SV Sandhausen
3. Spieltag
02.10.2020
FC St. Pauli
1:0
90.
Wir verabschieden uns und wünschen noch einen schönen Abend. Morgen berichten wir wieder ab 12.45 Uhr von der 2. Bundesliga.
90.
Gegen offensiv harmlose Paulianer reicht Sandhausen ein Tor kurz vor der Halbzeit und eine konzentrierte Defensivleistung im zweiten Abschnitt. Nach einem tollen Biada-Solo fälschte Buballa Diekmeiers Schuss in der 45. Minute zum Tor des Tages ab. Weil die Hamburger sich in der zweiten Halbzeit nur eine echte Torchance erspielten, reicht dieser Treffer am Ende einer niveauarmen Begegnung für drei Sandhäuser Punkte. Foto: Uwe Anspach, dpa

Nächste Spiele SV Sandhausen:
Karlsruher SC (A), SC Paderborn 07 (H), VfL Osnabrück (A)
Nächste Spiele FC St. Pauli:
1. FC Nürnberg (H), SV Darmstadt 98 (A), Hamburger SV (A)   
90.
Schluss! Sandhausen bezwingt St. Pauli mit 1:0.

Tore: 1:0 Daniel Buballa (45./Eigentor)
90.
Wechsel SVS: Nils Röseler kommt für Anas Ouahim.
Anas Ouahim
Nils Röseler
89.
Noch einmal die Riesenchance zum Ausgleich: Dittgen wird stark links im Sechzehner freigespielt und legt den Ball scharf vors Tor, aber Wieckhoff verfehlt knapp aus acht Metern.
88.
Zu harmloser Gastauftritt von St. Pauli, Torchancen sind absolute Mangelware für die Hamburger.
82.
Abschluss von Burgstaller rechts im Strafraum. Fraisl hält sicher.
79.
Noch ein Tausch der Gäste: Rodrigo Zalazar kommt für Sebastian Ohlsson.
Sebastian Ohlsson
Rodrigo Zalazar
78.
Sebastian Ohlsson sieht Gelb.
Sebastian Ohlsson
77.
... sowie Erik Zenga für Julius Biada.
Julius Biada
Erik Zenga
76.
Uwe Koschinat bringt Bouhaddouz für Daniel Keita-Ruel ...
Daniel Keita-Ruel
Aziz Bouhaddouz
76.
Nach Eckball von rechts Getümmel im Sechzehner der Gastgeber. Letztendlich schießt Ohlsson am Elfmeterpunkt im Fallen. Drüber!
74.
Gelb für Julius Biada. 
Julius Biada
74.
Viele offensive Wechsel gab es bei den Gästen, aber keine echte Torchance im zweiten Abschnitt.
70.
Kyereh tritt zum Freistoß an. Zentral 20 Meter vor dem Tor ist das eine aussichtsreiche Position, aber er setzt die Kugel deutlich über die Querlatte.
68.
Nikolas Nartey foult Boris Tashchy kurz vor dem Sechzehner und sieht Gelb.
Nikolas Nartey
63.
Auch Sandhausen wechselt: Robin Scheu ersetzt Diego Contento.
Diego Contento
Robin Scheu
62.
... und Jannes Wieckhoff für Marvin Knoll.
Marvin Knoll
Jannes Wieckhoff
62.
Nächster Doppelwechsel der Hamburger: Timo Schultz bringt Neuzugang Guido Burgstaller für Simon Makienok ...
Simon Makienok
Guido Burgstaller
61.
Knolls Distanzschuss wird abgeblockt.
56.
Zhirov trifft nach der folgenden Ecke in die Maschen, hatte aber zuvor den Ball mit dem Arm gespielt. Das Tor wird von Sven Waschitzki zurecht nicht gegeben.
55.
Glanzparade Robin Himmelmann! Erneut kommt Diekmeier rechts im Strafraum zum Schuss, doch der Pauli-Torwart lenkt den Ball über die Latte.
50.
Avevor steigt Biada auf den Fuß. Gelb!
Christopher Avevor
46.
... und Maximilian Dittgen ersetzt Leart Paqarada.
Leart Paqarada
Maximilian Dittgen
46.
Doppelwechsel der Kiezkicker in der Pause: Boris Tashchy kommt für Lukas Daschner ...
Lukas Daschner
Boris Tashchy
46.
Rein in den zweiten Abschnitt!
45.
Zwei gute Gelegenheiten vergaben die Gäste aus Hamburg in der Anfangsphase und ließen sich dann nach und nach von den Sandhäusern den Schneid abkaufen. Als die Paulianer kurz vor der Pause naiv verteidigten, nutzte das Biada für ein Solo und initiierte so das 1:0 durch Buballas Eigentor. Kommen die Kiezkicker in Hälfte zwei noch einmal zurück ins Spiel? Foto: Uwe Anspach, dpa
45.
Zur Halbzeit führt der SVS mit 1:0.
45.
Starkes Solo von Biada, der an der Mittellinie startet, dann von links nach innen zieht und vier Paulianer aussteigen lässt. Er legt den Ball auf die rechte Strafraumseite, wo Diekmeier abzieht. Buballa fälscht unhaltbar für Himmelmann ab. 1:0!
45.
Tor für Sandhausen! Daniel Buballa fälscht den Ball ins eigene Gehäuse zum 1:0 ab.
Daniel Buballa
39.
St. Pauli hat den Zugriff auf dieses Spiel verloren, der SVS ist nun am Drücker.
34.
Biada steckt am Sechzehner durch für Behrens, doch Himmelmann hat den Braten gerochen und ist eher am Ball.
31.
Vierte Ecke bereits für die Gäste, aber gefährlich wird es erneut nicht.
27.
Behrens legt zurück für Biada, der aus 20 Metern freie Schussbahn hat. Zu zentral! Himmelmann hält sicher.
24.
Himmelmann wirkt nach einem Eckball unsicher, kann den Ball nicht festhalten und bringt Behrens so ins Spiel. Der Winkel ist dann aber für den Sandhäuser Stürmer zu spitz.
20.
Die Hamburger werden sich ärgern, in den Anfangsminuten nicht getroffen zu haben. Mittlerweile steht Sandhausen nämlich sicherer. Pauli kommt momentan nicht mehr nach vorne durch.
13.
Die Sandhäuser können sich nun so langsam vom Anfangsdruck der Paulianer befreien und kommen allmählich auch in der Partie an.
7.
Nächste Gelegenheit für die Gäste: Daschner schießt rechts im Strafraum, verfehlt das lange Eck aber um einen Meter.
4.
Schöner Doppelpass von Makienok und Daschner, Ersterer hat im Sechzehner aus spitzem Winkel dann die Chance zur Führung, aber SVS-Keeper Fraisl wehrt ab.
3.
Paqaradas Hereingabe rutscht auf den zweiten Pfosten zu Kyereh durch, der zwar frei zum Schuss kommt, aber verzieht.
2.
Knoll bekommt auf dem linken Flügel gleich mal von Nauber ordentlich auf die Socken. Freistoß!
1.
Anstoß!
Schiedsrichter Sven Waschitzki wird die Partie leiten.
St. Paulis Aufstellung: Robin Himmelmann - Sebastian Ohlsson, Christopher Avevor, Daniel Buballa - Philipp Ziereis, Marvin Knoll, Finn Becker, Leart Paqarada - Lukas Daschner - Simon Makienok, Daniel-Kofi Kyereh
SVS-Coach Koschinat warnte insbesondere vor den Wechseloptionen des Hamburger Stadtteil-Klubs:
Die Startelf des SVS: Martin Fraisl - Gerrit Nauber, Tim Kister, Aleksandr Zhirov - Dennis Diekmeier, Anas Ouahim, Nikolas Nartey, Diego Contento - Julius Biada - Kevin Behrens, Daniel Keita-Ruel
Denis Linsmayer kann dabei allerdings nicht helfen, da er sich in Nürnberg eine Gehirnerschütterung zugezogen hat. Weiterhin fehlt auch noch Mario Engels wegen muskulärer Probleme.
Die Sandhäuser konnten ihren starken Saisonauftakt am zweiten Spieltag in Nürnberg nicht bestätigen, ein harmloser Auftritt wurde mit einer 0:1-Pleite beim FCN bestraft. Mit einem Heimsieg möchte die Mannschaft von Trainer Uwe Koschinat heute wieder in die Spur finden.
Pauli hat noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und Angreifer Guido Burgstaller in die Hansestadt gelotst, der zuletzt in der Bundesliga bei Schalke aktiv war. Zudem konnte Leih-Verteidiger James Lawrence vom RSC Anderlecht fest verpflichtet werden. Beides echte Verstärkungen für die Hamburger, die dem Gastgeber im Vorfeld der Begegnung dennoch Respekt zollten.
Nach dem 4:2-Sieg über Heidenheim hob sich die Stimmung auf St. Pauli deutlich. Die Hamburger bestachen in dieser Saison bislang mit einer gnadenlosen Effizienz vor dem Tor, schon sechs Treffer haben die Kiezkicker erzielt. Eine echte Entdeckung ist Stürmer Daniel-Kofi Kyereh, der schon drei Tore auf seinem Konto hat.
Wir begrüßen Sie herzlich zur 2. Bundesliga am Freitag. Der dritte Spieltag steht an: Der FC St. Pauli ist beim SV Sandhausen zu Gast.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bochum 29 57 21
2 Gr. Fürth 28 51 19
3 Hamburg 28 50 22
4 Heidenheim 29 48 8
5 Holstein 26 46 14
6 Düsseldorf 28 46 5
7 St. Pauli 29 44 4
8 Karlsruhe 27 42 6
9 Paderborn 29 39 4
10 Aue 28 37 -3
11 Hannover 28 36 4
12 Darmstadt 29 36 -2
13 Regensburg 28 34 -7
14 Nürnberg 28 33 -6
15 Braunschw. 29 30 -19
16 Osnabrück 29 26 -23
17 S´hausen 27 25 -18
18 Würzburg 29 20 -29