Abo
Sie haben kein
gültiges Abo.
Schließen
FC Schalke 04
4. Spieltag
27.08.2022
1. FC Union Berlin
1:6
90.
Ab 18.15 Uhr berichten wir vom Topspiel der Bundesliga. Auf Wiedersehen!
90.
1:6-Heimklatsche für Schalke 04! Gegen die effiziente und unerschöpfliche Abschlussqualität von Union Berlin war heute für den Aufsteiger kein Kraut gewachsen. Eine halbe Stunde lang hielt Königsblau gut mit, glich nach Rückstand durch Bülter aus. Doch ein Doppelschlag von gnadenlosen Köpenickern kurz vor der Pause durch Becker und Haberer zog S04 den Stecker. Die Gäste setzten nach der Pause noch einen drauf, Becker traf direkt nach Wiederanpfiff. Schalke mühte sich, seinen Fans noch etwas zu zeigen, doch es ging nur noch wenig in der bereits entschiedenen Partie. Die Schlussphase gehörte dem eingewechselten Sven Michel, der mit zwei schönen Treffern für das zu hohe Endergebnis sorgte. Vorerst ist Union Berlin sogar Tabellenführer, aber gleich steht noch das Topspiel zwischen Bayern München und Borussia Mönchengladbach an. Foto: David Inderlied, dpa

Nächste Spiele FC Schalke 04:
VfB Stuttgart (A), VfL Bochum (H), Borussia Dortmund (A)
Nächste Spiele 1. FC Union Berlin:
FC Bayern München (H), 1. FC Köln (A), VfL Wolfsburg (H)   
90.
Schluss! Union Berlin gewinnt 6:1 auf Schalke.

Tore: 0:1 Morten Thorsby (6.), 1:1 Marius Bülter (31./Elfmeter), 1:2 Sheraldo Becker (36.),  1:3 Janik Haberer (45.+3), 1:4 Sheraldo Becker (46.),1:5 Sven Michel (87.), 1:6 Sven Michel (90.) 
90.
Michel setzt noch ein Traumtor oben drauf. Behrens verlängert einen langen Abschlag von Rønnow per Kopf auf die linke Strafraumseite, wo Michel den Ball aus vollem Lauf direkt nimmt und im hohen Bogen ins lange Eck jagt. 
90.
Tor für die Berliner! Sven Michel sorgt für das 1:6.
Sven Michel
87.
Die Abschlussqualität der Gäste erinnert heute an eine Spitzenmannschaft. Ryerson klärt mit einem langen Ball am eigenen Sechzehner. Thiaw passiert ein weiteres Missgeschick, er köpft die Kugel genau in den Lauf von Michel. Der lässt mit seinem Tempo Yoshida stehen und schiebt den Ball im Sechzehner an Schwolow vorbei ins linke Eck. 
87.
Tor für Union! 1:5 durch Sven Michel.
Sven Michel
84.
Paul Jaeckel ersetzt Danilho Doekhi.
Danilho Doekhi
Paul Jaeckel
84.
Noch ein Doppelwechsel der Gäste: Levin Öztunali kommt für Janik Haberer.
Janik Haberer
Levin Öztunali
84.
Schalke kämpft trotz des aussichtslosen Spielstands bis zum Schluss. Ouwejans Ecke von rechts köpft die Gäste-Abwehr vor die Füße von Mollet, der die Kugel halblinks im Sechzehner volley nimmt. Sein Schuss wird noch abgefälscht und landet auf dem Tordach. 
81.
An der linken Strafraumkante nimmt Bülter Ouwejan mit. Dessen Flanke scharf vors Tor fälscht Doekhi beinahe ins eigene Tor ab. Doch die Kugel streift den rechten Pfosten und geht dann ins Toraus.
78.
Nach Ryersons Flanke von rechts köpft Pantović aus neun Metern, setzt den Ball aber über die Latte.
76.
Morten Thorsby hat heute mit einem Tor und einen Lattenkracher aufhorchen lassen. Schon wieder so ein Neuzugang bei Union Berlin, der gleich funktioniert. Dasselbe gilt auch für Danilho Doekhi.
75.
Miloš Pantović kommt bei Union Morten Thorsby.
Morten Thorsby
Miloš Pantović
72.
Ouwejan probiert sich aus der zweiten Reihe. Links vorbei!
71.
Kevin Behrens ist für Jordan im Spiel.
Jordan Siebatcheu
Kevin Behrens
71.
Sven Michel wird bei den Gästen für Sheraldo Becker eingewechselt.
Sheraldo Becker
Sven Michel
71.
Florent Mollet ersetzt Rodrigo Zalazar.
Rodrigo Zalazar
Florent Mollet
71.
Doppelwechsel S04: Sebastian Polter kommt für Simon Terodde.
Simon Terodde
Sebastian Polter
69.
Aluminium! Becker vertändelt den Ball an der Sechzehnergrenze, doch das Gegenpressing der Unioner ist perfekt und schnell erobert Ryerson die Kugel zurück. Haberer spitzelt das Leder dann in den Sechzehner zu Thorsby, der einen Haken schlägt und den Ball aus 15 Metern ans linke Lattenkreuz jagt. 
67.
Berlins Sheraldo Becker (l) und Schalkes Alex Kral schenken sich nichts. Foto: David Inderlied, dpa
67.
Yoshida kann Becker auf der linken Außenbahn nicht halten. Seine Hereingabe leitet Jordan zu Thorsby weiter, der am Elfmeterpunkt aber noch geblockt wird.
65.
Zalazar bringt die Kugel von links scharf vors Tor. Am Fünfer versucht Terodde am ersten Pfosten die Kugel reinzustochern, kommt aber nicht richtig heran. Rønnow schnappt sich den Ball. 
61.
... und Jordan Larsson für Dominick Drexler.
Dominick Drexler
Jordan Larsson
61.
... Danny Latza für Alex Král ...
Alex Král
Danny Latza
61.
Dreifachwechsel bei Schalke: Frank Kramer bringt Florian Flick für Tom Krauß ...
Tom Krauß
Florian Flick
58.
Union gewinnt im Mittelfeld den Ball und hat zentral jetzt mal Platz. Khedira treibt den Ball und schickt Jordan in den Sechzehner. Thiaw grätscht im letzten Moment dazwischen und fängt den Pass noch ab. 
57.
Ouwejan setzt sich kurz vor der linken Sechzehnerkante gut durch, doch seine Hereingabe landet in den Armen von Rønnow.
55.
Schalke probiert weiter nach vorne zu spielen, aber durch den Spielstand ist natürlich aus dieser Partie etwas die Luft raus.
52.
Bülter wirft sich in den Zweikampf und legt an der Sechzehner zurück auf Zalazar, der aus 20 Metern abzieht und das Tor links um einen Meter verfehlt. 
48.
Die Konsequenz der Unioner vor dem Tor ist wirklich beeindruckend. Jordan und Becker haben eine Qualität, der Schalke zu wenig entgegensetzen kann. Das vierte Gegentor ist wohl die Vorentscheidung. 
46.
20 Sekunden hat es gedauert und schon wieder treffen die Köpenicker. Schalkes Defensive ist nicht auf der Höhe als Doekhi den Ball im hohen Bogen Richtung Sechzehner köpft. Die Kugel prallt in den Lauf von Jordan, der am Elfmeterpunkt gerade noch von Yoshida und Thiaw gestoppt wird, doch dahinter steht Becker bereit. Souverän trifft er aus zwölf Metern ins linke Eck. 
46.
Tor! Sheraldo Becker trifft erneut zum 4:1 für Union.
Sheraldo Becker
46.
Die zweite Hälfte läuft.
45.
Abgeklärte Unioner nutzen ihre Chancen effizient. Das 0:1 fiel schon in der sechsten Minute, als Thorsby nach Vorlage von Doekhi einköpfte. Schalke hatte Mitte der ersten Hälfte aber eine gute Phase und generierte einige Strafraumszenen. Ein Handelfmeter führte dann zum Ausgleich durch Bülter, der verdient war. Doch die Köpenicker schlugen schnell wieder zu, hatten aber auch Glück, dass Thiaw den Schuss von Becker unhaltbar abfälschte. Kurz vor der Pause erhielt Schalke den nächsten Nackenschlag, Haberer gelang nach einem geklärten Freistoß ein toller Dropkick aus der Distanz, den Schwolow nicht halten konnte. So führt Union nach 45 Minuten mit 3:1. Foto: David Inderlied, dpa
45.
Robert Hartmann pfeift zur Halbzeit. Union Berlin führt auf Schalke mit 3:1. 
45.
Der fällige Freistoß führt zum dritten Gegentor für Schalke. Nach der Freistoßhereingabe klärt Drexler das Leder genau vor die Füße von Haberer. Der trifft den Ball bei seinem wuchtigen Dropkick aus über 20 Metern allerdings auch optimal. Schwolow sieht den Ball spät, ist zwar noch dran, kann den Einschlag in den Maschen aber nicht verhindern. 3:1 für die Gäste!
45.
Tor für Union! 1:3 durch Janik Haberer.
Janik Haberer
45.
Malick Thiaw grätscht Morten Thorsby auf dem rechten Flügel um und sieht Gelb.
Malick Thiaw
45.
Nach einer Ouwejan-Ecke von rechts fliegt Rønnow durch den Fünfer und faustet die Kugel aus der Box.
43.
Die Stimmung in der Schalker Arena ist natürlich gedämpft, aber nun informiert der Stadionsprecher, dass wohl nichts Schlimmeres passiert ist. 
40.
Die Partie ist nach dem 1:2 viele Minuten unterbrochen, weil nach dem Tor ein Fotograf vor der Gästetribüne gestürzt ist und sich schwerer verletzt hat. Ordner und Sanitäter sind allerdings schnell zur Stelle. 
36.
Union geht wieder in Führung. Jordan setzt sich nach einem langen Ball gegen Yoshida durch. Becker passt links raus auf Gießelmann. Dessen Hereingabe verwertet Jordan am Elfmeterpunkt, er passt in den Rückraum auf Becker, dessen Schuss aus 18 Metern Thiaw unglücklich ins rechte Toreck abfälscht. 1:2!
36.
Tor! Sheraldo Becker trifft zum 2:1 für die Köpenicker.
Sheraldo Becker
35.
Schalke macht weiter Druck, geht gleich auf das nächste Tor. Drexler verpasst den Kasten nach Zalazars Hereingabe aber deutlich.
31.
Bülter lässt Rønnow keine Chance und schiebt sicher ein. Großer Jubel bei den Schalker Fans.
31.
Tor! Marius Bülter trifft für Schalke beim Strafstoß ins linke Eck. Es steht 1:1.
Marius Bülter
29.
Elfmeter für Schalke! Handspiel im Strafraum von Knoche.Kurios: Vor wenigen Minuten war Hartmann bei Knoches Handspiel noch gnädig, diesmal bleibt ihm keine Wahl. Nach Flanke von rechts erwischt er den Ball über seinen Kopf mit dem ausgestreckten Arm. Die Unioner reklamieren, dass Knoche von Terodde gestoßen wurde und es deshalb in der Luft zu dieser Armbewegung kam, doch Hartmann bleibt bei seiner Entscheidung.
26.
Eckball von rechts: Yoshida köpft und die Kugel springt Knoche im Fünfer an den Arm. Kein Elfmeter für S04 sagt Robert Hartmann, der danach schlichten muss, weil Yoshida nach der Szene Khedira foult und ein Rudel entsteht.
23.
Nächstes Dribbling von Becker, der hier zu Beginn der auffälligste Spieler ist. Am rechten Sechzehnereck legt er zurück auf Khedira, der aus 18 Metern die Kugel klar über die Querlatte setzt.
22.
Diogo Leite kann weiterspielen.
21.
Diogo Leite fällt an der Mittellinie nach einem Luftduell mit Terodde böse auf den Rücken und muss behandelt werden. 
Diogo Leite
19.
Union lässt Schalke das Spiel machen und versucht es dann bei Ballgewinn mit überfallartigen Kontern. Becker hebelt Král mit einem Trick aus und schiebt halbrechts an, spielt dann aber einen Fehlpass in den Strafraum. Foto: David Inderlied, dpa
16.
Zalazar hebt das Leder aus dem rechten Halbfeld links in den Sechzehner, wo Knoche gerade noch vor Terodde klärt.
14.
Zu Beginn ist hier eine Menge Tempo drin. Die Schalker Hintermannschaft hat große Probleme, wenn die Berliner im letzten Drittel kombinieren. Aber Königsblau selbst spielt immer wieder nach vorne. Terodde sorgt für einigen Wirbel in der Defensive der Unioner.
10.
S04 bleibt dran. Thiaw köpft nach Eckball von links und wieder ist Rønnow gefordert. Er wehrt ab und schmeißt sich im Fünfer auf den Ball.
8.
Schalke lässt sich nicht hängen, sondern schlägt um ein Haar zurück. Bülter setzt sich rechts im Sechzehner durch und legt den Ball an den Elfmeterpunkt, wo Terodde mit seinem Direktschuss an Rønnow scheitert. 
6.
Die Ecke wird kurz ausgeführt und Gießelmann flankt die Kugel im hohen Bogen auf den zweiten Pfosten. Doekhi steigt hier am höchsten und köpft die Kugel scharf vors Tor in den Fünfer, wo Thorsby sich im Getümmel durchsetzt und einköpft. Eine Koproduktion der Neuzugänge sorgt für die 1:0-Führung für Union. 
6.
Tor für Union Berlin! Morten Thorsby mit dem 0:1.
Morten Thorsby
6.
Die Angreifer der Unioner spielen erstmals ihre Schnelligkeit aus. Jordan lässt Yoshida stehen und schickt Becker mit einem tollen Steilpass rechts in den Sechzehner. Becker zielt auf das lange Eck, doch Schwolow pariert stark. Die Schalker klären zur Ecke. 
5.
Union kombiniert sich erstmals über die rechte Seite an den Schalker Strafraum. Khedira hebt den Ball vom rechten Sechzehnereck auf den zweiten Pfosten, wo Gießelmann nicht mehr ran kommt.
4.
Ouwejans Hereingabe erreicht den Kopf von Terodde, der den Ball aber deutlich rechts am Tor vorbeilenkt.
3.
Drexler wird auf dem linken Flügel von Thorsby und Ryerson in die Zange genommen und holt einen Freistoß heraus.
1.
Anstoß!
Schiedsrichter Robert Hartmann wird diese Partie leiten. In diesem Moment führt er die Mannschaften auf den Rasen. 
Dominick Drexler steht nach seiner Rotsperre bei S04 wieder in der Anfangsformation. Danny Latza ist deshalb nur Ersatz.
Schalke beginnt mit dieser Elf: Alexander Schwolow - Cédric Brunner, Malick Thiaw, Maya Yoshida, Thomas Ouwejan - Alex Král, Tom Krauß - Dominick Drexler, Rodrigo Zalazar, Marius Bülter - Simon Terodde
Jaeckel, Kapitän Trimmel und Schäfer rotieren bei den Gästen auf die Bank. Doekhi, Gießelmann und Thorsby spielen von Anfang an. Für Doekhi ist es das Debüt für die Eisernen, Thorsby steht zum ersten Mal in der Startformation der Unioner.
Union-Trainer Urs Fischer hat sich für diese Aufstellung entschieden: Frederik Rønnow - Danilho Doekhi, Robin Knoche, Diogo Leite - Julian Ryerson, Morten Thorsby, Rani Khedira, Janik Haberer, Niko Gießelmann - Sheraldo Becker, Jordan Siebatcheu
Bei den Schalkern wird bis zum Ende der Transferperiode noch am Kader gebastelt. Laut Sportdirektor Rouven Schröder sind noch einige Abgänge und Zugänge möglich. Spekulationen gibt es um einen Transfer von Malick Thiaw.
Taiwo Awoniyi, Grischa Prömel, Max Kruse, Marvin Friedrich und Robert Andrich. Diese namhaften Abgängen hatte Union 2021 und 2022 zu verzeichnen und trotzdem ist kein Leistungsabfall bei den Eisernen zu erkennen. Schon beeindruckend wie die Berliner es geschafft haben, diese Abgänge zu kompensieren und so kommt es, dass man in ein Spiel wie heute als klarer Favorit geht. 
Europa-League-Teilnehmer Union Berlin hat gestern seine Gegner zugelost bekommen und freut sich nach einem überzeugenden Start in die Bundesliga-Saison auf den internationalen Auftakt. Zuletzt zeigten die Köpenicker beim 2:1-Sieg über RB Leipzig ihre tollen Form, als Becker und Siebatcheu den Gegner mit ihrem Tempo entnervten. 
Nach dem 0:0 in Wolfsburg und dem Elfmeterdrama um Simon Terodde empfängt Aufsteiger Schalke in der heimischen Arena das formstarke Union Berlin. Die königsblauen Fans gieren natürlich nach dem ersten Saisonsieg, aber das wird gar nicht so einfach für die Knappen, die in den ersten drei Spielen Probleme hatten, genügend Torchancen zu kreieren. 
Wir begrüßen Sie herzlich zum Duell zwischen Schalke 04 und Union Berlin. 
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bayern 18 37 36
2 Union Berlin 18 36 9
3 RB Leipzig 18 35 15
4 Dortmund 18 34 8
5 Freiburg 18 34 4
6 Frankfurt 18 32 11
7 Wolfsburg 18 29 14
8 M'gladbach 18 25 5
9 Leverkusen 18 24 0
10 Bremen 18 24 -8
11 Mainz 05 18 23 -3
12 Köln 18 22 -2
13 Hoffenheim 18 19 -5
14 Augsburg 18 18 -10
15 Stuttgart 18 16 -10
16 Bochum 18 16 -25
17 Hertha BSC 18 14 -12
18 Schalke 04 18 10 -27