FC Erzgebirge Aue
24. Spieltag
06.03.2021
Hannover 96
1:1
90.
Wir bedanken uns für Ihr Interesse. Morgen geht es ab 13.15 Uhr mit der 2. Liga weiter. Bis dann!
90.
Erzgebirge Aue holt im 500. Zweitliga-Spiel der Vereinsgeschichte immerhin einen Punkt. In der zweiten Halbzeit wäre womöglich mehr drin gewesen, die Sachsen waren das bessere Team und kamen verdient zum Ausgleich. Da Hannover 96 allerdings in der ersten Hälfte mehr vom Spiel hatte, geht die Punkteteilung somit wohl in Ordnung - und auch in der Tabelle ändert sich für die Platznachbarn damit erst einmal nichts. Hannover könnte nach nun vier sieglosen Spielen allerdings mal wieder ein Erfolgserlebnis vertragen. Foto: Robert Michael, dpa

Nächste Spiele FC Erzgebirge Aue:
SV Darmstadt 98 (A), SV Sandhausen (H), SSV Jahn Regensburg (A)
Nächste Spiele Hannover 96:
FC Würzburger Kickers (H), Holstein Kiel (A), Hamburger SV (H)  
90.
Das Spiel ist aus. Erzgebirge Aue und Hannover 96 trennen sich 1:1.

Tore: 0:1 Philipp Ochs (24.), 1:1 Pascal Testroet (64.)  
90.
Tom Baumgart kommt für Florian Krüger.
Florian Krüger
Tom Baumgart
89.
Dirk Schuster wechselt Philipp Zulechner für den Torschützen Pascal Testroet ein.
Pascal Testroet
Philipp Zulechner
88.
Florent Muslija hat die Chance zum 2:1! Er kommt links im Sechzehner ziemlich frei an den Ball, will ins lange Eck schieben, doch Männel bekommt die Hand dran. Doumbouya bleibt mit dem Nachschuss hängen.
83.
Hannover macht noch einmal mehr Druck, insbesondere mit den frischen Kräften Moussa Doumbouya und Kingsley Schindler. Aue sieht sich wieder vermehrt in die eigene Hälfte zurückgedrängt.
80.
Doumboya hat links im Sechzehner an der Torauslinie den Ball, Torwart Männel kommt raus, verpasst aber die Kugel. Der Pass kommt zurück zu Schindler an den Fünfmeterraum, doch der Hannoveraner kommt nicht ran.
79.
Hult erreicht einen langen Ball noch vor der Grundlinie, zieht ein Stück nach innen und visiert das lange Eck an. Gonther hält den Kopf dazwischen, es gibt Eckball für 96.
78.
Außerdem ist Florent Muslija für den Torschützen Philipp Ochs dabei.
Philipp Ochs
Florent Muslija
78.
Auf 96-Seite gibt Mike Frantz nach langer Verletzung sein Comeback. Er kommt für Josip Elez.
Josip Elez
Mike Frantz
76.
Bei Erzgebirge Aue ersetzt Calogero Rizzuto Ben Zolinski.
Ben Zolinski
Calogero Rizzuto
75.
... und Moussa Doumbouya für Hendrik Weydandt.
Hendrik Weydandt
Moussa Doumbouya
74.
Doppelwechsel bei Hannover 96, das Sturmduo wird neu aufgestellt: Kingsley Schindler kommt für Marvin Ducksch ...
Marvin Ducksch
Kingsley Schindler
69.
Niklas Hult bekommt für ein taktisches Foul gegen den schnellen Krüger Gelb.
Niklas Hult
68.
Aue drückt dem Spiel in der zweiten Hälfte seinen Stempel auf. Von Hannover ist nur noch wenig zu sehen.
64.
Da ist der Ausgleich! Breitkreuz spielt den Ball von rechts in den Sechzehner, Testroet dreht sich stark um seinen Gegenspieler Franke und jagt die Kugel diagonal ins lange Eck. Keine Chance für Esser, starke Aktion des Auer Stürmers.
64.
Tor für Erzgebirge Aue! Pascal Testroet macht das 1:1.
Pascal Testroet
60.
Aber diese Aktionen zeigen, dass Aue nach dem Seitenwechsel deutlich präsenter ist und sich dem Ausgleich nähert. Im 500. Zweitligaspiel der Vereinsgeschichte wollen die Veilchen ungern mit einer Niederlage vom Platz gehen.
55.
Bussmann lässt Hannovers Torwart Esser stehen und schiebt den Ball ins Tor. Doch erneut wird der Treffer wegen Abseits nicht gegeben - und zwar zu Recht.
54.
Aue tut nach dem Wiederanpfiff mehr nach vorne. Krüger will im Strafraum schießen und holt so gegen Basdas immerhin einen Eckball heraus.
50.
Nazarov hält aus der zweiten Reihe drauf, Testroet verlängert aus zehn Metern den Ball ins Tor. Allerdings stand der Auer Stürmer im Abseits, der Treffer zählt nicht.
48.
Strauß geht im Mittelfeld mit gestrecktem Bein in den Zweikampf mit Kaiser und hat Glück, dass er dafür nicht Gelb sieht.
46.
Schiedsrichter Arne Aarnink pfeift die zweite Halbzeit an.
45.
Hannover tut mehr fürs Spiel, die Führung geht somit in Ordnung. Viele Chancen erspielten sich die Gäste allerdings auch nicht. Das Tor fiel durch einen Distanzschuss von Ochs nach einem Fehlpass von Testroet. Dennoch ist 96 das auffälligere Team, während das ersatzgeschwächte Aue zwar gewohnt aggressiv auftritt, sich spielerisch jedoch schwertut. Lediglich ein Schuss von Krüger sorgte für Gefahr. Foto: Robert Michael, dpa
45.
Halbzeit! Erzgebirge Aue liegt gegen Hannover 96 0:1 zurück.
45.
Eine Minute wird nachgespielt.
44.
96-Stürmer Hendrik Weydandt sieht für ein Foul die Gelbe Karte.
Hendrik Weydandt
40.
Nach einer Hannoveraner Ecke kontert Aue: Nazarov treibt den Ball über die linke Seite voran, schlägt ihn dann lang an den Strafraum auf Zolinski. Einen Tick zu lang - Zolinski kann nur noch im Fallen aufs Tor schießen, Esser holt sich den Ball souverän.
37.
Aue hinterlässt offensiv noch keinen bleibenden Eindruck, bis auf die Möglichkeit von Krüger in der ersten Viertelstunde. Ansonsten gibt es für die Hintermannschaft von Hannover nicht viel zu tun.
32.
Nächste Möglichkeit für 96: Ducksch wird von seinem Sturmkollegen Weydandt eingesetzt, zieht aus zentraler Position mit rechts ab, doch der Ball geht am Tor vorbei.
27.
In einem sehr ausgeglichenen Spiel mit extrem wenigen klaren Torchancen kommt die Führung für Hannover 96 etwas unerwartet. Aue hat sich sein Jubiläumsspiel in der 2. Liga sicherlich anders vorgestellt. Foto: Robert Michael, dpa
24.
Ochs bringt mit einem Distanzschuss Hannover in Führung! Testroet klärt einen Ball aus dem eigenen Strafraum direkt vor die Füße des Hannoveraners. Der Mittelfeldspieler zieht aus 25 Metern direkt ab, der Schuss passt ins rechte Eck.
24.
Tor für Hannover 96! Philipp Ochs macht das 0:1.
Philipp Ochs
20.
Offensivszenen sind in dieser Phase dennoch eher Mangelware. Es wird vor allem gekämpft.
15.
Das Spiel ist in der ersten Viertelstunde ausgeglichen und hat durchaus eine ordentliche Intensität. Beide Mannschaften gehen sehr engagiert zu Werke und wollen den Gegner zu Fehlern zwingen.
12.
Hult rutscht im Strafraum weg, so kann Krüger aus halbrechter Position abziehen. Der Winkel ist etwas spitz, dennoch muss Esser mit einer guten Parade verhindern, dass der Ball im langen Eck einschlägt. Beste Möglichkeit bisher!
10.
Hannover hat mehr vom Spiel, wird aber noch nicht entscheidend gefährlich. Aue präsentiert sich gewohnt bissig und aggressiv.
7.
Auch Aue lässt sich mal in der Offensive erblicken und erarbeitet sich den ersten Eckball. Der bringt aber nichts ein.
4.
Nächste Strafraumaktion der Niedersachsen: Weydandt erreicht eine Flanke von Hult, doch auch er kommt nicht richtig zum Abschluss. Bussmann stellt den Körper dazwischen.
2.
Hannover 96 erzeugt gleich mal Druck. Nach der ersten Ecke kommt Ochs zum Schuss, wird aber zum nächsten Eckball abgeblockt.
1.
Anpfiff!
Arne Aarnink wird das Spiel pfeifen.
So beginnt Hannover 96: Michael Esser - Sei Muroya, Marcel Franke, Baris Basdas, Niklas Hult - Josip Elez - Philipp Ochs, Dominik Kaiser, Genki Haraguchi, Marvin Ducksch - Hendrik Weydandt
Die Startaufstellung von Erzgebirge Aue: Martin Männel - John-Patrick Strauß, Steve Breitkreuz, Sören Gonther, Gaëtan Bussmann - Florian Ballas, Ognjen Gnjatic - Ben Zolinski, Dimitrij Nazarov - Florian Krüger, Pascal Testroet
Handfeste Tugenden sind auch im Erzgebirge wichtig, weiß Kocak: "Wenn wir meinen, wir fahren jetzt nach Aue und spielen da Tiki-Taka, dann können wir auch gleich in Hannover bleiben. In Aue sind andere Dinge gefragt."  Den gelbgesperrten Bijol ersetzt in der Startelf Josip Elez.
96 hat allerdings die letzten drei Spiele in der 2. Liga nicht gewinnen können - auch wenn das jüngste 2:2 gegen das Spitzenteam aus Fürth ein durchaus achtbares Ergebnis war. Zudem gab es einige Unruhe in der Mannschaft: Verteidiger Simon Fallette wurde abgemahnt und musste eine Geldstrafe zahlen, nachdem er im Training Mitspieler Genki Haraguchi tätlich angegangen hatte. Mittlerweile ist der Übeltäter von Trainer Kenan Kocak wieder begnadigt, sitzt heute aber nur auf der Bank.
Bei Erzgebirge Aue gibt es gleich ein doppeltes Jubiläum. Die Veilchen feierten in dieser Woche das 75. Vereinsjubiläum. Die heutige Partie ist außerdem das 500. Zweitligaspiel für die Sachsen. Die große Feier musste natürlich ausfeiern, dafür will Trainer Dirk Schuster den besonderen Anlass mit drei Punkten begehen: "Ich hoffe, dass wir liefern können." Allerdings sieht Schuster Hannover als Favoriten.
Duell der Tabellennachbarn im Erzgebirgsstadion: Erzgebirge Aue steht aktuell auf Platz neun, mit zwei Punkten Vorsprung rangiert Hannover 96 auf Platz acht. Mit einem Sieg könnten die Veilchen heute also vorbeiziehen. 
Willkommen zum Spiel zwischen Erzgebirge Aue und Hannover 96!
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bochum 28 54 20
2 Hamburg 28 50 22
3 Gr. Fürth 27 50 19
4 Holstein 26 46 14
5 Heidenheim 28 45 5
6 Düsseldorf 27 43 2
7 Karlsruhe 27 42 6
8 St. Pauli 28 41 0
9 Paderborn 28 38 4
10 Aue 28 37 -3
11 Hannover 27 36 5
12 Darmstadt 28 35 -2
13 Regensburg 27 34 -4
14 Nürnberg 28 33 -6
15 Braunschw. 28 29 -19
16 Osnabrück 28 26 -20
17 S´hausen 27 25 -18
18 Würzburg 28 20 -25