Hamburger SV
1. Spieltag
18.09.2020
Fortuna Düsseldorf
2:1
90.
Das war es von unserer Seite aus. Herzlichen Dank für das Interesse! Morgen rollt der Ball im deutschen Fußball-Unterhaus ab 13 Uhr - wir sind wieder live ab 12.45 Uhr für Sie mit dabei. Bis dann.
90.
Verdiente drei Punkte für den HSV zum Saisonauftakt! Gegen extrem harmlose Düsseldorfer reichte den Hamburgern eine starke Defensivleistung und ein effizienter Simon Terodde (2.v.r.) in der Spitze. Den zwei Toren des Neuzugangs konnte die Fortuna heute nur sehr wenig entgegensetzen. Der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit durch Matthias Zimmermann kam dann zu spät. Davor hatten sich die Düsseldorfer über 90 Minuten nur eine klare Torchance erspielt. Man merkte: Die Mannschaft von Uwe Rösler muss sich noch finden. Foto: Daniel Bockwoldt, dpa

Nächste Spiele Hamburger SV:
SC Paderborn 07 (A), FC Erzgebirge Aue (H), SpVgg Greuther Fürth (A)
Nächste Spiele Fortuna Düsseldorf:
FC Würzburger Kickers (H), Holstein Kiel (A), SSV Jahn Regensburg (H) 
90.
Kurz darauf ist Schluss! Der Hamburger Sport-Verein bezwingt den Erstliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf mit 2:1.

Tore: 1:0 Simon Terodde (45.+2/Elfmeter), 2:0 Simon Terodde (60.), 2:1 Matthias Zimmermann (90.+3) 
90.
Gideon Jung sieht Gelb.
Gideon Jung
90.
Duseltor für die Gäste! Ein Distanzschuss von Zimmermann, der vorbei geflogen wäre, wird unhaltbar für Daniel Fernandes ins HSV-Tor abgefälscht. Erspielen sich die Fortunen doch noch eine Chance auf einen glücklichen Punktgewinn?
90.
Tor! Matthias Zimmermann verkürzt auf 1:2 aus Sicht der Gäste.
Matthias Zimmermann
90.
Gelb-Rote Karte für Nana Ampomah - Düsseldorf nur noch zu zehnt. Nach einem verlorenen Zweikampf macht er laut Schiri Christian Dingert eine abfällige Geste in Richtung des Unparteiischen. Er bekommt die Ampelkarte.
Nana Ampomah
89.
David Kinsombi ersetzt Jeremy Dudziak.
Jeremy Dudziak
David Kinsombi
89.
Noch ein doppelter Tausch der Gastgeber: Aaron Opoku kommt für Sonny Kittel.
Sonny Kittel
Aaron Opoku
85.
Die Hamburger Abwehr macht heute einen richtig guten Job, lässt überhaupt nichts zu.
83.
... und Khaled Narey für Manuel Wintzheimer.
Manuel Wintzheimer
Khaled Narey
83.
Doppelwechsel der Hamburger: Daniel Thioune bringt Gideon Jung für Amadou Mvom Onana ...
Amadou Mvom Onana
Gideon Jung
82.
Nana Ampomah mit einem zu harten Einsatz gegen Jeremy Dudziak. Es gibt Gelb.
Nana Ampomah
81.
Kopfball von Danso nach einer Ecke, Daniel Fernandes ist schnell unten und hält stark auf der Linie. Das war die erste Torchance der Düsseldorfer in diesem Spiel.
80.
Amadou Mvom Onana sieht Gelb.
Amadou Mvom Onana
74.
Nana Ampomah wird bei den Gästen für Brandon Borrello eingewechselt.
Brandon Borrello
Nana Ampomah
73.
Gelb für Adam Bodzek.
Adam Bodzek
71.
Nervenstark: Hamburgs neuer Stoßstürmer Simon Terodde (v) traf kurz vor dem Seitenwechsel vom Strafstoßpunkt. Damit verwandelte er nicht nur 14 seiner letzten 16 Elfmeter, zudem setzte er seiner persönlichen Torflaute von 325 Tagen ohne eigenen Treffer ein Ende! Das 1:0 scheint dem 32-Jährigen Selbstvertrauen eingeimpft zu haben, anschließend legte er noch das 2:0 nach. Foto: Daniel Bockwoldt, dpa

69.
Der Doppeltorschütze verlässt den Platz: Lukas Hinterseer kommt für Simon Terodde.
Simon Terodde
Lukas Hinterseer
68.
Der HSV hat hier nicht gerade ein Offensivfeuerwerk abgebrannt, doch im Gegensatz zu Düsseldorf gab es immerhin etwas Angriffsdrang und einen effizienten Terodde. Die Fortuna hat sich bisher nicht mal eine Torchance herausgespielt.
62.
... und Adam Bodzek für Alfredo Morales.
Alfredo Morales
Adam Bodzek
62.
Doppelwechsel bei der Fortuna: Uwe Rösler bringt Kelvin Ofori für Jakub Piotrowski ...
Jakub Piotrowski
Kelvin Ofori
60.
Schlimmer Fehlpass von Pledl, den der HSV mit einem Kontertor bestraft: Pledl spielt den Ball Dudziak in die Füße. Der nimmt Tempo auf, spielt dann links im Strafraum einen Doppelpass mit Leibold und legt dann auch noch gekonnt für Terodde auf, der aus kurzer Distanz nur noch einköpfen muss. 2:0!
60.
Tor! 2:0 für den HSV durch Simon Terodde.
Simon Terodde
55.
Wechsel bei den Gästen: Thomas Pledl ersetzt Jean Zimmer.
Jean Zimmer
Thomas Pledl
48.
Jakub Piotrowskis Schuss rechts im Strafraum landet auf der Tribüne. Aber das war wenigstens mal ein Abschluss der Gäste.
46.
Ohne personelle Veränderungen geht es weiter.
46.
Rein in den zweiten Abschnitt!
45.
Rothosen brennen nach Pokal-Blamage auf Wiedergutmachung. Der HSV profitierte zwar von einer diskutablen Elfmeterentscheidung, führt aber insgesamt verdient mit 1:0. Während sich die Hamburger wenigstens in den ersten 20 Minuten einige Chancen erspielten, blieb Düsseldorf bislang völlig harmlos. Uwe Röslers Mannschaft muss sich unbedingt steigern, um noch etwas Zählbares mitzunehmen. Foto: Daniel Bockwoldt, dpa
45.
Dann ist Halbzeit! 1:0 für den HSV nach 45 Minuten.
45.
Tor! Simon Terodde verwandelt unten rechts - 1:0 für den HSV.
Simon Terodde
45.
Elfmeter für den HSV! Dudziak und Hartherz gehen im Sechzehner beide zum Ball, Dudziak ist einen Tick eher an der Kugel und wird von Hartherz getroffen. Schiri Dingert wertet das als Foul. Harte Entscheidung!
44.
Missverständnis zwischen Kastenmeier und Zimmermann: Bei einem hohen Ball läuft der F95-Torwart aus seinem Kasten und rechnet nicht mit Zimmermanns Rückpass. Zum Glück für die Gäste trudelt das Leder am Tor vorbei.
39.
Erster Eckball für F95 nach über 38 gespielten Minuten. Gjasula köpft den Ball aus der Box. Offensiv ist das bislang ein sehr harmloser Auftritt der Fortunen.
35.
Die 1000 HSV-Fans sind immer mal wieder mit ein paar Sprechchören zu vernehmen. Im Vergleich zur Geisteratmosphäre der letzten Spielzeit ist es aber nur ein kleiner Fortschritt. Passiert auf dem Platz wenig, ist es schon noch sehr still.
33.
Der HSV bestimmt das Spiel, aber die Fortunen sind in den letzten Minuten deutlich besser in die Zweikämpfe gekommen und konnten so weitere Torchancen der Rothosen verhindern.
27.
Auf den Flügeln haben die Hamburger zu viel Freiraum, die Fortuna muss hier schnell nachjustieren, sonst ist ein Gegentreffer nur eine Frage der Zeit.
18.
Dudziak ist für die Düsseldorfer Abwehr links nicht zu halten. Im Strafraum ist der Winkel spitz, Kastenmeier pariert im kurzen Eck. Die Rheinländer müssen jetzt aufwachen, das ist bislang zu einfach für die Gastgeber. Zimmermann ließ sich da gerade von Dudziak im Sechzehner tunneln.
13.
Die linke Abwehrseite der Gäste mit großen Problemen: Wieder können die Hamburger hier flanken. Wintzheimer findet Terodde, dessen Kopfball aber nicht für große Torgefahr sorgt.
10.
Nächste Einschussgelegenheit für die Rothosen: Die Gastgeber brechen über rechts durch, nach der Hereingabe visiert Dudziak am ersten Pfosten das kurze Eck an, doch Kastenmeier fischt den Ball noch heraus. Stark gehalten!
8.
Große Chance zur Führung für den HSV: Kastenmeier fliegt nach einem Eckball von links nach einer völligen Fehleinschätzung am Ball vorbei. Heyer kann dadurch am zweiten Pfosten köpfen, trifft aber nur das Außennetz.
3.
Die Düsseldorfer laufen extrem hoch an, Hamburg kommt nicht so recht in den Spielaufbau.
1.
Anstoß!
Schiedsrichter Christian Dingert wird diese Partie leiten. 1000 Fans im Volksparkstadion warten gespannt auf den Anpfiff.
Mit Heyer, Gjasula, Onana und Terodde stehen vier Neuzugänge in der Startelf der Hamburger. 
Die Aufstellung des HSV: Daniel Fernandes - Josha Vagnoman, Stephan Ambrosius, Moritz Heyer, Tim Leibold - Jeremy Dudziak, Klaus Gjasula, Amadou Mvom Onana - Manuel Wintzheimer, Simon Terodde, Sonny Kittel
Rösler setzt mit Hartherz, Danso, Piotrowski und Borrello vier Neuzugänge gleich zu Beginn ein. 
Düsseldorf beginnt in dieser Formation: Florian Kastenmeier - Matthias Zimmermann, Kevin Danso, Andre Hoffmann, Florian Hartherz - Alfredo Morales, Marcel Sobottka - Jean Zimmer, Jakub Piotrowski, Brandon Borrello - Rouwen Hennings
Zudem präsentierte der HSV vor der Saison einen neuen Trainer, Daniel Thioune kam aus Osnabrück an die Elbe und beerbte den glücklosen Dieter Hecking.
Auch bei den Norddeutschen hat sich das Personalkarussell mächtig gedreht. Özcan, Moritz, Letschert, Bates, Jairo, Fein, Harnik, Schaub, Beyer und Pohjanpalo verließen Hamburg nach dem verpassten Aufstieg. Neuzugänge wie Heyer, Onana, Gjasula, Terodde, Leistner oder David sollen den HSV nun in bessere Zeiten führen. 
Ganz anders erging es dem HSV - die Rothosen gingen im Pokal mit 1:4 in Dresden unter. Zudem sorgte Abwehrspieler Toni Leistner noch für einen Skandal, weil er nach der Partie auf die Tribüne kletterte und sich mit einem pöbelnden Fan anlegte. Der DFB hat Leistner dafür für fünf Spiele (zwei auf Bewährung) gesperrt und ihm eine Strafe von 8000 Euro auferlegt.
Neuzugänge wie Prib (kam aus Hannover) und Hartherz (aus Bielefeld) sind erfahrene Zweitliga-Spieler, dennoch hat der Kader der Düsseldorfer einen erheblichen Qualitätsverlust erlitten, aber das war nach dem Abstieg auch nicht anders zu erwarten. Zumindest gewann die neue Truppe das erste Pflichtspiel im DFB-Pokal bei Drittligist Ingolstadt mit 1:0. Pledls Treffer in der 80. Minute brachte die Entscheidung. 
Nach dem unglücklichen Abstieg hielt man bei Fortuna Düsseldorf an Trainer Uwe Rösler fest und lässt ihn nun eine neue Mannschaft aufbauen. Ob diese aufsteigen kann, wird sich zeigen. Extrem viele Leistungsträger wie Ayhan, Stöger, Gießelmann, Bormuth, Thommy, Zanka, Steffen, Adams oder Skrzybski verließen den Verein. Die neuen Gesichter bei F95 heißen Danso, Hartherz, Prib, Borrello, Pledl, Iyoha oder Piotrowski. Torjäger Hennings hielt zudem der Fortuna die Treue, er erzielte in der letzten Bundesliga-Saison immerhin 15 Tore.
Die Beschränkungen durch die Covid-19-Pandemie begleiten den Fußball natürlich weiterhin, allerdings dürfen heute ein paar Fans ins Stadion. Die Hamburger Behörden haben für das heutige Spiel 1000 Zuschauer zugelassen. 
Wir begrüßen Sie herzlich zum Auftakt der 2. Bundesliga 2020/2021. Der Hamburger SV empfängt Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf. 
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bochum 29 57 21
2 Gr. Fürth 28 51 19
3 Hamburg 28 50 22
4 Heidenheim 29 48 8
5 Holstein 26 46 14
6 Düsseldorf 28 46 5
7 St. Pauli 29 44 4
8 Karlsruhe 27 42 6
9 Paderborn 29 39 4
10 Aue 28 37 -3
11 Hannover 28 36 4
12 Darmstadt 29 36 -2
13 Regensburg 28 34 -7
14 Nürnberg 28 33 -6
15 Braunschw. 29 30 -19
16 Osnabrück 29 26 -23
17 S´hausen 27 25 -18
18 Würzburg 29 20 -29