Fortuna Düsseldorf
10. Spieltag
04.12.2020
SV Darmstadt 98
3:2
90.
Das war es von unserer Seite für heute. Wir wünschen noch einen angenehmen Restabend und danken fürs Mitlesen. In der 2. Liga geht es morgen ab 12.45 Uhr weiter, unter anderem mit dem Nordklassiker zwischen dem HSV und Hannover 96. Bis dann!
90.
Kownacki schockt Darmstadt spät. Fortuna Düsseldorf hat das Freitagabendspiel gegen Darmstadt 98 dank eines späten Siegtreffers von Dawid Kownacki mit 3:2 gewonnen. Nach einer ersten Hälfte zum Vergessen drehten beide Mannschaften in Durchgang zwei so richtig auf. In Minute 50 schlug Dursun zu und überwand den bis dato bärenstarken Kastenmeier aus kurzer Distanz zur Führung. Fortuna brauchte nicht lange, um eine Antwort zu finden. Rouwen Hennings setzte einen direkten Freistoß in den Winkel (56.). Nach guten Chancen auf beiden Seiten war es dann ein Elfmeter, der die Lilien erneut in Front brachte. Kempe verwandelte sicher (67.). In der Schlussviertelstunde war die Glücksgöttin dann auf Seiten der Gastgeber. Karaman (M) nutzte einen Bock in der Darmstädter Hintermannschaft (77.) und Dawid Kownacki ließ eine Minute vor Schluss das Netz zum umjubelten Endstand zappeln (89.). Ein glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg für Düsseldorf, das eine optimale Antwort auf das Bochum-Spiel gab und sich etwas Luft in der Tabelle verschafft. Foto: Marius Becker, dpa

Nächste Spiele Fortuna Düsseldorf: Karlsruher SC (A), VfL Osnabrück (H), FC St. Pauli (A)
Nächste Spiele SV Darmstadt 98: Hamburger SV (H), SpVgg Greuther Fürth (A), FC Würzburger Kickers (H)   
90.
Und dann ist Schluss! Fortuna Düsseldorf bezwingt SV Darmstadt 98 mit 3:2.

Tore: 0:1 Serdar Dursun (50.), 1:1 Rouwen Hennings (56.), 1:2 Tobias Kempe (67./Elfmeter), 2:2 Kenan Karaman (77.), 3:2 Dawid Kownacki (89.)  
90.
Höchstrafe! Düsseldorf dreht an der Uhr: Marcel Sobottka kommt für den eingewechselten Kelvin Ofori.
Kelvin Ofori
Marcel Sobottka
90.
... und Mathias Honsak für Seung-Ho Paik.
Seung-Ho Paik
Mathias Honsak
90.
... Aaron Seydel für Marvin Mehlem ...
Marvin Mehlem
Aaron Seydel
90.
Darmstadt 98 gibt sich noch nicht geschlagen und bringt Felix Platte anstelle von Fabian Schnellhardt, ...
Fabian Schnellhardt
Felix Platte
90.
Vier Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.
89.
Da ist der Lucky Punch für die Fortuna! Darmstadt kann wieder nicht klären und Ofori schließt aus der Distanz ab. Sein Schuss wird noch abgefälscht und landet auf der linken Seite des Strafraums bei Dawid Kownacki. Der Joker bleibt eiskalt und versenkt den Ball via Linksschuss in den Maschen. Ist das der Siegtreffer?
89.
Tooooor für Fortuna Düsseldorf! Dawid Kownacki stellt auf 3:2!
Dawid Kownacki
87.
Aber auch Darmstadt will den Sieg und drückt aufs Tempo. Immer wieder wird Dursun gesucht.
84.
Düsseldorf geht ins Risiko und wirft Angreifer Jakub Piotrowski für Mittelfeldmann Shinta Appelkamp ins Geschehen.
Shinta Appelkamp
Jakub Piotrowski
83.
Kelvin Ofori setzt sich mal mit einer Einzelaktion bis an die Strafraumkante durch und sucht den Abschluss. Der Ball geht aber deutlich am Kasten vorbei.
82.
Erst lässt der Unparteiische Vorteil laufen, nach Abschluss der Aktion bedenkt er aber doch Lars Lukas Mai nachträglich noch mit dem Gelben Karton.
Lars Lukas Mai
80.
Der SV Darmstadt 98 zieht nach und beordert Tim Skarke anstelle von Patric Pfeiffer auf den Rasen.
Patric Pfeiffer
Tim Skarke
77.
Für die Schlussphase kommen frische Kräfte: Fortuna Düsseldorf wechselt Dawid Kownacki für Edgar Prib ein.
Edgar Prib
Dawid Kownacki
77.
Wenn es spielerisch nichts wird, dann muss eine kuriose Szene her. Nach einem eigentlich harmlosen Freistoß kommt der Ball auf die rechte Seite zu Zimmermann. Der Rechtsverteidiger bringt das Leder in die Nähe des Fünfers. Schließlich tickt der Ball auf und Mai geht nicht entschlossen hin. Auch Schuhen beweist ein schreckliches Timing und so kann Karaman ungehindert per Hinterkopf einnicken. 2:2!
77.
Toooor für Fortuna Düsseldorf! Kenan Karaman gleicht per Kopf aus. 2:2!
Kenan Karaman
73.
Das muss das 3:1 für die Gäste sein! Dursun läuft nach Ballverlust von Ofori völlig frei auf Florian Kastenmeier zu, kann den Keeper aber per Heber nicht überlisten.
71.
Zwanzig Minuten noch zu spielen in Düsseldorf. Darmstadt will die Entscheidung und presst früh. Die Fortuna muss sich was einfallen lassen und braucht spielerische Lösungen. 
67.
Der Routinier übernimmt die Verantwortung, beweist seine Nervenstärke und schiebt leicht und locker mittig ein.
67.
Tooooor! Tobias Kempe bringt die Hessen wieder mit 2:1 in Front.
Tobias Kempe
66.
Strafstoß für die Lilien: Der eingewechselte Olfori stellt sich im eigenen Sechzehner reichlich ungestüm an und foult seinen Gegenspieler. Da gibt es keine zwei Meinungen!
59.
Alfredo Morales behakelt sich nahe der Außenlinie mit Paik - und sieht dafür ebenfalls die Gelbe Karte.
Alfredo Morales
56.
Ein Traumtor von Hennings! Der Routinier zirkelt den Ball mit dem starken linken Fuß direkt in den rechten Winkel. Mit Schnitt, Wucht und Präzision! Keine Chance für Marcel Schuhen. Plötzlich ist die Fortuna wieder da.
56.
Toooor für Fortuna Düsseldorf! Rouwen Hennings gleicht tatsächlich zum 1:1 aus!
Rouwen Hennings
55.
Die erste Verwarnung dieser Begegnung handelt sich Darmstadts Fabian Schnellhardt ein. Er verliert das Kunstleder an Appelkamp und greift dann zum Foul, um den schnellen Gegenstoß zu unterbinden. Das gelingt - aber auf Kosten einer vielversprechenden Freistoßposition für die Rheinländer!
Fabian Schnellhardt
50.
Und plötzlichen führen die Gäste! Die Abwehrkette der Fortuna verschiebt in Richtung der rechten Außenbahn, wo Herrmann völlig frei zum Flanken kommt. Keiner passt in der Mitte auf Dursun auf, der die Hereingabe von Herrmann im Fünfer vorbei an Kastenmeier in die Maschen drückt. Verdiente Führung für die Lilien.
50.
Toooor für Darmstadt 98! Serdar Dursun trifft zum 1:0 für die Gäste!
Serdar Dursun
49.
Noch kommt Durchgang zwei nicht in Schwung. Es gibt viele kleine Unterbrechungen. 
46.
... und Thomas Pledl macht Platz für Kelvin Ofori.
Thomas Pledl
Kelvin Ofori
46.
Bislang enttäuschte der Erstligaabsteiger weitestgehend. Coach Rösler sieht ebenfalls Handlungsbedarf: Alfredo Morales mischt fortan mit, Adam Bodzek bleibt für ihn in der Kabine ...
Adam Bodzek
Alfredo Morales
46.
Der Wiederanpfiff ertönt, rein in die zweite Hälfte!
45.
Darmstadt drückt, Fortuna im Glück. Der Gast aus Hessen ist die tonangebende Mannschaft und müsste bereits führen, scheiterte aber dreimal am starken Kastenmeier. Nach anfänglichen Problemen verteidigte Düsseldorf solider und hatte den Spielfluss der Lilien ab Minute 30 nahezu eingedämmt. Offensiv fand die Rösler-Elf aber kaum statt. Foto: Marius Becker, dpa
45.
Die verrinnen ohne nennenswerte Ereignisse. Halbzeit! Beim Stand von 0:0 geht es in die Umkleiden.
45.
Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.
43.
Und es wird gefährlich. Kempe zieht den Ball flach auf den Elfmeterpunkt. Kastenmeier muss wieder raus und klärt rechtzeitig gegen Pfeiffer, der aus zentraler Position beinahe zum Abschluss kommt.
43.
Vielleicht wird es nach einem ruhigen Ball mal wieder gefährlich. Mehlem wird von Prib abgeräumt. Freistoß aus halblinker Position für die Lilien.
38.
Sieben Minuten noch bis zur Pause. Nach anfänglichen Schwierigkeiten verteidigt die Fortuna nun energischer und lässt weniger zu. Offensiv geht jedoch erschreckend wenig. Was ist noch drin in Hälfte eins?
34.
Florian Kastenmeier muss mal wieder eingreifen. Mehlem sucht mit einer präzisen Flanke von rechts Dursun im Strafraum. Der Stürmer scheint bereit zum Einnicken, aber der Düsseldorfer Keeper kommt rechtzeitig aus dem Tor und faustet das Spielgerät in letzter Sekunde weg. 
28.
Dass die Lilien nun eine ruhigere Kugel schieben, liegt auch an einer taktischen Umstellung. Die Düsseldorfer haben auf Viererkette umgestellt und agieren seither tatsächlich viel sicherer.
26.
Die Lilien haben den Fuß ein wenig vom Gaspedal genommen und lassen den Ball laufen. Die Fortuna ist nun besser sortiert als noch zu Beginn, muss aber bei jedem Angriff hochkonzentriert verteidigen. Ob das lange gut geht?
20.
Die erste Viertelstunde ist vorüber: Das Auswärtsteam aus Hessen liegt in den Statistiken zwar deutlich vorne (3:1 Abschlüsse, 65 Prozent Ballbesitz), dennoch ist es weiter torlos.
20.
Zunächst gibt es Entwarnung und Kastenmeier kann weitermachen. 
19.
Florian Kastenmeier muss im eigenen Sechzehner behandelt werden. Ersatzkeeper Wolf macht sich warm. 
Florian Kastenmeier
18.
Fortuna ist bemüht, den Schwung der letzten Minuten auf Seiten der Darmstädter einzudämmen. Der Fokus liegt bei der Rösler-Elf vor allem auf der Defensive.
11.
Unfassbar! Fabian Schnellhardt hat nach einem langen Pass aus der Abwehr viel zu viel Platz auf der linken Außenbahn und marschiert. Auf Höhe des Sechzehners sieht er Seung-Ho Paik am langen Pfosten und bedient ihn per Querpass. Der Koreaner muss nur noch einschieben. Kastenmeier kommt raus und verkürzt den Winkel optimal. Der Schuss des wuseligen Angreifers rauscht minimal am rechten Pfosten vorbei. Das muss das 1:0 sein!
9.
Und dann die dicke Chance für die Gäste! Kempe wird aus der eigenen Hälfte geschickt, zieht sofort in den Sechzehner und sucht den Abschluss mit links. Kastenmeier taucht ab und lenkt den Ball mit der Hand um den linken Pfosten!
7.
Noch nicht viel los in der Düsseldorfer Arena. Die ersten Minuten zeigen aber, dass die Fortuna auf Wiedergutmachung aus ist. Es wird viel gesprochen auf dem Platz. 
2.
Dursun und Shinta Appelkamp geraten im Mittelfeld direkt mal aneinander. Für Düsseldorf muss es gegen spielstarke Darmstädter heute auch über den Kampf gehen. 
1.
Anpfiff!
Patrick Alt ist der Unparteiische in Düsseldorf.
Die Aufstellung der Gäste aus Darmstadt: Marcel Schuhen - Patric Pfeiffer, Immanuel Höhn, Lars Lukas Mai - Patrick Herrmann, Fabian Schnellhardt, Marvin Mehlem, Fabian Holland - Seung-Ho Paik, Tobias Kempe - Serdar Dursun
So startet die Fortuna in die Partie: Florian Kastenmeier - Luka Krajnc, Christoph Klarer, Andre Hoffmann - Shinta Appelkamp - Edgar Prib, Thomas Pledl, Adam Bodzek, Matthias Zimmermann - Kenan Karaman, Rouwen Hennings
Verzichten müssen die Hausherren heute auf Kristoffer Peterson, der am Montag in Bochum einen Platzverweis erhielt und dementsprechend ausfällt, Abwehrmann Kevin Danso verletzte sich zudem beim Aufwärmen. Aber Marcel Sobottka fehlte in Bochum krankheitsbedingt und kehrt in den 18er-Kader zurück.
Düsseldorfs Trainer Uwe Rösler will die Niederlage beim VfL schnell abhaken: "Die Mannschaft hat sich selbstständig nochmal zusammengesetzt und über das vergangene Spiel in Bochum gesprochen. Das zeigt ihren starken Charakter und, dass die Jungs voll mitziehen. Die Jungs übernehmen selbstständig Verantwortung. Solche Gespräche sind eine gute Basis, um das Spiel gegen Darmstadt erfolgreich gestalten zu können."

Bei Fortuna Düsseldorf stehen die Vorzeichen hingegen schlecht: Nach der herben 5:0-Packung am vergangenen Montag in Bochum ist der verpatzte Saisonstart endgültig perfekt. Die Rheinländer hinken den eigenen Ansprüchen völlig hinterher. Das spiegelt sich auch in der Tabelle wider. Die Fortuna steht auf dem elften Rang – ein mageres Polster von drei Punkten trennt sie von den Abstiegsplätzen.
Weiterhin verzichten muss der 46-Jährige auf den an der Hand operierten Isländer Victor Palsson. Auch Nicolai Rapp und Matthias Bader stehen verletzungsbedingt nicht im Kader und müssen passen.
Die Vorzeichen für die Hessen scheinen günstig. Die Lilien überzeugten am vergangenen Spieltag beim 4:0 gegen Eintracht Braunschweig. "Ich hoffe, dass wir in Düsseldorf dort weitermachen können, wo wir gegen Braunschweig aufgehört haben. Aber es wird ein schweres Spiel", sagte Anfang. Große Bedeutung habe das Verhalten nach Ballverlusten, das gegen Braunschweig entscheidend für den Zu-Null-Sieg gewesen sei.
Trotz der jüngsten Schlappe von Fortuna Düsseldorf in Bochum reist Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 mit großem Respekt zum Gastspiel beim Bundesliga-Absteiger. "Düsseldorf ist extrem heimstark. Von der Niederlage gegen Bochum darf man sich nicht blenden lassen. Wir wissen, was auf uns zukommt", so Lilien-Trainer Markus Anfang unter der Woche. Im Duell der Tabellennachbarn sei es wichtig, "dass wir stark handlungsorientiert bleiben und uns nicht ablenken lassen".
Herzlich willkommen zum 10. Spieltag in der 2. Bundesliga. Fortuna Düsseldorf empfängt Darmstadt 98.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bochum 29 57 21
2 Gr. Fürth 28 51 19
3 Hamburg 28 50 22
4 Heidenheim 29 48 8
5 Holstein 26 46 14
6 Düsseldorf 28 46 5
7 St. Pauli 29 44 4
8 Karlsruhe 27 42 6
9 Paderborn 29 39 4
10 Aue 28 37 -3
11 Hannover 28 36 4
12 Darmstadt 29 36 -2
13 Regensburg 28 34 -7
14 Nürnberg 28 33 -6
15 Braunschw. 29 30 -19
16 Osnabrück 29 26 -23
17 S´hausen 27 25 -18
18 Würzburg 29 20 -29