1. FC Nürnberg
25. Spieltag
06.03.2020
Hannover 96
0:3
90.
Am Samstag geht es mit dem 25. Spieltag der 2. Bundesliga weiter. Wir sind ab 12.45 Uhr für Sie am Ball. Auf Wiedersehen.
90.
Revanche geglückt: Hannover 96 revanchiert sich für die 0:4-Schmach in der Hinrunde und verabschiedet sich fürs Erste vom Abstiegskampf. Die Elf von Kenan Kocak war über die gesamte Spielzeit das bessere Team und geht auch in der Höhe verdient als Sieger vom Platz. Die Nürnberger wirkten im ersten Durchgang apathisch, in der zweiten Hälfte war ein Aufbäumen erkennbar, es reichte aber nicht, um eine spielfreudige Elf aus Hannover Paroli zu bieten.

Nächste Spiele 1. FC Nürnberg:
FC St. Pauli (A), FC Erzgebirge Aue (H), SSV Jahn Regensburg (A).
Nächste Spiele Hannover 96:

Dynamo Dresden (H), VfL Osnabrück (A), Karlsruher SC (H).
90.
Hannover fliegt zu einem 3:0 in Nürnberg und steht nun auf einem einstelligen Tabellenplatz. Nicolas Armer, dpa
90.
Feierabend! Der 1. FC Nürnberg unterliegt zuhause gegen Hannover 96 mit 0:3.

Tore:
0:1 Timo Hübers (18.), 0:2 Linton Maina (27.), 0:3 Hendrik Weydandt (90.)
90.
Wechsel Hannover 96: Florent Muslija ersetzt den starken Linton Maina.
Linton Maina
Florent Muslija
90.
Weydandt macht den Deckel drauf! Linton Maina spielt sich rechts im Strafraum frei und schiebt dann den Ball ins Zentrum, wo zunächst Edgar Prib an Mathenia scheitert. Der Abpraller fällt Hendrik Weydandt vor die Füße, der Stürmer staubt ab - 0:3.
90.
Tor für Hannover 96! Hendrik Weydandt schiebt ein - 0:3.
Hendrik Weydandt
87.
Es bleibt überschaubar, was der Club in der Offensive zu bieten hat. Der Sieg der Hannoveraner scheint in den letzten Spielminuten nicht in Gefahr zu sein.
84.
Chance für Nürnberg! Michael Frey wurschtelt sich an der Strafraumgrenze an zwei Hannoveranern vorbei und spielt das Leder halbrechts zu Felix Lohkemper, der aus 15 m flach abschließt - die Kugel geht knapp links vorbei.
79.
Wechsel bei Hannover 96: Edgar Prib kommt für Cedric Teuchert in die Begegnung.
Cedric Teuchert
Edgar Prib
78.
Da wurde der FCN mal gefährlich! Eine Ecke von rechts wird zunächst von Hendrik Weydandt geklärt, aber die Hausherren bleiben dran. Eine Flanke kommt von rechts scharf in die Mitte wo der eingewechselte Felix Lohkemper die Stirn hinhält, aber das Tor knapp verfehlt.
73.
Horn bricht auf der linken Seite durch, scheitert im Eins-gegen-Eins-Duell aber an der Fußabwehr von Nürnbergs Schlussmann Mathenia.
72.
Letzter Wechsel des 1. FC Nürnberg: Ishak nimmt wieder auf der Reservebank Platz. Felix Lohkemper kommt für Asger Sørensen.
Asger Sørensen
Felix Lohkemper
67.
Die Hannoveraner lassen im Mittelfeld den Club gewähren und ziehen sich mit einer bequemen 2:0-Führung zurück.
67.
Mikael Ishak macht sich an der Seitenlinie für die Franken warm.
66.
Wechsel bei den Gästen: John Guidetti macht für Hendrik Weydandt Platz.
John Guidetti
Hendrik Weydandt
64.
Nach einem Geis-Eckball köpft Behrens knapp am Tor vorbei. Offensiv ist das aber zu wenig von den Nürnbergern.
62.
Handwerker kann sich links mal durchsetzen, spielt dann im Sechzehner aber einen schwachen Querpass und die Chance ist vertan.
56.
Die Nürnberger agieren nun druckvoller und energischer, aber die Hannoveraner wirken stabil und lassen sich von den Hausherren kaum aus der Ruhe bringen.
54.
Fabian Schleusener sieht Gelb.
Fabian Schleusener
46.
Trainer Kenan Kocak sieht keine Veranlassung, sein Team personell zu verändern.
46.
Zweiter Wechsel des 1. FC Nürnberg: Fabian Schleusener kommt für Nikola Dovedan.
Nikola Dovedan
Fabian Schleusener
46.
Die zweite Hälfte ist freigeben!
45.
Die Spieler sind zurück und gleicht geht es mit dem zweiten Durchgang weiter.
45.
Hannover 96 führt in Nürnberg: Die Elf von Trainer Jens Keller wirkte in den ersten 45 Spielminuten apathisch. Ganz anders die Niedersachsen, die spritziger und spielfreudiger agierten und auch in der Höhe verdient mit 2:0 führen.
45.
Mit diesem Schuss traf Linton Maina (vorne) in der 27. Minute zum 2:0 für Hannvover. Mit diesem Spielstand geht es auch in die Pause. Foto: Nicolas Armer, dpa
45.
Abpfiff und Pause! Der Spielstand zwischen 1. FC Nürnberg und Hannover 96 ist 0:2.
42.
Wechsel beim 1. FC Nürnberg: Fabian Nürnberger kommt für Enrico Valentini, der sich verletzt hat.
Enrico Valentini
Fabian Nürnberger
40.
Nach einer Flanke von rechts setzt sich im Strafraum Michael Frey rustikal gegen Timo Hübers durch und kommt aus nächster Nähe zum Kopfball - Ron-Robert Zieler ist zur Stelle und pariert.
34.
Halblinks im Strafraum ist Guidetti ungedeckt, trifft den Ball aber nicht richtig. Da muss er mehr draus machen.
31.
Eine halbe Stunde ist in Nürnberg gespielt und die Zuschauer sehen eine verunsicherte Heimmannschaft, die wenig zustande bringt. Ganz anders die Vorstellung der Hannoveraner, die sich konzentriert und spielfreudig zeigen.
27.
Genki Haraguchi wird im Mittelfeld gefoult, der Schiedsrichter lässt aber weiterlaufen. Der Ex-Nürnberger Cedric Teuchert kommt an den Ball und spielt einen Diagonalpass für Linton Maina, der halblinks aus spitzem Winkel die Kugel unter die Latte haut - 0:2.
27.
Tor für Hannover 96!Linton Maina knall die Kugel unter die Latte - 0:2.
Linton Maina
22.
Wieder wird es nach einer Ecke gefährlich! Dominik Kaiser bringt die Kugel erneut scharf in die Mitte. Michael Frey will mit dem Kopf klären, verlängert die Kugel unabsichtlich und macht es erst richtig spannend. Hinter ihm rauscht aber John Guidetti knapp an der Kugel vorbei.
18.
96 trifft nach einer Standardsituation! Dominik Kaiser schlägt von rechts einen scharfe Ecke auf den kurzen Pfosten, wo sich Timo Hübers in die Luft schraubt, das Duell gegen Patrick Erras gewinnt und das Leder in den rechten Winkel versenkt - 0:1.
18.
Tor für Hannover 96! Timo Hübers köpft ein - 0:1.
Timo Hübers
12.
Guidetti hat halbrechts 25 Meter vor dem Tor viel Platz. Er findet aber keine Anspielstation und entschließt sich dann, selbst zu schießen. Knapp rechts vorbei!
5.
Intensive Anfangsphase. Beide Teams suchen bei Ballbesitz zügig den Weg in die gegnerische Hälfte. Es fehlen aber noch die konkreten Chancen.
1.
Der Ball rollt!
Schiedsrichter Markus Schmidt führt die Teams aufs Feld. Gleich geht es los.
Marvin Ducksch steht heute nicht im Kader von 96, da er zu einer Mannschaftssitzung zu spät gekommen ist und deshalb bestraft wurde.
Die Startelf der Gäste: Ron-Robert Zieler - Josip Elez, Timo Hübers, Waldemar Anton - Sebastian Jung, Dominik Kaiser, Genki Haraguchi, Jannes Horn - Cedric Teuchert - Linton Maina, John Guidetti.
Die Aufstellung der Franken: Christian Mathenia - Enrico Valentini, Asger Sørensen, Georg Margreitter, Tim Handwerker - Nikola Dovedan, Johannes Geis, Patrick Erras, Robin Hack - Hanno Behrens, Michael Frey.
Im direkten Vergleich haben die Nürnberger leicht die Nase vor: 19 FCN-Siege, bei 17 Unentschieden, stehen 18 Hannover-Siege zu Buche.
Nach der Niederlage gegen Darmstadt konnten die Nürnberger zuletzt in Karlsruhe mit 1:0 gewinnen. Das war ein wichtiger Sieg im Abstiegskampf gegen einen direkten Konkurrenten im unteren Tabellendrittel.
Hannover anfällig bei Standardsituationen: Die Niedersachsen kassierten in diesem Jahr sieben Gegentreffer, sechs davon nach einem ruhenden Ball. 96-Coach Kenan Kocak warnt sein Team vor solchen Situationen: "In Nürnberg wird es nicht einfacher, die haben mit Geis einen fantastischen Schützen", erklärte er in der Pressekonferenz.
Das Duell der Absteiger: Für beide Teams ist der direkte Wiederaufstieg ins Oberhaus lange abgehakt. Für beide Traditionsvereine geht es darum, den Klassenerhalt vorzeitig zu sichern.
Guten Abend und willkommen zu der Partie zwischen den Tabellennachbarn 1. FC Nürnberg und Hannover 96! Beide Teams konnten am letzten Spieltag einen Sieg einfahren und sich von den Abstiegsplätzen entfernen.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bielefeld 25 51 26
2 Stuttgart 25 45 13
3 Hamburg 25 44 20
4 Heidenheim 25 41 8
5 Gr. Fürth 25 36 4
6 Darmstadt 25 36 0
7 Holstein 25 34 0
8 Aue 25 34 0
9 Hannover 25 32 -3
10 Regensburg 25 32 -6
11 St. Pauli 25 30 1
12 Osnabrück 25 29 -3
13 S´hausen 25 29 -3
14 Nürnberg 25 29 -11
15 Bochum 25 28 -5
16 Wiesbaden 25 25 -12
17 Karlsruhe 25 24 -13
18 Dresden 25 24 -16