SV Sandhausen
2. Spieltag
02.08.2019
VfL Osnabrück
0:1
90.
Das war es von unserer Seite. Herzlichen Dank für Ihr Interesse und bis bald!
90.
Der Aufsteiger feiert seinen ersten Saisonsieg! Der VfL holt am zweiten Spieltag den ersten Dreier. Die Elf von Daniel Thioune geriet nach einem selbstbewussten Anfang stark in Bedrängnis. Die Sandhäuser vergaben ihrerseits gute Chancen zur Führung. Allein Philipp Förster hatte zwei hochkarätige Möglichkeiten auf dem Fuß. Zum Spieler des Tages avancierte Marcos Álvarez, der nur vier Minuten nach seiner Einwechslung zur 1:0-Führung für die Gäste traf.

Nächste Spiele des SV Sandhausen: 1. FC Nürnberg (H), 1. FC Heidenheim (A), SV Darmstadt 98 (H).

Die kommenden Partien des VfL Osnabrück: SV Darmstadt 98 (H), 1. FC Nürnberg (A), Karlsruher SC (H).
90.
Dann ist Schluss! Osnabrück siegt knapp mit 1:0 und entführt drei wichtige Punkte aus Sandhausen.

Tor: 0:1 Marcos Álvarez (78.)
90.
David Blacha wird verwarnt.
David Blacha
90.
Der Außenseiter verteidigt seinen Vorsprung mit Mann und Maus gegen stärker werdende Gastgeber. Dennoch hat der SVS das 1:1 tatsächlich nochmal auf dem Fuß! Beziehungsweise: auf dem Kopf. Diekmeier setzt das Leder am ersten Pfosten nach einer Flanke von links mit seiner Stirn aber knapp neben das Gehäuse. Nur Zentimeter fehlen zum späten Ausgleich!
84.
Wechsel beim SV Sandhausen: Marlon Frey kommt für Ivan Paurevic.
Ivan Paurevic
Marlon Frey
78.
Kaum eingewechselt, schon trifft er! Marcos Álvarez wird in Strafraumnähe gefoult und führt dann den Freistoß selbst aus. Der Eingewechselte zirkelt die Kugel mit rechts über die Mauer an die Unterlatte. Der Ball schlägt knapp hinter der Linie ein - Nauber hatte noch leicht abgefälscht - 0:1!
78.
Tooor für den VfL Osnabrück!!! Marcos Álvarez trifft - 0:1.
Marcos Álvarez
74.
Wechsel beim VfL Osnabrück: Marcos Álvarez kommt für Niklas Schmidt in die Partie.
Niklas Schmidt
Marcos Álvarez
71.
...und Enrique Peña Zauner ist für Mario Engels in der Begegnung.
Mario Engels
Enrique Peña Zauner
71.
Doppelwechsel beim SV Sandhausen: Robin Scheu kommt für
Kevin Behrens...
Kevin Behrens
Robin Scheu
70.
Spielerisch bleibt im zweiten Durchgang vieles Stückwerk im Hardtwald. Kämpferisch ist den Protagonisten um Ulrich Taffertshofer (l.) und Philipp Förster jedoch nichts vorzuwerfen. Foto: Uwe Anspach, dpa
70.
Philipp Förster sieht nach einer Grätsche gegen Felix Agu den Gelben Karton.
Philipp Förster
68.
Ans Aluminium! Philipp Förster leitet mit einem sehenswerten Pass zu Kevin Behrens seinen Abschluss selbst ein. Sein Flachschuss aus 13 m klatscht letztlich an den rechten Innenpfosten - und von dort zurück ins Spielfeld.
61.
Der Abnutzungskampf geht weiter, es wird nickliger: Erik Zenga sieht den Gelben Karton, nachdem er den Ball nach einem Foulspiel in der Vorwärtsbewegung nicht unmittelbar freigegeben hat. Nachvollziehbar!
Erik Zenga
55.
Frische Kräfte in den Reihen der Osnabrücker. Kevin Friesenbichler kommt bei den Niedersachsen für Angreifer Benjamin Girth in die Begegnung.
Benjamin Girth
Kevin Friesenbichler
48.
Dennis Diekmeier handelt sich nach einem Foul an Anas Ouahim die erste Verwarnung des Spiels ein.
Dennis Diekmeier
46.
Keine Wechsel in der Halbzeit. Beide Trainer vertrauen weiterhin ihrer Startelf.
46.
Auf geht's!
45.
Die Akteure sind wieder auf dem Feld und gleich geht es mit dem zweiten Durchgang weiter.
45.
Eine offen geführte Partie liefern sich die Sandhäuser und der Aufsteiger aus Osnabrück. Die Gäste begannen mutig nach vorne. Nach einer Viertelstunde Spielzeit gewannen die Hausherren jedoch die Oberhand und spielten sich zwei Großchancen heraus.
45.
Halbzeit! Mit einem 0:0 der besseren Sorte geht es zwischen dem SV Sandhausen und dem VfL Osnabrück in die Pause.
40.
Erneute Möglichkeit für die Hausherren! Philipp Förster kontrolliert auf engstem Raum im Strafraum ein Zuspiel und zieht dann mit rechts ab - VfL-Schlussmann Nils Körber ist jedoch abermals zur Stelle. Auch Aleksandr Zhirov scheitert mit einem Nachschuss.
37.
Mario Engels zieht nach einem Querpass aus 14 m mit links ab. Nils Körber pariert diesen relativ schwach getretenen Abschluss allerdings mühelos.
29.
Der Ball zappelt im VfL-Netz! Rúrik Gíslason hat aus nächster Nähe getroffen ... aber der Linienrichter hat die Fahne oben. Abseits, entscheidet der Unparteiische. Eine korrekte Entscheidung - es bleibt beim 0:0.
21.
Der SV Sandhausen intensiviert nun die Angriffsbemühungen. Der VfL gerät immer mehr in Bedrängnis. Dabei läuft viel über die rechte SVS-Seite von Dennis Diekmeier.
18.
Eine gute Möglichkeit für Sandhausen! Niklas Schmidt bekommt nach einem Anspiel von Lukas Gugganig das Leder nicht sauber vom eigenen Strafraum weg. SVS-Mann Erik Zenga wird im Anschluss angeschossen und fackelt nicht lange. Sein Flachschuss aus 16 m wird jedoch von Keeper Nils Körber pariert. Da half den Sandhäusern der Zufall!
12.
Der Absteiger versteckt sich hier nicht. Ganz im Gegenteil: Der auffällige Niklas Schmidt marschiert durch das gesamte Mittelfeld, hat links Anas Ouahim als Anspielstation, probiert es aber allein. Sein Flachschuss aus 17 m geht links vorbei.
9.
Vorstoß der Hausherren! Lukas Gugganig entschärft eine wuchtige Zenga-Flanke zur Ecke. Die anschließende Hereingabe bringt für die Sandhäuser aber nichts ein.
3.
Dicke Chance für die Gäste! Die Osnabrücker kombinieren zügig im Mittelfeld. Die Kugel kommt zu Anas Ouahim, der halbrechts eine Zuckerflanke in den Strafraum bringt, wo sich Benjamin Girth im Rücken der Abwehr freiläuft und zum Kopfball kommt - knapp daneben. Da war mehr drin für den VfL!
1.
Die Partie läuft!
Die Akteure und das Schiedsrichtergespann laufen ein. In wenigen Augenblicken wird angepfiffen.
Die Aufstellung der Osnabrücker: Nils Körber - Lukas Gugganig, Moritz Heyer, Adam Susac - Felix Agu, Ulrich Taffertshofer, David Blacha, Niklas Schmidt - Anas Ouahim, Benjamin Girth, Marc Heider.
Keine personellen Wechsel dagegen in der Anfangsformation des SV Sandhausen: Martin Fraisl - Dennis Diekmeier, Aleksandr Zhirov, Gerrit Nauber, Leart Paqarada - Ivan Paurevic, Erik Zenga - Kevin Behrens, Philipp Förster, Mario Engels - Rúrik Gíslason.
Zwei Änderungen beim VfL: Die Gäste ersetzen den gesperrten Kevin Wolze mit Niklas Schmidt. Etienne Amenyido nimmt zunächst auf der Bank Platz - Marc Heider steht für ihn in der Startelf.
Der VfL Osnabrück kassierte zum Saison-Auftakt eine 1:3-Niederlage vor heimischer Kulisse gegen den 1. FC Heidenheim. Für den Aufsteiger geht es darum, etwas für das Selbstvertrauen zu tun und einen Fehlstart mit zwei Niederlagen zu verhindern.
In der letzten Spielzeit holten die Hausherren in den letzten zehn Ligaspielen 21 Zähler und konnten noch überraschend den Abstieg in Liga drei abwenden - diese Saison wollen es die Sandhäuser nicht so spannend machen.
Die Elf von Trainer Uwe Koschinat ist mit einem 1:1-Remis bei Holstein Kiel gut in die neue Saison gestartet: "Für ein Auswärtsspiel konnten wir eine hohe Anzahl an Torchancen herausspielen, auf der anderen Seite hatten wir gegen starke Kieler auch einige brenzlige Situationen zu überstehen. In Summe bin ich sehr zufrieden", betonte er.
Guten Tag und willkommen zu der Partie zwischen dem SV Sandhausen und dem VfL Osnabrück!
Der zweite Spieltag im Liveticker
Die Sommerferien sind noch nicht vorbei, da steckt die 2. Bundesliga bereits voll in der Saison. Bevor am Montag der "Club" und der HSV für ein Saison-Highlight sorgen stehen am Freitag, Samstag und Sonntag acht weitere Partien mit teils exklusiven Anstoßzeiten auf dem Programm.
Der Liveticker berichtet ab Freitag um 18.15 Uhr aus Liga zwei.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bielefeld 25 51 26
2 Stuttgart 25 45 13
3 Hamburg 25 44 20
4 Heidenheim 25 41 8
5 Gr. Fürth 25 36 4
6 Darmstadt 25 36 0
7 Holstein 25 34 0
8 Aue 25 34 0
9 Hannover 25 32 -3
10 Regensburg 25 32 -6
11 St. Pauli 25 30 1
12 Osnabrück 25 29 -3
13 S´hausen 25 29 -3
14 Nürnberg 25 29 -11
15 Bochum 25 28 -5
16 Wiesbaden 25 25 -12
17 Karlsruhe 25 24 -13
18 Dresden 25 24 -16