SSV Jahn Regensburg
23. Spieltag
26.02.2021
SC Paderborn 07
1:0
90.
Wir berichten morgen wieder ab 12.45 Uhr von der 2. Bundesliga. Auf Wiedersehen!
90.
Alexander Meyer hält einen Elfmeter und sichert Regensburg drei Punkte. Der Jahn startete gut in die zweite Hälfte und belohnte sich mit dem Führungstreffer von Sebastian Stolze. Paderborn gelang nach besserer erster Hälfte im zweiten Abschnitt wenig. Ein Strafstoß hätte dann wenigstens noch einen Zähler bringen können, Dennis Srbeny scheiterte aber an SSV-Torwart Meyer. Foto: Matthias Balk, dpa

Nächste Spiele SSV Jahn Regensburg:
VfL Osnabrück (A), SpVgg Greuther Fürth (H), FC Würzburger Kickers (A)
Nächste Spiele SC Paderborn 07:
SV Darmstadt 98 (H), FC St. Pauli (A), Karlsruher SC (H)   
90.
Abpfiff! Regensburg bezwingt Paderborn mit 1:0.

Tore: 1:0 Sebastian Stolze (53.)  
88.
Benedikt Saller sieht Gelb. 
Benedikt Saller
87.
Nach einer Ecke schießt Dörfler aus dem Hinterhalt, aber der Schuss kommt zu zentral - Meyer packt zu. 
86.
Führich geht links im Strafraum ins Dribbling und bringt die Kugel scharf vors Tor, Elvedi klärt im Fünfer. 
81.
Beim SCP wird Prince Osei Owusu für Jamilu Collins eingewechselt.
Jamilu Collins
Prince Osei Owusu
81.
Svante Ingelsson betritt für Sebastian Vasiliadis das Grün.
Sebastian Vasiliadis
Svante Ingelsson
80.
Zudem kommt Andre Becker für David Otto.
David Otto
Andre Becker
80.
Beim SSV ersetzt Aaron Opoku Jann-Christopher George.
Jann-Christopher George
Aaron Opoku
79.
Nach dem verschossenen Elfer konnte Paderborn sich keine weitere Torchance erspielen. 
74.
Bei Paderborn darf Julian Justvan für Sven Michel ran. 
Sven Michel
Julian Justvan
70.
Vasiliadis ist nach Führichs Ablage zentral 18 Meter vor dem Tor eigentlich in guter Abschlussposition, bekommt aber nur ein Schüsschen zustande. Alexander Meyer sammelt das Leder ein. 
67.
... und Erik Wekesser für Sebastian Stolze.
Sebastian Stolze
Erik Wekesser
67.
Doppelwechsel des Jahn: Coach Mersad Selimbegovic bringt Andreas Albers für Kaan Caliskaner ...
Kaan Caliskaner
Andreas Albers
64.
Gehalten! Dennis Srbeny scheitert an Alexander Meyer, der überragend im rechten Eck hält. Weiter 1:0 für Regensburg.
Dennis Srbeny
63.
Benedikt Saller foult Jamilu Collins auf der linken Strafraumkante. Es gibt Elfmeter für Paderborn!
61.
... und Chris Führich kommt für Kai Pröger.
Kai Pröger
Chris Führich
61.
Paderborn wechselt doppelt: Maximilian Thalhammer ersetzt Ron Schallenberg ...
Ron Schallenberg
Maximilian Thalhammer
58.
Eine direkte Antwort gibt es nicht von Paderborn, Regensburg scheint die Sache nun gut im Griff zu haben und hält den Gegner vom eigenen Tor weg. 
53.
Ein Freistoß aus dem rechten Halbfeld fliegt im hohen Bogen in den Sechzehner, Elvedi verlängert per Kopf an den Fünfer. Schonlau haut über den Ball und so kann Stolz das Kunstleder aus kurzer Distanz versenken. 1:0!
53.
Tor! Sebastian Stolze erzielt das 1:0 für Regensburg. Diesmal zählt der Treffer.
Sebastian Stolze
50.
Links im Sechzehner springt Elvedi im Zweikampf mit Antwi-Adjeider Ball an die Hand, die Paderborner fordern Elfer, aber Schiedsrichter Benjamin Cortus sieht das anders.
49.
Ein Regensburger Tor wird zurückgenommen. Max Besuschkow trifft mit einem sehenswerten Schuss von der Strafraumgrenze, doch nach dem Einschreiten des VAR fällt auf, dass es zuvor Kaan Caliskaner knapp im Abseits steht: Es steht weiter 0:0. 
46.
Die zweite Hälfte läuft.
45.
Noch keine Tore in Regensburg: In einem intensiven Spiel gab es nur selten einmal einen klaren Abschluss, Paderborn steigerte gegen Ende der ersten Hälfte die eigenen Offensivbemühungen und näherte sich dem Sechzehner des SSV an. Doch das wurde nicht mit Erfolg gekrönt. Wer kann im zweiten Abschnitt eine Schippe drauflegen? Foto: Matthias Balk, dpa
45.
Zur Halbzeit steht es 0:0.
45.
Nach einem gut vorgetragenen Angriff über links will Srbeny mittig im Sechzehner zurücklegen, spielt aber einen Fehlpass. Etwas glücklich landet der Ball aber doch noch bei Vasiliadis, sein Fernschuss geht einen Meter rechts am Kasten vorbei. 
45.
Gegen Ende der ersten Hälfte gibt es noch einmal ein Powerplay des SCP. Vasiliadis' Schuss wird im letzten Moment noch am Fünfer geblockt.
39.
Jamilu Collins sieht Gelb nach einer Grätsche gegen George.
Jamilu Collins
37.
Schonlau muss daraufhin wegen Nasenblutens behandelt werden, kann aber weiterspielen.
Sebastian Schonlau
35.
Kaan Caliskaner setzt den Ellenbogen im Luftkampf mit Schonlau ein. Gelb!
Kaan Caliskaner
28.
Der SSV muss wechseln: Christoph Moritz kommt für Scott Kennedy. Der hat sich verletzt, so wie es aussieht.
Scott Kennedy
Christoph Moritz
27.
Prögers Schuss halbrechts im Strafraum rauscht Richtung langes Eck, Gimber bekommt noch ein Bein dazwischen und das ist wichtig, denn den hätte Jahn-Torwart Meyer wohl nicht gehalten. 
22.
Starker langer Ball von Stolze für George, der im Sechzehner dann aber deutlich links am Tor vorbeischießt.
15.
Die Regensburger laufen extrem hoch an, stören den Aufbau der Gäste schon am gegnerischen Sechzehner.
11.
Große Chance für Paderborn: Vasiliadis setzt Antwi-Adjei auf links ein. Der geht ins Dribbling und dringt, nachdem er seinen Gegenspieler stehen lässt, in den Sechzehner an. An der Grundlinie legt er die Kugel auf den ersten Pfosten, wo Michel den Regensburger Kasten nur knapp verfehlt.
3.
Beste kommt nach Pass von Besuschkow links im Strafraum zum Abschluss und verfehlt das lange Eck nur knapp.
1.
Anstoß!
Schiedsrichter Benjamin Cortus wird die Partie leiten.
Regensburg beginnt mit dieser Elf: Alexander Meyer - Benedikt Saller, Jan Elvedi, Scott Kennedy, Jan-Niklas Beste - Jann-Christopher George, Benedikt Gimber, Max Besuschkow, Sebastian Stolze - David Otto, Kaan Caliskaner
Die Aufstellung des SCP: Leopold Zingerle - Johannes Dörfler, Uwe Hünemeier, Sebastian Schonlau, Jamilu Collins - Kai Pröger, Ron Schallenberg, Sebastian Vasiliadis - Sven Michel, Dennis Srbeny, Christopher Antwi-Adjei
Regensburg blieb in dieser Saison bereits siebenmal ohne eigenen Torerfolg - öfter noch nie nach 22 Spielen. Die 24 erzielten Treffer sind Tiefstwert für den Jahn nach 22 Spielen.
Schlafmützen: In sechs der letzten acht Ligaspiele kassierte Paderborn ein Gegentor in der Anfangsviertelstunde – kein anderes Team kassierte im Kalenderjahr 2021 so viele Gegentore in den ersten 15 Minuten wie der SCP (sechs).
Durch die 0:2-Niederlage in Braunschweig muss sich Regensburg wieder mehr mit dem Abstiegskampf beschäftigen. Den SSV trennen sechs Zähler von Relegationsrang 16. Der Jahn belegt momentan Rang 13. 
Am vergangenen Dienstag konnte Paderborn das Nachholspiel gegen Heidenheim bestreiten, kam aber trotz Überlegenheit nicht über ein 2:2 hinaus. Als Zehnter finden sich die Ostwestfalen im Niemandsland der Tabelle wieder, zu Auf- wie Abstiegsplätzen sind es jeweils elf Punkte Abstand. 
Wir begrüßen Sie herzlich zur 2. Bundesliga am Freitag. Der SSV Jahn Regensburg empfängt den SC Paderborn.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bochum 30 60 23
2 Gr. Fürth 29 54 22
3 Hamburg 28 50 22
4 Düsseldorf 29 49 7
5 Heidenheim 30 48 6
6 Holstein 26 46 14
7 St. Pauli 30 44 2
8 Karlsruhe 27 42 6
9 Paderborn 30 40 4
10 Hannover 29 39 6
11 Darmstadt 30 39 0
12 Aue 29 37 -4
13 Nürnberg 29 36 -5
14 Regensburg 29 34 -9
15 Braunschw. 30 30 -22
16 Osnabrück 30 27 -23
17 S´hausen 27 25 -18
18 Würzburg 30 20 -31