FC Bayern München
7. Spieltag
03.10.2021
Eintracht Frankfurt
1:2
90.
Wir danken Ihnen fürs Interesse und wünschen viel Spaß mit dem Abendspiel. Bis gleich!
90.
Frankfurt schafft Sensationssieg gegen die Bayern, erster Erfolg in München seit 21 Jahren! Julian Nagelsmann verliert heute gegen die Eintracht mit München sein erstes Pflichtspiel. In der zweiten Hälfte war München gewohnt dominant und drückte auf die Führung, scheiterte aber immer wieder an einem perfekt aufgelegten Kevin Trapp zwischen den Frankfurter Pfosten. Lewandowski, Sané und Gnabry - sie alle konnten Trapp nicht überwinden. Kurz vor Schluss landete Filip Kostic mit etwas Glück den entscheidenden Treffer. Frankfurt siegt erstmals in dieser Saison, München verliert unter Trainer Nagelsmann sein erstes Pflichtspiel und könnte seinen Vorsprung an der Tabellenspitze kurz vor der Länderspielpause einbüßen. Leverkusen kann im Abendduell mit Bielefeld mit den Bayern nach Punkten gleichziehen.

Nächste Spiele FC Bayern München:
Bayer 04 Leverkusen (A), 1899 Hoffenheim (H), 1. FC Union Berlin (A)
Nächste Spiele Eintracht Frankfurt:
Hertha BSC (H), VfL Bochum 1848 (A), RasenBallsport Leipzig (H)   
90.
Schluss! Frankfurt gewinnt gegen München mit 2:1.

Tore: 1:0 Leon Goretzka (29.), 1:1 Martin Hinteregger (32.), 1:2 Filip Kostic (83.)  
90.
Choupo-Moting holt auf engstem Raum eine Ecke für München. Neuer geht mit nach vorne. Es nützt nichts. Frankfurt klärt auch diesen Standard.
90.
Die letzten Angriffe der Bayern laufen. Trapp nimmt mit einem Abstoß eine halbe Minute von der Uhr.
90.
Goretzka macht es etwas besser und tritt den Ball mit Wucht von der Strafraumkante Richtung Tor. Auch den räumt Trapp weg. 
90.
Florian Badstübner gibt fünf Minuten extra.
89.
Upamecano schlägt den Ball unbedacht im Bogen aufs Eintracht-Tor. Aus 25 Metern. Trapp fängt den Schuss ohne Probleme.
87.
Die Bayern belagern Frankfurt am 16er. Da ist kaum eine Lücke. Es bleiben keine fünf Minuten.
84.
Ajdin Hrustic kommt für Tuta bei der Eintracht.
Lucas Silva Melo
Ajdin Hrustic
83.
Frankfurt hat die Bayern nah an ihrer ersten Saisonniederlage! München wehrt einen Konter der Eintracht nur halbherzig ab, Sabitzer verliert gegen Sow den entscheidenden Zweikampf im Halbfeld. Sow spielt links raus für Kostic, der mit etwas Glück aus spitzem Winkel das lange Münchner Eck findet. Neuer sieht nicht gut aus: 1:2! 
83.
Tooooor! Filip Kostic macht das 2:1 für Frankfurt.
Filip Kostic
81.
Bei den Bayern kommt Eric Maxim Choupo-Moting für Leroy Sané.
Leroy Sané
Eric Maxim Choupo-Moting
80.
Bayern läuft die Zeit davon. Mit einem Remis in die Länderspielpause zu gehen, wäre ein Dämpfer für den Tabellenführer.
78.
Jens Petter Hauge rennt von hinten Leroy Sané in die Waden, ein rüdes taktisches Foul. Gelb.
Jens Petter Hauge
78.
Sam Lammers kommt für Rafael Borré bei der Eintracht.
Rafael Borré
Sam Lammers
77.
Dayot Upamecano fehlt gegen Filip Kostic das Tempo, er sieht Gelb für sein Foul.
Dayot Upamecano
75.
Marcel Sabitzer kommt für Niklas Süle bei den Bayern.
Niklas Süle
Marcel Sabitzer
75.
Hinteregger will Neuer mit einem langen Schlag überraschen. Der Münchner Keeper steht weit vor dem eigenen Tor. Der Ball fällt aber ohne Gefahr weit links am Tor vorbei ins Aus.
74.
Nächster Münchner Anlauf. Musiala startet im Abseits, haut den Ball aber auch aus spitzem Winkel ins Außennetz. 
72.
Frankfurt wehrt sich mit aller Kraft, kommt kaum noch hinten raus, hat aber mit Kevin Trapp das nötige Genie auf der Torlinie, um diesem Druck der Bayern zu trotzen.
70.
Mit Jamal Musiala kommt eine frische Münchner Offensivkraft, Serge Gnabry geht runter.
Serge Gnabry
Jamal Musiala
70.
Davies gewinnt zunächst clever den Ball auf links, stürmt vor ins letzte Drittel, spielt den entscheidenden Querpass dann aber Sané in den Rücken. Das Tempo ist sofort weg.
69.
Bayern erhöht den Druck, schießt jetzt wieder deutlich öfter aufs Tor. Es bleiben 20 Minuten.
67.
Sané versucht es per Volley aus dem Rückraum. Schlechte Sicht für Trapp, trotzdem pariert der Frankfurter Schlussmann den Schuss im linken Eck.
66.
Laufduell zwischen Tuta und Leroy Sané. Foto: Matthias Balk, dpa
65.
Gnabry setzt einen satten Schuss mit dem Vollspann aufs kurze Eck nach Steckpass von Lewandowski. Wieder ist Trapp mit einem schnellen Reflex da. 
63.
Kimmich schlenzt eine Ecke nah ans Tor. Trapp wirkt überrascht und verpasst die Abwehr, in seinem Rücken knickt der Eckstoß am zweiten Pfosten ins Toraus.
61.
... und Jens Petter Hauge ersetzt Jesper Lindstrom.
Jesper Lindstrom
Jens Petter Hauge
61.
Doppelwechsel bei der Eintracht. Danny da Costa kommt für Almamy Touré ...
Almamy Touré
Danny da Costa
59.
Riesentat von Trapp! Süle flankt mit dem Innenfuß halbhoch vors Tor. Lewandowski geht in die Hocke und köpft aufs linke Eck, wo Trapp mit einem mächtigen Ausfallschritt den Treffer verhindert.
56.
Sané verliert vorne den Ball und holt ihn sich an der Mittellinie zurück. Das ist gut für die Moral, kostet aber vier Kraft. München hat momentan kaum Tempo im Angriff.
54.
Der Ball verspringt den Münchnern häufig im Aufbau, das Spiel muss dadurch immer wieder neu aufgerollt werden. Frankfurt steht zwar tief im eigenen Feld, hat in dieser Phase aber kaum Probleme mit der Abwehrarbeit.
50.
Upamecano spielt einen Fehlpass im Aufbau, Davies muss gegen Lindstrom zum taktischen Foul greifen und sieht dafür Gelb.
Alphonso Davies
48.
Lindstrom bleibt im Konter an Davies hängen. Die beiden Abwehrreihen arbeiten wieder konzentriert.
47.
Sané sucht den Abschluss nach Heber von Lewandwoski. Aus sehr spitzem Winkel, sein Schuss rauscht rechts drüber.
46.
Weiter geht's.
45.
Die Eintracht fordert den Tabellenführer. München war zu Beginn dominant, hatte mit Lewandowski, Sané und Süle gute Chancen, kam aber erst nach knapp 30 Minuten zur Führung durch Goretzka nach einem Abwehrfehler der Eintracht. Die steckte nicht auf und erzielte den direkten Ausgleich per Ecke. Vor der Pause zeigte München sich immer häufiger ungewohnt fahrlässig am eigenen Tor, Touré verpasste knapp die Führung für die Adler - ehe auf der Gegenseite Gnabry den Ball an den Frankfurter Pfosten schoss. Ein offenes Spiel, beim Stand von 1:1 könnte was gehen für die Eintracht gegen den Tabellenführer. Foto: Matthias Balk, dpa
45.
Pause. Bayern und Frankfurt gehen mit 1:1 in die Halbzeit.
45.
Nächste Großchance, jetzt wieder für Frankfurt. Kostic gewinnt einen Zweikampf gegen Upamecano und legt den Ball von der linken Grundlinie quer, Lindstrom und Borré verpassen haarscharf am rechten Pfosten.
45.
Gnabry an den Pfosten! Sané nimmt einen Münchner Chipball links mit zum Tor und schiebt quer rechts in den Lauf von Gnabry, der es aus vollem Lauf versucht. Der Außenpfosten rettet für die Eintracht.
44.
Fast die Führung für Frankfurt! Tuta überspielt mit einem feinen Heber die Münchner Abwehr. Touré nimmt perfekt mit der Brust an, lässt Upamecano aussteigen und zielt aufs lange Eck. Neuer fährt das rechte Bei aus und pariert. Riesentat des Münchner Keepers.
42.
Kimmich nutzt nach Zuspiel von Sané eine Lücke in der Abwehr, schießt aber zu mittig.
41.
Frankfurt kämpft um Spielanteile und holt sich den Ball immer häufiger mit guten Zweikämpfen im Mittelfeld.
38.
Goretzka jagt einen Distanzschuss über die Eintracht-Latte. Nach ihrem kürzlichen Höhenflug zeigt Bayern-Offensive heute eine durchwachsene Leistung. 
35.
Es ist der sechste Gegentreffer der Bayern in der laufenden Saison.
32.
Direkte Antwort der Eintracht! Kostic schlägt die Ecke von links an den Fünfer. Hinteregger hat keine Gegenwehr, steigt frei zum Ball hoch und köpft das 1:1 unter die Münchner Latte. So schlecht postiert sieht man die Bayern selten bei einem Standard. 
32.
Ausgleich! Martin Hinteregger macht das 1:1 für die Eintracht.
Martin Hinteregger
32.
Starker Einsatz von Jakic, der auf links sich gegen Upamecano durchsetzt und einen Eckball herausholt.
31.
Sané zieht mit viel Tempo links in den Sechzehner und prüft Trapp aus 13 Metern. Der SGE-Torwart pariert gut. 
29.
Fehler von Hinteregger, der Frankfurter Linksverteidiger verliert den Ball in riskanter Position. Müller und Lewandowski lassen je mit einem Kontakt nach vorne prallen und neun Meter vor dem Tor vollendet Goretzka flach links ins Tor: 1:0.
29.
Tooooor! Leon Goretzka macht das 1:0 für Bayern.
Leon Goretzka
26.
Süle setzt einen gefährlichen Schuss nach Steckpass von Müller auf den rechten Pfosten. Der Ball zittert im Außennetz. Bester Münchner Torschuss der vergangenen zehn Minuten.
22.
München nimmt für einen Moment das Tempo raus, Frankfurt kann sich entspannen. Nach vorne geht aber noch nichts bei den Adlern.
21.
Es ist ein Spiel auf ein Tor bislang, aber noch hält die Eintracht die Null. Foto: Matthias Balk, dpa
20.
Sané lässt sich nach links abtreiben und verpasst den Moment für den Pass in die Mitte. Frankfurt steht kompakt - und wenn doch einer durchrutscht, ist Trapp da. Es steht weiter hinten die Null bei der Eintracht.
17.
Müller kommt nach Ablage von Kimmich zum Schuss 13 Meter vor dem Tor, zielt aber zu zentral. München lässt einige Chancen liegen.
15.
Jakic läuft etwas ungeschickt mit der Schuhspitze in einen Querpass von Gnabry und schickt den Ball gefährlich Richtung eigenes Tor. Trapp muss sich strecken, kann aber retten.
11.
Sané setzt einen Freistoß rechts neben das Eintracht-Tor. Die ersten zehn Minuten sind um, es steht noch 0:0.
9.
Sané läuft nach einem langen Zuspiel Kostic den Ball ab in der Münchner Defensive. Erster Umschaltversuch der Eintracht, den ein oder anderen Konter dürfte Frankfurt heute noch versuchen.
8.
Das Spiel gehört den Bayern. Frankfurt hat hinten alle Hände voll zu tun, hat Glück, nicht schon 0:1 hinten zu liegen.
7.
Davies mit einem fantastischen Tackling im linken Halbfeld, seine Flanke kommt von der linken Grundlinie dann perfekt auf den Kopf von Lewandowski. Der Münchner Rekordstürmer köpft aus fünf Metern aber knapp drüber.
3.
Erster schneller Angriff der Bayern. Gnabry trägt den Ball über rechts nach vorne und spielt im Bogen an den Fünfer, wo Müller eine Station weiter auf Lewandowski vor dem Tor durchsteckt. Trapp pariert stark, der Abseitspfiff folgt nur kurz später.
1.
Bei spätsommerlichen 25 Grad stößt Bayern an, das Stadion ist mit rund 25 000 Fans gut gefüllt.
1.
Anpfiff!
Die Teams laufen in der Münchner Arena ein. Florian Badstübner hält die Seitenwahl ab. Gleich geht es los.
Die Eintracht-Startelf: Kevin Trapp - Tuta, Stefan Ilsanker, Martin Hinteregger - Almamy Touré, Djibril Sow, Kristijan Jakic, Timothy Chandler - Jesper Lindstrom, Rafael Borré, Filip Kostic
Bei den Gästen gibt es drei Änderungen im Vergleich zum 1:0-Erfolg im Europapokal in Antwerpen. Stefan Ilsanker, Tuta und Jesper Lindström kommen neu ins Team, Ajdin Hrustic und Sam Lammers nehmen auf der Bank Platz. Makoto Hasebe fehlt nach dem Antwerpen-Spiel angeschlagen.
Wie gegen die Ukrainer steht auch Serge Gnabry gegen die Eintracht in der Startelf und soll nach einer Zwangspause zuvor weiter in Rhythmus kommen. Nach zuletzt guten Auftritten darf auch Leroy Sané wieder im offensiven Mittelfeld auflaufen.
So starten die Bayern: Manuel Neuer - Niklas Süle, Dayot Upamecano, Lucas Hernández, Alphonso Davies - Joshua Kimmich, Leon Goretzka - Serge Gnabry, Thomas Müller, Leroy Sané - Robert Lewandowski
München beginnt mit der siegreichen Formation aus der Champions League. Nagelsmann setzt in der Abwehrformation, in der Fußball-Weltmeister Benjamin Pavard rotgesperrt fehlt, wieder auf Niklas Süle. Der Nationalspieler überzeugte vier Tage vor dem Eintracht-Match rechts hinten beim 5:0 gegen Dynamo Kiew in der Königsklasse und darf auch gegen seinen früheren Jugendclub ran.
Starke Konkurrenz. Das etatmäßige Mittelfeld-Duo vor der Abwehr bilden bei den Münchnern Joshua Kimmich und Leon Goretzka. "Die beiden sind sehr stark", befand Nagelsmann. Sabitzer sei auch "nicht mit dem Selbstverständnis hierhergekommen, jedes Spiel von Beginn an zu machen oder einen der anderen beiden auf der Position sofort zu verdängen".
Sabitzer im Fokus. Nagelsmann hat Neuzugang Marcel Sabitzer künftig mehr Spielanteile in Aussicht gestellt. Der 27 Jahre alte österreichische Fußball-Nationalspieler war Ende August zum deutschen Rekordmeister gewechselt. Der von RB Leipzig gekommene Mittelfeldspieler wartet noch auf sein Startelfdebüt bei den Münchnern. "Sabi ist ein herausragender Spieler, der seine Einsatzzeiten kriegen wird", sagte Nagelsmann, der Sabitzer selbst in Leipzig trainiert hat.
Die im Sommer unter dem neuen Trainer Oliver Glasner umstrukturierte Eintracht sei laut Nagelsmann "nach wie vor eine Mannschaft, die schwer zu schlagen ist, weil sie eine gute Körperlichkeit hat, eine unglaublich gute Präsenz auf den zweiten Ball". Die fünf Bundesligaremis der Hessen am Stück seien Ausdruck dafür, dass "gewisse Dinge Anlaufzeit brauchen.
Die Eintracht ist in dieser Bundesligasaison noch ohne Sieg, nahm aber zumindest in der Europa League beim 1:0 gegen Royal Antwerpen etwas Schwung auf.
"Grundsätzlich interessiert mich das nicht so arg, weil man sich von der Vergangenheit nichts kaufen kann. Aber natürlich habe ich die gute Heim-Bilanz gelesen", sagte Bayern-Coach Julian Nagelsmann. Es gehe darum, "im eigenen Interesse die Statistik auszubauen."
Bayern klarer Favorit gegen Frankfurt. Die Hessen holten aus den vergangenen 16 Gastspielen in München nur einen Punkt.
Bayerns Siegesserie. Nach neun Pflichtspielsiegen nacheinander will der FC Bayern nachlegen. Die Münchner empfangen Eintracht Frankfurt und wollen unmittelbar vor der Länderspielpause ihr 13. Heimspiel gegen die Hessen am Stück gewinnen.
Herzlich willkommen zur Partie Bayern - Frankfurt!
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 19 46 43
2 Dortmund 19 40 20
3 Bayer 04 19 32 13
4 Hoffenheim 19 31 10
5 Union 19 31 3
6 Freiburg 19 30 8
7 RB Leipzig 19 28 13
8 Frankfurt 19 28 2
9 Köln 19 28 -2
10 Mainz 05 19 27 6
11 Bochum 19 23 -10
12 M'gladbach 19 22 -10
13 Hertha BSC 19 22 -17
14 Wolfsburg 19 21 -13
15 Augsburg 19 19 -11
16 Bielefeld 19 18 -8
17 Stuttgart 19 18 -11
18 Gr. Fürth 19 7 -36