Eintracht Braunschweig
4. Spieltag
17.10.2020
VfL Bochum 1848
2:1
90.
Vielen Dank fürs Mitlesen! Wir verabscheiden uns für heute von Ihnen. In der zweiten Liga geht es morgen um 13.15 Uhr bei uns wieder live weiter.
90.
Die Eintracht siegt in Unterzahl gegen Bochum. Nico Klaß nach seinem Tor zum 2:1 Foto: Swen Pförtner, dpa
90.
Endlich in der zweiten Liga angekommen. Es ist der erste Sieg Braunschweigs in der zweiten Liga seit März 2018. Und was musste das Team heute nicht alles auf den Platz werfen, um sich diese drei Punkte zu erarbeiten! In einer abwechslungsreichen Partie mit diversen Höhepunkten schaffte der BTSV es in der zweiten Hälfte, in Unterzahl den entscheidenden Treffer zu machen. Kurz zuvor musste Eintrachts Torwart Felix Dornebusch nach einem Handspiel außerhalb des Strafraums vom Platz. In der turbulenten Schlussphase waren beide Teams noch etliche Male vor dem Tor, das Netz wackelte aber nicht mehr. Ein wichtiger Sieg für die Braunschweiger.

Nächste Spiele Eintracht Braunschweig:
SSV Jahn Regensburg (A), 1. FC Nürnberg (H), SV Sandhausen (A)
Nächste Spiele VfL Bochum 1848:
FC Erzgebirge Aue (H), FC Würzburger Kickers (A), SpVgg Greuther Fürth (H)  
90.
Es ist vorbei! Braunschweig holt sich in Unterzahl den 2:1-Sieg gegen Bochum.

Tore: 0:1 Simon Zoller (5.), 1:1 Fabio Kaufmann (23.), 2:1 Nick Proschwitz (67.) 
90.
Ganvoula will sich am Sechzehner nochmal mit Macht durch die Verteidiger kämpfen, verliert den Ball aber gegen zu viele gelbe Trikots.
90.
Die Braunschweiger Fans sind bereits in Festtagsstimmung. Auch wenn nur etwas mehr als viereinhalbtausend auf den Rängen sitzen, sind laute Gesänge zu hören.
90.
Der Braunschweiger Manuel Schwenk darf die letzten Minuten nochmal ran. Er kommt für Martin Kobylanski.
Martin Kobylanski
Manuel Schwenk
90.
Es gibt sechs Minuten Nachspielzeit. Wer weiß diese für sich zu nutzen?
88.
Die Riesenchance für den Ausgleich! Eisfeld hält den Ball an der Strafraumlinie fest am Fuß, bis Novothny vor ihm links raus vors Tor kreuzt. Der Stürmer bekommt den Pass und zieht aus dem Lauf ab, aber Fejzic reagiert perfekt und blockt den Schuss mit einer Hand ab. Die Braunschweiger Führung bleibt bestehen!
83.
Martin Kobylanski dribbelt sich im Alleingang durch die Bochumer Hälfte und schließt etwas zu schwach flach unten rechts ab. Torwart Manuel Riemann macht sich lang und hält den Schuss fest.
82.
Milos Pantovic kommt für Simon Zoller.
Simon Zoller
Milos Pantovic
82.
Thomas Eisfeld ersetzt Robert Zulj.
Robert Zulj
Thomas Eisfeld
80.
Die Unterzahl lassen die Braunschweiger sich kaum anmerken, so präsent sind die Spieler auf dem Platz.
74.
... und Soma Novothny spielt jetzt für Vasilios Lampropoulos.
Vasilios Lampropoulos
Soma Novothny
74.
Die Bochumer bringen auch frische Männer auf den Platz: Gerrit Holtmann kommt für Danny Blum ...
Danny Blum
Gerrit Holtmann
72.
Direkt im Anschluss kommt noch ein neuer Mann bei Eintracht Braunschweig: Yari Otto statt Nick Proschwitz.
Nick Proschwitz
Yari Otto
71.
Benjamin Kessel kommt für Nico Klaß, der verletzt runter muss.
Nico Klaß
Benjamin Kessel
67.
Kobylanski bringt eine Eintracht-Ecke von links an den zweiten Pfosten. Proschwitz steigt hoch und köpft komplett frei ein zum 2:1 für die Löwen. Die Führung in Unterzahl!
67.
Tooor! Nick Proschwitz trifft zum 2:1 für Braunschweig.
Nick Proschwitz
66.
Bemerkenswert: Die Bochumer spielen den Freistoß zurück zum Braunschweiger Torwart und signalisieren, dass sie die Rote Karte mindestens strittig sehen.
66.
Insgesamt war das Spiel jetzt mehr als fünf Minuten unterbrochen, wird aber mit einem Freistoß Bochums wieder aufgenommen.
65.
Braunschweig braucht einen neuen Keeper. Jasmin Fejzic kommt für Robin Ziegele und stellt sich zwischen die Braunschweiger Pfosten.
Robin Ziegele
Jasmin Fejzic
63.
Dann bekommt auch Kroos den gelben Karton zu sehen.
Felix Kroos
63.
Im Anschluss an die Szene gibt es einen großen Spielerpulk. Danilo Soares und Kroos schubsen sich gegenseitig. Zuerst sieht Soares Gelb ...
Danilo Soares
61.
Große Aufregung vor dem Braunschweiger Strafraum. Torwart Felix Dornebusch sieht Rot, nachdem er außerhalb des Sechzehners den Ball vor Ganvoula an die Hände bekommt.
Felix Dornebusch
55.
Robin Ziegele sieht die dritte Gelbe Karte des Spiels.
Robin Ziegele
48.
Guter Start der Braunschweiger! Proschwitz kommt zweimal per Kopfball aufs Tor, findet aber keine Lücken in der Torabwehr von Riemann.
46.
Es geht weiter!
45.
Offene Partie. Schon in der fünften Minute brachten die Bochumer sich durch den Treffer von Zoller in Führung und waren auch anschließend noch eine Weile dominant. Braunschweig fand nach zwanzig Minuten allerdings den Anschluss durch Kaufmann und danach viele gute Chancen, die Lust auf den Schlagabtausch in der zweiten Hälfte machen. Foto: Swen Pförtner, dpa
45.
Der erste Durchgang ist vorbei. Braunschweig und Bochum gehen mit dem 1:1 in die Kabinen.
45.
Anthony Losilla foult und sieht Gelb.
Anthony Losilla
45.
Es läuft die letzte Minute der ersten Halbzeit und es sieht so aus, als bräuchten beide Teams die Pause, um neue Impulse zu finden.
41.
Martin Kobylanski holt an der Seitenlinie Gamboa von den Füßen - Gelb.
Martin Kobylanski
33.
Schöner Schuss! Anthony Losilla peilt nach einer Ecke aus 25 Metern linkerhand das Tor an und haut drauf. Der Schuss wird richtig gefährlich und fliegt nur knapp am rechtren Torwinkel vorbei.
29.
Ball abgeblockt. Cristian Gamboa mit einem Distanzschuss, der nicht das Tor erreicht, sondern vorher schon seinen Abnehmer findet.
23.
Zweikampf-Tumult. Eine Weile lang behauptet Martin Kobylanski rechts im Sechzehner den Ball erfolgreich gegen Vasilios Lampropoulos. Kaufmann kommt zur Hilfe, schnappt sich das Rund und macht einen Schritt zur Seite. So verschafft er sich den nötigen Platz für einen schnellen Schuss ins lange linke Eck. Versenkt!
23.
Ausgleich! Fabio Kaufmann macht das 1:1 für Eintracht Braunschweig.
Fabio Kaufmann
18.
Nach dem frühen Führungstreffer der Bochumer hat sich das Spiel in einem ausgeglichenen Schlagabtausch eingependelt. Beide Teams gehen aktiv in die Zweikämpfe und suchen die Wege nach vorne.
14.
Noch eine gute Szene des Duos Blum und Zulj: Diesmal darf Blum mit einem strammen Schuss links im Sechzehner abschließen. Aber Riemann ist unten links zur Stelle.
12.
Fast der Ausgleich von Braunschweig! Wieder steht Zulj in der Mitte nach einer Flanke von Blum bereit, köpft aber rechts am Tor vorbei.
5.
Schwach verteidigt von der BTSV-Defensive. Robert Zulj flankt einen simplen Ball links vor dem Strafraum an den Fünfer. Dort steht Zoller zwischen den Verteidigern bereit. Er muss nicht lange tricksen, sondern schießt ungestört an Dornebusch vorbei mittig ins Netz.
5.
Tor! Simon Zoller bringt VfL Bochum mit 1:0 in Führung.
Simon Zoller
3.
Erster Vorstoß der Gastgeber! Fabio Kaufmann läuft rechts durch und gibt kurz vor dem Toraus flach in die Mitte. Fast ist Proschwitz mit langem Fuß dran, aber Vasilios Lampropoulos ist noch dazwischen.
1.
Braunschweig stößt an, es geht los!
Schiedsrichter Christof Günsch wird die Partie leiten.
Bochums Startelf: Manuel Riemann - Cristian Gamboa, Vasilios Lampropoulos, Maxim Leitsch, Danilo Soares - Anthony Losilla, Robert Tesche - Simon Zoller, Robert Zulj, Danny Blum - Silvère Ganvoula
Die Startaufstellung Braunschweigs: Felix Dornebusch - Nico Klaß, Jannis Nikolaou, Dominik Wydra - Danilo Wiebe, Yassin Ben Balla, Felix Kroos, Robin Ziegele - Fabio Kaufmann, Martin Kobylanski - Nick Proschwitz
Offensive Schwäche. Für die Feier in der Kabine muss sich vor allem vorne im Braunschweiger Spiel etwas tun. Bisher hält man hier die Tiefstwerte der Liga: Nur fünf Torschüsse und keine einzige Großchance lieferte das Team von innerhalb des Strafraums ab.
Die schlechte Stimmung hat man in Braunschweig hoffentlich während der Länderspielpause wegtrainiert. Torwart Felix Dornebusch fasst den Ansporn für einen heutigen Heimsieg zusammen: "Wir alle wollen wieder dieses Gefühl nach einem Sieg mitnehmen und in der Kabine zusammen feiern."
Das Aufwärmen ist vorbei, in knapp 15 Minuten geht es los.
Bei den Gästen aus Bochum sieht die Bilanz etwas erfreulicher aus: Fünf Punkte nach drei Spielen, heute die Chance auf den vorläufigen ersten Platz. Das Team rund um Trainer Thomas Reis spielt momentan auf jeden Fall oben in der Tabelle mit. Wenn man weiter zurückschaut, zeigt sich der VfL noch erfolgreicher: Seit dem Restart der zweiten Bundesliga im Mai ist Bochum mit zwölf Siegen und nur acht Gegentoren der erfolgreichste Zweitligist.
Fehlstart in der zweiten Liga. Braunschweig hätte den Saisonauftakt schlechter kaum erwischen können. Kein Sieg und nur ein Remis nach drei Spielen und zuletzt eine 1:4 Klatsche im prestigeträchtigen Derby gegen Hannover. "Für uns war es bitter, dass es nach der Derbyniederlage eine Pause gab. Die schlechte Stimmung hat sich dann etwas hingezogen, da war es für alle Beteiligten mental schwierig", sagte Trainer Daniel Meyer.
Willkommen zum Auftakt des vierten Spieltages in der 2. Fußball Bundesliga! Eintracht Braunschweig empfängt heute den VfL Bochum 1848.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Bochum 30 60 23
2 Gr. Fürth 29 54 22
3 Hamburg 28 50 22
4 Düsseldorf 29 49 7
5 Heidenheim 30 48 6
6 Holstein 26 46 14
7 St. Pauli 30 44 2
8 Karlsruhe 27 42 6
9 Paderborn 30 40 4
10 Hannover 29 39 6
11 Darmstadt 30 39 0
12 Aue 29 37 -4
13 Nürnberg 29 36 -5
14 Regensburg 29 34 -9
15 Braunschw. 30 30 -22
16 Osnabrück 30 27 -23
17 S´hausen 27 25 -18
18 Würzburg 30 20 -31