FC Schalke 04
8. Spieltag
02.10.2022
FC Augsburg
2:3
90.
Damit verabschieden wir uns von der Partie aus Gelsenkirchen. Schön, dass Sie dabei waren! Die Bundesliga setzt sich am kommenden Freitag fort, dann eröffnen Hoffenheim und Bremen ab 20.15 Uhr den 9. Spieltag. 
90.
Trotz 20-minütiger Unterzahl: Effiziente Augsburger siegen auf Schalke. Augsburg belohnte sich für einen guten Beginn mit dem frühen Führungstreffer durch Ermedin Demirović (9.), der gut zehn Minuten später seinen Doppelpack schnürte und den FCA mit 2:0 in Front brachte. Schalke investierte viel, kam aber erst nach einer guten halben Stunde zum verdienten Treffer durch Simon Terodde. Nach Wiederanpfiff schien sich der Spielverlauf dann zugunsten des Heimteams zu wenden: Erst markierte Tom Krauß den 2:2-Ausgleich (63.), dann stellte Schiedsrichter Daniel Schlager Augsburgs Mërgim Berisha mit Gelb-Rot vom Platz. Augsburg blieb jedoch mutig - und kam in Minute 77 in Person von André Hahn tatsächlich zur erneuten Führung. Mit viel Cleverness, Zweikampfstärke und defensiver Kompaktheit retteten die Gäste den Vorsprung in Unterzahl dann über die Zeit und können sich nach den Siegen gegen Bremen und Bayern am Ende über den dritten Erfolg in Serie freuen. Schalke hingegen muss die vierte Saisonniederlage hinnehmen und rutscht tiefer in den Tabellenkeller. Foto: David Inderlied, dpa

Nächste Spiele FC Schalke 04:
Bayer Leverkusen (A), 1899 Hoffenheim (H), Hertha BSC (A)
Nächste Spiele FC Augsburg:
VfL Wolfsburg (H), 1. FC Köln (A), RB Leipzig (H)   
90.
Der Abpfiff ertönt! Es bleibt dabei: Der FC Schalke unterliegt dem FC Augsburg mit 2:3.

Tore: 0:1 Ermedin Demirović (9.), 0:2 Ermedin Demirović (21.), 1:2 Simon Terodde (33.), 2:2 Tom Krauß (63.), 2:3 André Hahn (77.)  
90.
Schwolow ist mit aufgerückt und kommt vor dem zweiten Pfosten an die Kugel. Der Keeper zieht ab - Jensen grätscht in die Flugbahn des Balls. Auch den Abpraller können die Schalker nicht verwerten. 
90.
Schalke bekommt links vor dem Strafraum einen Freistoß zugesprochen, Mohr hebt die Kugel in die Box. Terrode wirft sich in den Ball, ein Augsburger ist noch dran. Es gibt Eckball.
90.
Viele lange Bälle in die Spitze bei den Schalkern, meist fehlt diesen allerdings die Präzision. Augsburg wirkt hinten sicher. 
90.
Zeit genug für Schalke, die Heimpleite noch abzuwenden? Augsburg macht es in den letzten Minuten äußerst geschickt und hält den Gastgeber erfolgreich vom eigenen Tor fern.
90.
Die Nachspielzeit wird angezeigt: Sieben Minuten gibt es obendrauf, was auch der langen Verletzungsunterbrechung um Sepp van den Berg geschuldet ist. 
90.
Aufatmen bei den Heimfans, der Mittelfeldmann ist zurück auf dem Rasen und kann weitermachen. 
89.
Krauß bleibt bei Ballbesitz am eigenen Bein hängen und kommt dann unglücklich auf. Der Schalker hält sich die Wade und muss behandelt werden. 
Tom Krauß
88.
Jensen setzt Yoshida wenige Meter vor dem Schalker Tor unter Druck und klaut dem Innenverteidiger beinahe die Kugel. Schwolow eilt zur Hilfe und macht den Ball gerade noch rechtzeitig fest. 
84.
Nächster Wechsel beim FCA: Ermedin Demirović verabschiedet sich nach zwei Treffern, Mads Pedersen ersetzt ihn für die letzten Minuten. 
Ermedin Demirović
Mads Pedersen
83.
Gefährlich: Aydın verlängert einen Eckball von links am ersten Pfosten auf den Kopf von Karaman, der rechts vor dem Tor kaum Zeit zu reagieren hat und die Kugel aus wenigen Meter als Aufsetzer vorbeidrückt. 
81.
... zudem ist Tobias Mohr für Thomas Ouwejan neu dabei. Zwei Offensivimpulse von der Schalker Bank.
Thomas Ouwejan
Tobias Mohr
81.
Kenan Karaman kommt neu ins Spiel, Dominick Drexler geht runter ...
Dominick Drexler
Kenan Karaman
80.
Schalke hat jetzt nichts mehr zu verlieren, zehn Minuten vor Schluss ist die Marschroute beim Gastgeber klar. Frank Kramer bereitet die nächsten Wechsel vor.
79.
Während man bei Schalke in betretene Gesichter schaut, ist die Euphorie bei den Augsburgern kaum zu bremsen. Die Fuggerstädter wollen die drei Punkte!
77.
Schalke am Drücker, Augsburg trifft in Unterzahl: Die Gäste setzen sich vor dem S04-Strafraum fest, Gumny flankt von rechts vor den Elfmeterpunkt. Dort geht Hahn der Kugel entgegen und köpft platziert ins lange linke Eck. Damit war nicht zu rechnen: Augsburg liegt wieder vorn!
77.
Tor für Augsburg! André Hahn trifft zum 3:2 für die Gäste!
André Hahn
75.
Immer wieder ist die Partie unterbrochen, der Referee hat alle Hände voll zu tun. In die Karten spielt das wohl vor allem den Augsburgern, die so Zeit von der Uhr nehmen können.
74.
Die nächste Verwarnung: Gumny grätscht Zalazar im Mittelfeld um und verhindert einen Schalker Angriff, Schiedsrichter Daniel Schlager hat keine Wahl.
Robert Gumny
73.
Demirović beschwert sich zu vehement über eine Schiedsrichterentscheidung und sieht Gelb. Vermeidbar!
Ermedin Demirović
72.
Erster Wechsel beim FCA: Florian Niederlechner verlässt den Rasen, Fredrik Jensen ersetzt ihn.
Florian Niederlechner
Fredrik Jensen
71.
Platzverweis für Berisha! Das ist bitter für den FCA, der die letzten 20 Minuten nun in Unterzahl bestehen muss. Berisha hat schon Gelb gesehen und geht beim Zweikampf gegen Yoshida mit dem Arm zu Werke. Der Augsburger trifft seinen Gegenmann im Gesicht und wird mit Gelb-Rot vom Platz gestellt. 
Mërgim Berisha
68.
Niederlechner sieht Gelb, die fünfte Verwarnung dieses Abends. 
Florian Niederlechner
68.
Gikiewicz ist nach Teroddes Abschluss mit dem Schalker zusammengeprallt und muss behandelt werden. Nach kurzer Unterbrechung kann der Keeper aber weitermachen. 
Rafał Gikiewicz
67.
Der Ball ist im Tor, doch der Treffer zählt nicht. Terodde wird mit einem hohen Ball in die Spitze gefüttert und hebt die Kugel über den vorgerückten Gikiewicz und rein ins Tor. Die Zeitlupe zeigt: Der Schalker stand beim Zuspiel klar im Abseits. 
66.
Wechsel beim Gastgeber: Mehmet-Can Aydın kommt rein, Henning Matriciani macht Platz.
Henning Matriciani
Mehmet-Can Aydın
65.
Kann S04 die Partie noch drehen? Das Momentum ist nun auf Seiten des Heimteams, das lautstark von den heimischen Fans angetrieben wird. Aber Augsburg sucht sofort den Weg nach vorne.
63.
Großer Jubel auf den Rängen! Nach 0:2-Rückstand sind die Schalker zurück, der Spielstand egalisiert. Über links kontert Königsblau gegen aufgerückte Fuggerstädter, Drexler nimmt den hinterlaufenden Krauß mit. Dieser sucht den direkten Weg zum Tor und hat Glück, dass sein Schuss aus spitzem Winkel noch leicht abgefälscht ist. So hat Gikiewicz keine Chance und muss zum zweiten Mal hinter sich greifen.
63.
Tor für Schalke! Tom Krauß trifft zum 2:2-Ausgleich!
Tom Krauß
60.
Dann sind es wieder die Schalker, die vorne die Abschlusspositionen suchen. Eine halbe Stunde vor dem Ende ist es ein Spiel mit offenem Visier!
57.
Berisha verpasst! Demirović stellt nach Einwurf von links gegen Matriciani den Körper rein und windet sich geschickt in den Sechzehner. Ähnlich stark ist die anschließende Flanke, die am zweiten Pfosten den herangeeilten Berisha findet. Mit ausgestrecktem Bein grätscht der FCA-Neuzugang die Kugel am offenen rechten Eck vorbei.
56.
Auf der anderen Seite muss Gikiewicz sein Talent beweisen, der FCA-Keeper macht die Kugel nach Distanzschuss von Krauß vor dem flachen rechten Eck fest.
55.
Aus der Ferne: Niederlechner wird vor dem gegnerischen Sechzehner nicht angegangen und setzt den Ball mit rechts aufs rechte Eck. Schwolow taucht ab und pariert sicher. 
53.
Van den Berg wird vom 21-jährigen Leo Greiml ersetzt, der sich in die Schalker Abwehrkette einreiht.
Sepp van den Berg
Leo Greiml
52.
Van den Berg muss runter, der Schalker Abwehrmann wird mit der Trage vom Platz gebracht. Die Fans spenden aufmunternden Applaus. 
Sepp van den Berg
50.
Berisha setzt sich im Strafraum gegen van den Berg durch und schießt aus spitzem Winkel links vorbei. Letzterer ist beim Abblocken des Schusses umgeknickt und wird am linken Sprunggelenk behandelt. Das sieht nicht gut aus!
46.
Augsburg kommt personell unverändert zurück aus der Kabine.
46.
Frank Kramer hat einen Wechsel vorgenommen: Rodrigo Zalazar ist für Marius Bülter neu im Spiel.
Marius Bülter
Rodrigo Zalazar
46.
Weiter geht's!
45.
Effiziente Augsburger führen dank Demirović-Doppelpack. Augsburg belohnte sich für einen guten Beginn mit dem frühen Führungstreffer durch Ermedin Demirović (9.). Nach dem Treffer waren die Schalker das bessere Team und um die schnelle Antwort bemüht, mussten in Folge eines stark ausgespielten FCA-Konters in Minute 21 aber das zweite Gegentor hinnehmen. Wieder war Demirović der Schütze, mit dem zweiten Augsburger Torschuss bescherte er seinem Team das 2:0. Der verdiente Treffer für die durchaus gefährlichen Hausherren fiel nach einer guten halben Stunde in Person von Simon Terodde, für den Ausgleich reichte es vor der Pause nicht mehr. Das Team von Frank Kramer wird nach Wiederanpfiff darum bemüht sein, die Partie zu drehen. Für Augsburg gilt es nun, den Vorsprung auf fremdem Rasen zu verteidigen. Foto: David Inderlied, dpa
45.
Pause. Der FC Augsburg führt beim FC Schalke nach 45 Minuten mit 2:1.
45.
Zwei Minuten werden im ersten Durchgang nachgespielt. 
45.
Bülter hat Platz und hievt den Ball aus dem rechten Halbfeld vor den linken Pfosten. Gikiewicz steigt hoch und schnappt sich die Kugel vor dem kopfballbereiten Polter. 
41.
Starker Antritt: Niederlechner ist rechts vor dem Tor nicht vom Ball zu trennen und dribbelt in den Strafraum. Am Ende bügelt van den Berg aus und blockt den Pass des Augsburger Offensivspielers am Fünfmeterraum. 
38.
Der Anschlusstreffer hat für neues Selbstvertrauen gesorgt, Schalke ist jetzt wieder offensiver und vorne auf der Suche nach den Lücken in der Gäste-Defensive. 
34.
Bülter ist ebenfalls involviert, auch er wird verwarnt.
Marius Bülter
34.
Auch Berisha sieht im Zuge der Rudelbildung Gelb.
Mërgim Berisha
34.
Kurz nach dem Anstoß kommt es zur Rudelbildung, weil Rexhbeçaj Terodde im Weg steht und vom Torschützen zu Boden gerungen wird. Terodde sieht Gelb. 
Simon Terodde
33.
Terodde verkürzt! Ausgangspunkt ist ein Schalker Konter über links, zentral vor dem Sechzehner bekommt Terodde die Kugel. Der Angreifer nimmt Drexler mit, der links vor dem Tor zurück in den Rückraum spielt und damit das 1:2 auflegt. Terodde schießt direkt - und hebt den Ball gefühlvoll ins kurze linke Eck.
33.
Tor für Schalke! Simon Terodde trifft zum 1:2-Anschluss!
Simon Terodde
30.
Bauer verhindert die schnelle Ausführung eines Schalker Freistoßes und sieht die erste Gelbe Karte des Abends. 
Maximilian Bauer
30.
Eiskalt: Ermedin Demirović nutzte seine zwei Chancen direkt zum Doppelpack. Foto: David Inderlied, dpa
26.
Etwas entmutigt ziehen sich die Gastgeber jetzt wieder zurück und lassen den FCA kommen. Die Augsburger haben keine Eile und lassen den Ball in der Abwehrreihe zirkulieren.
23.
Bitter für die Schalker, die seit dem 0:1-Rückstand deutlich aktiver waren und einige gute Angriffe auf dem Platz brachten. Der Treffer zum 2:0 fiel mit dem zweiten Torschuss des FCA.
21.
Schalke spielt, Augsburg trifft! Die Hausherren sind aufgerückt, die Gäste schalten schnell um. Hahn leitet den Konter mit einem starken Ball auf die linke Außenbahn ein, wo Berisha Fahrt aufnimmt und die Kugel in den Strafraum bringt. Der Pass ist perfekt getimet, sodass Demirović 13 Meter links vor dem Tor nur einen Kontakt benötigt, um platziert ins lange Eck zu verwandeln. Starker Angriff!
21.
Tor für Augsburg! Ermedin Demirović erhöht auf 2:0 aus Gäste-Sicht!
Ermedin Demirović
19.
Krauß verbucht den nächsten Abschluss, seinem Direktversuch aus 20 Metern fehlt jedoch die Präzision. Abstoß Augsburg. 
18.
Gute Phase der Schalker, die jetzt Druck auf den FCA-Strafraum ausüben. In den letzten Minuten läuft der Ball vermehrt in den Reihen von Königsblau. 
16.
Gute Möglichkeit: Drexler stellt nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte gegen Iago den Körper rein und verschafft sich rechts im Strafraum Platz. Etwas überhastet schließt der Schalker aus vollem Lauf ab, die Kugel rauscht weit drüber. 
14.
Krauß hat Platz im offensiven Mittelfeld und zieht zentral vor den Sechzehner. Der Mittelfeldmann folgt den Aufrufen der Heimfans und zieht aus 20 Metern ab - Gikiewicz ist zur Stelle.
12.
Das sah schmerzhaft aus! Die Partie ist unterbrochen, bei einem Kopfballduell sind Rexhbeçaj und Matriciani zusammengeprallt. Beide Spieler müssen behandelt werden, können nach kurzer Pause aber jeweils weitermachen. 
9.
Demirović ins lange Eck! Der FCA kommt über rechts, drei Angreifer warten im Sechzehner. Hahns Flanke segelt in den Rückraum, wo Schalkes Matriciani die Kugel per Kopf verlängert. Abnehmer ist links im Strafraum der freie Demirović, der sich den Ball auf rechts vorlegt und überlegt ins lange rechte Eck einnetzt.
9.
Tor für Augsburg! Ermedin Demirović trifft zum 1:0 für die Gäste!
Ermedin Demirović
7.
Bülter findet Drexler mit einem Ball von links, der mit der Hacke in den Rückraum weiterleiten möchte. Statt bei einem Mann in Blau landet das Spielgerät bei Rexhbeçaj, der den nächsten FCA-Angriff einleitet. 
5.
Die Partie beginnt zweikampfreich. Augsburg hat etwas mehr Ballbesitz, Schalke hält im Mittelfeld körperbetont dagegen. 
3.
Demirović macht auf dem linken Flügel viel Rasen gut und hebt den Ball nach einem cleveren Haken in den Sechzehner. Niederlechner lauert, Yoshida ist vor ihm dran und klärt.
1.
Die Gäste haben den Ball ins Spiel gebracht. Schalke spielt in Blau und Weiß, Augsburg in Rot.
1.
Los geht's!
Rein ins Stadion! Die Spieler betreten den Rasen, nicht mehr lange bis zum Anpfiff. 
Daniel Schlager wird die Partie leiten.
So spielt Augsburg: Rafał Gikiewicz - Robert Gumny, Maximilian Bauer, Jeffrey Gouweleeuw, Iago - Carlos Gruezo, Elvis Rexhbeçaj - André Hahn, Ermedin Demirović - Florian Niederlechner, Mërgim Berisha
Die Startelf der Schalker: Alexander Schwolow - Henning Matriciani, Sepp van den Berg, Maya Yoshida, Thomas Ouwejan - Tom Krauß, Florian Flick - Marius Bülter, Dominick Drexler - Sebastian Polter, Simon Terodde
Zum Personal: Bei Schalke ist Ouwejan wieder fit, Kaminski und Brunner fallen aus. Augsburgs Coach Maaßen setzt auf die Sieger-Elf gegen Bayern, nachdem alle Nationalspieler "gesund" von den Länderspielen zurückkehrten.
Sowohl Schalke als auch Augsburg stehen nach sieben Saisonspielen wie erwartet in der unteren Tabellenhälfte - als 14. und Elfter sind beide Teams aber über dem Strich situiert. Von 21 Duellen gewann Schalke elf, Augsburg nur zwei. Sogar in der katastrophalen Abstiegssaison holte Schalke vier Punkte.
Ein kleiner Blick in die Katakomben der Veltins-Arena.
Auf die Schwaben trafen die Schalker schon Mitte Juli im Trainingslager, die Partie endete 1:1. "Seitdem hat sich etwas geändert", sagte S04-Trainer Frank Kramer: "Augsburg spielt anders als in der Vorbereitung und in den ersten fünf Spielen. Sie haben ihre Spielweise angepasst. Damals kamen sie viel über Ballbesitz, nun spielen sie schnell und griffig nach vorne."
S04 hofft auf den zweiten Saison-Erfolg. Erst einen Sieg haben die Schalker in dieser Saison eingefahren, dazu gab es drei Niederlagen und drei Remis. Den einzigen Dreier fuhr die Mannschaft von Trainer Frank Kramer beim 3:1 gegen Bochum ein, darauf folgte vor der Länderspielpause das 0:1 im Derby gegen Dortmund. 
"Wir versuchen, die Euphorie mitzunehmen", sagte der 38-Jährige FCA-Coach vor dem Spiel und appellierte an die Mannschaft: "Wir dürfen keinen Millimeter zurückweichen und müssen gierig bleiben." Grund für Umstellungen gibt es nicht. Ein Faktor für den Aufschwung ist Neuzugang Mergim Berisha, der Angreifer erzielte zuletzt auch das Siegtor gegen die Bayern.
Nächster Dreier für den FCA? Auf Schalke will Augsburg mit dem Schwung des Bayern-Sieges weiter nachlegen. Nach der Länderspielpause hat das Team von Enrico Maaßen die Chance, erstmals drei Siege am Stück zu feiern. Auf das 1:0 in Bremen und das noch weitaus mehr bejubelte 1:0 gegen die Bayern soll der nächste Dreier folgen. 
Wir begrüßen Sie zum Abschluss des 8. Bundesliga-Spieltags: Der FC Schalke empfängt den FC Augsburg!
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bayern 15 34 36
2 Freiburg 15 30 8
3 RB Leipzig 15 28 9
4 Frankfurt 15 27 8
5 Union Berlin 15 27 4
6 Dortmund 15 25 4
7 Wolfsburg 15 23 4
8 M'gladbach 15 22 4
9 Bremen 15 21 -2
10 Mainz 05 15 19 -5
11 Hoffenheim 15 18 0
12 Leverkusen 15 18 -1
13 Köln 15 17 -8
14 Augsburg 15 15 -8
15 Hertha BSC 15 14 -3
16 Stuttgart 15 14 -9
17 Bochum 15 13 -22
18 Schalke 04 15 9 -19