FC St. Pauli
13. Spieltag
08.11.2019
VfL Bochum 1848
1:1
90.
Das soll es von uns gewesen sein. Wir danken Ihnen, dass Sie dabei waren. Am Samstag geht es mit der 2. Bundesliga weiter. Wir sind ab 12.45 Uhr wieder für Sie am Ball. Bis dahin. Tschüss.
90.
Punkteteilung in Hamburg: Während die Partie in der ersten Hälfte von Tempo und Angriffslust auf beiden Seite geprägt war, verlor das Geschehen im zweiten Durchgang an Attraktivität und es entwickelte sich ein Kampfspiel mit wenigen Torchancen. Die Hamburger warten nun seit fünf Spielen auf einen Dreier.

Nächste Spiele FC St. Pauli:
FC Erzgebirge Aue (A), Hannover 96 (H), SSV Jahn Regensburg (A).

Nächste Spiele VfL Bochum 1848:
VfL Osnabrück (H), FC Erzgebirge Aue (H), SpVgg Greuther Fürth (A).    
90.
Abpfiff am Millerntor! Der FC St. Pauli und der VfL Bochum 1848 trennen sich 1:1.

Tore: 0:1 Simon Zoller (5.), 1:1 Waldemar Sobota (10.)
90.
Wechsel VfL Bochum 1848: Manuel Wintzheimer kommt für Simon Zoller.
Simon Zoller
Manuel Wintzheimer
89.
Der Gefoulte zieht selbst ab. Marvin Knoll zirkelt aus 17 Metern die Kugel mit rechts über die Mauer und knapp am rechten Pfosten vorbei.
88.
Marvin Knoll wird in Strafraumnähe von Robert Tesche zu Fall gebracht. Freistoß aus aussichtsreicher Position für den FC St. Pauli.
85.
Danny Blum wird verwarnt.
Danny Blum
82.
Knoll schlägt von rechts einen scharfen Eckstoß, aber die Kugel fliegt im Zentrum an Freund und Feind vorbei.
78.
Chung-Yong Lee kommt nach einem Abpraller links aus spitzem Winkel zum Abschluss. Keeper Robin Himmelmann schmeißt sich in die Schusslinie und pariert.
76.
Eine Viertelstunde ist noch zu spielen und momentan sieht es nach einer Punkteteilung aus:Kann der FC St. Pauli seine Negativserie von vier sieglosen Partien überwinden oder holen die Bochumer den zweiten Sieg in Folge?
73.
Erneuter Tausch beim Gastgeber: Dimitrios Diamantakos ist für Henk Veerman im Spiel.
Dimitrios Diamantakos
Henk Veerman
72.
Philipp Ziereis wird für ein Foul an Silvère Ganvoula verwarnt.
Philipp Ziereis
69.
Die Kiezkicker wechseln: Mats Møller Dæhli weicht für Marvin Knoll.
Mats Møller Dæhli
Marvin Knoll
62.
Viktor Gyökeres setzt sich auf der linken Seite durch und sucht aus spitzem Winkel den Abschluss. Keeper Manuel Riemann lenkt den Ball mit den Fingerspitzen um den Pfosten zur Ecke.
59.
Der VfL Bochum ist zu Beginn des zweiten Durchgangs spielbestimmender, kann sich aber keine Chancen erspielen. Es fehlt die spielerische Qualität im Vergleich zur ersten Hälfte.
52.
Die Bochumer lassen den Ball in ihrer Hälfte laufen und versuchen vorne Lücken aufzureißen. Die Hamburger agieren abwartend und schieben mit.
50.
Danilo Soares sieht für ein Foul an Ryo Miyaichi den Gelben Karton.
Danilo Soares
49.
Danilo Soares spielt von links eine scharfe Hereingabe in die Mitte, wo Chung-Yong Lee lauert. Die Hamburger bekommen den Ball irgendwie aus dem 16er.
46.
Keine Wechsel in der Halbzeit. Personell geht es unverändert weiter.
46.
Weiter geht's!
45.
Die Mannschaften sind zurück. Gleich geht es hier weiter.
45.
Eine temporeiche und offensiv geführte Partie liefern sich die Hamburger gegen Bochum am Millerntor:Die Gäste waren in der fünften Spielminute durch Simon Zoller in Führung gegangen, aber die Hausherren sorgten nur fünf Minuten später für die schnelle Antwort durch Waldemar Sobota und wurden immer spielbestimmender. Es bleibt also spannend.
45.
Die erste Halbzeit ist zu Ende! Der Spielstand zwischen FC St. Pauli und VfL Bochum 1848 ist 1:1.
43.
Die Schlussphase läuft und die Hamburger werden stärker, schaffen es aber nicht, sich eine konkrete Chance herauszuspielen.
39.
Dimitrios Diamantakos kommt im Strafraum gegen Armel Bella Kotchap zu Fall, aber für den Unparteiischen ist das zu wenig und lässt weiterspielen.
33.
St. Pauli führt von rechts einen Eckstoß aus. Leo Ostigard schraubt sich in der Mitte in die Luft und kommt mit einem wuchtigen Kopfball zum Abschluss - Keeper Manuel Riemann kann den Ball nur abprallen lassen.
30.
St. Pauli macht Druck! Die Kugel wird von rechts hart ins Zentrum gespielt. Simon Lorenz klärt, aber Mats Møller Dæhli setzt nach, kommt aber nicht mehr an den Ball.
22.
Danny Blum bricht auf der linken Außenbahn erneut durch und bringt die Kugel flach in die Mitte. Dort lauert Simon Zoller, der die Pille knapp links neben den Kasten setzt.
21.
Die Zuschauer sehen eine temporeiche Partie, die von beiden Teams offensiv geführt wird.
16.
Glück für die Kiezkicker! Anthony Losilla kommt nach einer Flanke von links zum Kopfball und setzt die Kugel an den linken Außenpfosten.
10.
Schnelle Reaktion der Hamburger! Mats Møller Dæhli zieht von links nach innen und bedient Waldemar Sobota. Der Pole lässt Chung-Yong Lee ins Leere laufen und schiebt aus 16 Metern die Kugel an Armel Bella Kotchap vorbei ins linke Eck. Keeper Manuel Riemann ist chancenlos - 1:1.
10.
Ausgleich!St. Paulis Waldemar Sobota macht das 1:1.
Waldemar Sobota
5.
Bochum kontert! Danny Blum macht auf der linken Seite Tempo und lässt Sebastian Ohlsson ganz schön alt aussehen. Seine Hereingabe am kurzen Pfosten landet bei Silvère Ganvoula, der noch an Keeper Robin Himmelmann scheitert. Den Abpraller schnappt sich Simon Zoller, der vor Daniel Buballa am Ball ist und aus kurzer Distanz einschiebt - 0:1.
5.
Tooor für Bochum! Simon Zoller trifft - 0:1.
Simon Zoller
4.
An den Außenpfosten! Waldemar Sobota bekommt auf der rechten Strafraumkante ein Zuspiel von Ryo Miyaichi und zieht mit rechts aus 16 Metern ab. Das Leder klatscht an das Aluminium.
3.
Die Hausherren lassen in der eigenen Hälfte den Ball laufen. Die Bochumer warten an der Mittellinie.
1.
Der Unparteiische Florian Badstübner gibt die Partie frei!
"Hells Bells" ertönt aus den Lautsprecher und den Hamburger Dom als Hintergrundkulisse. Die Mannschaften laufen ein - tolle Atmosphäre am Millerntor.
Die Startelf der Bochumer: Manuel Riemann - Jordi Osei-Tutu, Simon Lorenz, Armel Bella Kotchap, Danilo Soares - Anthony Losilla, Robert Tesche - Simon Zoller, Chung-Yong Lee, Danny Blum - Silvère Ganvoula.
Die Formation der Kiezkicker: Robin Himmelmann - Daniel Buballa, Leo Ostigard, Philipp Ziereis, Sebastian Ohlsson - Johannes Flum - Waldemar Sobota, Mats Møller Dæhli, Ryo Miyaichi - Viktor Gyökeres, Dimitrios Diamantakos.
Sieg gegen Nürnberg gibt Selbstvertrauen: Am vergangenen Spieltag gewann die Elf von Trainer Thomas Reis ihr Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg mit 3:1. Davor hatte es gegen Holstein Kiel eine Niederlage und gegen Karlsruhe ein Remis gegeben.
Unbequemer ist die Situation für die Ruhrpott-Truppe: Der VfL Bochum hat nur zwei Punkte weniger als die Hamburger, steht aber mit zwölf Punkten auf dem Abstiegsrelegationsplatz. Die Bochumer wollen den Anschluss nicht verlieren und wollen in Hamburg unbedingt Punkte mitnehmen.
Mit nun 14 Zählern auf dem Konto haben die Freibeuter der Liga den Kontakt zur Tabellenspitze verloren. Der FC St. Pauli rangiert momentan auf dem neunten Tabellenplatz.
Die Kiezkicker mit neuem Anlauf! Am vergangenen Spieltag waren die Hamburger nah dran, nach drei Spieltagen endlich wieder einen Sieg einzufahren, kassierten aber erneut in der Schlussphase gegen den KSC den Gegentreffer zum 2:2. Heute soll es gegen Bochum besser laufen.
Guten Abend und willkommen zu der Partie zwischen dem FC St. Pauli und dem VfL Bochum 1848 am Millerntor!
Mit St. Pauli und Dynamo Dresden starten zwei Sorgenkinder der 2. Bundesliga mit Heimspielen in den 13. Spieltag.
Die Kiezkicker wollen gegen Bochum nach vier sieglosen Spielen endlich wieder einen Dreier setzen, Dynamo im Kellerduell mit einem Sieg gegen Wiesbaden die Rote Laterne wieder an die Gäste zurückgeben. Wir berichten am Freitag ab 18.15 Uhr live von beiden Partien.

Und auch das restliche Wochenende sind Sie gut bei uns aufgehoben. Wir berichten von allen Spielen der 2. Liga live, los geht es immer eine Viertelstunde vor Anpfiff.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bielefeld 25 51 26
2 Stuttgart 25 45 13
3 Hamburg 25 44 20
4 Heidenheim 25 41 8
5 Gr. Fürth 25 36 4
6 Darmstadt 25 36 0
7 Holstein 25 34 0
8 Aue 25 34 0
9 Hannover 25 32 -3
10 Regensburg 25 32 -6
11 St. Pauli 25 30 1
12 Osnabrück 25 29 -3
13 S´hausen 25 29 -3
14 Nürnberg 25 29 -11
15 Bochum 25 28 -5
16 Wiesbaden 25 25 -12
17 Karlsruhe 25 24 -13
18 Dresden 25 24 -16