1. FC Heidenheim
27. Spieltag
03.04.2021
SpVgg Greuther Fürth
0:1
90.
Morgen berichten wir wieder ab 13.15 Uhr von der 2. Bundesliga. Bis dahin!
90.
Drei ganz wichtige Punkte im Aufstiegskampf für Greuther Fürth! Lange war die SpVgg gegen im zweiten Abschnitt offensiv harmlose Heidenheimer überlegen, ließ aber zu viele gute Gelegenheiten in dieser intensiven Partie liegen. In der Schlussminute erlöste Maximilian Bauer die Franken nach einem Eckball dann doch noch und so schieben sich die Kleeblätter vorerst vor den HSV auf Rang zwei. Da Kiel in Bochum verloren hat, war das heute ein Big Point im Aufstiegskampf für die Fürther. Foto: Stefan Puchner, dpa

Nächste Spiele 1. FC Heidenheim:
Hannover 96 (A), SSV Jahn Regensburg (A), VfL Bochum 1848 (H)
Nächste Spiele SpVgg Greuther Fürth:
SV Sandhausen (H), SV Darmstadt 98 (A), Eintracht Braunschweig (H)    
90.
Schluss! Greuther Fürth siegt 1:0 in Heidenheim.

Tor: 0:1 Maximilian Bauer (90.)   
90.
Auch Norman Theuerkauf wird von Sören Storks verwarnt. Auch er ist nach seiner fünften Gelben Karte in der nächsten Partie gesperrt.
Norman Theuerkauf
90.
Havard Nielsen gerät mit Theuerkauf aneinander und sieht Gelb.
Havard Nielsen
90.
Wechsel beim FCH: Stefan Schimmer kommt für Jan Schöppner.
Jan Schöppner
Stefan Schimmer
90.
Da ist doch noch das wichtige Tor für die Kleeblätter in der Schlussminute! Ein Eckball von links bringt Berggreen in eine gute Kopfballposition, den Abschluss aus kurzer Distanz kann Müller noch abwehren, doch Bauer steht im Fünfer richtig und staubt aus wenigen Metern ab. 1:0 für die SpVgg!
90.
Tor! Fürth trifft durch Maximilian Bauer zum 0:1.
Maximilian Bauer
87.
Fürth wechselt: Timothy Tillman ersetzt Branimir Hrgota.
Branimir Hrgota
Timothy Tillman
87.
Maximilian Bauer wird nach einem Foul verwarnt.
Maximilian Bauer
85.
Die SpVgg will noch die drei Punkte, belagert den Heidenheimer Sechzehner. Doch letzte Pass will momentan nicht gelingen.
80.
Robert Leipertz kommt für Christian Kühlwetter ins Spiel.
Christian Kühlwetter
Robert Leipertz
79.
Greens Distanzschuss lässt Müller nach vorne prallen, doch beim Nachschuss von Nielsen hilft ihm Hüsing, der den Ball zur Ecke geblockt.
76.
Nach einem Bock in der Fürther Hintermannschaft haben die Heidenheimer plötzlich Überzahl am gegnerischen Sechzehner, doch Kühlwetter agiert zu eigensinnig und schießt einen Gäste-Verteidiger ab. Damit vergibt er eine seltene große Chance für die Gastgeber - Frank Schmidt tobt an der Seitenlinie, weil Kühlwetter nicht abspielt.
74.
Marco Meyerhöfer sieht Gelb.
Marco Meyerhöfer
72.
... und Emil Berggreen für Sebastian Ernst aufs Feld.
Sebastian Ernst
Emil Berggreen
72.
Stefan Leitl schickt bei den Gästen David Raum für Gian-Luca Itter ...
Gian-Luca Itter
David Raum
71.
Noch 20 Minuten zu gehen! Torchancen hatte im zweiten Abschnitt nur Fürth. Von Heidenheim kommt offensiv zu wenig.
66.
... und Tobias Mohr für Andreas Geipl.
Andreas Geipl
Tobias Mohr
66.
Doppelwechsel Heidenheim: Trainer Frank Schmidt bringt Florian Pick  für Denis Thomalla ...
Denis Thomalla
Florian Pick
60.
Der muss rein! Nielsen setzt sich stark links im Sechzehner durch und passt flach mustergültig auf den zweiten Pfosten. Meyerhöfer kann hier aus wenigen Metern ungedeckt einschieben, scheitert aber am stark parierenden Müller.
54.
Seguin! Dem Fürther fällt die Kugel halblinks 18 Meter vor dem Tor vor die Füße, doch sein Schuss rauscht knapp am linken Pfosten vorbei. 
49.
Nielsen verlängert eine Freistoßflanke Richtung langes Eck, wo aber Müller zur Stelle ist und pariert.
48.
Andreas Geipl wird ebenfalls verwarnt, wieder ist Ernst der Leidtragende. Das ist Geipls fünfte Gelbe, das bedeutet Sperre im nächsten Spiel.
Andreas Geipl
46.
Marnon Busch holt sich gleich mal Gelb ab, weil er Ernst auf den Fuß steigt.
Marnon Busch
46.
Personell unverändert geht es in den zweiten Abschnitt.
46.
Rein in die zweite Hälfte!
45.
Noch keine Tore in Heidenheim: Es ist das erwartet intensive Spitzenspiel, in dem beide Mannschaften viel investieren und hoch pressen. Lange Zeit gab es trotz hohem Tempo kaum Torchancen. Nach einer halben Stunde hätte dann beinahe Green die Fürther per Kopf in Führung gebracht - die Franken bekamen mehr Spielkontrolle. In diese Drangphase hinein traf Kleindienst für Heidenheim, doch nach VAR-Einsatz wurde der Treffer zu Recht annulliert. Die SpVgg braucht im Aufstiegskampf die drei Punkte und wird im zweiten Abschnitt mehr Risiko gehen müssen. Foto: Stefan Puchner, dpa
45.
Zur Pause steht es 0:0.
45.
Sebastian Ernst legt Sessa und bekommt von Sören Storks die erste Gelbe Karte der Partie präsentiert.
Sebastian Ernst
39.
Tim Kleindienst bringt Heidenheim vermeintlich nach einer Ecke in Führung. Doch nach VAR-Einsatz wird das Tor zurückgenommen, weil der Ball im Fünfer letztendlich vom Arm des FCH-Stürmers ins Tor prallt. Zudem stand Kleindienst wohl auch hauchdünn im Abseits.
33.
Fürth rückt weiter nach vorne und versucht nun mehr Druck zu erzeugen. Torchancen sind in dieser Partie allerdings selten, da beide Abwehrreihen eine konzentrierte Leistung zeigen.
32.
Green! Nach Meyerhöfers Hereingabe köpft er aus kurzer Distanz knapp links am Tor vorbei. Da war sie mal, die große Chance auf die Führung für die Gäste.
26.
Busch kommt über die rechte Seite und bringt den Ball scharf vors Tor, Bauer klärt im Fünfer etwas unbeholfen und verschuldet fast ein Eigentor.
22.
Meyerhöfer wird auf dem rechten Flügel angespielt, doch seine Hereingabe landet in den Armen von FCH-Torwart Müller. Beide Mannschaften attackieren früh in der gegnerischen Hälfte und verhindern so ein gepflegtes Passspiel in die Offensive - bislang neutralisieren sich die Kontrahenten.
19.
Es ist ein offener Schlagabtausch jetzt, beide Teams suchen den Weg nach vorne.
14.
Eine Flanke aus dem rechten Halbfeld wird zweimal abgefälscht und so kann Thomalla fast rechts am Fünfer einschieben. Doch er trifft den Ball nicht richtig, SpVgg-Torwart Burchert kann parieren. 
12.
Fürth presst unheimlich hoch, attackiert den Heidenheimer Spielaufbau teilweise schon im Strafraum des Gegners.
7.
Heidenheim macht hier zu Beginn das Spiel während die SpVgg auf Kontersituationen lauert. Gefährlich sind aber bislang nur die Fürther. 
2.
Gleich ein guter Abschluss der Fürther: Nach Greens Vorarbeit kommt Ernst halblinks aus 17 Metern zum Schuss und verfehlt das kurze Eck nur knapp.
1.
Anstoß!
Schiedsrichter Sören Storks wird die Partie leiten.
Die Aufstellung der Fürther: Sascha Burchert - Marco Meyerhöfer, Paul Jaeckel, Maximilian Bauer, Gian-Luca Itter - Anton Stach - Paul Seguin, Julian Green - Sebastian Ernst - Havard Nielsen, Branimir Hrgota
Heidenheims Startformation: Kevin Müller - Marnon Busch, Patrick Mainka, Oliver Hüsing, Norman Theuerkauf - Andreas Geipl - Kevin Sessa, Jan Schöppner - Denis Thomalla - Christian Kühlwetter, Tim Kleindienst
Beim FCH gab es unter der Woche eine für die Fans schmerzhafte Meldung: Vereinslegende Marc Schnatterer wird nach dieser Saison nicht mehr in Heidenheim spielen, da sein Vertrag nicht verlängert wird.
Bei der SpVgg fehlen heute mit Mavraj und Abiama zwei Spieler wegen Gelbsperren. 
Heidenheim wird es als Siebter der Tabelle schwer haben noch einmal oben anzugreifen. Besonders im heimischen Stadion kann der FCH allerdings mit den besten Teams im Unterhaus mithalten - kein Team holte zu Hause mehr Punkte als Heidenheim. Heute ist allerdings mit Fürth das beste Auswärtsteam der Liga zu Gast.
Die Fürther retteten sich im Derby gegen Nürnberg vor der Länderspielpause mit einem Treffer in der Nachspielzeit und konnten so zumindest noch ein Remis holen. Solche Ergebnisse werden dennoch im Saisonendspurt nicht reichen - den Kleeblättern schien zuletzt etwas die Puste auszugehen. Von den letzten vier Zweitligpartien hat Stefan Leitls Mannschaft nur eins gewinnen können. 
Als Dritter der Tabelle kämpfen die Fürther um den Aufstieg, vier Punkte Rückstand sind es auf Tabellenführer Bochum und zwei auf den HSV auf Rang zwei. Im Nacken der Kleeblätter sitzt aber noch Holstein Kiel mit nur einem Zähler weniger als die Franken, und das bei noch zwei coronabedingten Nachholspielen. Daher sollten es heute schon drei Punkte für die SpVgg sein. 
Wir begrüßen Sie herzlich zum 27. Spieltag der 2. Bundesliga. Der 1. FC Heidenheim empfängt Greuther Fürth.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bochum 29 57 21
2 Gr. Fürth 28 51 19
3 Hamburg 28 50 22
4 Heidenheim 29 48 8
5 Holstein 26 46 14
6 Düsseldorf 28 46 5
7 St. Pauli 29 44 4
8 Karlsruhe 27 42 6
9 Paderborn 29 39 4
10 Aue 28 37 -3
11 Hannover 28 36 4
12 Darmstadt 29 36 -2
13 Regensburg 28 34 -7
14 Nürnberg 28 33 -6
15 Braunschw. 29 30 -19
16 Osnabrück 29 26 -23
17 S´hausen 27 25 -18
18 Würzburg 29 20 -29