FC Würzburger Kickers
16. Spieltag
15.01.2021
Eintracht Braunschweig
0:0
90.
Damit verabschieden wir uns für heute. Mit dem 16. Spieltag geht es am Samstag weiter. Ab 12.45 Uhr berichten wir von der 2. Bundesliga. Auf Wiedersehen!
90.
Remis im Kellerduell. Nach einer harmlosen ersten Halbzeit wurde das Spiel im zweiten Durchgang richtig dramatisch. Kurz nach Wiederanpfiff musste Dominik Wydra mit einer Gelb-Roten Karte runter. In der 66. Spielminute flog als zweiter Braunschweiger auch Manuel Schwenk vom Platz - mit glatt Rot. Die Würzburger erkannten ihre Chance und fuhren in Überzahl einen Angriff nach dem anderen. Rolf Feltscher hatte mit einem Pfostenschuss die beste Möglichkeit, es blieb aber beim 0:0. So kommen die Löwen mit einem blauen Augen davon und nehmen einen Punkt mit nach Braunschweig. Foto: Nicolas Armer, dpa

Nächste Spiele FC Würzburger Kickers:

SC Paderborn 07 (A), FC Erzgebirge Aue (A), Fortuna Düsseldorf (H).
Nächste Spiele Eintracht Braunschweig:

Hamburger SV (H), 1. FC Heidenheim (H), Holstein Kiel (A). 
90.
Der Schlusspfiff! Der FC Würzburger Kickers und Eintracht Braunschweig trennen sich 0:0.
90.
Dramatisches Finale in Würzburg! Die Hausherren belagern regelrecht den Braunschweiger Strafraum. Drei Schüsse werden von den Braunschweigern abgeblockt.
90.
Lasse Schlüter wird wegen Zeitspiels verwarnt.

Lasse Schlüter
90.
Nico Klaß kommt für Marcel Bär bei der Eintracht.
Marcel Bär
Nico Klaß
90.
Vier Minuten gibt es extra.
90.
Ans Aluminium! Mach einer Flanke von links verlängert Frank Ronstadt im Sechzehner. Rolf Feltscher kommt im Rückraum zum Abschluss und haut das Ding aus 15 m an den linken Pfosten.
85.
Iba May sieht eine Gelbe Karte für überhartes Einsteigen.
Iba May
83.
Wechsel beim FC Würzburger Kickers: Stefan Maierhofer kommt für Patrick Sontheimer in die Begenung.
Patrick Sontheimer
Stefan Maierhofer
81.
Zehn reguläre Spielminuten haben die Würzburger Kickers Zeit, um aus dem Überzahlspiel Kapital zu schlagen. Oder können die Gäste ein Remis über die Zeit retten?
79.
... und Frank Ronstadt kommt für Dominic Baumann ins Geschehen.
Dominic Baumann
Frank Ronstadt
79.
Zweifacher Tausch beim FC Würzburger Kickers: Mitja Lotric kommt für David Kopacz ...
David Kopacz
Mitja Lotric
76.
Gelb für Patrick Sontheimer für ein Foul.
Patrick Sontheimer
72.
Arne Feick mit einem Gewaltschuss aus der halblinken Seite! Die Pille dreht sich aber vom Tor weg und zischt einen Meter vorbei.
71.
... und Marcel Bär kommt für Fabio Kaufmann in die Partie.
Fabio Kaufmann
Marcel Bär
71.
Doppelwechsel bei Eintracht Braunschweig: Iba May kommt für Nick Proschwitz...
Nick Proschwitz
Iba May
70.
Wechsel beim FC Würzburger Kickers: Martin Hasek kommt für Dominik Meisel.
Dominik Meisel
Martin Hasek
70.
Auch Felix Kroos wird für ein Foul mit Gelb verwarnt. 
Felix Kroos
68.
Jasmin Fejzic sieht ebenfalls die Gelbe Karte.
Jasmin Fejzic
67.
Christian Strohdiek foult und sieht Gelb.
Christian Strohdiek
67.
Den anschließenden Freistoß haut Arne Feick weit über die Querlatte.
66.
Rot! Manuel Schwenk wird für ein grobes Foul an Dominic Baumann des Platzes verwiesen. Die Braunschweiger haben jetzt nur noch neun Mann auf dem Feld - ganze zwei Spieler weniger als die Kickers.
Manuel Schwenk
62.
Wieder Würzburg! Nach einer Flanke von links wird die Kugel in der Mitte Christian Strohdiek verlängert. Am zweiten Pfosten platziert Dominic Baumann die Kugel ans Aluminium.
59.
Da fehlte nicht viel! Patrick Sontheimer zieht von rechts nach innen und drückt aus 16 m mit links ab. Die Kugel wird noch gefährlich abgefälscht. Keeper Jasmin Fejzic kann das Leder mit den Fingerspitzen über die Latte lenken.
55.
Die Kickers agieren in Überzahl und setzen sich nun in der Hälfte der Braunschweiger fest.
53.
Taktischer Wechsel aufgrund des Platzverweises: Martin Kobylanski geht runter und Yassin Ben Balla ist drin.
Martin Kobylanski
Felix Kroos
51.
Platzverweis! Dominik Wydra sieht nach einem Foul an Patrick Sontheimer die Gelb-Rote-Karte und muss runter. Die Kickers nun in Überzahl.
Dominik Wydra
46.
Keine Wechsel in der Pause. Beide Trainer vertrauen weiterhin ihrer Startelf.
46.
Anpfiff der zweiten Hälfte!
45.
Die 22 Akteure plus Schiedsrichtergespann sind zurück. Gleich geht es mit der 2. Halbzeit weiter.
45.
Es ist das erwartete Defensivspiel: Beide Teams spielen mit angezogener Handbremse. Das Augenmerk liegt auf eisernem Defensivspiel und gelegentlichen Vorstöße nach vorne. So war von beiden Offensivreihen in der ersten Halbzeit wenig zu sehen und es steht 0:0 zur Halbzeit. Foto: Nicolas Armer, dpa
45.
Pause, 0:0.
40.
Schnelles Umschaltspiel der Kickers! Marvin Pieringer wird rechts auf die Reise geschickt. Sein Querpass für Dominic Baumann wird aber an der Strafraumgrenze abgefangen.
37.
Nur die Tore fehlen ...
32.
Wieder die Würzburger! Nach einem schnellen Vorstoß über die rechte Seite nimmt Marvin Pieringer im Strafraum mit rechts das Leder direkt. Er trifft die Kugel jedoch nicht richtig. Dominic Baumann setzt am langen Pfosten nach, aber Fabio Kaufmann kann in höchster Not klären.
29.
Hendrik Hansen bleibt nach einem Luftduell gegen Nick Proschwitz am Boden liegen. Der Würzburger muss behandelt werden, kann aber weitermachen.
Hendrik Hansen
25.
Daniel Hägele sieht für ein Foul den Gelben Karton.
Daniel Hägele
20.
Übrigens: Die Würzburger Kickers sind im Profifußball seit vier Pflichtspielen zuhause gegen Eintracht Braunschweig ungeschlagen.
16.
Eine Viertelstunde ist gespielt und die Hausherren haben in dieser Anfangsphase mehr Ballbesitz, allerdings sind Strafraumszenen eine Rarität. Beide Teams agieren sehr diszipliniert in der Defensive.
13.
Chance für die Kickers! Dominic Baumann wird rechts nicht angegriffen und hat damit Zeit eine scharfe Hereingabe in die Mitte zu spielen - Pieringer und Patrick Sontheimer verpassen knapp im Zentrum.
9.
Dominik Wydra wird früh verwarnt.
Dominik Wydra
5.
Ecke für Braunschweig. Fabio Kaufmann spielt links den Ball kurz. Die Gäste verlieren durch Schwenk aber die Kugel. Da war mehr drin.
2.
Erste Annäherung der Hausherren. Die Würzburger kombinieren im Mittelfeld. Der Ball kommt zu Rolf Feltscher, der von rechts eine Flanke bringt. Die Hereingabe ist aber viel zu hoch und ungenau.
1.
Los geht's!
Leiten wird die Partie Florian Heft, der beide Mannschaften auf Feld führt. Gleich geht es los.
So die Wetteraussicht in Würzburg für den heutigen Abend ...
Die Startelf der Braunschweiger: Jasmin Fejzic - Brian Behrendt, Dominik Wydra, Jannis Nikolaou - Fabio Kaufmann, Felix Kroos, Patrick Kammerbauer, Lasse Schlüter - Manuel Schwenk - Nick Proschwitz, Martin Kobylanski.
Kommen wir zu den Aufstellungen - zunächst die Hausherren: Hendrik Bonmann - Rolf Feltscher, Hendrik Hansen, Christian Strohdiek, Arne Feick - Dominik Meisel, Daniel Hägele - Dominic Baumann, Patrick Sontheimer, David Kopacz - Marvin Pieringer.
Die Gäste gehen zuversichtlich ins Kellerspiel: "Wir wollen die positiven Dinge vom Düsseldorf-Spiel mitnehmen. Wir wollen weiterhin in der Defensive stabil zu sein, aber mehr für die Offensive tun. Das ist der nächste Schritt", betonte Eintracht-Coach Daniel Meyer vor der Partie.
Auswärtsschwach: Eintracht Braunschweig stellt mit nur zwei Punkten aus den letzten sieben Spielen die schwächste Auswärtsmannschaft. Saisonübergreifend sind die Löwen seit Partien sieglos.
Nach zwei Niederlagen in Folge konnten die Löwen mit einem Remis gegen Fortuna Düsseldorf eine Negativserie verhindern - ein Achtungserfolg für die Braunschweiger. Mit 13 Punkten rangieren die Gäste auf Platz 16.
Blick in die Eintracht-Kabine ...
Defensive der Schwachpunkt bei den Würzburgern: Die Abwehr bleibt weiterhin die Achillesferse bei den Gastgebern. Die Kickers kassierten bisher 35 Gegentoren, erzielten selber aber nur 18.
Kritische Lage bei den Kickers: Mit nur acht Zählern schrillen die Abstiegs-Alarmglocken bei den Würzburgern. Mit dem 3:2-Sieg beim VfL Osnabrück am letzten Spielt keimt aber wieder Hoffnung auf. Die Hausherren seit seit zwei Partien ungeschlagen.
Guten Abend und willkommen zu der Partie zwischen dem FC Würzburger Kickers! Uns erwartet ein richtiges Kellerduell. Das Tabellenschlusslicht empfängt den Sechzehnten.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bochum 29 57 21
2 Gr. Fürth 28 51 19
3 Hamburg 28 50 22
4 Heidenheim 29 48 8
5 Holstein 26 46 14
6 Düsseldorf 28 46 5
7 St. Pauli 29 44 4
8 Karlsruhe 27 42 6
9 Paderborn 29 39 4
10 Aue 28 37 -3
11 Hannover 28 36 4
12 Darmstadt 29 36 -2
13 Regensburg 28 34 -7
14 Nürnberg 28 33 -6
15 Braunschw. 29 30 -19
16 Osnabrück 29 26 -23
17 S´hausen 27 25 -18
18 Würzburg 29 20 -29