1. FC Nürnberg
16. Spieltag
04.12.2021
Holstein Kiel
2:1
90.
Weiter geht es mit der 2. Bundesliga heute Abend mit der Partie zwischen dem FC St. Pauli und dem FC Schalke 04. Wir sind ab ab 20.15 Uhr für Sie LIVE am Ball. Auf Wiedersehen.
90.
Nürnberg besiegt Holstein Kiel mit 2:1: In einer eher durchschnittlichen Partie waren die Franken strukturierter und zielstrebiger als die Gäste und fahren verdient einen Sieg ein. Manuel Schäffler hatte die Gastgeber früh in Führung gebracht und Erik Shuranov konnte in der 63. Spielminute für den Club erhöhen. Die Störche bäumten sich gegen die drohenden Niederlage auf, hatten aber in der Offensive nicht die nötige Durchschlagskraft. Der eingewechselte Julian Korb macht es mit eine Kunstschuss kurz vor Spielende noch einmal spannend - es blieb aber beim 2:1-Sieg für den FCN.

Nächste Spiele 1. FC Nürnberg:
FC Schalke 04 (A), FC Erzgebirge Aue (A), SC Paderborn 07 (H).
Nächste Spiele Holstein Kiel:
SV Sandhausen (H), FC St. Pauli (H), FC Schalke 04 (A).     
90.
Abpfiff! Der 1. FC Nürnberg gewinnt gegen Holstein Kiel mit 2:1. 

Tore: 1:0 Manuel Schäffler (6.), 2:0 Erik Shuranov (63.), 2:1 Julian Korb (88.)
90.
Christian Mathenia sieht eine Gelbe Karte.
Christian Mathenia
90.
... Lewis Holtby zimmer die Kugel selbst aus 16 Metern in Richtung Tor, aber der Schuss ist zu mittig. Leichte Beute für Christian Mathenia.
90.
Lino Tempelmann holt Lewis Holtby kurz vor der Strafraumgrenze von den Beinen und holt sich die Gelbe Karte ab. Freistoß für Kiel ...
Lino Tempelmann
90.
Fünf Minuten gibt es extra.
88.
Kiel macht es in den Schlussminuten noch einmal spannend! Nach einem Abpraller nimmt Julian Korb die Kugel per Außenrist direkt und hämmert den Ball in die rechte Ecke zum 1:2 aus Kieler Sicht.
88.
Anschlusstreffer! Julian Korb mit dem 1:2 aus Sicht der Gäste aus Kiel.
Julian Korb
87.
... und Fabian Nürnberger für Tom Krauß.
Tom Krauß
Fabian Nürnberger
87.
Doppelwechsel beim Club: Kilian Fischer kommt für Erik Shuranov ...
Erik Shuranov
Kilian Fischer
85.
Dicke Chance für Kiel! Fin Bartels wird rechts im Sechzehner angespielt. Der Offensivspieler legt quer ab für Benedikt Pichler, der aus elf Metern abschließt. Christopher Schindler blockt und Mario Suver bereinigt in höchster Not.
84.
Wechsel bei Kiel: Alexander Mühling geht und es kommt Hólmbert Fridjónsson.
Alexander Mühling
Hólmbert Fridjónsson
82.
Johannes van den Bergh kommt nach einem Querpass an der linken Strafraumkante direkt zum Schuss. Die Kugel zischt knapp am rechten Pfosten vorbei.
80.
...und der Torschütze zum 1:0, Manuel Schäffler, wird von Taylan Duman ersetzt.
Manuel Schäffler
Taylan Duman
80.
Zwei personelle Änderungen beim Gastgeber: Mats Møller Dæhli weicht für Nikola Dovedan ...
Mats Møller Dæhli
Nikola Dovedan
76.
Eine Viertelstunde ist noch zu gehen und die Franken nehmen Kurs auf den siebten Saisonsieg. Auch im zweiten Durchgang hat die Elf von Trainer Robert Klauß mehr Struktur und macht den gefestigteren Eindruck.
74.
Das ist zu wenig! Flankenwechsel nach rechts zu Fin Bartels. Dieser versucht die Kugel direkt scharf in die Mitte zu leiten, aber seine Hereingabe ist viel zu ungenau. Der Ball rollt ins Aus.
71.
... Julian Korb kommt für Phil Neumann in die Begegnung.
Phil Neumann
Julian Korb
70.
Kiel tauscht zweifach: Mikkel Kirkeskov weicht für Johannes van den Bergh ...
Mikkel Kirkeskov
Johannes van den Bergh
66.
Knapp! Tom Krauß wird halbrechts angespielt, gewinnt das Laufduell gegen Fin Bartels und zieht aus spitzem Winkel mit rechts ab. Ioannis Gelios lenkt diesmal das Ding zur Seite.
63.
Kiel wird kalt erwischt! Mats Møller Dæhli führt in der Mitte die Kugel eng am Fuß und spielt halbrechts einen Ball in die Tiefe für Erik Shuranov, der diagonal in den Strafraum läuft und aus 14 Metern mit einem strammen Rechtsschuss die Pille unter die Latte haut. Torwart Ioannis Gelios ist machtlos - 2:0.
63.
Das 2:0! Erik Shuranov erhöht für den Club.
Erik Shuranov
62.
... und Finn Porath ersetzt Philipp Sander.
Philipp Sander
Finn Porath
61.
Zwei Wechsel bei Holstein Kiel: Steven Skrzybski kommt für Joshua Mees...
Joshua Mees
Steven Skrzybski
59.
Mats Møller Dæhli verschafft sich mit zwei Übersteigern gegen seinen Bewacher Platz und kommt aus 15 Metern mit rechts flach zum Abschluss - knapp daneben.
55.
Die Nürnberger lassen die Gäste im Mittelfeld gewähren, aber Druck können die Störche bislang nicht aufbauen.
52.
Viel Hektik zu Beginn der zweiten Hälfte. Die Störcke versuchen forsch nach vorne zu spielen, aber es fehlt die Genauigkeit im Abspiel. 
49.
Holstein Kiel ist energischer aus der Kabine gekommen. Die Norddeutschen kombinieren schnell nach vorne, es fehlt aber die Präzision auf den letzten Metern.
46.
Keine Wechsel in der Halbzeit zu vermelden. Beide Mannschaften setzen ohne personelle Änderungen die Partie fort. Die Hausherren mussten in der ersten Hälfte verletzungsbedingt einmal wechseln.
46.
Der zweite Durchgang ist freigegeben!
45.
Die Teams sind wieder auf dem Rasen und gleicht geht es weiter.
45.
Nürnberg führt gegen verhaltene Kieler: Die Franken gingen früh durch Manuel Schäffler in Führung. Im weiteren Verlauf blieb die Elf von Trainer Robert Klauß tonangebend, verpasste es aber die Angriffe konsequent zu Ende zu spielen. Von den Gästen war wenig zu sehen. Erst in der Schlussphase der ersten Hälfte sorgten sie mit zwei guten Chancen für mehr Probleme für den FCN. Foto: Matthias Merz, dpa
45.
Pause in Nürnberg! Der Club führt 1:0.
45.
Noch eine Chance hinterher! Alexander Mühling kommt mit rechts aus 18 Metern zum Abschluss - knapp daneben.
45.
Ans Aluminium! Nach einer Hereingabe von rechts, schraubt sich in der Mitte Philipp Sander in die Luft. Sein Kopfball klatscht an den Querbalken.
44.
.... Tim Handwerker zieht an der Strafraumgrenze von links nach innen und mit rechts ab. Gelios pariert.
44.
Joshua Mees bringt von halblinks eine Flanke in den Strafraum, aber Schindler bereinigt und dann geht es sofort in die andere Richtung ...
43.
Die Schlussphase der ersten Hälfte läuft und die Kieler können sich vom Druck der Nürnberger leicht befreien. Nach vorne läuft bei den Störchen aber wenig zusammen.
40.
Phil Neumann sorgt auf der rechten Seite für etwas Entlastung. Fin Bartels kann sein Zuspiel in der Spitze aber nicht behaupten.
38.
Lino Tempelmann hat im Strafraum unerwartet viel Platz. Anstatt den Abschluss zu suchen, bedient er Johannes Geis. Dessen Schuss aus 16 Metern misslingt.
35.
Tim Handwerker gewinnt den Ball im Mittelfeld und schaltet den Turbo ein. Der Außenverteidiger ist linksaußen nicht zu bremsen. Sein Schuss aus spitzem Winkel wird von Hauke Wahl noch ans Außennetz abgefälscht.
33.
Fast das 2:0! Lino Tempelmann zieht von links nach innen und bringt eine scharfe Flanke in die Mitte, die Mikkel Kirkeskov vor Manuel Schäffler per Kopfball ins Zentrum klärt. Mats Møller Dæhli rauscht heran und zieht aus 14 Metern ab - drüber.
30.
Die Franken machen nun weiter Druck. Die Kieler haben immer mehr Schwierigkeiten, den Ball länger zu behaupten. Ioannis Gelios pariert einen Schuss aus der Distanz.
27.
Lewis Holtby holt mit einem groben Foul an der Mittellinie Lino Tempelmann von den Beinen. Mit der Gelben Karte ist der Kieler noch gut bedient.
Lewis Holtby
24.
Die Nürnberger kombinieren zielstrebiger und zügiger als die Gäste, die mehr Ballbesitz haben, aber wenig damit anfangen können. 
21.
Die Kieler trauen sich nun mehr nach vorne und auch die Kombinationen werden präziser. Eine Hereingabe von Phil Neumann wird vom eingewechselten Mario Suver geklärt.
18.
Alexander Mühling kommt aus 16 Metern nach einem Querpass von Neumann zum Schuss. Sein Abschluss geht knapp über die Querlatte.
16.
Eine Viertelstunde ist gespielt und in der Anfangsphase machen die Hausherren den besseren Eindruck und führen bereits durch den Treffer von Manuel Schäffler. Die Störche haben mehr Ballbesitz, in der Vorwärtsbewegung hapert es aber noch mächtig.
15.
Und auch die Ecke wird gefährlich! Die Flanke klärt in der Mitte Mikkel Kirkeskov nur unsauber. Am langen Pfosten kommt erneut Lino Tempelmann an die Kugel, rutscht aber bei der Annahme aus.
14.
Lino Tempelmann marschiert durch die Mitte und wird nicht entschieden angegangen. Tempelmann zieht mit rechts aus 16 Metern ab. Ioannis Gelios macht sich lang und kann den Ball mit den Fingerspitzen zur Ecke klären.
13.
Erster konkreter Angriff der Kieler. Die Gäste kombinieren durch die Mitte. Das Abspiel zu Joshua Mees wird aber an der Strafraumgrenze abgefangen.
11.
Wechsel beim 1. FC Nürnberg: Mario Suver kommt für den verletzten Asger Sørensen in die Partie.
Asger Sørensen
Mario Suver
10.
Asger Sørensen hat sich offenbar bei einer Rettungsaktion verletzt und muss behandelt werden. Es scheint, als könne der Abwehrspieler nicht weitermachen.
Asger Sørensen
8.
Der Treffer wird vom Videoassistenten noch einmal überprüft! Beim Abspiel wird nochmal nachgesehen, ob der Torschütze das Leder mit der Hand angenommen hat. Aber der Treffer gilt - 1:0.
6.
Frühe Führung der Nürnberger! Die Hausherren kombinieren zügig auf der linken Seite. Tim Handwerker bringt im zweiten Versuch eine scharfe Hereingabe in die Mitte, die Keeper Ioannis Gelios leicht abfälscht. Das Runde landet bei Manuel Schäffler, der etwas überrascht die Kugel freistehend an den Oberschenkel bekommt und aus nächster Nähe zum 1:0 einschiebt.
6.
Tooor für den 1. FC Nürnberg! Manuel Schäffler macht das 1:0.
Manuel Schäffler
5.
Viel Ballbesitz in den Anfangsminuten für die Hausherren.
3.
Erster Eckstoß des Spiels für die Franken über die linke Seite. Die Hereingabe auf dem kurzen Pfosten wird von einem Kieler bereinigt.
1.
Anpfiff im Max-Morlock-Stadion!
Keine Zuschauer auf den Rängen wegen der Corona-Situation: Alexander Sather pfeift die Partie unter nassen und kühlen Witterungsbedingungen in Nürnberg.
Die Elf von Holstein Kiel: Ioannis Gelios - Phil Neumann, Hauke Wahl, Stefan Thesker, Mikkel Kirkeskov - Fin Bartels, Alexander Mühling, Lewis Holtby, Philipp Sander, Joshua Mees - Benedikt Pichler
Die Aufstellung des 1. FC Nürnberg: Christian Mathenia - Enrico Valentini, Christopher Schindler, Asger Sørensen, Tim Handwerker - Johannes Geis - Tom Krauß, Lino Tempelmann - Mats Møller Dæhli - Manuel Schäffler, Erik Shuranov
Beim Club gibt es im Vergleich zum verlorenen St.Pauli-Spiel keine personellen Konsequenzen.
"Sie spielen eine sehr gute Saison, auch wenn die Ergebnisse zuletzt vielleicht nicht gestimmt haben", sagt Rapp, der vor allem vor dem spielstarken Mittelfeld der Nürnberger warnt. Generell habe der Club eine Mannschaft, die den Ball haben und spielen will. Rapp: "Das liegt uns mehr als eine Mannschaft, die nur verteidigen will."
Die Gäste nehmen im Vergleich zum letzten Ligaspiel drei personelle Änderungen vor: Ioannis Gelios steht zwischen den Pfosten. Philipp Sander und Joshua Mees bekommen den Vorzug vor Poreth und dem verletzten Reese.
Die Stimmung bei Holstein Kiel ist gut, aber der Blick für die Realität ebenso klar. Trainer Marcel Rapp sagte vor dem Spiel: "Der Abstand nach unten ist noch brenzlig. Aber wir fahren mit einem guten Gefühl dahin. Die Leistung gegen Bremen hat gestimmt." Nach dem 2:1-Sieg im Nordduell gegen Werder Bremen sind die "Störche" mit 17 Punkten und Rang zwölf so gut platziert wie noch nie im bisherigen Saisonverlauf.
Mit elf Spielen ohne Niederlage war Nürnberg in die Saison gestartet, nun hat der Club drei der letzten vier Partien verloren. Das liegt auch an Problemen in der Defensive: In diesen vier Spielen gab es acht Gegentore, in den elf Partien zuvor insgesamt nur sieben.
Der 1. FC Nürnberg ist nach dem 2:3 gegen Spitzenreiter FC St. Pauli mit 24 Punkten auf Platz sieben abgerutscht. Trainer Robert Klauß meint dennoch: "Wir sind top gefestigt." Nach zuletzt zwei Heimniederlagen hofft der Club Anschluss an die oberen Tabellenplätze zu halten.
Guten Tag, herzlich willkommen zum Spiel zwischen dem 1. FC Nürnberg und Holstein Kiel!
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 St. Pauli 19 37 14
2 Darmstadt 19 36 21
3 Heidenheim 19 33 0
4 Bremen 19 32 10
5 Hamburg 19 31 13
6 Schalke 04 19 31 11
7 Regensburg 19 31 10
8 Paderborn 19 30 11
9 Nürnberg 19 30 5
10 Karlsruhe 19 26 3
11 Dresden 19 23 -5
12 Hannover 19 23 -12
13 Holstein 19 22 -7
14 Düsseldorf 19 20 -5
15 Rostock 19 20 -11
16 S´hausen 19 17 -19
17 Aue 19 15 -15
18 Ingolstadt 19 10 -24