SpVgg Greuther Fürth
6. Spieltag
24.09.2021
FC Bayern München
1:3
90.
So viel zum Start dieses sechsten Bundesliga-Spieltags, morgen geht es ab 15.15 Uhr weiter mit den Samstagspartien. Bis dann!
90.
Der nächste standesgemäße Erfolg des FC Bayern - auch in Unterzahl. Die Rote Karte gegen Pavard kurz nach dem Seitenwechsel konnte den Rekordmeister nicht gefährden. Greuther Fürth bot zwar einen durchaus ordentlichen Auftritt, im Endeffekt waren die Münchner aber zu jedem Zeitpunkt und in allen Belangen deutlich überlegen. Mit dem Eigentor von Griesbeck nach einer Ecke nahm sich die Spielvereinigung selbst aus dem Rennen, das Tor von Itten kam zu spät. Die Bayern verteidigen souverän ihre Tabellenführung, Greuther Fürth hängt mit nur einem Punkt weiter am Tabellenende fest. Foto: Daniel Karmann, dpa

Nächste Spiele SpVgg Greuther Fürth:
1. FC Köln (A), VfL Bochum 1848 (H), RasenBallsport Leipzig (A)
Nächste Spiele FC Bayern München:
Eintracht Frankfurt (H), Bayer 04 Leverkusen (A), 1899 Hoffenheim (H)   
90.
Abpfiff! Bayern München gewinnt bei Greuther Fürth mit 3:1.

Tore: 0:1 Thomas Müller (10.), 0:2 Joshua Kimmich (31.), 0:3 Sebastian Griesbeck (68./Eigentor), 1:3 Cedric Itten (88.)  
90.
Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.
87.
Kurz vor Schluss kommt Greuther Fürth doch noch zu seinem Tor. Tillmann flankt maßgerecht von rechts, Itten steigt zwischen Upamecano und Stanisic hoch und wuchtet den Ball aus kurzer Distanz per Kopf ins Tor.
87.
Tor für Greuther Fürth! Cedric Itten erzielt das 1:3.
Cedric Itten
87.
Außerdem ersetzt Jamal Musiala Leon Goretzka.
Leon Goretzka
Jamal Musiala
87.
Niklas Süle geht vom Platz. Josip Stanisic kommt ins Spiel.
Niklas Süle
Josip Stanisic
86.
Beim Kleeblatt ist jetzt Jamie Leweling für Julian Green im Spiel.
Julian Green
Jamie Leweling
83.
Abdourahmane Barry sieht nach einem Foul im Mittelfeld Gelb.
Abdourahmane Barry
81.
Da wird es noch mal gefährlich für die Bayern: Neuer ist weit herausgekommen, Itten schießt den Torwart aus halblinker Position im Strafraum jedoch an. Im Anschluss bringt Nielsen den Nachschuss nicht aufs Tor.
79.
Julian Green zieht aus der Distanz ab, aber keine Gefahr für das Tor von Manuel Neuer: Der Ball geht deutlich links vorbei.
76.
... und Cedric Itten für Branimir Hrgota.
Branimir Hrgota
Cedric Itten
76.
... Timothy Tillman für Sebastian Griesbeck ...
Sebastian Griesbeck
Timothy Tillman
76.
Und Stefan Leitl wechselt gleich dreimal: Abdourahmane Barry für Jetro Willems ...
Jetro Willems
Abdourahmane Barry
76.
Bei den Bayern kommt Serge Gnabry für Thomas Müller.
Thomas Müller
Serge Gnabry
74.
Die Fürther spielen sich mal gut durch, Abiama leitet weiter auf Griesbeck im Strafraum, der Eigentorschütze scheint aber vom Pech verfolgt: Er trifft aus 14 Metern den Ball nicht richtig und bringt nur einen Kullerschuss zustande.
72.
Alles sieht nach dem nächsten standesgemäßen Erfolg des FC Bayern aus. Ein Ziel steht aber noch aus: Robert Lewandowski kann heute einen weiteren Rekord von Gerd Müller einstellen und im 16. Bundesliga-Spiel in Folge treffen. Gut 20 Minuten Zeit hat er noch dafür.
68.
Wieder mal ein Eigentor bei Greuther Fürth! Diesmal ist Sebastian Griesbeck der Pechvogel. Nach einer Kimmich-Ecke will er vor Lewandowski retten, spitzelt den Ball dabei aber ins eigene Netz. Foto: Daniel Karmann, dpa
68.
3:0 für die Bayern! Sebastian Griesbeck trifft ins eigene Tor.
Sebastian Griesbeck
67.
Der eben eingewechselte Dickson Abiama führt sich mit einer Verwarnung ein: Er hält den Fuß gegen Süle drüber und sieht Gelb.
Dickson Abiama
67.
Fürth wechselt: Stefan Leitl bringt Dickson Abiama für Havard Nielsen ins Spiel.
Havard Nielsen
Dickson Abiama
66.
Das Geschehen auf dem Platz hat sich weitestgehend beruhigt: Die Bayern investieren nicht mehr allzu viel, Greuther Fürth fehlen nach wie vor die Mittel. Allerdings sorgen nicklige Fouls immer wieder für Aufregung.
64.
Bayern-Trainer Julian Nagelsmann schimpft über eine Schiedsrichterentscheidung und sieht dafür die Gelbe Karte.
61.
Nach einer Stunde der erste Wechsel beim FC Bayern: Marcel Sabitzer kommt für Leroy Sané.
Leroy Sané
Marcel Sabitzer
58.
Lewandowski bringt den Ball nach einer Flanke von Sané mit dem linken Fuß aufs Tor, wird dabei aber auch gar nicht gestört. Glück für Fürth, dass der Schuss nicht scharf wird, Burchert kann den Ball sichern.
56.
In Unterzahl lassen es die Bayern etwas ruhiger angehen. Sieben Tore wie der VfL Bochum wird die SpVgg Greuther Fürth wohl nicht eingeschenkt bekommen. Vielleicht fällt dem Kleeblatt sogar noch etwas ein.
53.
Auf der anderen Seite steigt Nick Viergever überhart gegen Leon Goretzka ein und sieht dafür Gelb.
Nick Viergever
51.
Julian Nagelsmann zieht nach dem Platzverweis gegen Pavard Davies auf die Linksverteidigerposition zurück, der Kanadier dürfte für den Rest des Spiels also nicht mehr so offensiv agieren wie bisher.
50.
Der Freistoß von Hrgota aus 25 Metern sieht gut aus, hat aber zu wenig Druck. Neuer krallt sich den Ball.
48.
Rote Karte für Benjamin Pavard! Der Franzose rutscht vor dem eigenen Strafraum in Green hinein und trifft ihn voll am Sprunggelenk. Letzter Mann war er wohl nicht, doch die Schwere des Fouls ist Schiedsrichter Robert Schröder offenbar einen Platzverweis wert. Kann man vertreten.
Benjamin Pavard
46.
Die zweite Halbzeit läuft.
45.
Souveräner Auftritt der Bayern - doch auch Greuther Fürth präsentiert sich ordentlich. Der Aufsteiger versuchte phasenweise, mutig mitzuspielen. Dafür wurde Fürth allerdings auch hart bestraft, vor allem beim Konter zum 2:0. Ansonsten lassen die Bayern den Qualitätsunterschied deutlich werden, der Ball befindet sich fast nur in den Reihen der Münchner. Foto: Daniel Karmann, dpa
45.
Halbzeit: Die Bayern führen bei Greuther Fürth 2:0.
45.
Und die Ecke wird noch mal richtig gefährlich: Nielsen verlängert mit dem Kopf in Richtung langer Pfosten, dort kommt Seguin angerauscht - und verpasst den Ball um eine Fußspitze.
45.
Green bringt eine gefährliche Flanke in den Strafraum, dort lauert Hrgota, verliert aber das Kopfballduell gegen Goretzka. Der Münchner klärt zur Ecke.
45.
Eine Minute wird nachgespielt.
44.
Gelbe Karte für Leroy Sané, der sich den Ball zum Schuss vorlegt und dann zwar ohne Absicht, aber hart den Gegner trifft.
Leroy Sané
40.
Und das wäre wiederum ein echtes Traumtor gewesen! Lewandowski springt in eine Ecke hinein und lenkt den Ball mit der Hacke aus sechs Metern Richtung Tor. Der Ball streift jedoch nur die Latte.
39.
Das wäre fast das dritte Tor gewesen! Upamecano legt eine Flanke per Kopf am Fünfer quer, Müller macht sich zum Einköpfen bereit, doch Meyerhöfer kommt gerade noch so mit dem Schädel dazwischen. Nächste Ecke für die Bayern.
38.
Bayern München nimmt das Tempo raus, das kann sich der Tabellenführer auch erlauben. Dann aber der schnelle Seitenwechsel auf Davies, die Flanke kommt scharf von links an den Fünfmeterraum - Willems rettet zur Ecke.
34.
Fürth schien sich gerade etwas mehr auf Spiel und Gegner eingestellt zu haben, das 2:0 ist aber der nächste Nackenschlag für den Aufsteiger. Der Qualitätsunterschied - das muss man so klar sagen - ist offensichtlich.
31.
Kimmich schließt eine Passstaffette perfekt ab. Die Bayern können den Ball zirkulieren lassen, legen sich den Gegner im letzten Drittel zurecht, wo sie von Greuther Fürth aber auch nicht richtig angegriffen werden. Kimmich trifft dann mit einem perfekt getimten Schuss mit der Innenseite aus 23 Metern genau ins rechte Eck - Maßarbeit zum 0:2!
31.
Aber genau dann schlagen die Bayern wieder zu! 2:0 durch Joshua Kimmich!
Joshua Kimmich
31.
Fürth schafft es in diesen Minuten zumindest, die Ballpassagen der Münchner zu unterbinden und Pässe hinter die Abwehrkette zu verhindern. Das Spiel ist nun einen Tick ausgeglichener.
29.
Goretzka mit einem Schuss aus der zweiten Reihe, aus etwa 22 Metern geht der Ball auf der linken Seite vorbei.
26.
Nach Handspiel von Upamecano gibt es an der linken Strafraumecke Freistoß für Fürth - und daraus entsteht der erste Torschuss für den Aufsteiger. Der Ball von Green kommt aber zu schwach und ist kein Problem für Neuer.
25.
Eckball Nummer zwei für Greuther Fürth - ein kleiner Teilerfolg für das Kleeblatt. Lewandowski blockt die Flanke von Dudziak am kurzen Pfosten ab. So gibt's sogar Ecke drei. Torgefahr entsteht aber wieder nicht.
22.
Fürth liegt 0:1 hinten, wehrt sich aber nach Kräften. Foto: Daniel Karmann, dpa
20.
Branimir Hrgota kommt gegen Lucas Hernández mit offener Sohle deutlich zu spät, keine Diskussion: Dafür ist Gelb fällig.
Branimir Hrgota
20.
Müller versucht es dann mal aus 18 Metern, verpasst sein zweites Tor aber um ein gutes Stück.
19.
Die Münchner schieben sich den Ball zu, finden aber trotz viel Bewegung gerade keine Lücke in den Fürther Ketten. Der Gastgeber steht zu diesem Zeitpunkt relativ tief.
15.
Über Sané droht es auf der linken Außenbahn wieder brenzlig zu werden, Viergever löst die Situation an der Strafraumkante aber mit Schnelligkeit und Zweikampfstärke.
13.
Bittere Pille für Greuther Fürth: Gerade wollten das Kleeblatt mal etwas mutiger geworden, da wird es gnadenlos bestraft. Aus Fürther Sicht muss man hoffen, nicht so unterzugehen wie der VfL Bochum beim 0:7 vor sechs Tagen.
10.
Greuther Fürth wird eiskalt ausgekontert. Der Aufsteiger rückt mal weit auf, das gibt den Bayern Raum für einen schnellen Gegenstoß. Davies trägt den Ball mit seinem Tempo über links bis in den Sechzehner und bringt ihn dann in die Mitte. Bauer versucht noch zu klären, aber zu kurz. Müller bringt den Abpraller ganz überlegt aus 16 Metern im linken Eck unter.
10.
Tor für den FC Bayern! Thomas Müller macht das 1:0!
Thomas Müller
9.
Fürth sorgt jetzt immerhin für etwas Entlastung und kommt sogar zum ersten Eckball, weil Sané eine Flanke ins Aus klärt. Im Anschluss an die Ecke kann der Aufsteiger den Ball aber nicht Richtung Tor bringen.
8.
Der Ball befindet sich praktisch ausschließlich in den Reihen der Roten. Auch in diesem Spiel haben die Bayern Lust auf Spielen und Tore - schon jetzt muss man sich fragen, wie lange Fürth dieser Übermacht standhalten kann.
4.
Lewandowski kann den Ball im Sechzehner nicht festmachen, doch der Abpraller landet bei Goretzka. Der Mittefeldmann hat aus 18 Metern den ersten Abschluss für die Bayern - knapp links vorbei.
3.
Von Anfang an viel Ballbesitz für die Bayern - und ab und zu auch ein bisschen Platz. Sané dribbelt mit Ball am Fuß in den Sechzehner, läuft sich dort aber gegen drei Kleeblätter fest.
1.
Anpfiff!
11 730 Zuschauer sind am Ronhof zugelassen, 11 730 sind gekommen, um den Rekordmeister zu sehen und den Außenseiter zu unterstützen. Schiedsrichter der Partie ist Robert Schröder.
So beginnen die Bayern: Manuel Neuer - Benjamin Pavard, Niklas Süle, Dayot Upamecano, Lucas Hernández - Joshua Kimmich, Leon Goretzka - Leroy Sané, Thomas Müller, Alphonso Davies - Robert Lewandowski
Die Aufstellung von Greuther Fürth: Sascha Burchert - Marco Meyerhöfer, Maximilian Bauer, Nick Viergever, Jetro Willems - Julian Green, Paul Seguin, Sebastian Griesbeck, Jeremy Dudziak - Havard Nielsen, Branimir Hrgota
Eine Änderung gibt es bei Greuther Fürth: Cedric Itten, neu geholter Leihstürmer von den Glasgow Rangers, geht auf die Bank. Julian Green ersetzt ihn. Taktisch dürfte das wohl bedeuten, dass Havard Nielsen die Rolle von Itten im Sturm übernimmt.
Beide Mannschaften sind personell - im Rahmen ihrer jeweiligen Möglichkeiten - gut aufgestellt. Bayern-Trainer Nagelsmann nimmt Gnabry und Stanisic aus der Startelf, dafür rücken Weltmeister Pavard und Neuzugang Upamecano nach. Davies geht auf der linken Seite wohl eine Position nach vorne ins Mittelfeld. 15-Millionen-Neuzugang Marcel Sabitzer sitzt zunächst wieder nur draußen.
Wieder einmal könnte das Bayern-Spiel heute historische Dimensionen annehmen. Robert Lewandowski könnte als erster Spieler seit Gerd Müller zum 16. Mal in Folge in einem Bundesliga-Spiel treffen. Thomas Müller würde mit einer weiteren Torvorlage Franck Ribéry einholen, der seit 2011 mit 20 Assists in einem Kalenderjahr den Rekord in dieser Disziplin hält.
Die Münchner haben mit dem 7:0 gegen den anderen Aufsteiger, den VfL Bochum, wieder die Tabellenführung erobert - und unter Beweis gestellt, dass sie auch mit den Kleinen keine Gnade haben. "Wir können uns weiterentwickeln. Wir haben nichts zu verschenken. Wir werden niemanden unterschätzen", sagt Trainer Julian Nagelsmann, der in seiner ersten Saison beim FC Bayern die zehnte Meisterschaft für den Verein in Folge anstrebt.
Bei den Fürthern gibt es einige Protagonisten mit Bayern-Vergangenheit: Adrian Fein, Julian Green und Timothy Tillman spielten alle für die Bayern, aber nie in der Bundesliga. Fürths Trainer Stefan Leitl ist gebürtiger Münchner und lief von 1994 bis 1998 für die Bayern in der Regionalliga auf.
Leitl will die Aufgabe mit Freude, aber auch viel Mut angehen: "Wir wollen ein richtig gutes Spiel zeigen. Wir können die Leinen loslassen und versuchen, eine maximale Präsenz auf den Platz zu bringen." Aus den ersten fünf Spielen hat sein Team lediglich einen Punkt geholt, beim 0:0 gegen Arminia Bielefeld. Nur drei Tore hat Fürth bisher erzielt, dafür aber schon 13 kassiert.
Der Tabellenletzte gegen den Spitzenreiter, der Aufsteiger gegen den Serienmeister: Größere Gegensätze als zwischen diesen beiden Vereinen sind in der Bundesliga nicht aufzutreiben. Der Marktwert der Münchner Stars wird auf rund 850 Millionen beziffert, der der Fürther auf etwa 39. Im vergangenen Geschäftsjahr verbuchten die Bayern einen Umsatz von 698 Millionen, rund 30 Mal mehr als die Franken erlösten. "Wir waren schon ein kleiner Verein in der 2. Liga. Dass diese Range jetzt noch größer wird in der Bundesliga, war uns allen bewusst", sagt Fürths Trainer Stefan Leitl. 
Der sechste Bundesliga-Spieltag beginnt: Wir begrüßen Sie zum Spiel zwischen der SpVgg Greuther Fürth und dem FC Bayern!
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 14 34 30
2 Dortmund 14 30 13
3 Bayer 04 14 27 16
4 Hoffenheim 14 23 8
5 Union 14 23 2
6 Freiburg 13 22 6
7 Mainz 05 14 21 6
8 Wolfsburg 14 20 -5
9 Köln 14 19 0
10 Bochum 14 19 -7
11 RB Leipzig 14 18 7
12 M'gladbach 13 18 0
13 Frankfurt 14 18 -2
14 Hertha BSC 13 14 -14
15 Stuttgart 13 13 -5
16 Augsburg 14 13 -11
17 Bielefeld 14 10 -10
18 Gr. Fürth 14 1 -34