SSV Jahn Regensburg
22. Spieltag
15.02.2020
SV Wehen Wiesbaden
1:0
90.
Damit verabschieden wir uns von dieser Partie. Morgen geht es weiter mit der 2. Liga, wir sind ab 13.15 Uhr live für Sie dabei!
90.
Knapper Sieg für den SSV Jahn. Am Ende konnte Wehen nochmal für Spannung sorgen, zu lange hatten die Gäste der Regensburger Führung im zweiten Durchgang allerdings nichts entgegenzusetzen. So muss sich die Mannschaft von Rüdiger Rehm am Ende an die eigene Nase fassen, da sie in der ersten Hälfte einige hochkarätige Chancen ungenutzt ließ. Regensburg springt vorübergehend auf Rang fünf, während Wiesbaden weiter tief im Tabellenkeller rangiert und morgen vom Tabellen-17. Karlsruhe überholt werden kann.

Nächste Spiele SSV Jahn Regensburg:
VfB Stuttgart (A), Dynamo Dresden (H), Hamburger SV (A)
Nächste Spiele SV Wehen Wiesbaden:
SpVgg Greuther Fürth (H), Arminia Bielefeld (A), VfL Osnabrück (A)
90.
Sein Treffer verhalf Regensburg zu drei Punkten gegen Wiesbaden: Erik Wekesser (r) jubelt mit seinem Teamkollegen Federico Palacios nach dem 1:0. Foto: Armin Weigel, dpa
90.
Dann ist Schluss. Es bleibt dabei: Der SSV Jahn Regensburg schlägt den SV Wehen Wiesbaden mit 1:0.

Tor: 1:0 Erik Wekesser (52.)
90.
Das war die Chance! Links im Strafraum fällt Knöll die Kugel vor die Füße, der Flachschuss des Wiesbadeners verfehlt die untere rechte Ecke nur um Zentimeter. Aufatmen für Regensburg!
90.
Wehen wirft nochmal alles nach vorne - gelingt den Gästen der Lucky-Punch?
87.
Der letzte Wechsel wird getätigt. Beim SVWW kommt Törles Knöll für Maximilian Dittgen ins Spiel.
Maximilian Dittgen
Törles Knöll
86.
Torschütze Erik Wekesser verlässt den Platz und wird ersetzt von Nicolas Wähling.
Erik Wekesser
Nicolas Wähling
83.
Andreas Geipl foult und sieht Gelb.
Andreas Geipl
80.
Nicklas Shipnoski kommt beim SVWW für Sebastian Mrowca neu ins Spiel.
Sebastian Mrowca
Nicklas Shipnoski
75.
Was fällt Wehen noch ein? Die Schlussphase ist angebrochen, nur ein Tor trennt die Gäste vom Punktgewinn. Aktuell kommen die Wiesbadener aber nicht zu Torchancen.
70.
Den Gästen fehlt vorne die Durchschlagskraft, nach dem Wiederanpfiff präsentieren sich die Wiesbadener offensiv völlig harmlos.
67.
Beim SVWW betritt Phillip Tietz den Platz, Sidney Friede geht für ihn runter.
Sidney Friede
Phillip Tietz
67.
Regensburg tauscht: Benedikt Gimber kommt für Federico Palacios neu in die Partie.
Federico Palacios
Benedikt Gimber
63.
Regensburg arbeitet weiter konzentriert und führt auch eine gute halbe Stunde vor Ende mit 1:0.
60.
Albers kommt nach Vorarbeit von links im Strafraum zum Abschluss, Lindner pariert zur Ecke.
57.
Manuel Schäffler sieht Gelb, die dritte Verwarnung der Partie.
Manuel Schäffler
55.
Der nächste Heimsieg gegen den SVWW? Die letzten vier Duelle in Regensburg konnte der Jahn allesamt für sich entscheiden.
52.
Schön herausgespielt! Besuschkow treibt den Ball nach vorne und bedient Albers aus dem offensiven Mittelfeld mit einem Steilpass in den Sechzehner. Rechts vor dem Tor behält Albers die Übersicht und legt quer auf den mitgelaufenen Wekesser. Der Angreifer muss den Ball aus kurzer Distanz nur noch ins leere Tor schieben.
52.
Tor für Regensburg! Erik Wekesser erzielt das 1:0 für den Jahn.
Erik Wekesser
46.
Die Gäste haben nicht gewechselt.
46.
SSV-Coach Mersad Selimbegovic hat in der Pause einen Wechsel vorgenommen: Oliver Hein ist für Chima Okoroji neu im Spiel.
Chima Okoroji
Oliver Hein
46.
Weiter geht's!
45.
Keine Tore zur Pause. Regensburg begann gut, geriet nach einem zurückgenommenen Treffer der Gäste in der 18. Minute aber etwas ins Wanken. So waren es die Wiesbadener, die im ersten Durchgang die besseren Chancen für sich verzeichnen konnten. Alles in allem verliefen die ersten 45 Minuten jedoch auf Augenhöhe, sodass der 0:0-Pausenstand in Ordnung geht. Im Bild: Max Besuschkow (r) im Zweikampf mit Daniel Kyereh. Foto: Armin Weigel, dpa
45.
Dann ist Halbzeit. Noch keine Tore zwischen Jahn Regensburg und Wehen Wiesbaden.
45.
Geipl prüft Lindner mit einem wuchtigen Linksschuss aus 25 Metern. Der Keeper reißt die Arme hoch und pariert auf Kosten eines Eckballs. Die Regensburger können sich in der Schlussphase des ersten Durchgangs nochmal vor dem Wiesbadener Strafraum festsetzen.
45.
Zwei Minuten werden nachgespielt.
40.
Mockenhaupt foult Wekesser im Mittelfeld und sieht ebenfalls Gelb.
Sascha Mockenhaupt
35.
Chima Okoroji wird für ein Foul mit Gelb verwarnt.
Chima Okoroji
31.
Dittgen mit der Chance: Aus dem Mittelfeld wird Dittgen in die Spitze geschickt und kommt zentral vor dem herausgeeilten Meyer zum Abschluss. Der Keeper reagiert stark und verhindert mit einem starken Reflex das 1:0 für den SVWW.
26.
Da jetzt auch die Wiesbadener gut im Spiel sind, sehen die Zuschauer in Regensburg eine temporeiche Partie mit viel Vorwärtsdrang auf beiden Seiten. Was noch fehlt, sind die Tore.
22.
Regensburg kommt in Person von Wekesser wieder nach vorne. Der Angreifer sucht aus vielversprechender Position im Strafraum den Abschluss, bleibt aber an Mockenhaupt hängen.
20.
Wehen bekommt mehr Spielanteile, die Partie ist ausgeglichen. Beide Teams werfen sich rein.
18.
Die Gäste jubeln - aber der Treffer wird zurückgenommen. Regensburg ist weit aufgerückt und wird über die linke Seite ausgekontert, Dittgens Ball aus dem Mittelfeld erreicht Schäffler. Nach kurzer Ballannahme schiebt der Stürmer die Kugel gekonnt links an Alexander Meyer vorbei über die Linie. Die Freude der Wiesbadener währt jedoch nicht lange, bei dem Zuspiel von Dittgen steht Schäffler nämlich knapp im Abseits. Alexander Sather nimmt den Treffer nach Absprache mit dem Video-Assistenten zurück.
10.
Regensburg hat den besseren Start erwischt und erhöht früh den Druck auf das Gäste-Tor. Die Wiesbadener sind bemüht, kommen aber noch nicht gefährlich vor den gegnerischen Strafraum.
8.
Mit einem Querpass von links bedient Saller den durchgestarteten Albers, der im Strafraum die Chance zum Abschluss hat. Der Stürmer verzögert und bleibt dann an Mrowca hängen.
5.
Schwungvoller Beginn in Regensburg, beide Mannschaft suchen in den Anfangsminuten den Weg nach vorne. Kyereh hat nach einem Ballgewinn im Mittelfeld auf einmal viel Platz, sein Pass in die Spitze ist dann aber zu steil für Dittgen.
1.
Anstoß.
Schiedsrichter der Partie ist Alexander Sather.
Die Startelf der Gäste: Heinz Lindner - Sascha Mockenhaupt, Niklas Dams, Benedikt Röcker - Sebastian Mrowca, Paterson Chato, Tobias Schwede - Sidney Friede, Daniel-Kofi Kyereh, Maximilian Dittgen - Manuel Schäffler
So spielt der SSV: Alexander Meyer - Benedikt Saller, Marcel Correia, Sebastian Nachreiner, Chima Okoroji - Andreas Geipl, Max Besuschkow - Federico Palacios, Jann-Christopher George - Andreas Albers, Erik Wekesser
Die Wiesbadener kassierten beim 0:1 am vergangenen Spieltag gegen Bochum die erste Niederlage in der Rückrunde. Zuvor gab es zwei Siege und ein Remis. Die Mannschaft von Trainer Rüdiger Rehm belegt vor dem 22. Spieltag den 16. Tabellenplatz und muss nun dringend wieder punkten.
Das Hinspiel in Wiesbaden war das erste Zweitliga-Duell beider Teams. Mit 5:0 konnte sich der Jahn durchsetzen und damit seinen geteilt höchsten Sieg im Unterhaus feiern.
Acht Punkte beträgt der Vorsprung der Regensburger auf Wehen Wiesbaden, Selimbegovic steht mit seiner Mannschaft auf dem achten Rang und kann im Idealfall sogar auf Platz fünf springen.
Regensburg geht nach einem 0:6-Debakel gewarnt in das Zweitliga-Heimspiel gegen den Abstiegskandidaten Wehen Wiesbaden. "Wir dürfen vor allem nach dieser Niederlage in Bielefeld nicht auf Harakiri machen, ins offene Messer laufen und uns auskontern lassen. Ein 1:0 vor Schluss bringt auch drei Punkte", sagte Coach Mersad Selimbegovic vor dem Heimspiel.
Wir begrüßen Sie zur Partie Jahn Regensburg gegen Wehen Wiesbaden!
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bielefeld 25 51 26
2 Stuttgart 25 45 13
3 Hamburg 25 44 20
4 Heidenheim 25 41 8
5 Gr. Fürth 25 36 4
6 Darmstadt 25 36 0
7 Holstein 25 34 0
8 Aue 25 34 0
9 Hannover 25 32 -3
10 Regensburg 25 32 -6
11 St. Pauli 25 30 1
12 Osnabrück 25 29 -3
13 S´hausen 25 29 -3
14 Nürnberg 25 29 -11
15 Bochum 25 28 -5
16 Wiesbaden 25 25 -12
17 Karlsruhe 25 24 -13
18 Dresden 25 24 -16