Hannover 96
27. Spieltag
04.04.2021
Hamburger SV
3:3
90.
Das war es an dieser Stelle von uns! Wir danken für das fleißige Mitlesen, verweisen auf die morgige Partie zwischen St. Pauli und Sandhausen (Tickerstart um 20.15 Uhr) und wünschen einen schönen Ostersonntag. Bis bald.
90.
Verrücktes Nordduell - Der HSV verspielt eine 3:0-Führung! Nach sehr reifer Vorstellung im ersten Durchgang inklusive 2:0-Pausenführung legten die Gäste nach dem Seitenwechsel direkt noch das 3:0 nach (alle Treffer durch Routinier Aaron Hunt). Nach dem Hannoveraner Anschlusstreffer hätte Bobby Wood binnen fünf Minuten eigentlich auf 5:1 stellen müssen, doch der Amerikaner vergab zwei Mal kläglich. Und diese vergebenen Chancen sollten sich rächen: Erst traf Ducksch in der 68. Minute zum 2:3, dann glich Haraguchi nach einem Abpraller auf dem Boden liegend aus. Das Resultat: Nicht nur moralisch ein herber Dämpfer für den Aufstiegsaspiranten aus Hamburg. Foto: Swen Pförtner, dpa

Nächste Spiele Hannover 96:
1. FC Heidenheim (H), VfL Bochum 1848 (A), SSV Jahn Regensburg (H)

Nächste Spiele Hamburger SV:
SV Darmstadt 98 (H), SV Sandhausen (A), Karlsruher SC (H)   
90.
Schlusspfiff! Am Ende trennen sich Hannover und der HSV in einem verückten Spiel mit 3:3.

Tore: 0:1 Aaron Hunt (14.), 0:2 Aaron Hunt (34.), 0:3 Aaron Hunt (50.), 1:3 Genki Haraguchi (56.), 2:3 Marvin Ducksch (68.), 3:3 Genki Haraguchi (84.) 
90.
Es gibt drei Minuten oben drauf. Gibt es hier noch einen Sieger?
90.
Fast der Siegtreffer für die Hamburger! Narey bedient Kinsombi, der aus 16 Metern per Schlenzer die rechte Ecke anvisiert. Die Kugel zischt denkbar knapp am Pfosten vorbei.
89.
... und Mike Frantz ersetzt Marvin Ducksch.
Marvin Ducksch
Mike Frantz
88.
Beide Teams wechseln nochmal: Bakery Jatta kommt für Sonny Kittel auf Seiten der Hamburger ...
Sonny Kittel
Bakery Jatta
87.
Der HSV verspielt tatsächlich eine Drei-Tore-Führung! Inzwischen ist in diesem Duell jeder Ausgang vorstellbar, Hannover bleibt weiter am Drücker.
85.
... und David Kinsombi ersetzt Manuel Wintzheimer.
Manuel Wintzheimer
David Kinsombi
85.
Doppelwechsel beim HSV: Jeremy Dudziak kommt für Aaron Hunt ...
Aaron Hunt
Jeremy Dudziak
84.
Unfassbar: Hannover gleicht tatsächlich aus! Nach einem Onana Ballverlust kommt der Ball von links ins Zentrum, wo Ducksch abschließt. Sein Schuss wird auf der Linie von Heyer geblockt, doch der Abpraller landet bei Haraguchi. Dieser liegt zwar auf dem Boden, bringt die Kugel aber dennoch im Tor unter.
84.
Tooor für Hannover 96! Genki Haraguchi gleicht für die Niedersachsen aus, 3:3.
Genki Haraguchi
82.
Onana geht mit etwas zu viel Einsatz in ein Luftduell und sieht seine fünfte Gelbe in dieser Spielzeit. Harte Entscheidung von Florian Badstübner.
Amadou Mvom Onana
79.
Ein wildes Nordduell geht in die Schlussphase. Der HSV ist derzeit wieder die bessere Mannschaft, dennoch ist es eben auch nur ein Treffer, der 96 zum Ausgleich fehlt.
76.
Florian Badstübner dauert es zu lange, bis Moritz Heyer einen Freistoß in der eigenen Hälfte ausführt. Gelb.
Moritz Heyer
73.
Und die Joker sorgen sofort für Furore: Narey bedient Terodde, der nur eine Minute nach seiner Einwechslung das Leder erst an die Latte hämmert und den Nachschuss dann im Netz versenkt. Allerdings: Nach VAR-Einsatz wird klar, dass er bei der Szene hauchzart im Abseits stand. Es steht weiter 2:3.
71.
... und Khaled Narey ist nun für Tim Leibold im Spiel.
Tim Leibold
Khaled Narey
71.
Auch Daniel Thioune dreht am Personalkarussel: Topstürmer Simon Terodde kommt für den unglücklichen Bobby Wood ...
Bobby Wood
Simon Terodde
70.
Florent Muslija (l) und seine Kollegen von der Leine dürfen wieder hoffen, trotz eines 0:3-Zwischenstands ließen sich die Hannoveraner nicht hängen. Foto: Swen Pförtner, dpa
69.
... und Linton Maina ersetzt Patrick Twumasi. Die 96er wollen den Fuß jetzt auf dem Gaspedal behalten.
Patrick Twumasi
Linton Maina
69.
Kenan Kocak reagiert sofort und bringt nochmal zwei frische Spieler: Philipp Ochs kommt für Florent Muslija ...
Florent Muslija
Philipp Ochs
68.
Hannover 96 ist wieder voll im Spiel! Nach einer Flanke von Muroya nickt Ducksch die Kugel per Aufsetzer rechts ins Netz, Ulreich ist machtlos. Die vergebenen Wood-Chancen könnten sich nun rächen, es wird nochmal richtig spannend. 2:3!
68.
Tooor für Hannover 96! Marvin Ducksch verkürzt auf 2:3.
Marvin Ducksch
65.
Ambrosius spielt einen guten langen Ball auf Wood, der den Ball gut mitnimmt, im Dribbling dann aber doch hängen bleibt. Der Terodde-Ersatz macht bisher nicht die beste Figur, dennoch führt der HSV weiterhin mit 3:1.
62.
Eigentlich muss es hier bereits 5:1 stehen! Hunt bedient von rechts punktgenau Bobby Wood, der acht Meter vor Esser frei zum Abschluss kommt - links vorbei.
57.
Direkt im Gegenzug die Riesenchance für den HSV! Nach toller Kombination muss Wood eigentlich nur noch einschieben, doch unter Bedrängnis schießt der Stürmer aus kurzer Distanz Esser an.
56.
Die Gastgeber sind zurück im Spiel! Ein Freistoß 25 Meter vor dem Tor wird kurz ausgeführt und dann fackelt Genki Haraguchi nicht lange: Aus der Distanz setzt er das Leder rechts oben in den Winkel. Nur noch 1:3!
56.
Tooor für Hannover 96! Genki Haraguchi verkürzt zum 1:3.
Genki Haraguchi
53.
Während Hunt Argumente für seine Vertragsverlängerung sammelt, tut sich Hannover weiter schwer. Dass sie sich von diesem Rückschlag nochmal erholen, scheint derzeit extrem unwahrscheinlich.
50.
Das gibt es doch gar nicht! Zum dritten Mal bedient Wintzheimer Hunt - und zum dritten Mal knüppelt der Routiner das Leder von außerhalb des Sechzehners ins Netz. Jetzt wird es natürlich enorm schwer für Hannover.
50.
Tooor für den HSV! Aaron Hunt schnürt den Dreierpack, 3:0.
Aaron Hunt
46.
... und Moussa Doumbouya ersetzt Dominik Kaiser.
Dominik Kaiser
Moussa Doumbouya
46.
Kenan Kocak bringt zum zweiten Durchgang zwei frische Spieler: Jaka Bijol kommt für Valmir Sulejmani ...
Valmir Sulejmani
Jaka Bijol
46.
Rein in den zweiten Abschnitt!
45.
Der HSV zeigt eine reife Vorstellung und führt zur Pause dank zweier Treffer von Aaron Hunt (l) verdient mit 2:0. Mit dem 100. Pflichtspieltreffer der Vereinsgeschichte gegen Hannover ging der Favorit früh in Führung und baute diese in der 34. Minute nochmal aus. Kurz vor der Pause wurden die 96er dann besser - und hatten Pech, dass Florian Badstübner Ihnen keinen Elfmeter zusprach. Dennoch: Auf den letzten zehn Minuten muss Hannover im zweiten Durchgang aufbauen, soll in dieser Partie noch etwas gehen. Foto: Swen Pförtner, dpa
45.
Die erste Halbzeit ist Geschichte, zur Pause führt der HSV mit 2:0.
45.
Strittige Szene im Hamburger Strafraum: Marvin Ducksch wird im Strafraum von Jan Gyamerah zu Fall gebracht, doch Schiedsrichter Florian Badstübner steht direkt daneben und entscheidet sofort auf Weiterspielen. Den kann man durchaus auch geben, Glück für den HSV.
42.
Hannover wird gegen Ende der ersten Halbzeit stärker und drängt den HSV erstmals tief in die eigene Hälfte. Im letzten Drittel fehlen den Gastgebern allerdings noch die Ideen.
38.
Nach einer Hereingabe von links kommt Sulejmani unter Bedrängnis zum Abschluss, Ulreich ist zur Stelle. Erste Hannoveraner Torannäherung.
37.
Der HSV brennt kein Offensivfeuerwerk ab, nutzt seine Chancen aber höchst effektiv und steht defensiv sicher. Die Taktik von Daniel Thioune scheint bisher aufzugehen. 
36.
Zu Ehren des verstorbenen Ex-Präsidenten Peter Krohn und des ehemaligen HSV-Spielers Erwin Piechowiak laufen die Rothosen heute übrigens mit einem Trauerflor auf.
34.
Hannover ist in der Rückwärtsbewegung zu unsortiert und dann geht es schnell: Wintzheimer wird nicht angegriffen und kann 18 Meter vor dem Kasten Hunt bedienen. Dieser steht zentral vor dem Tor komplett ungedeckt - und schlenzt das Leder links neben den Pfosten. Diesmal ist Esser machtlos, der Routinier schnürt den Doppelpack.
34.
Tooor für den HSV! Aaron Hunt erhöht auf 2:0 für die Gäste.
Aaron Hunt
30.
Dicke Chance für den HSV! Hunt bedient Kittel rechts im Strafraum, der sich in einer guten Abschlussposition befindet. Anstatt draufzuhalten legt dieser aber nochmal rüber zu Leibold, dessen Schuss dann geblockt wird. Da war mehr drin.
27.
Das Spiel plätschert derzeit so vor sich hin. Der HSV verteidigt konsequent, lässt den 96ern keinen Raum in der eigenen Hälfte - und macht selber nichts nach vorne.
23.
Manuel Wintzheimer legt sich das Leder 20 Meter vor dem Tor auf Links und hält einfach mal drauf, kein Problem für Esser.
20.
20 Minuten sind rum, der HSV hat sich mit der Führung im Rücken nun etwas zurückgezogen und lässt Hannover das Spiel machen. Die Niedersachsen wissen mit dem vermehrten Ballbesitz bisher noch nicht viel anzufangen.
17.
Wie reagieren die Gastgeber? Hannover war bis dato eigentlich gleichwertig, muss nun aber einem frühen Rücktand hinterherlaufen.
14.
Mit der ersten Torannäherung fällt direkt das 0:1! Nach einer starken Kombination der Gäste über links legt Wintzheimer die Kugel zurück an den Sechzehner. Dort lässt Kittel für Hunt durch, der völlig frei steht und mit seinem schwächeren Rechten draufhält. Eigenlich ist sein Abschluss viel zu unplatziert, doch Hannovers Keeper Michael Esser lässt das Leder durchrutschen. Dieser Gegentreffer geht auf seine Kappe.
14.
Toooor für den HSV! Aaron Hunt trifft zum 1:0 aus Gästesicht.
Aaron Hunt
12.
Der HSV ist inzwischen die leicht dominante Mannschaft und hat mehr vom Spiel. Allerdings: Der neutrale Zuschauer wartet weiterhin auf die erste Torchance dieser Partie.
8.
Onana geht mit gestreckten Beinen in einen Zweikampf mit
Niklas Hult und hat Glück, dass Florian Badstübner Gnade walten lässt.
4.
Ruhiger Start in der HDI-Arena: Beide Teams spielen die Kugel erstmal durch die eigenen Reihen, einen Torabschluss gab es noch nicht. 
1.
Anstoß!
Schiedsrichter Florian Badstübner wird die Partie leiten.
Der HSV setzt auf diese Startelf: Sven Ulreich - Josha Vagnoman, Moritz Heyer, Stephan Ambrosius, Jan Gyamerah - Amadou Mvom Onana, Aaron Hunt - Sonny Kittel, Manuel Wintzheimer, Tim Leibold - Bobby Wood
Hannovers Aufstellung: Michael Esser - Sei Muroya, Marcel Franke, Simon Falette, Niklas Hult - Dominik Kaiser - Patrick Twumasi, Genki Haraguchi, Florent Muslija, Valmir Sulejmani - Marvin Ducksch
Durch Fürths Sieg gestern benötigen die Hamburger heute mindestens einen Punkt, um wieder Rang zwei zu übernehmen. Allerdings sitzen den Rothosen auch noch die Kieler, die noch zwei Nachholspiele haben, im Nacken. Daher wären drei Zähler für den Aufstieg sehr wichtig.
Beim HSV kehren heute einige wichtige Akteure in den Kader zurück. Allen voran Stürmer Simon Terodde, der wegen eines positiven Coronatests zuletzt passen musste. Zudem haben Kinsombi, van Drongelen und Dudziak ihre Verletzungen auskuriert und sitzen wie Terodde zumindest wieder auf der Bank.
Hannover liegt 14 Punkte hinter den Aufstiegsrängen, hat aber auch noch zwei Nachholspiele zu absolvieren. 
Eine lange Liste von Ausfällen hat 96-Trainer Kenan Kocak zu beklagen. Weydandt, Hübers, Evina und Schindler fehlen mit Verletzungen, Basdas steht wegen eines Trauerfalls nicht im Kader.
Außerdem verlor Hannover von den 16 Heim-Pflichtspielen gegen den HSV in diesem Jahrtausend nur zwei (9 Siege, 5 Remis). Die Statistik spricht also durchaus für einen Sieg des Underdogs. 
Allerdings: Für Hamburgs Trainer Daniel Thioune ist 96 eine Art Angstgegner. In der 2. Liga traf er bislang drei mal auf Hannover - und gewann kein einziges Spiel. Nur gegen St. Pauli trat er öfter im Unterhaus an, ohne je zu gewinnen (4-mal).
Der HSV ist vermeintlich zurück in der Erfolgsspur: Nach zuvor fünf Ligaspielen ohne Sieg gewannen die Rothosen zuletzt gegen Heidenheim zum zweiten in Folge.
Wir begrüßen Sie herzlich zur 2. Bundesliga am Sonntag. Hannover 96 empfängt den Hamburger SV. 
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bochum 32 63 25
2 Holstein 32 62 24
3 Gr. Fürth 32 58 22
4 Hamburg 32 55 24
5 Düsseldorf 32 53 7
6 Heidenheim 32 51 5
7 St. Pauli 32 47 -1
8 Paderborn 32 46 10
9 Karlsruhe 32 46 5
10 Darmstadt 32 45 3
11 Aue 32 41 -7
12 Nürnberg 32 40 -6
13 Hannover 32 39 2
14 Regensburg 32 35 -14
15 S´hausen 32 31 -19
16 Braunschw. 32 31 -24
17 Osnabrück 32 30 -23
18 Würzburg 32 21 -33