Hannover 96
16. Spieltag
05.12.2021
Hamburger SV
1:0
90.
Das war es vom 16. Spieltag der 2. Liga. Wir berichten wieder am kommenden Freitag ab 18.15 vom nächsten Spieltag. Alles Gute und bis bald!
90.
Der HSV verliert nach zwölf Spielen ohne Niederlage wieder. Entscheidend war ein hochumstrittener Treffer von Linton Maina: Vor dem Hannoveraner Konter soll es ein Foul an Jatta im 96-Strafraum gegeben haben. Wie dem auch sei: Der HSV zeigte offensiv zu wenig, erarbeitete sich zu selten Torchancen. Hannover stand hinten sehr ordentlich und wusste im ersten Spiel unter dem Interimstrainer Christoph Dabrowski zu verhindern, dass die Hamburger in gefährliche Positionen kamen. Mit dem ersten Erfolg nach vier sieglosen Spielen  verlässt 96 den Relegationsplatz. Der HSV verpasst es, aus den Patzern der Konkurrenz im Aufstiegskampf einen Vorteil zu ziehen. Foto: Swen Pförtner, dpa

Nächste Spiele Hannover 96:
FC Ingolstadt 04 (A), Werder Bremen (H), FC Hansa Rostock (A)
Nächste Spiele Hamburger SV:
FC Hansa Rostock (H), FC Schalke 04 (H), Dynamo Dresden (A)   
90.
Abpfiff! Hannover 96 schlägt den Hamburger SV 1:0.

Tor: 1:0 Linton Maina (13.)  
90.
Sebastian Stolze sieht Gelb nach einem Foulspiel.
Sebastian Stolze
90.
Jatta geht zur Grundlinie durch und flankt scharf rein - Glatzel verpasst vor dem Tor, dann klärt die 96-Defensive.
90.
In der Nachspielzeit wechselt Christoph Dabrowski Hendrik Weydandt für Lukas Hinterseer ein.
Lukas Hinterseer
Hendrik Weydandt
90.
Reicht das dem HSV noch zu einem Unentschieden? Die Hamburger rennen an, aber ehrlich gesagt: Die Chancen fehlen nach wie vor.
90.
Sechs Minuten sollen nachgespielt werden.
89.
Martin Hansen sieht die Gelbe Karte.
Martin Hansen
86.
Mike Frantz kommt bei den 96ern für Philipp Ochs.
Philipp Ochs
Mike Frantz
84.
Luka Krajnc geht bei einer Ecke von Kaiser nach vorne und erreicht die Flanke auch mit dem Kopf. Der Ball geht drüber - das ist immerhin etwas Entlastung für die Hannoveraner.
82.
Moritz Heyer sieht Gelb.
Moritz Heyer
81.
... und Anssi Suhonen für Jan Gyamerah.
Jan Gyamerah
Anssi Suhonen
80.
Doppelwechsel beim HSV: Mikkel Kaufmann kommt für Ludovit Reis ...
Ludovit Reis
Mikkel Kaufmann
80.
Für den HSV deutet sich die erste Niederlage nach zwölf unbesiegten Spielen an. Zehn Minuten plus Nachspielzeit bleiben den Hamburgern noch.
79.
Was fällt dem HSV noch ein? Vielleicht bringt eine Standardsituation mal Schwung in die Sache, vielleicht eine Einzelleistung. Doch beides fehlt noch.
75.
Martin Hansen muss nach einem Zusammenprall mit Robert Glatzel behandelt werden, der 96-Torwart hatte das Knie des Stürmers an den Kopf bekommen. Der Keeper spielt aber nach einer längeren Pause.
Martin Hansen
71.
... und Lawrence Ennali kommt für Linton Maina.
Linton Maina
Lawrence Ennali
71.
Bei Hannover 96 ersetzt Sebastian Stolze Maximilian Beier ...
Maximilian Beier
Sebastian Stolze
71.
Auch deshalb kommt beim HSV Manuel Wintzheimer für Faride Alidou.
Faride Alidou
Manuel Wintzheimer
70.
20 Minuten sind noch zu spielen. Der HSV muss das Spiel machen, Hannover steht hinten weiterhin stabil und so haben Abschlüsse der Gäste absoluten Seltenheitswert.
67.
Hamburgs Torwart Marko Johansson (unten) pariert gegen Hannovers Linton Maina. Foto: Swen Pförtner, dpa
65.
96 kontert wieder, das weckt Erinnerungen ans 1:0. Doch diesmal kommt der Pass von Beier auf Maina im Sechzehner nicht an.
63.
Viel Ballbesitz für den HSV, aber die Hamburger machen kaum etwas daraus. Nur selten kommen sie in gefährliche Abschlusspositionen. Hannover macht das in der Abwehr aber auch gut.
58.
Sonny Kittel probiert es aus der Distanz, Hansen im 96-Tor ist aber zur Stelle.
54.
Seit dem Ende der ersten Hälfte ist der HSV wieder am Drücker. Für Hannover wird es nun vor allem auf die Defensivarbeit ankommen - und vielleicht gelingt noch ein Konter wie beim 1:0.
48.
Riesenchance für den HSV! Nach einem langen Ball in den Strafraum fälscht Muroya die Kugel ab, so wird die Direktabnahme für Alidou vor dem Tor schwierig. Franke bereinigt die Szene.
46.
Auf geht es in die zweite Hälfte.
45.
Die Führung für Hannover ist eher glücklich. Der HSV war klar überlegen, bekam ein frühes Tor (zu Recht) aberkannt, danach fehlte aber lange die Präzision. 96 ging mit der ersten Offensivaktion in Front - ein umstrittenes Tor, denn unmittelbar zuvor hatte es ein durchaus elfmeterreifes Foul im Hannoveraner Strafraum gegeben. So aber läuft der HSV einem Rückstand hinterher. Foto: Swen Pförtner, dpa
45.
Hannover 96 führt zur Pause 1:0.
45.
Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.
41.
Das ändert sich jetzt: HSV-Stürmer Glatzel kommt im Strafraum nach einer Flanke von Heyer aus aussichtsreicher Position zum Kopfball, setzt den Versuch aber knapp am Pfosten vorbei.
40.
Bei aller optischer Überlegenheit (60 Prozent Ballbesitz) bleibt der HSV in letzter Konsequenz doch überraschend harmlos. Die Gäste hatten noch keinen Torschuss zu verzeichnen.
36.
Rüdes Foul von Ondoua an Faride Alidou, der Hamburger muss behandelt werden und der Hannoveraner hat Glück, dass er ohne Karte wegkommt.
Faride Alidou
32.
Hannover 96 zieht sich mit der Führung im Rücken weit zurück und lässt den HSV kommen. Das klappt bisher auch ganz gut, den Hamburgern fällt gegen dieses Bollwerk nicht so viel ein.
28.
Jonas Meffert sieht Gelb für ein Foul gegen Lukas Hinterseer.
Jonas Meffert
25.
Mainas Flanke von der linken Seite wird zunächst geblockt, dann kann Muroya doch noch von der Sechzehnerlinie schießen. Auch hier wird von Alidou zur Ecke abgeblockt - der Standard bringt nichts ein.
21.
Tatsächlich tut sich der HSV nach dem Rückstand deutlich schwerer und ist nicht mehr so auffällig unterwegs. Das Angriffsspiel führt in dieser Phase nicht mehr zu klaren Möglichkeiten.
17.
Das ist eine kalte Dusche für die Gäste, die seit zwölf Spielen unbesiegt sind und mit einem 13. einen Vereinsrekord einstellen würden. Bisher hat der HSV das Spiel gemacht, 96 war gleich mit der ersten Aktion erfolgreich.
13.
Starker Konter der Gastgeber! 96 schaltet nach einem HSV-Eckball ganz schnell um, überbrückt das Mittelfeld, Beier schlägt im Strafraum noch einen Haken und schießt. Johansson pariert, doch Maina drückt den Abpraller ins Tor. Hannover führt mit 1:0. Foto: Swen Pförtner, dpa
13.
Dafür trifft Hannover 96! 1:0 durch Linton Maina!
Linton Maina
12.
Glatzel trifft nach Flanke von Jatta zur Führung - zur vermeintlichen Führung. Denn der Mittelfeldspieler stand in der Torentstehung im Abseits. Nach Kontakt mit dem VAR annulliert der Schiedsrichter den Treffer.
7.
Der HSV hat auf dem Platz das Heft in der Hand, läuft den Gegner bei dessen Ballbesitz auch früh an. Im Sechzehner wird ein Angriff dann aber zu ungenau ausgespielt: Glatzels Ablage auf Alidou ist kaum zu erreichen.
4.
Für den HSV könnte es heute mit dem Sprung auf Platz drei glücken. Hannover 96 hingegen befindet sich als 16. im sportlichen Existenzkampf - der Interimstrainer Christoph Dabrowski soll den Umschwung bringen.
1.
Los geht's!
Schiedsrichter der Partie ist Sascha Stegemann.
Die erste Elf der Hamburger: Marko Johansson - Moritz Heyer, Mario Vuskovic, Sebastian Schonlau, Jan Gyamerah - Ludovit Reis, Jonas Meffert, Sonny Kittel - Bakery Jatta, Robert Glatzel, Faride Alidou
Zeit für die Aufstellungen. So spielt Hannover: Martin Hansen - Sei Muroya, Marcel Franke, Luka Krajnc, Niklas Hult - Dominik Kaiser, Gaël Ondoua - Maximilian Beier, Philipp Ochs, Linton Maina - Lukas Hinterseer
Zum Nordduell sind maximal 22 500 Zuschauer im 49 000 Plätze bietenden Niedersachsenstadion zugelassen. Die Bundesregierung und die Ministerpräsidenten der Bundesländer hatten sich am Donnerstag darauf geeinigt, vorerst nur noch höchstens 15 000 Zuschauer in einem Stadion zuzulassen. In Niedersachsen sind die neuen Regelungen aber wie in anderen Ländern noch nicht ab sofort gültig.
Treffsicherheit gegen Torflaute: Der HSV traf in den letzten beiden Ligaspielen jeweils drei Mal, während Hannover in dieser Saison schon sieben Mal torlos blieb.
Zudem sind die Niedersachsen seit acht Spielen ohne Sieg und haben nach der Trennung von Jan Zimmermann noch keinen neuen Chefcoach. Die Rolle übernimmt gegen den HSV U23-Trainer Christoph Dabrowski. "Ich mag Christoph sehr, weil er einfach ein guter Mensch ist", sagte HSV-Coach Tim Walter vor der Partie. Er hatte Dabrowski beim gemeinsamen Trainer-Lehrgang kennengelernt.
Hamburg hat die Aufstiegsplätze im Blick. Mit einem Sieg beim angeschlagenen Nordrivalen aus Hannover wollen die Hanseaten am ihren Marsch nach oben fortsetzen. Zwei Siege zuletzt und die Serie von zwölf ungeschlagenen Spielen geben der Mannschaft Selbstvertrauen.
Wir begrüßen Sie zur 2. Liga! Hannover 96 empfängt den HSV.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 St. Pauli 19 37 14
2 Darmstadt 19 36 21
3 Heidenheim 19 33 0
4 Bremen 19 32 10
5 Hamburg 19 31 13
6 Schalke 04 19 31 11
7 Regensburg 19 31 10
8 Paderborn 19 30 11
9 Nürnberg 19 30 5
10 Karlsruhe 19 26 3
11 Dresden 19 23 -5
12 Hannover 19 23 -12
13 Holstein 19 22 -7
14 Düsseldorf 19 20 -5
15 Rostock 19 20 -11
16 S´hausen 19 17 -19
17 Aue 19 15 -15
18 Ingolstadt 19 10 -24