RB Leipzig
7. Spieltag
02.10.2021
VfL Bochum 1848
3:0
90.
Das war es mit Bundesliga-Fußball am heutigen Tag, bereits morgen melden wir uns allerdings live für die Sonntagsspiele zurück. Ab 15.15 Uhr berichten wir live von der Partie zwischen dem FSV Mainz und Union Berlin. Bis dahin!
90.
Leipzig erfüllt Pflichtaufgabe gegen couragierte Bochumer. Die Mannschaft von Jesse Marsch rehabilitiert sich vom schwachen Auftritt in der Königsklasse unter der Woche gegen Brügge und schlägt den VfL auch in der Höhe verdient mit 3:0. Nach einer torlosen ersten Halbzeit eröffnete der Joker André Silva den Torreigen, Christopher Nkunku (im Bild) machte mit seinem Doppelpack den Abend aus der Sicht der Leipziger perfekt. Die Bochumer können mit der Art und Weise ihres Auftritts dennoch zufrieden sein, gegen starke Hausherren war heute einfach nicht mehr möglich. Foto: Jan Woitas, dpa

Nächste Spiele RasenBallsport Leipzig:
SC Freiburg (A), SpVgg Greuther Fürth (H), Eintracht Frankfurt (A)
Nächste Spiele VfL Bochum 1848:
SpVgg Greuther Fürth (A), Eintracht Frankfurt (H), Borussia Mönchengladbach (A)   
90.
Robert Hartmann pfeift die Partie ab. RB Leipzig schlägt den VfL Bochum mit 3:0.

Tore: 1:0 André Silva (69.), 2:0 Christopher Nkunku (73.), 3:0 Christopher Nkunku (78.)  
89.
Konrad Laimer blockt Milos Pantovic regelwidrig weg - der fällige Freistoß sorgt jedoch für keine Gefahr.
85.
Da ist sie, die Gelegenheit zum Ehrentreffer. Sebastian Polter bittet seinen Gegenspieler im Strafraum zum Tanz, der Abschluss misslingt dem Joker jedoch völlig. 
82.
Nächster Wechsel beim VfL: Patrick Osterhage kommt für Robert Tesche in die Partie.
Robert Tesche
Patrick Osterhage
81.
Auf dem Rasen passiert nicht mehr allzu viel. Die Hausherren verwalten das Ergebnis, die Bochumer geben sich ihrem Schicksal hin.
80.
Robert Tesche kassiert für ein taktisches Vergehen die Gelbe Karte.
Robert Tesche
79.
Ilaix Moriba bekommt ebenfalls noch etwas Spielpraxis, Kevin Kampl verlässt den Rasen.
Kevin Kampl
Moriba Kourouma Kourouma
79.
Wechsel bei den Hausherren: Konrad Laimer kommt für Mohamed Simakan ins Spiel.
Mohamed Simakan
Konrad Laimer
78.
Da sah Manuel Riemann nicht gut aus. Der Schlussmann der Gäste verschätzt sich bei einem langen Zuspiel auf Christopher Nkunku gewaltig und kommt einen Schritt zu spät. Den Lupfer des Leipzigers erreicht Armel Bella Kotchap erst kurz hinter der Lini.e
78.
Toor für Leipzig. Christopher Nkunku macht den Sack zu - es steht 3:0.
Christopher Nkunku
78.
Auch Danny Blum ist neu dabei, er kommt für Elvis Rexhbecaj.
Elvis Rexhbecaj
Danny Blum
78.
Zudem ersetzt Milos Pantovic den lauffreudigen Christopher Antwi-Adjei.
Christopher Antwi-Adjei
Milos Pantovic
77.
Der VfL Bochum wechselt weiter kräftig durch: Eduard Löwen kommt für Takuma Asano.
Takuma Asano
Eduard Löwen
74.
Mit Sebastian Polter kommt ein frischer Stürmer beim VfL, Gerrit Holtmann macht Platz.
Gerrit Holtmann
Sebastian Polter
73.
So geht Joker. André Silva traf nur rund 47 Sekunden nach seiner Einwechslung zum 1:0 und legte zum 2:0 auf ...
73.
Erneut ist André Silva beteiligt, in dieser Szene glänzt der Stürmer als Vorbereiter. Den perfekt getimten Pass in die Schnittstelle der Bochumer Abwehrrehe chippt Christopher Nkunku lässig über den herausstürmenden Manuel Riemann. War das bereits die Vorentscheidung?
73.
Doppelschlag der Leipziger! Christopher Nkunku erhöht auf 2:0.
Christopher Nkunku
70.
RB-Coach Jesse Marsch beweist ein goldenes Händchen. Der frisch eingewechselte Dominik Szoboszlai schlägt einen Eckball genau auf den Kopf des anderen Jokers André Silva. Manuel Riemann fällt mit dem wuchtigen Kopfball des Portugiesen über die Linie - RB führt!
69.
Tooor für RB Leipzig! André Silva trifft keine 60 Sekunden nach seiner Einwechslung zum 1:0.
André Miguel Valente Silva
69.
... und André Silva für Yussuf Poulsen.
Yussuf Poulsen
André Miguel Valente Silva
69.
Bei Leipzig kommt Dominik Szoboszlai für Emil Forsberg ...
Emil Forsberg
Dominik Szoboszlai
67.
Die Zeit rennt den Hausherren langsam aber sicher davon. Gute 20 Minuten plus mögliche Nachspielzeit stehen noch auf der Uhr.
65.
Mohamed Simakan und Josko Gvardiol setzen zur doppelten Grätsche an und stoppen so den flinken Christopher Antwi-Adjei. Starke Aktion der Leipziger Verteidiger.
61.
RB-Coach Jesse Marsch reagiert auf den Spielverlauf und stellt taktisch um. Nordi Mukiele kommt für Angeliño ins Spiel und vervollständigt damit die Viererkette.
Jose Angel Esmoris Tasende
Nordi Mukiele
59.
Aufregung im Strafraum des VfL. Christopher Nkunku geht im intensivem Duell mit zwei Bochumern zu Boden, Robert Hartmann winkt allerdings umgehend ab. 
58.
Angeliño kommt deutlich zu spät und sieht die erste Gelbe Karte in einer äußerst fairen Begegnung. 
Jose Angel Esmoris Tasende
55.
Nach Flanke von Christopher Nkunku zieht Tyler Adams am zweiten Pfosten volley ab. Der missglückte Abschluss mutet jedoch eher wie ein Rückpass an, Manuel Riemann greift dankend zu. 
54.
Die Bemühungen sind den Hausherren nicht abzusprechen, aktuell wirken die Angriffe jedoch überhastet. Der VfL hat in der Defensive keine große Mühe.
51.
Die Gäste agieren in den ersten Minuten des zweiten Abschnitts gedankenschneller. Immer wieder gewinnen die Bochumer wichtige Duelle im Mittelfeld und unterbinden so die offensiven Vorträge der Leipziger schon im Ansatz.
48.
Da ist die Hintermannschaft von RB nicht gut sortiert. Einen weiten Abschlag darf Christopher Antwi-Adjei unbedrängt auf Gerrit Holtmann ablegen. Sein Abschluss flattert, noch leicht abgefälscht, in die Arme von Péter Gulácsi.
46.
Das Kinn von Josko Gvardiol macht Bekanntschaft mit dem Hinterkopf von Takuma Asano. Der Leipziger sinkt zunächst zu Boden, kann zum Glück aber ohne Behandlung weitermachen.
46.
Weiter geht's!
45.
Starke Hausherren scheitern bislang an eigener Abschlussschwäche und einem stark aufgelegten Manuel Riemann. Viele Kritikpunkte wird RB-Coach Jesse Marsch in der Halbzeit wohl nicht finden, einzig die Inkonsequenz vor dem Bochumer Tor trennt starke Gastgeber bislang vom Führungstreffer. Yussuf Poulsen und Christopher Nkunku scheiterten gleich mehrfach aus aussichtsreicher Position. Dem VfL spielt der Zwischenstand hingegen in die Karten. Je länger die Null steht, desto größer werden die Konterchancen in der Schlussphase. Es bleibt spannend in der Red-Bull-Arena, wir melden uns gleich zurück. Foto: Jan Woitas, dpa
45.
Ohne weitere Highlights endet die erste Halbzeit. Beim Zwischenstand von 0:0 geht es in die Kabinen.
44.
Christopher Nkunku stellt einmal mehr seine technischen Fertigkeiten unter Beweis. Ein hohes Zuspiel pflückt der Leipziger sehenswert aus der Luft - Manuel Riemann  eilt allerdings weit aus seinem Kasten und bereinigt die Gefahr.
42.
Die letzten Minuten der ersten Hälfte laufen. RB drückt weiter auf den Führungstreffer, die Gäste stehen aktuell jedoch sehr sicher.
39.
Das ist zu umständlich. Christopher Nkunku behauptet sich zunächst stark im direkten Duell gegen Armel Bella Kotchap - im Anschluss zögert der Leipziger allerdings einen Tick zu lang. Robert Tesche fängt das versuchte Zuspiel auf Angeliño ab.
36.
Der VfL verteidigt sehr hoch und belohnt sich um ein Haar. Anthony Losilla rauscht unbemerkt im Rücken von Emil Forsberg und klaut dem Schweden das Spielgerät - sein Abschluss fliegt etwas einen Meter neben dem Pfosten ins Toraus.
32.
Die Hausherren rennen weiter unermüdlich an. Eine missglückte Hereingabe von Christopher Nkunku landet über Umwege bei Yussuf Poulsen. Erhan Masovic blockt den Versuch des Stürmers ab.
29.
Das muss die Führung für RB sein! Christopher Nkunku startet im richtigen Moment den Lauf hinter die Abwehrreihe des VfL. Vor Manuel Riemann versagen dem Leipziger allerdings die Nerven - der Schlussmann spekuliert auf einen Abschluss in die lange Ecke und fängt den laschen Abschluss sicher ab.
28.
Nach einer längeren Verschnaufpause schlagen die Hausherren fast zu. Angeliño setzt sich stark auf dem Flügel durch und serviert mustergültig für Yussuf Poulsen. Der Däne setzt das Leder per Kopf knapp neben den Pfosten.
27.
Wichtiger Einsatz von Mohamed Simakan, der als letzter Mann das Laufduell gegen Takuma Asano gewinnt. Der Japaner wäre frei durch gewesen. 
22.
Der VfL stoppt die Angriffe der Leipziger inzwischen deutlich früher. Das liegt allerdings in erster Linie an den Ungenauigkeiten, die sich in das Offensivspiel der Gastgeber einschleichen. Jesse Marsch wirkt an der Seitenlinie zusehends unzufriedener. 
18.
Die drückende Überlegenheit der Hausherren spiegelt sich auch in Statistiken wieder. Knapp 65 Prozent Ballbesitz und 7:1 Torschüsse für RB sprechen eine deutliche Sprache - am Ergebnis ändert das bislang allerdings nichts. Es steht weiter 0:0.
15.
Was für ein Zuspiel von Christopher Nkunku. Der Mittelfeldstratege lupft den Ball in No-Look-Manier über die Abwehrreihe genau in den Lauf von Yussuf Poulsen. Manuel Riemann rettet für seine geschlagenen Vorderleute.
13.
Auch der VfL nähert sich erstmals dem Tor der Hausherren. Elvis Rexhbecaj versucht sein Glück aus der zweiten Reihe - genau in die Arme von Péter Gulácsi.
11.
Die Latte bewahrt den VfL vor dem Rückstand! Überfallartig stürmen die Leipziger immer wieder in die gegnerische Hälfte. Ein starker Körpereinsatz von Yussuf Poulsen eröffnet den Raum, Emil Forsberg schlenzt das Zuspiel des Dänen von der Strafraumgrenze an den Querbalken. Die Defensive der Bochumer wackelt gewaltig.
8.
Die Hausherren lassen sich durch die Entscheidung nicht aus der Ruhe bringen, der Offensiv-Motor läuft weiter auf Hochtouren. Emil Forsberg entwischt seinen Bewachern und zieht aus halbrechter Position etwas zu zentral ab - Manuel Riemann wehrt das Geschoss zur Seite ab.
5.
Kein Elfmeter! Angeliño wird zunächst freistehend vor Péter Gulácsi zu weit vom Ungar abgedrängt und scheitert aus spitzem Winkel. Beim Abpraller wird Yussuf Poulsen dann zu Fall gebracht - Robert Hartmann zeigt sofort auf den Punkt. Der VAR schaltet sich jedoch  ein und bittet Robert Hartmann an den Bildschirm. Im Blickpunkt steht ein mögliches hohes Bein von Herbert Bockhorn - allerdings ist der Bochumer wohl zuerst am Ball. Robert Hartmann nimmt die Entscheidung zurück!
1.
RB ist direkt hellwach. Angeliño fängt einen missglückten Befreiungsschlag von Manuel Riemann ab und sucht direkt seine Kollegen im Sechszhener. Erhan Masovic klärt zunächst.
1.
Anpfiff!
Robert Hartmann ist der Unparteiische am heutigen Abend.
Der VfL Bochum beginnt mit dieser Formation: Manuel Riemann - Herbert Bockhorn, Erhan Masovic, Armel Bella Kotchap, Danilo Soares - Anthony Losilla, Robert Tesche - Christopher Antwi-Adjei, Elvis Rexhbecaj, Gerrit Holtmann - Takuma Asano
Schauen wir auf das Personal, beginnend bei RB Leipzig: Péter Gulácsi - Lukas Klostermann, Mohamed Simakan, Josko Gvardiol - Tyler Adams, Amadou Haidara, Kevin Kampl, Angeliño - Christopher Nkunku, Emil Forsberg - Yussuf Poulsen
Das Duell RB Leipzig gegen VfL Bochum findet erstmals in der Bundesliga statt. Dennoch ist auch der VfL ein Lieblingsgegner, denn nur gegen Bochum gewann RB im Profifußball seine ersten fünf Pflichtspiele allesamt (vier in der 2. Liga, eins im DFB-Pokal). Nur gegen den FC Augsburg gelang eine längere Siegesserie (aktuell sechs Spiele). Insgesamt verlor RB Leipzig keins seiner ersten 20 Bundesliga-Spiele gegen einen Aufsteiger - das ist Bundesliga-Rekord.
Gilt für beide Seiten ...
Große Freude bereitet dem Coach hingegen die Rückkehr von Danny Blum und Takuma Asano, die wieder mehr Optionen im Offensivspiel eröffnen. Reis plant auch heute mit den beiden Angreifern, die nach Verletzungen am vergangenen Sonntag im Spiel gegen Stuttgart (0:0) ihr Comeback gaben und in der Schlussphase eingewechselt wurden. "Sie haben die ganze Woche durchtrainiert. Jede Trainingseinheit hilft, damit sie wieder auf das Niveau kommen, auf dem wir sie gerne haben möchten. Ich bin froh, dass wir wieder an Qualität dazugewonnen haben", erklärte der Coach.
Aufsteiger Bochum wartet seit vier Partien auf den zweiten Saisonsieg. Vor allem beim Torabschluss fordert Trainer Thomas Reis beim Spiel in Leipzig von seinem Team eine erhöhte Konsequenz: "Ich erwarte von der gesamten Mannschaft, dass wir vorne effektiver werden. Wir hatten schon klare Torchancen und Torabschlüsse, jetzt müssen wir sie nur konsequenter nutzen".
Vor allem das Verhalten vor dem gegnerischen Tor gefiel dem Coach überhaupt nicht. Das könnte gegen Bochum endlich Torjäger André Silva Abhilfe schaffen, der bislang in de Liga nur einmal vom Elfmeterpunkt traf. Noch wirkte er in der RB-Offensive wie ein Fremdkörper. Im Training wurde jedoch deutlich, wie das Team ihn einbeziehen will. Vor allem Angeliño soll dem 28-Tore-Stürmer aus der Vorsaison mit Flanken versorgen. Dafür wird Marsch wohl wieder auf Dreierkette umstellen, um Angeliño und Lukas Klostermann auf den Außenbahnen offensive Freiheiten zu ermöglichen.
Cheftrainer Jesse Marsch von RB Leipzig hat vor dem Premieren-Duell in der Fußball-Bundesliga mit dem VfL Bochum vor dem Aufsteiger gewarnt. "Bochum ist viel besser als die Ergebnisse, sie spielen gut gegen den Ball, sind bereit für den Kampf, und vielleicht denken sie, wir sind ein bisschen schwach", sagte Marsch. Das 1:2 gegen Brügge in der Champions League sei analysiert worden, Marsch selbst sieht eher sich als die Spieler in der Pflicht: "Es ist der Job des Trainers, Lösungen zu finden und Leader zu sein", räumt der US-Amerikaner ein.
Hallo und herzlich willkommen zum Abendspiel dieses Bundesliga-Samstags zwischen RB Leipzig und dem VfL Bochum.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 20 49 46
2 Dortmund 20 43 21
3 Bayer 04 20 35 17
4 Union 20 34 4
5 Freiburg 20 33 10
6 RB Leipzig 20 31 15
7 Hoffenheim 20 31 9
8 Köln 20 29 -2
9 Frankfurt 20 28 0
10 Mainz 05 20 27 5
11 Bochum 20 24 -10
12 M'gladbach 20 22 -11
13 Hertha BSC 20 22 -20
14 Bielefeld 20 21 -6
15 Wolfsburg 20 21 -15
16 Augsburg 20 19 -15
17 Stuttgart 20 18 -13
18 Gr. Fürth 20 10 -35