SV Darmstadt 98
2. Spieltag
26.09.2020
SSV Jahn Regensburg
0:0
90.
Damit verabschieden wir uns von dieser Partie, vielen Dank für's Mitlesen! Weiter geht es im Unterhaus am morgigen Sonntag, ab 13.15 Uhr berichten wir live.
90.
Viele Zweikämpfe, kaum Höhepunkte. Das 0:0 entspricht dem Spielverlauf: Bis auf drei, vier gute Möglichkeiten fehlten der Partie die Highlights, auch weil die Regensburger ihren Gegner von Minuten eins an nicht ins Spiel kommen ließen. Darmstadt war bemüht, aus dem Spiel heraus nach vorne zu kommen, leistete sich unterm Strich aber zu viele technische Fehler. Vom SSV Jahn kamen offensiv erst in der Schlussphase einige Impulse, für einen Sieg war es am Ende aber zu wenig. So fährt Regensburg das zweite Remis ein, während Darmstadt sich mit dem ersten Zähler der Saison beglücken darf. Foto: Hasan Bratic, dpa
90.
Dann ist Schluss. Darmstadt 98 und der SSV Jahn Regensburg trennen sich torlos.
90.
Besuschkow sieht nochmal Gelb, wenige Momente vor dem Abpfiff.
Max Besuschkow
90.
Vier Minuten gibt es obendrauf - bleibt die Partie torlos?
90.
... und Markus Palionis kommt für Erik Wekesser.
Erik Wekesser
Markus Palionis
90.
Doppelwechsel bei Regensburg: Andre Becker kommt für Andreas Albers ...
Andreas Albers
Andre Becker
88.
Darmstadt kommt nochmal! Kempes hoher Ball landet auf dem Kopf von Dursun, der die Kugel aus sieben Meter aufs Tor wuchtet - Meyers starker Reflex verhindert das späte Lilien-Tor.
87.
Mehlem dribbelt und verschafft sich geschickt Platz, aus 20 Metern scheitert der Darmstädter aber erneut an Alexander Meyer.
84.
Plötzlich taucht Heister rechts vor dem Darmstädter Tor auf, aus elf Metern löffelt der Regensburger die Kugel aber klar drüber.
79.
Berko windet sich im Sechzehner und flankt an den zweiten Pfosten, Manu kommt nicht ran. Gleich brechen die letzten zehn Minuten an.
77.
... zudem kommt Florian Heister für Charalambos Makridis neu rein.
Charalambos Makridis
Florian Heister
77.
Doppelwechsel beim SSV Jahn: Christoph Moritz ersetzt Albion Vrenezi ...
Albion Vrenezi
Christoph Moritz
74.
Mehlem ist mittlerweile Dreh- und Angelpunkt des Darmstädter Offensivspiels. Mit Beginn der Schlussphase erhöhen die Lilien jetzt den Druck.
70.
Zudem kommt Erich Berko für Mathias Honsak ins Spiel.
Mathias Honsak
Erich Berko
70.
Erster Wechsel jetzt auch auf Seiten des SV Darmstadt: Patrick Herrmann mach Platz für Matthias Bader.
Patrick Herrmann
Matthias Bader
63.
Es wird ruppiger: Nachreiner reißt Honsak ohne Ball zu Boden. Klare Gelbe Karte für den Innenverteidiger, der nach seinem Nasenbeinbruch mit Maske unterwegs ist.
Sebastian Nachreiner
62.
Markus Anfang unternimmt einen Wechsel: Braydon Manu kommt für Tim Skarke neu ins Spiel.
Tim Skarke
Braydon Manu
58.
Starke Aktion von Mehlem: Der Darmstädter lässt seine Gegenspieler stehen und marschiert alleine aufs Regensburger Tor zu. In letzter Not rutscht Saller dazwischen und blockt den Schuss hinreichend ab. 
57.
Erster Wechsel der Partie: Benedikt Saller ersetzt Oliver Hein.
Oliver Hein
Benedikt Saller
52.
Die Chance zum 1:0! Kempes Abschluss nach Pass aus dem Mittelfeld wird von Elvedi geblockt, die Kugel kommt zu Honsak. Der Österreicher muss den Ball eigentlich nur aufs Tor bringen - Alexander Meyer ist nicht in seinem Kasten - aus 15 Metern zielt der Darmstädter jedoch links vorbei.
50.
Technisch lässt die Partie auf beiden Seiten zu wünschen übrig. Viele Ballverluste prägen das Bild, auch im zweiten Durchgang fehlt der Spielfluss.
46.
Sowohl Darmstadt als auch Regensburg kommt unverändert aus der Kabine.
46.
Es geht weiter.
45.
Zähe erste Hälfte in Darmstadt. Die aggressive Zweikampfführung der Regensburger Gäste nahm dem SV Darmstadt im ersten Durchgang jeglichen Wind aus den Segeln. Zwar hatte das Team von Markus Anfang mehr Ballbesitz, zu großen Torchancen kamen die Lilien in den ersten 45 Minuten jedoch nicht. Die Gäste fanden vor allem gegen Ende des ersten Durchgang besser ins Spiel, auch auf Seiten des SSV mangelte es jedoch an der Torgefahr. Foto: Hasan Bratic, dpa
45.
Pause! Noch keine Tore zwischen Darmstadt 98 und Jahn Regensburg.
45.
Die Nachspielzeit läuft, zwei Minuten gibt es obendrauf.
43.
Besuschkow probiert es nochmal aus der zweiten Reihe - leichte Beute für den gut postierten Schuhen.
41.
Fünf Minuten sind noch auf der Uhr, die Darmstädter tun sich weiterhin schwer. Skarke probiert es nach einem schnellen Angriff über links mal mit einem Distanzschuss, dieser wird jedoch abgeblockt. Aus dem Spiel heraus kommt bei den Lilien trotz des hohen Ballbesitzanteils aktuell nicht viel zusammen. 
39.
Auch Pálsson sieht Gelb, weil nach Vrenezis Foul die Konfrontation sucht.
Victor Pálsson
38.
Vrenezi geht zu hart in den Zweikampf und sieht die Gelbe Karte.
Albion Vrenezi
35.
Caliskaner hat im Strafraum etwas Raum und zieht aus spitzem Winkel ab - Schuhen macht die kurze Ecke zu und faustet den Ball ins eigene Toraus.
32.
Darmstadt ist nach wie vor die bessere Mannschaft, die Männer in Blau haben deutlich mehr Ballbesitz und versuchen, sich spielerisch vor das Tor der Hausherren zu bewegen. Die Gäste machen ihrem Gegner das Leben mit ihrer aggressiven Zweikampfführung jedoch weiterhin schwer. Foto: Hasan Bratic, dpa
27.
Hein probiert es aus der zweiten Reihe - ein adäquates Mittel bei den nassen Platzverhältnissen. Der Regensburger kann den Ball aber nicht aufs Tor bringen, die Kugel fliegt mehrere Meter vorbei.
21.
Mehlem hat nach Vorarbeit aus dem offensiven Mittelfeld Platz und zieht aus 16 Metern unbedrängt ab - Meyer ist schnell unten und sichert sich die Kugel.
17.
Nach längerer Zeit mal wieder ein Abschluss: Honsak lässt Hein im Sechzehner stehen und zieht aus spitzem Winkel ab. Meyer muss nicht eingreifen, die Kugel rasselt ans Außennetz. 
10.
Der Jahn ist bekannt dafür, den Spielfluss des Gegners früh aggressiv zu stören - und auch heute zeigt sich das gewohnte Bild: Viele Zweikämpfe sorgen in den ersten Minuten dafür, dass die Darmstädter das Spiel nicht geordnet aufbauen können. 
7.
Wieder die Lilien, diesmal erreicht ein Einwurf von rechts den lauernden Skarke, dessen Ballannahme jedoch nicht optimal ist. Meyer liest die Situation und schnappt sich das Spielgerät.
3.
Honsak gibt nach drei Minuten den ersten Torschuss der Partie ab, der Abschluss des Darmstädters aus 14 Metern ist aber zu zentral. Jahn-Keeper Meyer hat keine Mühe.
2.
Darmstadt spielt in Blau, die Gäste aus Regensburg ganz in Rot.
1.
Das Spiel läuft!
Schiedsrichter der Partie ist Patrick Alt. Die Akteure betreten den nassen Rasen im Merck-Stadion - es kann losgehen!
So spielt Regensburg: Alexander Meyer - Oliver Hein, Sebastian Nachreiner, Jan Elvedi, Erik Wekesser - Max Besuschkow, Benedikt Gimber - Albion Vrenezi, Andreas Albers, Charalambos Makridis - Kaan Caliskaner
Die Startelf des SV Darmstadt: Marcel Schuhen - Patrick Herrmann, Victor Pálsson, Lars Lukas Mai, Fabian Holland - Nicolai Rapp - Tim Skarke, Tobias Kempe, Marvin Mehlem, Mathias Honsak - Serdar Dursun
Erstmals seit März können die Lilien wieder auf die Unterstützung ihrer Fans bauen - wenn auch nur in geringer Anzahl. 1741 Zuschauer wurden für die Partie gegen Regensburg vom zuständigen Gesundheitsamt zugelassen. "Natürlich wünscht man sich ein volles Stadion", sagte Anfang vor seinem Heimdebüt. "Aber ich bin mir sicher, dass auch die Anzahl am Samstag den Jungs helfen wird. Fans, die hinter einem stehen – das ist immer positiv."
Unterdessen hat Darmstadt-Coach Markus Anfang nach dem verlorenen Saisonauftakt auf Seiten der Lilien personelle Veränderungen angekündigt. "Wir werden sicherlich etwas verändern. Auf wie vielen Positionen, das werden wir sehen", sagte der Trainer der Hessen am Donnerstag. Nicht zur Verfügung steht weiterhin der langzeitverletzte Mathias Wittek. 
Jann George, Jan-Niklas Beste und Scott Kennedy absolvierten mittlerweile schon wieder Teile des Mannschaftstrainings, werden für das Spiel am Samstag aber noch keine Option sein. Florian Heister ist dagegen wieder voll ins Mannschaftstraining eingestiegen.
Nach dem Remis zum Auftakt zu Hause will sich der SSV Jahn auch auswärts behaupten. "Es wird brutal schwer, weil der Gegner sehr gut organisiert ist", sagte Trainer Mersad Selimbegovic vor der Partie am Böllenfalltor. "Sie gehen in die Tiefe und haben schnelle Leute über die Außen. Die Lilien sind ein Gegner, den wir Respektieren, aber Angst haben wir nicht."
Hallo und herzlich willkommen zur Partie Darmstadt 98 gegen Jahn Regensburg!
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bochum 32 63 25
2 Holstein 32 62 24
3 Gr. Fürth 32 58 22
4 Hamburg 32 55 24
5 Düsseldorf 32 53 7
6 Heidenheim 32 51 5
7 St. Pauli 32 47 -1
8 Paderborn 32 46 10
9 Karlsruhe 32 46 5
10 Darmstadt 32 45 3
11 Aue 32 41 -7
12 Nürnberg 32 40 -6
13 Hannover 32 39 2
14 Regensburg 32 35 -14
15 S´hausen 32 31 -19
16 Braunschw. 32 31 -24
17 Osnabrück 32 30 -23
18 Würzburg 32 21 -33