VfB Stuttgart
1. Spieltag
26.07.2019
Hannover 96
2:1
90.
Danke für Ihr Interesse, wir verabschieden uns für heute. Morgen geht es ab 12.45 Uhr weiter mit dem Spiel zwischen Dynamo Dresden und dem 1. FC Nürnberg.
90.
Gelungener Auftakt für den VfB Stuttgart in der neuen Saison. Im Duell der Bundesliga-Absteiger siegte der VfB knapp, aber aufgrund der zweiten Halbzeit verdient. Nach der 2:0-Führung durch Gomez und Didavi hatte Debütant Awoudja das Spiel durch ein Eigentor wieder spannend gemacht. Hannover bot in der zweiten Halbzeit bei starkem Regen und Hagel aber viel zu wenig, lediglich einen Torschussversuch zeigten die Niedersachsen nach der Pause. Stuttgart hatte das Geschehen im Griff, muss sich aber vorwerfen lassen, zu viele Großchancen nicht genutzt zu haben - so war die Partie zumindest theoretisch bis zum Schluss offen. Foto: Daniel Maurer, dpa

Nächste Spiele VfB Stuttgart:
1. FC Heidenheim (A), FC St. Pauli (H), FC Erzgebirge Aue (A)
Nächste Spiele Hannover 96:
SSV Jahn Regensburg (H), SV Wehen Wiesbaden (A), SpVgg Greuther Fürth (H)  
90.
Abpfiff! Der VfB Stuttgart schlägt Hannover 96 2:1.

Tore: 1:0 Mario Gomez (29.), 2:0 Daniel Didavi (36.), 2:1 Maxime Awoudja (39./Eigentor)
90.
Stuttgart bekommt die Drei nicht auf die Anzeigetafel. Diesmal zirkelt Ascacibar aus verheißungsvoller Position und recht freistehend halblinnks im Strafraum den Ball vorbei.
90.
Philipp Klement hat in der Nachspielzeit die Chance zur Entscheidung, Zieler wirft sich jedoch in seinen Schuss und verhindert den Gegentreffer.
90.
Es gibt vier Minuten Nachspielzeit.
88.
Beim VfB Stuttgart kommt Orel Mangala für Gonzalo Castro.
Gonzalo Castro
Orel Mangala
87.
Und die nächste Gelbe Karte: Daniel Didavi wird für sein Einsteigen gegen Florent Muslija verwarnt.
Daniel Didavi
85.
Maxime Awoudja fliegt vom Platz! Für ein Foul sieht der Verteidiger die zweite Gelbe Karte und muss folglich duschen gehen. Eigentor mit dem ersten Ballkontakt, dann auch noch ein Platzverweis - schlimmer kann ein Profidebüt eigentlich nicht laufen.
Maxime Awoudja
82.
Gomez mit der Chance zum Doppelpack: Der VfB-Stürmer kommt am langen Pfosten zum Kopfball aufs lange Eck, diesmal ist Zieler mit einer starken Parade zur Stelle gegen seinen früheren Teamkollegen.
81.
Stuttgart versucht sich in den Strafraum zu kombinieren, kommt aber nicht durch. Den Gegenstoß schließt Muslija aus 25 Metern ab, der überhastete Abschluss geht klar vorbei.
77.
Philipp Klement hält Jung am Trikot fest, dafür gibt es Gelb.
Philipp Klement
77.
Letzter Wechsel bei Hannover 96: Julian Korb kommt für Linton Maina.
Linton Maina
Julian Korb
76.
Von Hannover ist offensiv nichts mehr zu sehen - 96 hat in der zweiten Hälfte noch nicht aufs Tor geschossen.
74.
Die zweite Halbzeit hatte bisher wenige Höhepunkte zu bieten, zu Beginn der Schlussviertelstunde macht Stuttgart aber wieder mehr Druck. Die Schwaben wollen den dritten Treffer und damit möglicherweise schon alles klar machen. Foto: Daniel Maurer, dpa
72.
Klement, für seine Torgefahr bekannt aus der vergangenen Saison beim SC Paderborn, macht gleich mit einem guten Versuch aus der Distanz auf sich aufmerksam. Zieler pariert.
71.
Beim VfB Stuttgart kommt Neuzugang Philipp Klement für Hamadi Al Ghaddioui.
Hamadi Al Ghaddioui
Philipp Klement
70.
Hannover 96 braucht nach dem Platzverweis einen neuen Linksverteidiger, deshalb wird Miiko Albornozeingewechselt. Edgar Prib geht raus.
Edgar Prib
Miiko Albornoz
66.
Atakan Karazor lässt gegen Weydandt das Bein stehen und wird mit Gelb verwarnt.
Atakan Karazor
65.
Slomka muss sich etwas einfallen lassen - der 96-Trainer hatte gerade erst mit der Einwechslung von Ducksch als zusätzlichem Trainer umgestellt. Jetzt rückt Prib auf die linke Verteidigerposition.
64.
Gelb-Rote Karte für Matthias Ostrzolek! Der Hannoveraner tritt Ascacibar auf den Fuß, da er in der ersten Halbzeit bereits Gelb gesehen hat, ist das Spiel für ihn beendet.
Matthias Ostrzolek
62.
Zunächst aber die Chance für Stuttgart: Didavi legt quer in den Strafraum, wo Gomez für Ascacibar überlässt. Der Argentinier kann frei abziehen, schießt aber Zieler an, statt überlegt in eine Ecke zu zielen.
61.
96-Trainer Slomka wechselt zum ersten Mal und bringt einen neuen Stürmer. Marvin Ducksch kommt für Genki Haraguchi.
Genki Haraguchi
Marvin Ducksch
60.
Eine Stunde ist vorbei, naturgemäß hat das Spiel angesichts der äußeren Voraussetzungen an Qualität und Struktur verloren.
57.
Jetzt ist es eine echte Wasserschlacht. Auf dem Rasen bilden sich Pfützen, der Ball bleibt teilweise auf halber Strecke liegen. Ausnahmebedingungen in Stuttgart.
54.
Didavi mit der großen Chance! Gomez agiert diesmal als Vorbereiter, zieht von linksaußen nach innen und legt für Al Ghaddioui. Der Neuzugang kommt nicht richtig ran, Didavi bekommt überraschend den Abpraller, setzt diesen aber aus sechs Metern am Tor vorbei.
52.
Maxime Awoudja steigt hart mit zu hohem Bein gegen Weydandt ein - Gelb für den Stuttgarter, der in seinem ersten Spiel bei den Profis eine sehr unglückliche Figur macht.
Maxime Awoudja
51.
Auf dem Rasen möchte man gerade nicht stehen, das sieht richtig ungemütlich aus. Der Regen lässt vorerst nicht nach.
48.
Die äußeren Bedingungen sind also ganz andere als noch in der ersten Halbzeit, Distanzschüsse könnten bei nassem Rasen und nassem Ball ein Mittel sein. Gomez probiert es dementsprechend gleich mal aus der Ferne, verfehlt das Tor allerdings deutlich.
47.
Mit ein paar Minuten Verspätung geht es weiter: In Stuttgart kommen nämlich Wassermassen vom Himmel. Außerdem hagelt es stark. Trotzdem wird jetzt weitergespielt.
46.
Auf geht's in die zweite Halbzeit!
45.
Im Duell der Bundesliga-Absteiger ist schon einiges los. 96 hielt gegen den Favoriten zunächst gut mit, dann aber schlugen Stuttgarts Routiniers doppelt zu. Gomez mit einer Direktabnahme und Didavi mit einem Freistoß, bei dem Zieler patzte, stellten auf 2:0 für die Gastgeber. Dank eines unglücklichen Eigentores von Awoudja, der heute sein erstes Profispiel macht und nur wenige Minuten vor der Aktion eingewechselt wurde, darf Hannover aber weiter hoffen. Foto: Daniel Maurer, dpa
45.
Zur Halbzeit führt der VfB 2:1 gegen Hannover 96.
45.
Auch Matthias Ostrzolek wird in der Nachspielzeit verwarnt - für die Summe seiner Foulspiele in der ersten Halbzeit.
Matthias Ostrzolek
45.
Santiago Ascacibar sieht fürs Ballwegschlagen Gelb.
Santiago Ascacibar
45.
Es gibt vier Minuten Nachspielzeit.
43.
Nach dem 2:0 sah es schon so aus, als würde Stuttgart die Partie souverän zu seinen Gunsten gestalten. Durch das unglückliche Eigentor von Maxime Awoudja ist wieder alles offen.
39.
Bitter für den jungen Stuttgarter! Awoudja muss sich am eigenen Fünfmeterraum gegen Weydandt wehren, der eben eingewechselte 21-Jährige ist bei seinem Profidebüt sichtlich nervös und stolpert die Kugel dann mit seinem ersten Ballkontakt ins eigene Tor. Hannover ist wieder dran - und für Maxime Awoudja kann die Profikarriere nur noch besser werden.
39.
Tor für Hannover 96! Maxime Awoudja unterläuft ein Eigentor zum 1:2 aus Hannoveraner Sicht.
Maxime Awoudja
36.
Daniel Didavi trifft per Freistoß! Aus 28 Metern versenkt der Stuttgarter die Kugel, aber Ron-Robert Zieler sah dabei schlecht aus. Der Hannoveraner Torwart ist mit einer Hand noch am Ball, bekommt die Kugel aber nicht rausgewischt. Foto: Daniel Maurer, dpa
36.
Tor für den VfB! Daniel Didavi macht das 2:0.
Daniel Didavi
35.
Marcin Kaminski muss nach einem Zusammenprall mit Torwart Kobel ausgewechselt werden. Maxime Awoudja kommt unerwartet zu seinem Profidebüt.
Marcin Kaminski
Maxime Awoudja
32.
Kurze Möglichkeit zum Verschnaufen - Trinkpause.
31.
Dass der VfB die Favoritenrolle innehaben würde, war vor dem Spiel relativ klar. Hannover hielt allerdings lange mit gutem Defensivverhalten und gefälligem Offensivspiel dagegen. Routinier Mario Gomez brachte dann Stuttgart in Front.
29.
Gomez mit dem ersten Tor der Zweitliga-Saison! Sosa erobert den Ball, sofort kommt die Flanke aus dem linken Halbfeld. Anton ist nicht nah genug beim Gegner, Gomez netzt aus fünf Metern ein. Foto: Daniel Maurer, dpa
29.
Tor für den VfB Stuttgart! Mario Gomez erzielt das 1:0.
Mario Gomez
27.
Hamadi Al Ghaddioui hat die erste Chance für den VfB. Der neue Stürmer zieht von rechts nach innen und schießt aus 25 Metern. Zieler ist gegen seinen Ex-Klub rechtzeitig im Eck.
26.
Update vom Wetter: Nach einem sehr heißen Tag hat in Stuttgart jetzt leichter Nieselregen eingesetzt. Für die Spieler dürfte es erst einmal eine willkommene Abkühlung bedeuten.
24.
Hannover schaltet schnell um, Maina treibt den Ball durchs Mittelfeld und setzt Weygandt im Strafraum ein. Kaminski blockt den Schussversuch ab.
21.
Auf der Gegenseite kombiniert sich Hannover in den Sechzehner, Seitenwechsel von Ostrzolek auf Maina, dessen Flanke geht dann ins Leere.
20.
Karazor geht übermotiviert mit offener Sohle am gegnerischen Strafraum in den Gegner. Dr. Brych belässt es bei einer Ermahnung, der VfB-Angriff ist damit aber natürlich erst einmal beendet.
18.
Hannover stellt die Spieleröffnung des VfB gut zu, was man auch daran sieht, wie lange VfB-Torwart Kobel braucht, um eine Anspielstation zu finden. Am Ende bleibt nur der lange Schlag, den Gomez nicht erreicht.
14.
Stuttgart wird nun auch etwas lebhafter und wagt sich ins letzte Drittel der gegnerischen Hälfte vor. Mario Gomez rutscht aber ein Flankenversuch komplett über den Spann.
12.
In nahezu identischer Position unterbindet Waldemar Anton einen Angriff der Stuttgarter mit einem Foul an Santiago Ascacibar. Es gibt Gelb für den Hannoveraner.
Waldemar Anton
11.
Jetzt auch mal ein Abschluss der Schwaben: 96-Verteidiger Anton rutscht eine Flanke über den Kopf, Didavi kann von halbrechts aus 25 Metern abziehen. Links vorbei.
8.
Hannover 96 beginnt auf fremdem Platz konsequenter und mit zwei interessanten Abschlüssen. Der VfB scheint noch etwas Akklimatisierungszeit zu brauchen.
5.
Jung geht einige Meter vor der rechten Strafraumecke zu Boden, Brych wartet erst den Vorteil ab und entscheidet dann auf Freistoß. Prib trifft am kurzen Eck das Außennetz - gefährlicher Versuch!
2.
Erste Möglichkeit für 96: Nach einem Seitenwechsel kommt Prib im Strafraum zum Abschluss, Kobel wehrt den Linksschuss zur Ecke ab.
2.
Bei heiß-schwülen Temperaturen sind etwas mehr als 51 000 Zuschauer ins Stadion gekommen, die Mercedes-Benz-Arena ist im ersten Spiel der Saison nicht ausverkauft. Mal sehen, ob das angekündigte Gewitter dieses Spiel trifft.
1.
Anpfiff in Stuttgart!
Nach einer kurzen Eröffnungsfeier führt Schiedsrichter Dr. Felix Brych die Mannschaften auf den Rasen. In diesem Spiel steht außerdem auch zum ersten Mal ein Videoassistent dem Schiedsrichtergespann zur Verfügung - der Videobeweis gehört in dieser Saison auch in der 2. Liga zur Standardausstattung.
Die erste Elf von Hannover 96: Ron-Robert Zieler - Sebastian Jung, Marcel Franke, Waldemar Anton, Matthias Ostrzolek - Marvin Bakalorz, Edgar Prib - Florent Muslija, Genki Haraguchi, Linton Maina - Hendrik Weydandt
Die Aufstellung des VfB: Gregor Kobel - Pascal Stenzel, Marcin Kaminski, Marc-Oliver Kempf, Borna Sosa - Atakan Karazor - Santiago Ascacibar, Gonzalo Castro - Daniel Didavi - Hamadi Al Ghaddioui, Mario Gomez
Von den Neuzugängen stehen beim VfB Torwart Gregor Kobel, Pascal Stenzel, Atakan Karazor, Hamadi Al Ghaddioui sowie der nach Düsseldorf ausgeliehene Marcin Kaminski in der Startelf. Mit Gonzalo Castro und Mario Gomez sind zwei ehemalige Nationalspieler bei den Schwaben dabei.
In die erste Elf haben es mit Jung und Marcel Franke zwei Neulinge geschafft. Ansonsten setzt Mirko Slomka auf Spieler, die mit 96 in der Vorsaison abgestiegen sind. Der schnelle Linton Maina soll über links Hannover kontergefährlich machen.
Hannover 96 holte Torwart Ron-Robert Zieler vom heutigen Gegner zurück. Außerdem kamen mit Marvin Ducksch (Fortuna Düsseldorf), Sebastian Jung (VfL Wolfsburg) und Cedric Teuchert (Schalke 04) weitere bundesligaerfahrene Spieler.Seinen Wunschkader hat Trainer Mirko Slomka, der nach einer Auszeit ebenfalls zu 96 zurückgekehrt ist, allerdings noch nicht beisammen. Gerade in der Innenverteidigung würde der 51-Jährige gerne noch nachlegen.
Der VfB Stuttgart gilt als großer Aufstiegsfavorit in dieser Saison.Mit einem Spieleretat von rund 40 Millionen Euro haben die Schwaben den höchsten der Liga. Zudem sind die Kaderplanungen der Stuttgarter schon weitgehend abgeschlossen. Hochkarätigste Neuzugänge sind Philipp Klement vom SC Paderborn sowie der österreichische U21-Nationalspieler Sasa Kalajdzic. Letzterer fällt aber nach einer Verletzung monatelang aus. Neu ist auch die sportliche Führung neben dem Platz: Tim Walter übernahm den Trainerposten, Sven Mislintat ist der neue Sportdirektor.
Zwei Bundesliga-Absteiger eröffnen die neue Spielzeit im Unterhaus. Wie schon 2016 stürzten 96 und der VfB gemeinsam in die 2. Liga ab. Hannover 96 ging als Tabellen-17. der Vorsaison runter, der VfB Stuttgart zog in der Relegation gegen Union Berlin den Kürzeren. Beide Klubs wollen heute den ersten Schritt Richtung Wiederaufstieg tun - ein anderes Ziel kann es für die Traditionsvereine nicht geben.
Die 2. Liga startet in die neue Saison! Wir begrüßen Sie zum Auftaktspiel zwischen dem VfB Stuttgart und Hannover 96.
Saisonstart in Liga zwei!

Ab heute Abend rollt wieder der Ball in Deutschlands zweithöchster Spielklasse. Mit dem VfB Stuttgart und Hannover 96 eröffnen zwei Bundesliga-Absteiger die neue Saison im Unterhaus. Auch der 1. FC Nürnberg muss nach einem Jahr in der Bundesliga wieder etwas kleinere Brötchen backen. Vorfreude herrscht beim VfL Osnabrück, dem Karlsruher SC und dem SV Wehen Wiesbaden. Wir begrüßen die drei Aufsteiger ganz herzlich in Liga zwei.

Wir freuen uns auf eine spannende Saison und sind vom ersten bis zum letzten Spieltag live für Sie dabei. Los geht es am 26. Juli um 20.15 Uhr. Klicken Sie rein!
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bielefeld 25 51 26
2 Stuttgart 25 45 13
3 Hamburg 25 44 20
4 Heidenheim 25 41 8
5 Gr. Fürth 25 36 4
6 Darmstadt 25 36 0
7 Holstein 25 34 0
8 Aue 25 34 0
9 Hannover 25 32 -3
10 Regensburg 25 32 -6
11 St. Pauli 25 30 1
12 Osnabrück 25 29 -3
13 S´hausen 25 29 -3
14 Nürnberg 25 29 -11
15 Bochum 25 28 -5
16 Wiesbaden 25 25 -12
17 Karlsruhe 25 24 -13
18 Dresden 25 24 -16