SC Paderborn 07
24. Spieltag
05.03.2021
SV Darmstadt 98
2:3
90.
Morgen berichten wir wieder ab 12.45 Uhr von der 2. Bundesliga. Auf Wiedersehen!
90.
Die Lilien drehen das Spiel und holen drei wichtige Punkte gegen den Abstieg. Nach Chris Führichs Treffer lagen die Darmstädter schon 1:2 hinten und mussten auch noch verkraften, dass der VAR den vermeintlichen Ausgleichstreffer zurücknahm. Doch die Hessen blieben dran und sorgten nur kurz nach dem VAR-Einsatz durch Mehlem für das 2:2. Ein entfesselt aufspielender Dursun (im Bild, r) war in der Folge nicht mehr von der Paderborner Hintermannschaft zu stoppen. Ihm gelang mit einem Traumtor der Siegtreffer für den SVD. Foto: Friso Gentsch, dpa

Nächste Spiele SC Paderborn 07:
FC St. Pauli (A), Karlsruher SC (H), 1. FC Nürnberg (A)
Nächste Spiele SV Darmstadt 98:
FC Erzgebirge Aue (H), Eintracht Braunschweig (A), Fortuna Düsseldorf (H)   
90.
Abpfiff! Darmstadt gewinnt 3:2 in Paderborn.

Tore: 0:1 Serdar Dursun (20./Elfmeter), 1:1 Dennis Srbeny (24./Elfmeter), 2:1 Chris Führich (55.), 2:2 Marvin Mehlem (68.), 2:3 Serdar Dursun (75.)  
90.
Kai Pröger wird verwarnt.
Kai Pröger
86.
Nach einem Eckball köpft Uwe Hünemeier über das Tor.
85.
... und Fabian Schnellhardt darf für Marvin Mehlem ran.
Marvin Mehlem
Fabian Schnellhardt
85.
Beim SVD ersetzt Felix Platte Serdar Dursun ...
Serdar Dursun
Felix Platte
84.
Gelb für Chima Okoroji. 
Chima Okoroji
83.
... und Prince Osei Owusu betritt für Johannes Dörfler das Feld.
Johannes Dörfler
Prince Osei Owusu
83.
Kai Pröger kommt beim SCP für Sebastian Vasiliadis ...
Sebastian Vasiliadis
Kai Pröger
82.
Dursun fast mit dem dritten Streich - sein Schuss rechts im Sechzehner verfehlt das lange Eck nur um Haaresbreite. Pálsson hatte mit einem Steilpass vorbereitet.
80.
Erich Berko sieht Gelb.
Erich Berko
77.
Tobias Kempe wird wegen eines taktischen Fouls verwarnt.
Tobias Kempe
76.
... und Tobias Kempe übernimmt für Mathias Honsak.
Mathias Honsak
Tobias Kempe
76.
Mit der Führung im Rücken meldet der SV Darmstadt einen Doppelwechsel an: Erich Berko kommt für Tim Skarke ...
Tim Skarke
Erich Berko
75.
Tolles Comeback der Hessen! Einen hohen Ball holt halbrechts Skarke geschickt herunter, setzt sich gegen zwei Gegenspieler durch und leitet den Ball per Kopf rechts in den Sechzehner. Dursun lässt den Ball einmal aufkommen und hämmert die Kugel mit optimaler Technik im hohen Bogen ins linke Eck. 3:2 für die Lilien!
75.
Tor! 3:2 für Darmstadt durch Serdar Dursun.
Serdar Dursun
75.
... sowie Svante Ingelsson anstelle von Christopher Antwi-Adjei zwei frische Kräfte auf den Rasen.
Christopher Antwi-Adjei
Svante Ingelsson
74.
Der SC Paderborn 07 beordert in Sven Michel für Julian Justvan ...
Julian Justvan
Sven Michel
71.
Darmstadts Fabian Holland foult den enteilenden Dörfler auf halbrechts. Klare Gelbe für den Lilien-Kapitän, der damit beim nächsten Spiel gesperrt zuschauen muss.
Fabian Holland
70.
Dursun trifft erneut für Darmstadt, stand aber dabei ganz knapp im Abseits. Paderborn ist jetzt völlig von der Rolle.
68.
Die Lilien sind jetzt richtig giftig. Honsaks Steilpass erreicht Mehlem rechts im Strafraum und der lässt Zingerle keine Chance. 2:2!
68.
Tor! 2:2 durch Marvin Mehlem. Diesmal zählt das Tor der Darmstädter.
Marvin Mehlem
67.
Nach einem Treffer von Skarke greift der VAR ein und nimmt das Tor zurück, weil Holland kurz zuvor ein Foul begangen hatte, das Schiedsrichter Schlager entgangen war. 
61.
Nach einem geklärten Eckball kommt der Ball noch einmal von rechts scharf vors Tor, im Getümmel hält Pálsson den Fuß rein. Der Ball kommt aber genau auf Zingerle.
55.
Darmstadt verdaddelt zweimal hintereinander den Ball am eigenen Sechzehner und wird bestraft. Erst verliert Pálsson die Kugel an Antwi-Adjei, dessen unpräzisen Pass Pfeiffer eigentlich gut klären kann, aber genau in die Füße von Führich befördert. Der fackelt nicht lange und schlenzt die Kugel technisch gekonnt aus 18 Metern ins rechte Eck. 2:1!
55.
Toooooor! Paderborns Chris Führich markiert das 2:1.
Chris Führich
49.
Nach einem abgewehrten Eckball bringt Antwi-Adjei den Ball wieder in den Sechzehner, Schallenberg verpasst am Fünfer nur knapp.
46.
Die zweite Hälfte läuft.
45.
Paderborn zeigt schnelle Reaktion nach Rückstand. Dursuns Elfmetertor aus der 20. Minute konterten die Ostwestfalen nur wenige Minute später durch ein Dribbling von Führich, das ebenfalls zu einem Elferpfiff führte. Dennis Srbeny (im Bild, l) glich für den SCP vom Punkt aus, die Gastgeber waren danach die etwas bessere Mannschaft. Foto: Friso Gentsch, dpa
45.
1:1 zur Pause!
45.
Dursun fordert von Schlager einen Rückpass von Okoroji auf Torwart Zingerle zu ahnden, aber der Schiedsrichter hat das anders gesehen. Diskutabel allemal.
43.
Nach dem Ausgleich übernahm Paderborn das Kommando, kam jetzt aber schon länger nicht mehr gefährlich in den Gäste-Sechzehner.
37.
Sebastian Schonlau hat sich verletzt und muss von Maximilian Thalhammer ersetzt werden.
Sebastian Schonlau
Maximilian Thalhammer
33.
Wieder hapert es auf der rechten Abwehrseite bei den Lilien. Vasiliadis schafft es hier bis zur Grundlinie und wird erst tief im Sechzehner noch geblockt.
31.
Führich ist erneut für Herrmann links nicht zu stoppen. Er zieht an der Strafraumgrenze nach innen, schießt dann aber deutlich rechts vorbei.
26.
Beide Elfer waren klar berechtigt, Schiri Schlager traf zweimal ohne Hilfe des VAR die richtige Entscheidung.
24.
Tor für den SCP! Dennis Srbeny verwandelt sicher unten links zum 1:1.
Dennis Srbeny
23.
Elfmeter für Paderborn! Führich dribbelt mit einem schönen Solo links in den Sechzehner und wird dann von Herrmann gelegt.
20.
Tor! 1:0 für Darmstadt durch Serdar Dursun, der oben links verwandelt.
Serdar Dursun
19.
Elfmeter für Darmstadt! Dörfler foult Honsak links im Sechzehner. Mehlem hatte Honsak angespielt, Dörfler zieht dem dann klar die Beine weg.
16.
Mathias Honsak sieht Gelb.
Mathias Honsak
14.
Pfosten! Skarke setzt sich an der linken Strafraumkante durch und flankt hoch in den Sechzehner. Dursun zeigt dann aus zwölf Metern ein tolles Kunststück - er befördert den Ball per Fallrückzieher rechts ans Aluminium. Diese Aktion hätte ein Tor verdient gehabt!
13.
Sebastian Schonlau wird ebenfalls wegen eines Handspiels verwarnt.
Sebastian Schonlau
11.
Gute Möglichkeit für Paderborn: Antwi-Adjei bereitet über links stark vor und setzt halblinks im Sechzehner Vasiliadis ein, dessen Schuss das lange Eck nur knapp verfehlt.
7.
Gelb für Patric Pfeiffer nach einem Handspiel.
Patric Pfeiffer
4.
Vasiliadis dringt von der rechten Seite in den Sechzehner ein, wird beim Abschluss aus 14 Metern aber noch geblockt.
1.
Los geht's!
Daniel Schlager ist der Schiedsrichter.
Die Anfangsformation des SCP: Leopold Zingerle - Johannes Dörfler, Uwe Hünemeier, Sebastian Schonlau, Chima Okoroji - Sebastian Vasiliadis, Ron Schallenberg - Chris Führich, Julian Justvan, Christopher Antwi-Adjei - Dennis Srbeny
Darmstadts Aufstellung: Marcel Schuhen - Patrick Herrmann, Immanuel Höhn, Victor Pálsson, Fabian Holland - Patric Pfeiffer, Nicolai Rapp - Tim Skarke, Marvin Mehlem, Mathias Honsak - Serdar Dursun
Bis zum Jahreswechsel waren die Darmstädter noch die Standard-Könige der Liga (zwölf Tore), seither kamen aber nur noch zwei Treffer durch ruhende Bälle hinzu. Geblieben ist hingegen die Standard-Anfälligkeit: 17 Gegentore sind hier Liga-Höchstwert (sechs 2021).
Die jüngste 0:1-Niederlage in Regensburg zementierte zuletzt Paderborns zehnten Platz im Niemandsland der Tabelle. Bei den Ostwestfalen geht der Blick wohl schon Richtung nächste Saison. Trainer Steffen Baumgarts Vertrag läuft nach dieser Spielzeit aus, seine Zukunft ist ungewiss. Er betonte aber, dass der SCP sein erster Ansprechpartner sein werde.
Darmstadt kassierte zuletzt gegen Karlsruhe bereits die zwölfte Saison-Niederlage, so viele wie nie zuvor nach 23 Spielen in der 2. Liga. Nur zwei Mal hatte der SVD zum Vergleichszeitpunkt weniger Punkte als in dieser Saison und so stecken die Hessen mitten im Abstiegskampf. Nur noch vier Punkte Vorsprung sind es auf Relegationsplatz 16.
Herzlich willkommen zur Partie SC Paderborn gegen SV Darmstadt.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bochum 29 57 21
2 Gr. Fürth 28 51 19
3 Hamburg 28 50 22
4 Heidenheim 29 48 8
5 Holstein 26 46 14
6 Düsseldorf 28 46 5
7 St. Pauli 29 44 4
8 Karlsruhe 27 42 6
9 Paderborn 29 39 4
10 Aue 28 37 -3
11 Hannover 28 36 4
12 Darmstadt 29 36 -2
13 Regensburg 28 34 -7
14 Nürnberg 28 33 -6
15 Braunschw. 29 30 -19
16 Osnabrück 29 26 -23
17 S´hausen 27 25 -18
18 Würzburg 29 20 -29