Hannover 96
22. Spieltag
15.02.2020
Hamburger SV
1:1
90.
Mit diesen Eindrücken verabschieden wir uns und wünschen Ihnen noch einen unterhaltsamen Fußball-Samstag.
90.
Enges Spiel im Nordderby. Am Ende teilen sich Hannover und Hamburg die Punkte. Hier kämpfen Linton Maina (l) und Tim Leibold um den Ball. Foto: Peter Steffen, dpa
90.
In einem packenden Nord-Derby trennen sich Hannover 96 und der Hamburger SV mit 1:1. Nach der Führung der Niedersachsen übernahmen die Gäste die Spielkontrolle, ließen jedoch beste Chancen zum Ausgleich ungenutzt. Erst ein Eckball in der letzten Minute der Nachspielzeit brachte den Hamburgern schließlich den verdienten Ausgleich ein. Hannover reist am kommenden Spieltag zum Spitzenreiter aus Bielefeld, der HSV empfängt zum Stadt-Derby den FC St. Pauli im heimischen Stadion.

Nächste Spiele Hannover 96:
Arminia Bielefeld (A), Holstein Kiel (H), 1. FC Nürnberg (A)
Nächste Spiele Hamburger SV:
FC St. Pauli (H), FC Erzgebirge Aue (A), SSV Jahn Regensburg (H) 
90.
Schluss. Hannover 96 und der HSV trennen sich 1:1.

Tore: 1:0 Cedric Teuchert (51.), 1:1 Joel Pohjanpalo (90.+6)
90.
Was für eine Schlussphase in der HDI-Arena. Der HSV bekommt in der letzten Minute der Nachspielzeit noch einen Eckball zugesprochen und nutzt diesen zum verdienten Ausgleich. Der eingewechselte Joel Pohjanpalo trifft am kurzen Pfosten völlig ungedeckt zum 1:1.
90.
Toooor für den Hamburger SV. Joel Pohjanpalo trifft zum 1:1-Ausgleich für die Hanseaten.
Joel Pohjanpalo
90.
Die Hamburger versuchen es mit hohen Bällen. Noch findet sich im Strafraum jedoch kein Abnehmer.
90.
Fünf Minuten lässt Dr. Matthias Jöllenbeck nachspielen. Gelingt den Gästen hier noch der Lucky-Punch?
90.
Starke Bewegung von Sonny Kittel, dessen anschließende Flanke jedoch an Freund und Feind vorbeisegelt.
87.
David Kinsombi rennt Marvin Bakalorz um, der das Geschenk dankend annimmt und erstmal am Boden bleibt.
85.
Den Hamburgern läuft langsam aber sicher die Zeit davon - knapp fünf Minuten sind noch zu spielen.
84.
Miiko Albornoz sieht für ein taktisches Foul die Gelbe Karte.
Miiko Albornoz
80.
Edgar Prib schlägt einen Freistoß aus aussichtsreicher Position deutlich über den Kasten der Hamburger.
77.
Letzter Wechsel nun auch bei den Gastgebern. Julian Korb ersetzt Sebastian Jung.
Sebastian Jung
Julian Korb
76.
Die Gäste hätten den Ausgleich inzwischen mehr als verdient, noch hält der Defensiv-Verbund der 96er dem Druck der Hanseaten allerdings stand.
75.
Jordan Beyer dribbelt ins Zentrum und zieht mangels Anspiel-Optionen direkt ab - Ron-Robert Zieler muss nicht eingreifen.
73.
Dicke Gelegenheit für die Gäste. Louis Schaub scheitert zunächst Genki Haraguchi, ehe Sonny Kittel den Ball von der Strafraumgrenze auf die Latte des setzt.
72.
Positionsgetreuer Wechsel bei Hannover 96: John Guidetti kommt für Cedric Teuchert.
Cedric Teuchert
John Guidetti
71.
Die Gastgeber haben die Druckphase der Hamburger nach dem Führungstreffer unbeschadet überstanden. Knapp 20 Minuten trennen die Niedersachsen noch vom wichtigen Heim-Erfolg.
68.
Jeremy Dudziak bleibt bei einem Zweikampf im Mittelfekld unglücklich im Rasen hängen und deutet sofort an, dass es für ihn nicht weitergeht. David Kinsombi kommt für ihn ins Spiel.
Jeremy Dudziak
David Kinsombi
66.
Auch die Gastgeber bringen mit Edgar Prib eine frische Kraft, Philipp Ochs geht für ihn vom Rasen.
Philipp Ochs
Edgar Prib
64.
Der frisch eingewechselte Martin Harnik zieht direkt mal aus gut 20 Metern ab - keine Gefahr für das Tor der Niedersachsen.
63.
... und Martin Harnik für Bakery Jatta in die Partie.
Bakery Jatta
Martin Harnik
63.
Doppel-Wechsel beim Hamburger SV: Joel Pohjanpalo kommt für Lukas Hinterseer ...
Lukas Hinterseer
Joel Pohjanpalo
63.
Die Ecke landet auf dem Kopf von Rick van Drongelen, der allerdings nicht genug Druck hinter seinen Kopfball bekommt. Ron-Robert Zieler packt sicher zu.
62.
Aktuell spielt hier nur der HSV. Bakery Jatta holt einen nächsten Eckball für Gäste heraus.
58.
Der HSV schnuppert am Ausgleich. Diesmal ist es Jordan Beyer, der mit Tempo in den Strafraum der 96er eindringt. Waldemar Anton klärt den Schuss von Sonny Kittel für seinen bereits geschlagenen Schlussmann kurz vor der Linie.
56.
Das muss der Ausgleich sein. Tim Leibold zündet den Turbo und sieht den eingerückten Bakery Jatta, der aus knapp 15 Metern den Ball nicht aufs Tor bringt.
55.
Tim Leibold versucht es per Direktabnahme vom linken Strafraumeck - gut ein Meter fehlt zum Ausgleich.
53.
Jetzt sind die Gäste aus Hamburg gefordert. Was kann der Favorit dem Rückschlag entgegensetzen?
51.
Linton Maina schüttelt seinen Gegenspieler auf der linken Seite problemlos ab und bedient Cedric Teuchert, der zunächst an Rick van Drongelen scheitert. Im zweiten Versuch lässt Teuchert dem Hamburger Schlussmann aus kurzer Distanz keine Chance - 1:0.
51.
Toooor für Hannover. Cedric Teuchert bringt die Gastgeber mit 1:0 in Führung.
Cedric Teuchert
48.
Louis Schaub setzt den gestarteten Bakery Jatta auf dem rechten Flügel mustergültig in Szene. Dem Zuspiel in den Rückraum der Hannoveraner Abwehrreihe fehlt es dann allerdings an Tempo. Da war deutlich mehr drin für die Gäste.
46.
Der zweite Abschnitt läuft.
45.
0:0 - Mit einem leistungsgerechten Unentschieden gehen die ersten 45 Minuten zu Ende. Die Hamburger haben etwas mehr vom Spiel, die beste Chance der Partie gehörte jedoch den Hannoveranern. Bislang sind es vor allem die Defensiv-Reihen, die dem Nord-Derby ihren Stempel aufdrücken. Wir melden uns gleich mit der zweiten Halbzeit zurück. Foto: Peter Steffen, dpa
45.
Dr. Matthias Jöllenbeck beendet die erste Halbzeit. Mit einem 0:0 geht es in die Kabinen.
43.
Die Hamburger haben in den letzten Minuten des ersten Durchgangs mehr vom Spiel. Bislang tun sich im Defensiv-Verbund der Gastgeber jedoch kaum Lücken auf.
39.
Mit Cedric Teuchert holt sich der dritte Niedersachse die Gelbe Karte beim Unparteiischen ab.
Cedric Teuchert
38.
Auf der Gegenseite rauscht Lukas Hinterseer an einer Hereingabe von Tim Leibold vorbei - Waldemar Anton klärt letztlich zur Ecke.
35.
Riesen-Chance für die Gastgeber. Linton Maina sprintet von der Mittellinie, begleitet von Rick van Drongelen, bis in den Strafraum der Hanseaten und verfehlt den rechten Winkel nur denkbar knapp. Daniel Heuer Fernandes wäre ohne Chance gewesen.
32.
Jannes Horn macht bisher ein überragendes Spiel. Der Hannoveraner klärt ein ums andere Mal in höchster Not. Diesmal trennt er Lukas Hinterseer mit einer perfekt getimten Grätsche vom Ball.
30.
Auch Waldemar Anton sieht für ein taktisches Foul vor einigen Augenblicken nachräglich die Gelbe Karte.
Waldemar Anton
30.
Dominik Kaiser grätscht mit offener Sohle voraus in seinen Gegenspieler - einer verdiente erste Gelbe Karte für den Hannoveraner.
Dominik Kaiser
24.
Marvin Bakalorz nutzt das Chaos im Hamburger Strafraum nach einer Ecke und zieht aus knapp zehn Metern ab. Timo Letschert bringt seinen Körper noch dazwischen.
22.
Starke Aktion der Gäste. Jeremy Dudziak bedient den eingerückten Louis Schaub im Strafraum sehenswert mit der Hacke. Dessen Schlenzer klärt Miiko Albornoz im letzten Moment mit einer mutigen Grätsche - Ron-Robert Zieler wäre wohl machtlos gewesen.
19.
Einen Chip-Ball von Tim Leibold verlängert Sonny Kittel gefühlvoll in Richtung des langen Pfosten. Ron-Robert Zieler muss nicht eingreifen, der Ball geht am Tor vorbei.
18.
Beide Teams lassen sich bei gegnerischem Ballbesitz kaum Luft zum Atmen. Klare Torchancen bleiben dementsprechend Mangelware.
14.
Jannes Horn trennt Lukas Hinterseer mit einem robusten Tackling im Strafraum vom Ball. Dr. Matthias Jöllenbeck winkt allerdings sofort ab: kein Elfmeter.
12.
Munterer Auftakt in der HDI-Arena. Auf der Gegenseite verpasst Cedric Teuchert eine Hereingabe von der rechten Seiten nur haarscharf. Rick van Drongelen stört den Torjäger noch entscheidend.
10.
Hannover klärt die Ecke nur unzureichend direkt vor die Füße von Sonny Kittel, der Ron-Robert Zieler per Schlenzer zu einer ersten klasse Parade zwingt.
10.
Schönes Zusammenspiel zwischen Tim Leibold und Sonny Kittel, an dessen Ende ein erster Eckball für die Gäste steht.
6.
Genki Haraguchi verschafft sich etwas Platz auf dem rechten Flügel und schlägt eine erste Flanke vor das Tor der Hamburger. Miiko Albornoz kann das Zuspiel jedoch nicht verwerten.
4.
Die Gastgeber setzen die Hanseaten bereits früh in der eigenen Hälfte unter Druck. Tim Leibold bügelt seinen Ballverlust am eigenen Strafraum mit einer riskanten Grätsche so eben noch aus.
2.
Strahlender Sonnenschein und ausverkauftes Haus in Hannover - die äußeren Rahmenbedingungen für das Nord-Derby könnten kaum besser sein.
1.
Der Ball rollt.
Der Unparteiische Dr. Matthias Jöllenbeck führt die Mannschaften auf den Rasen - in wenigen Augenblicken kann es losgehen.
Die Aufstellung der Hamburger: Daniel Heuer Fernandes - Jordan Beyer, Timo Letschert, Rick van Drongelen, Tim Leibold - Louis Schaub, Gideon Jung, Jeremy Dudziak - Bakery Jatta, Lukas Hinterseer, Sonny Kittel
So beginnt Hannover: Ron-Robert Zieler - Sebastian Jung, Waldemar Anton, Jannes Horn, Miiko Albornoz - Marvin Bakalorz, Dominik Kaiser - Linton Maina, Genki Haraguchi, Philipp Ochs - Cedric Teuchert
Mit 45 Toren stellen die Hamburger aktuell die beste Offensive der 2. Liga und trafen schon genauso oft wie in der kompletten Vorsaison. Einen großen Anteil daran trägt Lukas Hinterseer. Der Österreicher präsentiert sich zurzeit in Top-Form und traf an vier der vergangenen fünf Spieltagen. Beim 2:0-Sieg gegen den Karlsruher SC schürte der Stürmer zudem seinen ersten Doppelpack im HSV-Dress.
Traumstart für die Hanseaten. Erstmals seit 1968, also seit 52 Jahren, startete der Hamburger SV mit drei Ligasiegen ins neue Jahr. Damals wurden in der Bundesliga sogar die ersten vier Partien gewonnen. Damit liegen die Hanseaten nur noch einen Zähler hinter Spitzenreiter Arminia Bielefeld.
Die Bilanz vor heimischer Kulisse bleibt hingegen weiter desaströs. Nur eines der zehn Zweitliga-Heimspiele in dieser Saison konnten die Hannoveraner gewinnen, dazu kommen sechs Remis. Lediglich der SV Wehen Wiesbaden holte zu Hause ebenso wenige Punkte wie die Niedersachsen.
Hannover 96 beendete am vergangenen Spieltag mit dem 3:1-Erfolg in Fürth eine Durststrecke von vier Spielen ohne Sieg (zwei Remis, zwei Niederlagen) und gewann erstmals seit dem 3:2 gegen Erzgebirge Aue am 16. Spieltag wieder eine Zweitliga-Partie. Gegen den Nord-Rivalen aus der Hansestadt sollen jetzt die nächsten Zähler folgen.
Herzlich willkommen zum Nord-Derby zwischen Hannover 96 und dem Hamburger SV.
Hannover 96 - Hamburger SV
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bielefeld 25 51 26
2 Stuttgart 25 45 13
3 Hamburg 25 44 20
4 Heidenheim 25 41 8
5 Gr. Fürth 25 36 4
6 Darmstadt 25 36 0
7 Holstein 25 34 0
8 Aue 25 34 0
9 Hannover 25 32 -3
10 Regensburg 25 32 -6
11 St. Pauli 25 30 1
12 Osnabrück 25 29 -3
13 S´hausen 25 29 -3
14 Nürnberg 25 29 -11
15 Bochum 25 28 -5
16 Wiesbaden 25 25 -12
17 Karlsruhe 25 24 -13
18 Dresden 25 24 -16