FC Erzgebirge Aue
30. Spieltag
20.04.2021
1. FC Nürnberg
0:1
90.
Wir danken für Ihr Interesse und sind morgen für die Mittwochspartien ab 18.15 Uhr wieder für Sie da. Auf Wiedersehen!
90.
Wichtiger Dreier im Keller. Nürnberg siegt knapp gegen Aue. Der Club blieb auch in der zweiten Halbzeit zunächst lange erfolglos, kam dann aber kurz vor Schluss zur verdienten Führung durch Robin Hack. Damit verschafft sich Nürnberg etwas Luft im Abstiegskampf. Aue dagegen verpasst den erhofften Sprung über die 40-Punkte-Marke. Foto: Robert Michael, dpa

Restprogramm FC Erzgebirge Aue:
Eintracht Braunschweig (A), SC Paderborn 07 (H), Fortuna Düsseldorf (A), VfL Osnabrück (H)
Restprogramm 1. FC Nürnberg:
1. FC Heidenheim (H), Hamburger SV (A), VfL Bochum 1848 (H), Hannover 96 (A)
90.
Schluss. Nürnberg siegt mit 1:0 gegen Aue.

Tore: 0:1 Robin Hack (85.)  
88.
... und Lukas Mühl ersetzt Erik Shuranov bei den Gästen.
Erik Shuranov
Lukas Mühl
88.
Hanno Behrens kommt für Mats Møller Dæhli ...
Mats Møller Dæhli
Hanno Behrens
87.
Antonio Jonjic kommt für Clemens Fandrich.
Clemens Fandrich
Antonio Jonjic
85.
Jokertor! Und ein ganz wichtiges für den 1. FC Nürnberg. Hack startet nach einem abgefälschten Steckpass zum 16er und bringt den Ball über Männel hinweg ins Netz: 0:1.
85.
Tooor! Robin Hack macht das 1:0 für den Club.
Robin Hack
79.
Robin Hack kommt für Fabian Nürnberger.
Fabian Nürnberger
Robin Hack
75.
Nürnberg könnte mit einem Sieg einen Riesenschritt Richtung Klassenerhalt machen. Die Gäste laufen sich aber weiter an der bissigen Auer Defensive wund.
75.
Aue bringt Tom Baumgart für Dimitrij Nazarov.
Dimitrij Nazarov
Tom Baumgart
72.
Erik Shuranov trifft mit einer Grätsche den Gegner und verpasst den Ball: Gelb. 
Erik Shuranov
71.
Møller Dæhli findet im 16er die Lücke, zielt aber zu mittig. Kein Problem für Männel. 
66.
Nikola Dovedan ersetzt Dennis Borkowski beim Club.
Dennis Borkowski
Nikola Dovedan
60.
Nürnberg ist auch in der zweiten Hälfte die bessere Mannschaft. Nur der Führungstreffer fehlt noch immer.
55.
Erster Wechsel bei Aue. Ben Zolinski kommt für Jan Hochscheidt.
Jan Hochscheidt
Ben Zolinski
48.
Nürnberg stürmt über rechts vor. Krauß kommt bis zur Grundlinie, wird da aber gestellt. Aue befreit sich mit einem langen Schlag.
46.
Rein in die zweite Hälfte.
45.
Nürnberg verpasst mehrfach die Führung. Der Club wurde zur Mitte der ersten Halbzeit immer besser, erspielte sich gute Chancen, verfehlte aber immer wieder das Tor der Erzgebirgler. Aue war nicht chancenlos, verlor aber immer wieder hinten die Kontrolle und kam vorne seltener zu guten Aktionen als der Gast. Gleich geht es in die zweite Hälfte. Foto. Robert Michael, dpa
45.
Mit 0:0 geht es in die Halbzeit.
43.
Gnjatic erwischt den Ball nach dem Auer Freistoß per Kopf, setzt ihn aber aus dem Lauf zu hoch an. Es geht mit 0:0 Richtung Pause.
41.
Erste Gelbe des Spiels: Tom Krauß wird für ein Foul verwarnt.
Tom Krauß
41.
Nürnberg wird immer gefährlicher, verpasst aber das Führungstor. Borkowski köpft nach einer Halbraumflanke von Valentini einen knappen Meter drüber. 
34.
Geis jagt den Ball aus der Distanz über den Kasten. Nächster Versuch für den Club.
31.
Aues Ognjen Gnjatic (r) gegen Nürnbergs Fabian Nürnberger. Foto: Robert Michael, dpa
31.
Møller Dæhli köpft nach einer scharfen Hereingabe von Handwerker Richtung Aue-Tor, setzt den Ball aber nicht perfekt. Knapp drüber.
26.
Wieder ein ordentlicher Versuch von Shuranov. Diesmal setzt er seinen Schuss aber zu mittig an. Männel hält den Ball sicher an der Brust.
22.
Das Spiel gewinnt an Tempo. Strauß kommt nach Zuspiel von Krüger in guter Position zum Abschluss 18 Meter vor dem Tor, setzt den Ball aber in die Abwehr.
17.
Shuranov an den Pfosten! Møller Dæhli legt an der 16er-Kante den Ball quer. Shuranov findet die Lücke in der Auer Defensive, erwischt aber nur den Außenpfosten. Glück für das Erzgebirge!
17.
Nürnberg ist häufiger am Ball, schafft aber kaum Raumgewinn. Aue geht wenig Risiko und verteidigt kompakt. So steht es weiter 0:0.
15.
Strauß kommt nach Ablage von Krüger am rechten 16er-Eck an den Ball und gibt den ersten gefährlichen Abschluss für die Erzgebirgler ab. Sein Schuss rollt leicht abgefälscht links vorbei.
10.
Fouls und robuste Zweikämpfe im Mittelfeld. Torraumszenen fehlen noch komplett.
5.
Nicht viel los in den ersten Minuten. Nürnberg leistet sich ein paar Fehlpässe im Aufbau. Aue presst nicht sehr aggressiv und verpasst die Chance zum Konter.
1.
Der Ball rollt.
Die Nürnberger Startelf: Christian Mathenia - Enrico Valentini, Georg Margreitter, Asger Sørensen, Tim Handwerker - Tom Krauß, Johannes Geis, Fabian Nürnberger - Mats Møller Dæhli - Erik Shuranov, Dennis Borkowski
So beginnt Aue: Martin Männel - Steve Breitkreuz, Sören Gonther, Ognjen Gnjatic, Gaëtan Bussmann - John-Patrick Strauß, Clemens Fandrich - Jan Hochscheidt, Dimitrij Nazarov, Florian Krüger - Pascal Testroet
Grund zur Hoffnung? Nürnberg ist seit vier Zweitligaspielen ungeschlagen, es ist die längste Serie des Clubs in der laufenden Spielzeit. Allerdings gab es in dieser Phase nur einen Sieg und ganze drei Remis.
Hack zurück im Kader. Im Endspurt zum Klassenerhalt kann der 1. FC Nürnberg wieder auf einen Offensivspieler zurückgreifen, der an guten Tagen ein Faktor für die noch benötigten Punkte sein kann. Robin Hack steht im heutigen Auswärtsspiel nach wochenlanger Verletzungspause wieder zur Verfügung, wie Trainer Robert Klauß schon am Montag erfreut berichtete.
Nürnberg noch nicht gerettet. Bei bislang 33 Punkten muss der Club in seinen verbleibenden sechs Partien noch einige Zähler holen. 
Die Auer Mannschaft, die mit 37 Zählern auf dem zehnten Tabellenplatz rangiert, hat die jüngste Heimniederlage gegen den FC St. Pauli ausgewertet und abgehakt. Entsprechend konzentriert wollen die Sachsen nun die Aufgabe gegen den Tabellen-14. aus Nürnberg angehen. "Wir müssen eine gute Balance zwischen defensiver Stabilität und Mut im Spiel nach vorn zustande bringen", erklärte Schuster.
Aue auf dem Sprung zum sicheren Klassenerhalt. Der FC Erzgebirge Aue kann heute mit einem Sieg im Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg den nächsten Schritt zum Klassenverbleib machen. "Wir sind noch nicht im sicheren Hafen und wollen so schnell wie möglich die 40 Punkte erreichen", sagte Trainer Dirk Schuster vor der heutigen Partie im Erzgebirgsstadion.
Herzlich willkommen zur Partie FC Erzgebirge Aue - 1. FC Nürnberg!
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bochum 30 60 23
2 Gr. Fürth 29 54 22
3 Hamburg 28 50 22
4 Düsseldorf 29 49 7
5 Heidenheim 30 48 6
6 Holstein 26 46 14
7 St. Pauli 30 44 2
8 Karlsruhe 27 42 6
9 Paderborn 30 40 4
10 Hannover 29 39 6
11 Darmstadt 30 39 0
12 Aue 29 37 -4
13 Nürnberg 29 36 -5
14 Regensburg 29 34 -9
15 Braunschw. 30 30 -22
16 Osnabrück 30 27 -23
17 S´hausen 27 25 -18
18 Würzburg 30 20 -31