VfL Bochum 1848
24. Spieltag
01.03.2020
SV Sandhausen
4:4
90.
Wir bedanken uns fürs Mitlesen und wünschen noch einen schönen Sonntagnachmittag! Morgen beenden wir den 24. Spieltag der 2. Bundesliga ab 20.15 Uhr wieder live mit dem Duell Hannover 96 gegen Holstein Kiel.
90.
Torfest ohne Sieger. Der heutige Schlagabtausch zwischen Bochum und Sandhausen war ein emotionales auf und ab für beide Teams. Erst brachte Blum den Gastgeber mit einem schnellen Doppelpack in Führung, dann machte es Biada ihm auf der anderen Seite nach und zur Halbzeit war der Stand wieder ausgeglichen. Das wollte Danny Blum nicht so stehen lassen und erhöhte direkt nach dem Anpfiff des zweiten Durchganges. Mit dem 4:2 von Osei-Tutu in der 65. Minute schien das Spiel für Sandhausen gelaufen. Dann leisteten die Bochumer sich in den letzten zehn Minuten zwei unnötige Handelfmeter, welche die Sandhäuser zum erneuten Ausgleich nutzten. Das Unentschieden bringt keinen der Vereine im Tabellenkeller wirklich voran. Der Abstand zum unteren Relegationsplatz liegt nach diesem Spieltag bei vier Punkten für den SVS respektive drei Punkten beim VfL Bochum.

Nächste Spiele VfL Bochum 1848:
SV Darmstadt 98 (A), 1. FC Heidenheim (H), Karlsruher SC (A)
Nächste Spiele SV Sandhausen:
FC St. Pauli (H), FC Erzgebirge Aue (A), SSV Jahn Regensburg (H)
90.
Damit ist diese Achterbahnfahrt vorbei! Bochum und Sandhausen trennen sich mit einem 4:4- Unentschieden.

Tore: 1:0 Danny Blum (6./Elfmeter), 2:0 Danny Blum (9.), 2:1 Julius Biada (13.), 2:2 Julius Biada (45.), 3:2 Danny Blum (49.), 4:2 Jordi Osei-Tutu (65.), 4:3 Kevin Behrens (84./Elfmeter), 4:4 Philip Türpitz (90.+4/Elfmeter)
90.
Treffer! Philip Türpitz gleicht zum 4:4 aus. Unten rechts geht der Ball rein. Manuel Riemann springt ins falsche Eck.

Philip Türpitz
90.
Noch ein Elfmeter! Philip Türpitz stellt sich nach einem Handspiel von Anthony Losilla an den Punkt.
90.
Und schließlich der letzte Wechsel beim VfL Bochum. Simon Lorenz kommt für Jordi Osei-Tutu auf den Platz.
Jordi Osei-Tutu
Simon Lorenz
89.
Martin Fraisl kommt bei einer Attacke weit aus dem Strafraum raus und holt Robert Zulj unsanft von den Beinen. Das ist eine klare Gelbe Karte.
Martin Fraisl
86.
Zweiter Wechsel der Bochumer: Robert Zulj ersetzt Silvère Ganvoula.
Silvère Ganvoula
Robert Zulj
85.
Elfmetertor! Kevin Behrens knallt den Strafstoß gnadenlos halbrechts unter die Latte und verkürzt auf 3:4 für Sandhausen.
Kevin Behrens
83.
Das ist bitter! Der gerade erst eingewechselte Milos Pantovic bekommt eine Ecke an die Hand. Johann Pfeifer zeigt auf den Punkt!
79.
Wechsel beim VfL: Milos Pantovic kommt für Danny Blum aufgrund einer Verletzung.
Danny Blum
Milos Pantovic
74.
Leart Paqarada checkt Osei-Tutu um und bekommt eine Gelbe Karte.
Leart Paqarada
73.
Paqarada will seinen Fehlpass gutmachen und schlägt eine platzierte Ecke vor den Fünfer. Behrens ist dran mit dem Kopf und haut den Ball rechts vorbei.
70.
Kommt Sandhausen jetzt noch einmal zurück? Die Gäste werden hinten unvorsichtig.
65.
Wieder verschulden sich die Sandhäuser den Gegentreffer. Wieder reagiert Osei-Tutu am schnellsten, als Paqarada einen schlechten Pass spielt. Osei-Tutu stürmt von rechts quer an den Strafraum und zieht ab, unten rechts wackelt das Netz.
65.
Tor! Jordi Osei-Tutu macht das 4:2 für Bochum.

Jordi Osei-Tutu
65.
Wechsel SV Sandhausen. Philip Türpitz kommt für Robin Scheu.
Robin Scheu
Philip Türpitz
62.
Diekmeier flankt von rechts außen in den Sechzehner. Bouhaddouz kommt ran und köpft aufs Tor - nur einen Hauch rechts vorbei.
59.
Blum will nachlegen und versucht einen direkten Freistoß. Der Ball geht fliegt knapp rüber.
58.
Gerrit Nauber stoppt Osei-Tutu in seinem Lauf: Gelbe Karte!
Gerrit Nauber
54.
Fast der nächste Treffer für Bochum! Im Sandhäuser Strafraum prallt der Ball von Spieler zu Spieler und letztlich von Zhirovs Schulter gegen den linken Pfosten. Fast ein Eigentor.
49.
Sandhausen patzt im eigenen Passspiel. Zhirov mit einem Fehlpass, den Osei-Tutu sich schnappt und auf Janelt rechts in den Sechzehner weitergibt. Der sieht Blum links ganz frei stehen und passt noch eine Station weiter. Blum zögert nicht lange und netzt unten rechts ein. Das ist sein Dreierpack!
49.
Tor! Danny Blum trifft zum 3:2 für Bochum.
Danny Blum
46.
Die zweite Hälfte startet.
45.
Spannender erster Durchgang. Sandhausen und Bochum lieferten sich in der ersten Hälfte ein Duell auf Augenhöhe. Fanden die Gastgeber noch besser in das Spiel und konnten sich anfangs mit dem Doppelpack von Blum stark in Führung bringen. Allerdings fand Biada schon fünf Minuten später den Anschlusstreffer und konnte kurz vor Abpfiff dann sogar noch mit einem zweiten Treffer ausgleichen. Der Ballbesitz liegt bei etwa 50/50, die Torschüsse bei 8/8, offener könnte der Ausgang einer Partie kaum sein.
45.
Nach dem späten Ausgleich ist die erste Hälfte vorbei. Es steht 2:2 zwischen Bochum und Sandhausen.
45.
Die Bochumer stellen sich in einer breiten Mauer vor Biada auf. Der Torschütze zum ersten Sandhäuser Tor läuft an und schießt flach in Richtung linkes Toreck. Zum Glück für ihn springt die Mauer hoch und lässt den Ball so durch. Torwart Manuel Riemann kann gar nicht mehr rechtzeitig reagieren und Biada jubelt über sein Doppelpack!
45.
Und der Freistoß sitzt! Julius Biada gleicht zum 2:2 für Sandhausen aus.
Julius Biada
44.
Sehr gute Freistoßposition für Sandhausen. Zentral und nur zwei Meter vor dem Sechzehner stellt sich Biada zum Schuss auf ...
38.
Robert Tesche steigt im Zentrum zu hart in einen Zweikampf und sieht Gelb.
Robert Tesche
31.
Mittlerweile hat sich das Spiel zu einer abwechslungsreichen Partie entwickelt. Bochum ist zwar leicht im Vorteil und aktiver in der Offensive, aber der SVS stößt auch immer wieder zu Kontern nach vorne.
27.
Zuerst sucht Scheu den Abschluss aus der Distanz und schießt weit daneben. Dann geht es schnell rüber auf die andere Seite. Dort legt Blum seinem Mitspieler Ganvoula von rechts einen hohen Ball vor, den Ganvoula aber ebenfalls übers Tor bringt.
21.
Ganvoula aus der Distanz - und der Schuss gerät richtig knapp! Mittig kurz hinter dem Strafraum sieht Ganvoula keine Räume für einen weiteren Lauf und zieht einfach direkt ab. Der Schuss flieget Richtung linke untere Ecke, wo Fraisl gerade noch hinspringen kann.
19.
Seit dem Anschlusstreffer ist vor den Toren beider Teams nicht wieder viel passiert. Die Szenen spielen sich hauptsächlich am Mittelkreis ab.
13.
Die Antwort lässt nicht lange auf sich warten! Die Sandhäuser sind wach. Nach einem Einwurf auf der linken Seite landet der Ball im Sechzehner, wo Decarli ihn klären will. Sein Versuch landet aber genau vor den Füßen von Biada und der haut den Ball halblinks von der Strafraumgrenze oben rechts ins Eck.
13.
Der Anschlusstreffer! Julius Biada bringt seine Mannschaft zurück. Es steht 2:1.


Julius Biada
9.
Kaum zwei Minuten vergehen und Blum trifft zum zweiten Mal. Osei-Tutu kombiniert sich mit Ganvoula über die rechte Flanke nach vorn und flankt dann quer ins Zentrum. Dort wartet schon Blum auf seinen Einsatz und trifft elegant mit der Hacke mittig unter die Latte! Foto: Roland Weihrauch, dpa
9.
Doppelpack! Danny Blum packt gleich einen hinterher und es steht 2:0 für den VfL.
Danny Blum
7.
Das ist die frühe Führung für den Gastgeber. Und Sandhausen spielt schon wieder einem Rückstand hinterher. Immerhin gehen die Gäste mit viel Energie in das Spiel. Jetzt dürfen sie sich diese nicht nehmen lassen.
6.
Und er trifft! Danny Blum trifft flach unten rechts und Bochum führt 1:0.
Danny Blum
4.
Elfmeter für Bochum! Danny Blum tritt zum Strafstoß an. Nauber hatte Soares bei einem Lauf links in den Strafraum von den Beinen geholt.
1.
Bochum stößt an, los geht's!
Schiedsrichter Johann Pfeifer pfeift die Partie.
Sandhausens Startelf: Martin Fraisl - Dennis Diekmeier, Gerrit Nauber, Aleksandr Zhirov, Leart Paqarada - Julius Biada, Emanuel Taffertshofer, Ivan Paurevic, Robin Scheu - Kevin Behrens, Aziz Bouhaddouz
Bochums Startaufstellung: Manuel Riemann - Cristian Gamboa, Saulo Decarli, Maxim Leitsch, Danilo Soares - Robert Tesche, Anthony Losilla - Jordi Osei-Tutu, Vitaly Janelt, Danny Blum - Silvère Ganvoula
Bei Bochum sieht es ähnlich aus. Der Stammkader ist bereit. Ganvoula wird heute von Anfang an spielen. Beim VfL hat nur Gamboa vier Gelbe Karten und muss aufpassen.
Immerhin sind alle wichtigen Spieler beim SVS einsatzbereit. Auch Innenverteidiger Gerrit Nauber, der zuletzt wegen einer Erkrankung pausierte, wird auf den Platz zurückkehren. Allerdings droht vier Spielern eine Gelb-Sperre für das nächste Spiel: Behrens, Halimi Nauber, Paurevic.
Trainer Uwe Koschinat versucht, seinen Spielern das nötige Selbstvertrauen zu geben. "Ich habe zahlreiche Gespräche geführt", sagte Trainer er am Donnerstag. "In der Kabine stimmt es zu 100 Prozent, die Spieler jammern nicht, sie nehmen die Situation an."
Dramatischer Abstieg. Beim Sandhausen sieht es noch bescheidener aus. Die letzten vier Spiele verlor das Team und konnte im Februar keinen einzigen Punkt aufs Konto verbuchen. Damit ist der Tabellenkeller in greifbare Nähe gerückt, nachdem man vor einem Monat noch auf Platz Acht stand und auf die oberen Ränge schielte. Jetzt ist fast schon Abstiegskampf angesagt!
Dreimal in Folge hat Bochum jetzt zuhause schon verloren. Kommt heute eine Heimpleite gegen Sandhausen hinzu, würde das Team den Negativrekord von 1999 einstellen. Dabei wären drei Punkte heute so wichtig: nur zwei Punkte trennen die Bochumer noch vom unteren Relegationsplatz. Vor zwei Jahren in der Saison 2017/18 war die Situation eine ähnliche. Mit 26 Punkten nach 23 Spielen hatte man damals dieselbe Ausbeute. Anschließend verloren die Ruhrstädter nur 1 der letzten 11 Partien und schlossen die Saison noch als Tabellensechster ab.
Alte Bekannte. in der zweiten Liga spielte der Sandhausen gegen keinen anderen Verein so häufig wie gegen den VfL Bochum. Heute ist es das 16. Mal!
Willkommen zur 2. Bundesliga am Sonntag. Am 24. Spieltag empfängt der VfL Bochum 1848 die Gäste vom SV Sandhausen.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bielefeld 28 56 27
2 Stuttgart 29 51 14
3 Hamburg 29 49 20
4 Heidenheim 29 48 9
5 Darmstadt 29 43 4
6 Gr. Fürth 28 38 2
7 Holstein 29 38 -1
8 Aue 29 38 -3
9 Bochum 29 36 -1
10 S´hausen 29 36 -2
11 Hannover 28 36 -3
12 Regensburg 29 36 -6
13 St. Pauli 29 35 -2
14 Osnabrück 29 34 -3
15 Nürnberg 29 32 -12
16 Karlsruhe 29 30 -11
17 Wiesbaden 29 28 -14
18 Dresden 26 24 -18