1. FC Union Berlin
6. Spieltag
25.09.2021
Arminia Bielefeld
1:0
90.
Damit verabschieden wir uns von der Partie aus Berlin, danke für Ihr Interesse! Weiter geht es im Liveticker ab 18.15 Uhr mit dem Abendspiel des Bundesliga-Samstags. 
90.
Ein später Treffer beschert Union den Sieg. Das zwanzigste Heimspiel in Serie ohne Niederlage zelebrieren die Köpenicker mit einem späten 1:0-Erfolg, zwei Minuten vor regulärem Spielschluss wuchtete der eingewechselte Kevin Behrens die Kugel aus spitzem Winkel über die Linie. Zuvor sahen die Zuschauer in Köpenick lange ein Duell auf Augenhöhe, in dem sich auch in der Schlussphase keines der beiden Teams wirklich absetzte. Bielefeld ergriff nach passiven ersten 45 Minuten in Durchgang zwei die Initiative, konnte sich für die eigenen Bemühungen aber nicht belohnen. So bleibt Union in der Tabelle auf Rang acht, während die Arminia vor den Relegationsrang abrutscht. Foto: Andreas Gora, dpa 

Nächste Spiele 1. FC Union Berlin:
1. FSV Mainz 05 (A), VfL Wolfsburg (H), VfB Stuttgart (A)
Nächste Spiele Arminia Bielefeld:
Bayer 04 Leverkusen (H), FC Augsburg (A), Borussia Dortmund (H)   
90.
Dann ist Schluss! Union Berlin bezwingt Arminia Bielefeld mit 1:0.

Tor: 1:0 Kevin Behrens (88.)
90.
Bielefeld kontert, Krüger ist nicht zu halten und gibt den Ball von links in die Strafraummitte. Klos verpasst knapp, Friedrich klärt zur Ecke.
90.
Drei Minuten werden nachgespielt. Kommt Arminia nochmal zurück?
90.
Aluminium! Kurz nach seinem Treffer erzielt Behrens beinahe den Doppelpack, aus 16 Metern zimmert der Unioner die Kugel selbstbewusst in Richtung Tor - und trifft die Oberlatte!
88.
Der Matchwinner? Becker startet in den Strafraum durch und spielt von links in die Mitte. Vor dem kurzen Pfosten geht Behrens der Kugel entgegen und wuchtet sie aus spitzem Winkel über Stefan Ortega in die Maschen. Zwei Minuten sind regulär nur noch auf der Uhr - das kann die Entscheidung gewesen sein!
88.
Tor für die Gastgeber! Kevin Behrens trifft zum späten 1:0 für Union!
Kevin Behrens
84.
Becker legt einen langen Ball mit der Brust für Haraguchi ab, der aus knapp 20 Metern direkt draufhält. Gute Gelegenheit, aber der Japaner verzieht völlig. 
84.
Auch in den Schlussminuten kann von einer Dranphase einer der beiden Teams keine Rede sein. Beide Mannschaften suchen bei eigenem Ballbesitz den Weg nach vorne, wirken dabei aber gleichermaßen glücklos. 
83.
Becker trifft Pieper im Zweikampf mit dem Arm im Gesicht, Gelb für den eingewechselten Offensivmann der Gastgeber. 
Sheraldo Becker
81.
Nächster DSC-Wechsel: Für Cédric Brunner ist Nathan de Medina neu dabei. 
Cédric Brunner
Nathan de Medina
80.
... und Julian Ryerson ersetzt Christopher Trimmel.
Christopher Trimmel
Julian Ryerson
80.
Auch Urs Fischer bringt zehn Minuten vor regulärem Spielschluss frisches Personal auf den Platz: Genki Haraguchi kommt für Grischa Prömel ...
Grischa Prömel
Genki Haraguchi
78.
... und Masaya Okugawa macht Platz für Fabian Kunze.
Masaya Okugawa
Fabian Kunze
78.
... Florian Krüger kommt für Robin Hack ...
Robin Hack
Florian Krüger
78.
Dreifachwechsel bei der Arminia: Andrés Andrade ersetzt Jacob Laursen ...
Jacob Laursen
Andrés Andrade
76.
Hack will den Ball wegschlagen, doch die Kugel springt von der Sohle von Jaeckel unmittelbar vor das Bielefelder Tor. Becker kommt beinahe ran, Brunner klärt in letzter Not mit vollem Einsatz. 
72.
Union hat das Geschehen auf dem Rasen mit ruhigem Ballbesitz im Mittelfeld wieder egalisiert, mit Anbruch der Schlussphase befinden sich die Teams komplett auf Augenhöhe. 
69.
Trimmel hat keinen Gegner bei sich und köpft nach Gießelmann-Flanke von links aus guter Position aufs Tor: Zu unplatziert, Ortega fängt das Kunstleder.
68.
Wimmer erobert den Ball tief in der gegnerischen Hälfte gegen Friedrich und sucht mit einer scharfen Flanke den kopfballbereiten Klos. Der Stoßstürmer kommt nicht ran, Hack kann den verlängerten Ball links vor dem Tor nicht kontrollieren. 
66.
... und Sheraldo Becker für Andreas Voglsammer.
Andreas Voglsammer
Sheraldo Becker
66.
Urs Fischer wechselt doppelt: Kevin Behrens kommt für Taiwo Awoniyi ...
Taiwo Awoniyi
Kevin Behrens
65.
Im Vergleich zu den Köpenickern in Halbzeit eins macht Bielefeld bei höherem Ballbesitzanteil einen gefährlicheren Eindruck. Die Gäste wirken ballsicherer und zielstrebiger. Foto: Andreas Gora, dpa
62.
Erster Wechsel bei den Gästen: Patrick Wimmer kommt für Bryan Lasme neu ins Spiel.
Bryan Lasme
Patrick Wimmer
61.
Wieder die Arminia, Hack zieht ansatzlos ab und zwingt Ortega zur Tat. Der DSC-Keeper ist schnell unten und macht den flachen Ball im Nachfassen fest. 
60.
Klos scheitert! Der Angreifer lässt Friedrich 15 Meter vor dem Tor ins Leere laufen und hat freie Schussbahn, bekommt bei seinem flachen Abschluss dann aber keinen Druck hinter die Kugel. Dankbarer Ball für Ortega. 
57.
Trimmel geht volles Risiko und setzt die Kugel nach Querpass von links aus der zweiten per Volleyabnahme über den Kasten. Erster Versuch der Hausherren in Halbzeit zwei. 
53.
Klos hebt den Ball in die Gefahrenzone, Friedrich klärt vor Okugawa. Bielefeld kommt besser aus der Halbzeitpause und präsentiert sich jetzt offensiver.
49.
Nächste Verletzungsunterbrechung: Khedira muss an der Schulter behandelt werden, kann aber schnell weitermachen. 
Rani Khedira
49.
Wichtig, dass Trimmel links vor dem eigenen Tor noch die Fußspitze an den Ball bekommt. Nach Kopfball von Klos lauerte Lasme wenige Meter vor dem Pfosten freistehend.
46.
Beide Mannschaften starten personell unverändert in den zweiten Abschnitt. 
46.
Die zweite Halbzeit läuft.
45.
Zähes Unterfangen an der Alten Försterei. Awoniyi hatte einige Minuten vor der Pause nach Vorarbeit von Trimmel die beste Chance des Spiels, darüber hinaus blieben die nennenswerten Höhepunkte im ersten Durchgang aus. Union ist mit mehr Ballbesitz und Vorwärtsdrang besser im Spiel, allzu gefährlich wirkt die Fischer-Elf angesichts dieser optischen Überlegenheit aber nicht. Viel Luft nach oben also, hoffen wir auf eine Steigerung nach Wiederanpfiff. 
45.
Pause! Es geht in die Kabinen, noch keine Tore zwischen Union Berlin und Arminia Bielefeld. 
45.
Die reguläre Spielzeit ist abgelaufen, fünf Minuten gibt es im ersten Abschnitt obendrauf. 
41.
Bielefeld verliert den Ball im Vorwärtsgang, Union zieht im Verbund vor den gegnerischen Strafraum. Gefährlich wird es am Ende nicht, trotzdem darf sich die Arminia solche Ballverluste nicht zu oft leisten. 
38.
Beste Chance: Ein hoher Ball von links erreicht Trimmel, der mit seinem Kopfball in den Lauf von Awoniyi beinahe das 1:0 auflegt - sechs Meter vor dem Tor schiebt der Union-Angreifer die Kugel genau in die Arme von Stefan Ortega. Glück für die Arminia!
37.
Jetzt wird der Wechsel vollzogen, für Baumgartl ist Paul Jaeckel neu auf dem Platz. 
Timo Baumgartl
Paul Jaeckel
35.
Vor allem Baumgartl hat es schwer getroffen, der Berliner liegt noch immer auf dem Rasen und wird vom Platz getragen werden müssen. Bittere Eindrücke an der Alten Försterei, hoffen wir auf schnelle Besserung für den 25-Jährigen! Foto: Andres Gora, dpa
Timo Baumgartl
31.
Klos und Baumgartl müssen nach einem Kopfballduell beide behandelt werden, die Partie ist unterbrochen. Es sieht nicht gut aus. 
30.
Kaum Tempo in der Partie, die Berliner wissen mit dem eigenen Ballbesitz wenig anzufangen. Aus dem Spiel heraus fällt den Männern in Rot bis auf das Schlagen langer Bälle nicht viel ein. 
26.
Awoniyi wird mit einem Steilpass von Voglsammer stark freigespielt, sucht rechts im Strafraum dann aber vergeblich einen Teamkollegen. Arminia klärt.
24.
Jetzt der erste Abschluss der Arminia. Schöpf marschiert mit Tempo vor den Strafraum und setzt den Ball aus vollem Lauf mit rechts einen Meter über den rechten Torwinkel. Kein schlechter Versuch!
22.
Langer Ball auf Klos, dessen Ablage für Okugawa an der Sechzehnmeterlinie aber unterbunden wird. Der erste Torschussversuch der Gäste lässt noch immer auf sich warten. 
19.
Nächste Flanke, nächster Kopfball: Diesmal ist Kruse der Schütze, aus guter Position drückt der Angreifer die Kugel aber zu zentral aufs Tor. Leichte Beute für Ortega. 
18.
Erstmals wird Bielefeld im Ansatz gefährlich. Klos setzt sich gegen zwei Gegenmänner im Strafraum durch, findet mit seinem Pass von links dann aber keinen Mitspieler. Union kann klären. 
17.
Kruse probiert es mit rechts aus der Distanz, der Flachschuss misslingt und wird beinahe zur Vorarbeit für Prömel. Wenige Meter vor dem Tor verpasst der Unioner die Kugel knapp. 
16.
Die Köpenicker sind mittlerweile tonangebend, die Gäste zeigen sich passiv und kommen kaum noch aus der eigenen Hälfte. 
13.
Viel Platz für Union rechts vor dem Gäste-Tor, Awoniyi kommt nach Vorarbeit von Voglsammer aus 15 Metern zum freien Abschluss. Der Ball kommt nicht aufs Tor, ein Armine steht in der Flugbahn. 
11.
Bielefeld hat sich in die eigene Hälfte zurückgezogen und lässt Union gewähren, Voglsammer kommt nach einer Trimmel-Hereingabe von rechts zum Kopfball. Auch hier muss DSC-Keeper Ortega nicht ran. 
9.
Der erste Abschluss kommt von den Gastgebern: Gießelmann mit der Flanke, Trimmel läuft dem Ball im Strafraum entgegen und drückt die Kugel in Rücklage einen Meter rechts vorbei.
8.
Sehr ruhiger Beginn auf dem Platz, für Atmosphäre sorgen bislang nur die Fans auf den Rängen. Vereinzelte Hereingaben vor den Sechzehner sind alles, was die Partie nach knapp zehn Minuten an Offensivhöhepunkten zu bieten hat.
5.
Voglsammer wird mit einem langen Ball aus dem Mittelfeld in den Sechzehner geschickt, kommt gegen den herausgeeilten Ortega aber einen Schritt zu spät.
3.
Mehr Ballbesitz für die Gäste in Schwarz, die Bielefelder lassen das Spielgerät in den ersten Minuten gemächlich laufen. 
1.
Das Stadion ist bei halbierter Kapazität ausverkauft, 11 006 Zuschauer sind dabei.
1.
Anpfiff an der Alten Försterei!
Marco Fritz ist der Mann an der Pfiefe.
Die Elf der Arminia: Stefan Ortega Moreno - Cédric Brunner, Amos Pieper, Joakim Nilsson, Jacob Laursen - Manuel Prietl, Alessandro Schöpf - Masaya Okugawa, Robin Hack - Fabian Klos, Bryan Lasme
So spielt Union: Andreas Luthe - Marvin Friedrich, Robin Knoche, Timo Baumgartl - Christopher Trimmel, Grischa Prömel, Rani Khedira, Andreas Voglsammer, Niko Gießelmann - Max Kruse, Taiwo Awoniyi
Der Arminia fehlen Edimilson Fernandez und Sebastian Vasiliadis. Auch für Lennart Czyborra kommt ein Einsatz noch zu früh. 
Max Kruse und Christopher Trimmel haben ihre Knöchelprobleme überwunden. "Sie konnten das Training mitmachen", berichtete Fischer. Ungewiss war im Vorfeld der Einsatz von Abwehrchef Robin Knoche, seine Trainingsverletzung hat er aber rechtzeitig auskuriert. 
Vier Punkte nach fünf Spielen sind für Arminia Bielefeld gleich viele wie in der letzten Saison, 2020/21 waren es aber ein Sieg und ein Remis. Sieglos nach fünf Spielen einer Bundesliga-Saison war Bielefeld zuvor letztmals 1996/97.
"So leicht werden sie es uns nicht mehr machen", blickte Union-Trainer Urs Fischer doch noch einmal zurück auf den höchsten Bundesliga-Sieg im November 2020. "Es gilt, auf uns zu schauen, spielerische Lösungen zu finden", forderte der 55 Jahre alte Schweizer.
Drei Spiele in Serie verlor man zuletzt im Frühjahr 2020. Bei einem erneuten Rückschlag gegen die Arminia wäre nicht nur die Serie von 19 Heimspielen ohne Niederlage futsch. Der Saisonstart wäre bei sechs Punkten aus sechs Spielen für den neuen eigenen Anspruch bestenfalls als mäßig zu bewerten.
Nach den Niederlagen in Prag und Dortmund will Union den Negativtrend stoppen. Das letzte Erfolgserlebnis datiert noch aus dem August. Da kommt Arminia Bielefeld als Kontrahent gerade recht: Die Ostwestfalen konnten noch nie im Stadion an der Alten Försterei gewinnen, haben in dieser Saison keines ihrer fünf Ligaspiele gewonnen und kassierten vor knapp einem Jahr eine 0:5-Packung. Höher gewann Union in der Bundesliga noch nie.
Wir begrüßen Sie zur Partie Union Berlin gegen Arminia Bielefeld!
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 19 46 43
2 Dortmund 19 40 20
3 Bayer 04 19 32 13
4 Hoffenheim 19 31 10
5 Union 19 31 3
6 Freiburg 19 30 8
7 RB Leipzig 19 28 13
8 Frankfurt 19 28 2
9 Köln 19 28 -2
10 Mainz 05 19 27 6
11 Bochum 19 23 -10
12 M'gladbach 19 22 -10
13 Hertha BSC 19 22 -17
14 Wolfsburg 19 21 -13
15 Augsburg 19 19 -11
16 Bielefeld 19 18 -8
17 Stuttgart 19 18 -11
18 Gr. Fürth 19 7 -36