in den Strafraum zu Schick, der unter Bedrängnis von Friedrich neben das Tor schießt. 
4.
Union agiert zunächst abwartend und stört den Leverkusener Spielaufbau ab der Mittellinie. 
2.
Die Hausherren versuchen sofort das Spiel an sich zu reißen und lassen den Ball geduldig durch die eigenen Reihen laufen. 
1.
Anpfiff! 
Die Mannschaften kommen nach und nach auf den Rasen, gleich geht es los in der BayArena. 
Die heutige Partie leiten wird der Unparteiische Dr. Matthias Jöllenbeck. 
Union beginnt wie folgt: Andreas Luthe - Paul Jaeckel, Robin Knoche, Marvin Friedrich - Christopher Trimmel, Rani Khedira, Grischa Prömel, Niko Gießelmann - Genki Haraguchi - Max Kruse, Kevin Behrens
Besonderes Spiel für Andrich. Der Leverkusener Mittelfeldspieler Robert Andrich trug zwischen 2019 und 2021 das Trikot des 1. FC Union. Für die Berliner absolvierte der Sechser seine ersten Bundesligaspiele – insgesamt 59. In der heutigen Partie trifft der 27-Jährige das erste Mal auf seinen alten Arbeitgeber. 
Bayer startet so: Lukás Hrádecky - Jeremie Frimpong, Jonathan Tah, Piero Hincapié, Mitchel Bakker - Robert Andrich, Florian Wirtz, Kerem Demirbay - Moussa Diaby, Patrik Schick, Paulinho
Mit einem Drei-Punkte-Erfolg würden die Eisernen im Kampf um einen internationalen Startplatz an den Leverkusenern vorbeiziehen. Die Gastgeber belegen vor der Partie des 18. Spieltags den vierten Tabellenplatz in der Fußball-Bundesliga mit 28 Zählern, Union ist Siebter mit nur einem Punkt weniger.
Union mit schwerem Rückrundenauftakt. Zum Start in die Rückrunde der Fußball-Bundesliga geht es für den 1. FC Union Berlin an eine Sieglos-Stätte. Die bisherigen vier Pflichtspiele konnten die Eisernen bei Bayer Leverkusen nicht gewinnen. "Es wird ein schwieriges Startspiel in die Rückrunde. Es ist eine sehr gute Mannschaft mit individueller Qualität. Sie haben einige Spieler in ihren Reihen, die Spiele entscheiden können", so Union-Trainer Urs Fischer vor der Partie. 
Bayer mit personellen Engpässen. Wie Trainer Gerardo Seoane am Freitag mitteilte, wurde Nadiem Amiri positiv getestet. Damit steht der Mittelfeldspieler für die Partie gegen die Berliner nicht zur Verfügung. Ohnehin fehlen Seoane Charles Aranguiz, Julian Baumgartlinger, Edmond Tapsoba und Odilon Kossounou. 
Zum Rückrundenauftakt belegt die Werkself mit 28 Zählern den vierten Platz in der Tabelle. Bayer wartet seit drei Bundesligaspielen auf einen Sieg und könnte mit einem solchen gegen die Eisernen die Champions-League-Plätze verteidigen. 
Herzlich willkommen zurück zur Fußball-Bundesliga! In dieser Partie empfängt Bayer 04 Leverkusen den 1. FC Union Berlin. 
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 19 46 43
2 Dortmund 19 40 20
3 Bayer 04 19 32 13
4 Hoffenheim 19 31 10
5 Union 19 31 3
6 Freiburg 19 30 8
7 RB Leipzig 19 28 13
8 Frankfurt 19 28 2
9 Köln 19 28 -2
10 Mainz 05 19 27 6
11 Bochum 19 23 -10
12 M'gladbach 19 22 -10
13 Hertha BSC 19 22 -17
14 Wolfsburg 19 21 -13
15 Augsburg 19 19 -11
16 Bielefeld 19 18 -8
17 Stuttgart 19 18 -11
18 Gr. Fürth 19 7 -36