VfL Bochum 1848
5. Spieltag
25.10.2020
FC Erzgebirge Aue
2:0
90.
Damit verabschieden wir uns für heute aus dem Unterhaus und wünschen einen angenehmen Rest-Sonntag. 

Weiter geht es mit der 2. Liga am kommenden Mittwoch, dann berichten wir ab 18.15 Uhr live vom Nachholspiel zwischen dem VfL Osnabrück und dem SV Darmstadt. 
90.
Aue unterliegt Bochum in Unterzahl. Erst in der zweiten Hälfte konnten sich die Bochumer für einen dominanten Auftritt belohnen, mit den Treffern von Robert Zulj und Silvère Ganvoula entschied der Gastgeber die Partie in der Schlussphase für sich. Nach dem Platzverweis von Aues Calogero Rizzuto in der 28. Minute traten die Gäste offensiv kaum in Erscheinung, der Defensiv-Fokus der Auer stellte den VfL allerdings zunächst vor Probleme. Mit zunehmender Spieldauer verließ die Auer Hintermannschaft dann aber die Kräfte und Bochum erhöhte die Schlagzahl. Dank des verdienten Heimsiegs springt der VfL auf Platz fünf in der Tabelle und steht nun ein Rang über der Mannschaft von Dirk Schuster. Foto: Bernd Thissen, dpa 

Nächste Spiele VfL Bochum 1848:
FC Würzburger Kickers (A), SpVgg Greuther Fürth (H), Hamburger SV (A)
Nächste Spiele FC Erzgebirge Aue:
Holstein Kiel (H), Hannover 96 (A), SV Darmstadt 98 (H) 
90.
Abpfiff! Der VfL Bochum schlägt den FC Erzgebirge Aue mit 2:0.

Tore: 1:0 Robert Zulj (74.), 2:0 Silvère Ganvoula (82.)  
90.
Hier wird wohl nicht mehr viel passieren, die Bochumer haben den Sieg sicher und lassen es in den letzten Minuten gemächlich angehen.
90.
Drei Minuten gibt es obendrauf.
89.
Beim VfL kommt Robert Tesche für Thomas Eisfeld neu rein.
Thomas Eisfeld
Robert Tesche
87.
Wechsel beim FC Aue. Ognjen Gnjatic kommt für Jan Hochscheidt neu in die Partie.
Jan Hochscheidt
Ognjen Gnjatic
82.
Zwei Joker machen den Deckel drauf: Mit einer schnellen Passstafette auf der linken Seite kommen die Bochumer nach vorne, Losilla spielt Blum den Ball in den Lauf. Der eingewechselte Mann bedient Ganvoula, der vor dem linken Pfosten die rechte Innenseite hinhält und die scharfe Vorlage seines Mitspielers aus wenigen Metern veredelt. Das ging zu schnell für die Auer Gäste!
82.
Tor für Bochum! Silvère Ganvoula erhöht auf 2:0 für den VfL!
Silvère Ganvoula
76.
Eisfeld ist der Nächste, den es trifft. Für ein Foul im Mittelfeld sieht der Bochumer Spielmacher den Gelben Karton.
Thomas Eisfeld
74.
Zulj erlöst den VfL! Ganvoula leitet das Tor von der linken Seite ein und bedient Eisfeld, der den Ball 20 Meter zentral vor dem Tor flach in den Sechzehner bringt. Vom Fuß des Gegners springt der Ball zu Pantovic, der wenige Meter vor dem Tor für Zulj ablegt. Aus kurzer Distanz lässt der eingewechselte Österreicher dem aufgerückten Männel keine Chance und chippt den Ball zur verdienten VfL-Führung in die Maschen.
74.
Tor für den VfL! Robert Zulj trifft zum 1:0 für die Hausherren! 
Robert Zulj
72.
Positionsgetreuer Wechsel auf Seiten der Gäste: Philipp Zulechner ersetzt Ben Zolinski.
Ben Zolinski
Philipp Zulechner
71.
Wechsel beim VfL Bochum: Silvère Ganvoula kommt für Soma Novothny neu rein.
Soma Novothny
Silvère Ganvoula
70.
Philipp Riese wird für ein Foul verwarnt, die dritte Gelbe Karte der Partie.
Philipp Riese
66.
Immer wieder laufen die Bochumer an, die starke Zweikampfführung der Auer stellt die Hausherren jedoch vor Probleme. Hinzu kommt, dass dem VfL im letzten Drittel ein wenig das Tempo fehlt. Foto: Bernd Thissen, dpa 
64.
... zudem wird Danny Blum von Simon Zoller ersetzt.
Simon Zoller
Danny Blum
64.
Auch die Hausherren wechseln - und das gleich doppelt: Robert Zulj kommt für Raman Chibsah neu ins Spiel ...
Raman Chibsah
Robert Zulj
60.
Beim Gast wird gewechselt, Florian Krüger kommt für Pascal Testroet neu ins Spiel.
Pascal Testroet
Florian Krüger
54.
Wieder Männel! Nach einer Eisfeld-Ecke wird der Ball an den zweiten Pfosten verlängert, wo der Gäste-Keeper aus seinem Kasten stürzt und den Abschluss von Leitsch aus kurzer Distanz entschärft. Das 1:0 liegt in der Luft!
51.
Chance für Bochum! Gamboa flankt von rechts scharf in den Sechzehner, Cacutalua ist vor dem Tor nicht nah genug an Zoller dran. Der Angreifer köpft aus kurzer Distanz aufs Tor von Männel, der den Ball mit einem starken Reflex abwehrt. 
50.
Im Gegenzug probiert es Zolinski auf der anderen Seite, der Schuss des Auers stellt Riemann aber nicht vor Probleme.
48.
Es geht sofort in die Richtung des Auer Tors. Zoller nimmt vor der Strafraumgrenze Maße, Breitkreuz blockt den Schuss der Bochumer Nummer neun ab. 
46.
Rein in die zweite Hälfte!
45.
Bochum dominierte in den ersten 45 Minuten das Geschehen, von Beginn hatte der VfL neben dem höheren Ballbesitzanteil auch mehr Zug zum Tor. Mit dem Platzverweis von Calogero Rizzuto in der 28. Minute erhöhte sich zwar die optische Überlegenheit der Gastgeber, vor dem Tor fehlte der Mannschaft von Trainer Thomas Reis aber die ganz große Torgefahr. Aue steht vor im zweiten Durchgang vor einer schweren Aufgabe, mit einem Punkt nach 90 Minuten könnten sich die Gäste am Ende wohl zufrieden geben. Foto: Bernd Thissen, dpa 
45.
Dann ist Pause. Noch keine Tore zwischen dem VfL Bochum und dem FC Erzgebirge Aue nach 45 Minuten. 
43.
Losilla trifft den Ball nach einer Ecke am zweiten Pfosten nicht richtig, sodass Männel den Abschluss problemlos entschärfen kann.
41.
Auf Seiten der Gäste hat Strauß die Position von Linksverteidiger Rizzuto übernommen. Der Fokus liegt bei Aue nun auf der Defensive.
38.
Die Bochumer sind am Drücker, nach dem Platzverweis hat sich die Dominanz der Hausherren nochmal erhöht. Noch fehlen dem VfL jedoch die hochkarätigen Torchancen. 
33.
Zolinski sieht Gelb, die Zweikämpfe häufen sich. 
Ben Zolinski
30.
Wie reagieren die Gäste? Bochum machte schon vor dem Platzverweis den besseren Eindruck, jetzt ist der VfL zudem in Überzahl. Kann der FCE das Unentschieden in die Pause retten und sich dann neu einstellen? Foto: Bernd Thissen, dpa 
28.
Aue ist nur noch zu zehnt! Nach einem Ballverlust im Mittelfeld tritt Rizzuto gegen Novothny nach. Eine unnötige Aktion - Nicolas Winter stellt den Deutsch-Italiener vom Platz.
Calogero Rizzuto
27.
Erste Chance für Aue: Zolinski kommt links im Strafraum zum Abschluss, stochert den Ball aber über das VfL-Tor.
26.
Gamboa unterbindet einen Auer Angriff per Foul an Zolinski, Nicolas Winter zeigt dem Costa Ricaner für dieses taktische Foul Gelb.
Cristian Gamboa
24.
Zoller zieht auf der rechten Außenbahn vorbei an Breitkreuz und zirkelt den Ball in den Sechzehner. Novothny schraubt sich hoch, setzt seinen Kopfball dann aber etwas zu hoch an. Männel muss nicht eingreifen.
20.
Der VfL hat mittlerweile mehr vom Spiel, nach einer langen Ballbesitzpahse wird Novothny mit einem hohen Ball aus dem Mittelfeld gesucht. Männel ist vor dem lauernden Torjäger an der Kugel. 
16.
Die Bochumer jubeln, aber der Treffer zählt nicht. Eisfelds Freistoß aus dem linken Halbfeld segelt an die Fünfmeterraumgrenze, wo Novothny den Ball im Fallen in der unteren linke Ecke unterbringt. Die Bochumer Freude währt nicht lange, Schiedsrichter Nicolas Winter pfeift das Tor aufgrund einer Abseitsposition des vermeintlichen Torschützen zurück. Der Video-Assistent bestätigt die Entscheidung, es bleibt beim 0:0.
9.
Guter Beginn des VfL, der in Person von Novothny den nächsten Abschluss verzeichnen kann: Der Angreifer steigt nach Flanke von rechts im Strafraum hoch, kann den Ball per Kopf aber nicht aufs Tor bringen.
6.
Pantovic hat die erste Chance der Partie, der Serbe köpft den Ball nach Freistoß von Eisfeld aus zehn Metern auf das Auer Tor. Männel muss sich erstmals beweisen und pariert den Abschluss zur Ecke.
2.
Regnerische Bedingungen in Bochum, der Rasen im Ruhrstadion ist nass.
1.
Das Spiel läuft!
Schiedsrichter Nicolas Winter wird das Spiel leiten.
So spielt Aue: Martin Männel - Malcolm Cacutalua, Sören Gonther, Steve Breitkreuz, Calogero Rizzuto - Philipp Riese - Ben Zolinski, Clemens Fandrich, John-Patrick Strauß, Jan Hochscheidt - Pascal Testroet
Die Bochumer Startelf: Manuel Riemann - Cristian Gamboa, Vasilios Lampropoulos, Maxim Leitsch, Danilo Soares - Anthony Losilla, Raman Chibsah - Simon Zoller, Thomas Eisfeld, Milos Pantovic - Soma Novothny
Maximal 300 Zuschauer sind im Ruhrstadion zugelassen. Das teilte der Verein am Mittwoch mit Verweis auf eine Bestätigung der zuständigen Gesundheitsbehörden mit. Aufgrund eines auf über 50 angestiegenen Wochen-Inzidenzwertes gelte die Revierstadt als sogenanntes Corona-Risikogebiet.
Lieblingsgegner für den VfL: Bochum und Aue treffen zum 22. Mal im Profifußball aufeinander. Von den elf Duellen seit 2014 gewann Bochum sieben, dazu gab es aus Bochumer Sicht drei Remis und eine Niederlage. In der letzten Saison holte der VfL nur gegen Aue und Heidenheim die vollen sechs Punkte.
Während die Sachsen sieben Punkte aus den ersten vier Spielen holten, stehen für Bochum fünf Zähler auf dem Konto. Schuster fand vor allem für die Offensivabteilung des VfL um Stürmer Silvere Ganvoula lobende Worte: "Sie spielen im Mittelfeld sehr flexibel und haben in der ersten Sturmreihe eine hohe individuelle Qualität. Wir haben uns intensiv mit den Bochumern befasst und wollen punktemäßig etwas mitnehmen."
Aue strebt zweiten Auswärtssieg an: Trainer Dirk Schuster hat mit seiner Mannschaft die 0:3-Niederlage im Nachholspiel beim Hamburger SV gründlich ausgewertet. "Wir müssen in Bochum defensiv wieder sauberer arbeiten und nach vorn klarer spielen", sagte Schuster vor der Partie beim VfL. 
Wir begrüßen Sie zum fünften Spieltag in der 2. Liga! Der VfL Bochum empfängt den FC Erzgebirge Aue.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Hamburg 8 17 6
2 Gr. Fürth 8 15 8
3 Paderborn 8 14 7
4 Bochum 8 14 3
5 Holstein 8 13 2
6 Osnabrück 8 13 1
7 Aue 8 12 2
8 Düsseldorf 8 11 -2
9 Karlsruhe 8 10 3
10 Nürnberg 8 10 2
11 Hannover 8 10 2
12 Heidenheim 8 9 1
13 Regensburg 8 9 -2
14 Darmstadt 8 9 -6
15 S´hausen 8 8 -4
16 Braunschw. 8 8 -8
17 St. Pauli 8 7 -4
18 Würzburg 8 4 -11