Sie haben kein
gültiges Abo.
Schließen
FC Augsburg
13. Spieltag
05.11.2022
Eintracht Frankfurt
1:2
90.
Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihr Interesse und hoffen, Sie auch um 18.15 Uhr wieder zur Bundesliga begrüßen zu dürfen.
90.
Augsburg verspielt nächste Führung. Lange Zeit spielte in der zweiten Halbzeit nur der Gast aus Frankfurt. Die Hessen waren deutlich aktiver und wechselten in Person von Knauff den Unterschiedspieler dieser Partie ein. Der flinke Linksaußen sorgte für viel Betrieb und erzielte den verdienten Treffer zum 2:1. In der Folge kam Augsburg langsam wieder zum Zug, ließ aber die wenigen guten Möglichkeiten durch Bauer und Demirović liegen. Auch in der Schlussphase schaffte es der FCA nicht, wirklichen Druck auszuüben und musste sich daher insgesamt verdient geschlagen geben. Für die Süddeutschen ist diese Pleite besonders bitter, da im vierten Spiel in Serie eine Führung nicht genutzt wurde. Die SGE bleibt dagegen in Feierlaune und bleibt an der Spitzengruppe dran. Foto: Christian Kolbert, dpa

Nächste Spiele FC Augsburg:
1. FC Union Berlin (A), VfL Bochum (H), Borussia Dortmund (A)
Nächste Spiele Eintracht Frankfurt:
1899 Hoffenheim (H), 1. FSV Mainz 05 (A), FC Schalke 04 (H)   
90.
Abpfiff! Frankfurt gewinnt mit 2:1 gegen Augsburg.

Tore: 1:0 Mërgim Berisha (1.), 1:1 Sebastian Rode (13.), 1:2 Ansgar Knauff (64.)  
90.
Frankfurt bleibt aktiv und hält das Leder vom eigenen Tor fern. Die Hessen spielen das hier jetzt sehr routiniert zuende.
90.
Die reguläre Spielzeit ist abgelaufen, der FCA probiert nochmal alles. Die Gastgeber kommen aber nicht wirklich durch - vier Minuten bleiben ihnen noch.
88.
Glasner bringt Lucas Alario für Randal Kolo Muani und nimmt etwas Zeit von der Uhr.
Randal Kolo Muani
Lucas Alario
86.
... und Fredrik Jensen macht Platz für Reece Oxford.
Fredrik Jensen
Reece Oxford
86.
Auch die Hausherren bringen frisches Personal: Felix Uduokhai ersetzt  Iago ...
Iago
Felix Uduokhai
85.
Wieder wechselt Glasner: Faride Alidou darf für Éric Dina-Ebimbe ran.
Éric Dina-Ebimbe
Faride Alidou
83.
Die SGE macht momentan viel zu wenig aus seinen Umschaltsituationen. Borré wird im Sechzehner angespielt, bekommt aber bei der Annahme das Leder an die Hand. Aytekin unterbindet die Aktion zu Recht.
82.
Sow probiert sich aus der zweiten Reihe, befördert die Kugel aber deutlich auf die Tribüne. Im Gegenzug kommt Demirović im Strafraum zum Abschluss, ist aber so zielsicher wie Sow.
80.
Die Schlussphase ist angebrochen, beide Mannschaften spielen weiterhin offensiv und drängen auf den Treffer. Jetzt gibt's kein Geplänkel mehr im Mittelfeld - es geht nur noch hin und her.
78.
Auf der anderen Seite reagiert Trapp stark: Der Schlussmann wird nach einem Freistoß aus kurzer Distanz von Bauer getestet, lenkt das Leder aber sicher über die Latte.
76.
Kolo Muani lässt die Entscheidung liegen! Der Stürmer zieht bei einem Konter seinem Gegenspieler davon und läuft alleine auf Gikiewicz zu. Der junge Franzose umkurvt den Polen, setzt den Ball aber an den Außenpfosten.
74.
Der FCA belagert den gegnerischen Strafraum mit einem Freistoß nach dem anderen. Die Hereingaben aus dem Halbfeld finden aber lediglich Frankfurter Köpfe. 
72.
Für die Hausherren wäre es zudem Stand jetzt das vierte Spiel in Folge, in dem man eine Führung verspielt hätte. Die Augsburger arbeiten jetzt aber hart am Ausgleich, um zumindest einen Zähler zu bekommen.
71.
Evan Ndicka kommt deutlich zu spät in einen Zweikampf und sieht die erste Gelbe Karte der Partie.
Evan Ndicka
69.
Augsburg versucht etwas aktiver zu werden, muss sich aber der Qualität der Frankfurter aktuell unterordnen. Der FCA kommt im zweiten Durchgang überhaupt nicht mehr zum Zug und muss sich dringend was überleben.
64.
Bei den Hessen kommt Rafael Borré für Jesper Lindstrøm.
Jesper Lindstrøm
Rafael Borré
64.
Verdiente Führung: Frankfurt ist die bessere Mannschaft und geht völlig verdient in Führung. Der eingewechselte Knauff schließt nach einer Ecke aus linker Position im Strafraum ab und netzt im langen Eck ein. 
64.
Tooooor! Ansgar Knauff stellt auf 2:1 für Frankfurt.
Ansgar Knauff
64.
Auch die SGE tauscht nochmal: Sebastian Rode wird durch Hrvoje Smolčić ersetzt.
Sebastian Rode
Hrvoje Smolčić
60.
... und Robert Gumny nimmt den Platz von Arne Maier ein.
Arne Maier
Robert Gumny
60.
So kommt es auch: Ruben Vargas ersetzt Florian Niederlechner ...
Florian Niederlechner
Ruben Vargas
59.
Das Spiel in Augsburg bleibt heiß umkämpft. Arne Maier (l) muss sich gegen den Frankfurter Luca Pellegrini behaupten. Foto: Christian Kolbert, dpa
59.
Der FCA will wieder etwas mehr Zugriff bekommen und versucht, mit Ballbesitz die Frankfurter auszubremsen. Die Süddeutschen könnten im Mittelfeld frisches Personal gebrauchen.
56.
Erneut schaltet sich Knauff in die Offensive ein, zieht sogar nach innen an die Strafraumgrenze. Dort wird er aber von zwei Augsburgern bearbeitet und verliert die Kugel wieder. 
54.
Knauff ist auf der linken Seite die deutlich offensivere Option im Vergleich zu Pellegrini. Der Linksaußen ist in viele Offensivaktionen eingebunden, scheitert mit seinem Abschluss aber an Gikiewicz.
51.
Hier ist direkt wieder Tempo drin. Auch Augsburg ist aktiv, muss sich aber momentan weitestgehend aufs Verteidigen konzentrieren. 
48.
Aytekin wird zum Bildschirm an der Seitenlinie beordert und soll ein mögliches Handspiel von Berisha kontrollieren. Der Augsburger war tatsächlich mit der Hand am Spielgerät, wurde zuvor aber gefoult, sodass Aytekin bei seiner Entscheidung bleibt - kein Elfmeter.
46.
Glasner nimmt den ersten Wechsel vor: Ansgar Knauff übernimmt für Luca Pellegrini-
Luca Pellegrini
Ansgar Knauff
46.
Weiter geht's!
45.
Furioser Start auf beiden Seiten. Viele Fans hatten in der WWK Arena noch nicht ihren Sitzplatz gefunden, da stand es bereits 1:0 für den FC Augsburg. Berisha schloss in der ersten Minute aus 16 Metern ab und ließ Trapp keine Abwehrchance. Die Eintracht aus Frankfurt war vom frühen Rückschlag aber nicht geschockt und reagierte mit einer eigenen offensiven Phase. In der 13. Minute glich Rode dann auch zum verdienten 1:1 aus. In der Folge machte Frankfurt etwas mehr fürs Spiel, kam aber nicht mehr ernsthaft vors Tor. Lediglich ein Schuss von Ebimbe nach einer Einzelaktion kam noch aufs Tor von Gikiewicz. Auf der anderen Seite hatte Demirović den Führungstreffer unmittelbar vor der Pause auf dem Fuß, scheiterte aber an Trapp, der überragend reagierte. Foto: Christian Kolbert, dpa
45.
Halbzeit! Augsburg und Frankfurt gehen mit einem 1:1 in die Pause.
42.
Trapp rettet! Über rechts kommt der FCA nochmal zu einer Großchance. Berishas flache Flanke findet Demirović vor dem Tor, der sich lang macht und das Leder Richtung Tor lenkt. Trapp reagiert aus kürzester Distanz überragend und verhindert den sicher geglaubten Rückstand.
40.
Kurz vor der Pause wirkt es nicht so, als würde sich hier noch viel tun. Beide Teams haben in der Anfangsphase viel Investiert und lassen es nun ruhiger angehen.
37.
Ein Grund für die wenigen Strafraumaktionen momentan ist die Defensivarbeit des Augsburger Mittelfelds. Baumgartlinger und Maier bewachen Rode und Sow fast schon in einer Manndeckung und nehmen so die Strategen aus dem Spiel.
35.
Dasselbe Bild ergibt sich auf der anderen Seite. Eine Flanke von Jensen von der rechten Seite segelt durch den Strafraum und landet wohlgehütet in den Armen von Trapp.
32.
Abgesehen von dieser guten Möglichkeit hat sich das Geschehen im Mittelfeld neutralisiert, die SGE macht dabei aber etwas mehr fürs Spiel. Ein Vorstoß von Pellegrini über links endet aber in den Armen von Gikiewicz.
29.
Ebimbe setzt sich erneut auf der rechten Außenbahn durch und dringt mit viel Tempo in den Sechzehner ein. Gikiewicz reagiert im Kasten gut und entschärft den unplatzierten Abschluss mit dem Fuß.
28.
Ein Lob gebührt der Augsburger Hintermannschaft, die bis auf das Gegentor keinen Abschluss im eigenen Sechzehner zugelassen hat. Besonders vom hessischen Überflieger Kolo Muani ist wenig zu sehen. 
26.
Nicht die erste Hereingabe von Bauer aus dem Halbfeld findet nach einem Freistoß keinen Mitspieler. Die Augsburger machen aus den wenigen Standardsituationen zu wenig - auch ein Einwurf wird wegen einer falschen Ausführung zurückgepfiffen.
24.
Verwöhnt vom jüngsten Erfolg und dem bisherigen Auftritt der SGE sorgen die mitgereisten Fans im Gästeblock für eine tolle Stimmung. Viele Highlights gibt's dagegen auf dem Rasen momentan nicht, die Partie kommt erstmals zur Ruhe.
21.
Jetzt hält der FCA das Leder mal über einen längeren Zeitraum in den eigenen Reihen und befreit sich aus der Umklammerung. Die offensiven Vorträge dringen jetzt aber nicht mehr bis zu Trapp durch.
19.
Augsburger Ausflüge in die Frankfurter Hälfte sind in diesen Minuten eine Seltenheit geworden. Die Gastgeber kommen kaum zur Entlastung und verlieren viele kleine Duelle im Mittelfeld.
17.
Wieder ist der FCA vor der Box nicht eng genug an den Gegenspielern, sodass Sow mit rechts aus 20 Metern abschließen kann. Der Abschluss wird im unteren linken Eck gut von Gikiewicz pariert.
16.
Die Eintracht bleibt am Drücker und drängt die Gastgeber hinten rein. Augsburg verteidigt aber konzentriert und strahlt bei Kontern durchaus Gefahr aus.
13.
Rode ist in Topform: Auf der rechten Seite bekommt Ebimbe viel Platz und flankt flach von der Grundlinie in den Rücken der Abwehr. Dort läuft Rode ein, der völlig blank zum 1:1 einschiebt.
13.
Tooooooor! Sebastian Rode gleicht zum 1:1 für die SGE aus.
Sebastian Rode
12.
Augsburg spielt ganz einfachen offensiven Fußball und verkompliziert die Sachen nicht. Dieser Spielstil sorgt für ordentlich Arbeit in der hessischen Defensive, die einen Schuss von Berisha im letzten Moment abblockt.
9.
Lindstrøm bekommt vor dem Strafraum etwas Platz und schließt direkt mit seinem rechten Fuß ab. Der Abschluss des Stürmers verfehlt sein Ziel aber knapp mit hohem Tempo.
8.
Auf den sozialen Netzwerken zeigt sich das Augsburger Lager natürlich auch zufrieden mit dem Blitzstart seiner Mannschaft. 
8.
Die Hausherren bleiben aber weiterhin unangenehm und gehen früh ins Pressing. Selbst Trapp hat beim Abstoß kaum Anspielstationen und muss daher den langen Schlag wählen.
6.
Frankfurt hat sich stabilisiert und wird mutiger. Götzes Flanke nach einer Balleroberung auf der rechten Seite landet aber beim Gegner.
4.
Die SGE hat mit der Zweikampfstärke und Intensität der Hausherren zu kämpfen und versucht, Ruhe ins Spiel zu bekommen. Der FCA lässt das aber kaum zu.
1.
Augsburg legt einen Blitzstart hin: Augsburg ist sofort da und erobert die Kugel in der Frankfurter Hälfte. Berisha legt sich das Leder auf den linken Fuß und schließt aus 16 Metern klasse ins untere linke Eck ab.
1.
Toooooor! Mërgim Berisha trifft zum 1:0.
Mërgim Berisha
1.
Los geht's!
Schiedsrichter der Begegnung ist Deniz Aytekin.
Das ist die Startformation der Gäste: Kevin Trapp - Tuta, Kristijan Jakić, Evan Ndicka - Éric Dina-Ebimbe, Djibril Sow, Sebastian Rode, Luca Pellegrini - Jesper Lindstrøm, Mario Götze - Randal Kolo Muani
So geht's der FCA an: Rafał Gikiewicz - Fredrik Jensen, Maximilian Bauer, Jeffrey Gouweleeuw, Iago - Mads Pedersen, Arne Maier, Julian Baumgartlinger, Ermedin Demirović - Florian Niederlechner, Mërgim Berisha
Mit Ausfällen muss sich auch die SGE herumschlagen. Die Frankfurter vermissen heute aufgrund von Krankheiten Timothy Chandler und Daichi Kamada. Zudem ist Mario Götze mit Rückenproblemen angeschlagen, steht aber in der Startformation.
Bei diesem Vorhaben sollen auch wieder Schlussmann Rafal Gikiewicz und Reece Oxford mithelfen. Die beiden Augsburger stehen heute nach Verletzungen erstmals wieder im Kader - der Keeper rückt sogar direkt in die Startelf.
Der FC Augsburg muss heute im Mittelfeld Elvis Rexhbecaj und Carlos Gruezo aufgrund von Gelbsperren verzichten. Durchaus bittere Ausfälle bedenkt man, dass beide Akteure in allen Spielen auf dem Platz standen. Trainer Enrico Maaßen will das Jahr aber dennoch mit drei guten Auftritten erfolgreich beenden und erklärt: "Es geht darum, alles rauszuhauen, was noch im Tank ist, und das Maximum an Punkten einzufahren."
Frankfurt zeigte in der laufenden Saison aber auch immer wieder Konzentrationsschwächen in der Bundesliga nach der Euphorie im europäischen Geschäft. So verlor die SGE beispielsweise völlig verdient mit 0:3 in Bochum. Oliver Glasner fragt sich daher: "Ich bin gespannt, wie weit wir mental sind. Antizipation und Reaktion beginnen im Kopf.
Bei der Eintracht sieht die Gefühlswelt dagegen ganz anders aus. Am Dienstag gelang eine Aufholjagd gegen Sporting Lissabon im Gruppenfinale der Champions League. Die Hessen drehten ein 0:1 in ein 2:1 und zogen erstmals in der Vereinshistorie in das Achtelfinale der Königsklasse ein. 
Der FCA steht nach zwölf Spieltagen auf einem soliden 13. Rang mit einem Polster von fünf Zählern auf den Relegationsplatz. Allerdings hätte der Vorsprung durchaus größer sein können. Die Augsburger warten seit vier Partien wieder auf einen Dreier und haben zuletzt sogar dreimal in Serie eine Führung hergegeben. Gegen den VfB Stuttgart kassierte man dabei in der Nachspielzeit den Gegentreffer, der die Niederlage besiegelte.
Herzlich willkommen zu dem Spiel FC Augsburg gegen Eintracht Frankfurt.
FC Augsburg - Eintracht Frankfurt
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bayern 19 40 38
2 Union Berlin 19 39 10
3 Dortmund 19 37 12
4 RB Leipzig 19 36 15
5 Frankfurt 19 35 14
6 Freiburg 19 34 0
7 Wolfsburg 19 29 12
8 Bremen 19 27 -6
9 M'gladbach 19 26 5
10 Leverkusen 19 24 -1
11 Köln 19 23 -2
12 Mainz 05 19 23 -4
13 Augsburg 19 21 -9
14 Hoffenheim 19 19 -8
15 Bochum 19 19 -22
16 Stuttgart 19 16 -12
17 Hertha BSC 19 14 -15
18 Schalke 04 19 11 -27