FC St. Pauli
7. Spieltag
19.09.2021
FC Ingolstadt 04
4:1
90.
Damit verabschieden wir uns von der Partie aus Hamburg, vielen Dank für Ihr Interesse. Weiter geht es im Unterhaus mit zwei Partien am kommenden Freitag, ab 18.15 Uhr sind wir live für Sie am Ball.
90.
Vierter Heimsieg im vierten Versuch: Zu Hause sind die Hamburger in dieser Saison eine Macht, auch der FC Ingolstadt muss sich den Kiezkickern vor 13 917 Zuschauern im Millerntor-Stadion geschlagen geben. FCI-Keeper Buntic verhinderte mit mehreren guten Paraden im ersten Durchgang eine hohe Pausenführung des Gastgebers, nach 1:0 zur Halbzeit konnte St. Pauli die Führung im zweiten Durchgang aber ausbauen: Dittgen und Burgstaller erhöhten auf 3:0, kurz nach Röhls Anschlusstreffer setzte Buchtmann der Partie mit seinem Tor zum 4:1 den Deckel drauf. Die starke Heimserie der Hamburger hält also an, Ingolstadt ist als Tabellenvorletzter langsam auf Punkte angewiesen. Foto: Christian Charisius, dpa

Nächste Spiele FC St. Pauli:
Karlsruher SC (A), Dynamo Dresden (H), 1. FC Heidenheim (A)
Nächste Spiele FC Ingolstadt 04:
Fortuna Düsseldorf (H), FC Schalke 04 (A), Holstein Kiel (H)
90.
Das war's! Der FC St. Pauli und schlägt den FC Ingolstadt deutlich mit 4:1.

Tore: 1:0 Luca-Milan Zander (34.), 2:0 Maximilian Dittgen (50.), 3:0 Guido Burgstaller (61.), 3:1 Merlin Röhl (72.), 4:1 Christopher Buchtmann (73.) 
90.
Drei Minuten werden nachgespielt.
89.
Später Wechsel beim FCI: Jalen Hawkins ersetzt Filip Bilbija.
Filip Bilbija
Jalen Hawkins
87.
... und Marcel Beifus ersetzt Luca-Milan Zander.
Luca-Milan Zander
Marcel Beifus
87.
St. Pauli wechselt doppelt: Adam Dzwigala kommt für Jakov Medic ...
Jakov Medic
Adam Dzwigala
83.
Röhl ist im Zweikampf mit Medic zu spät dran, Frank Willenborg greift erstmals an diesem Nachmittag zur Gelben Karte. 
Merlin Röhl
82.
Rico Preißinger kommt beim FCI neu aufs Feld, Denis Linsmayer geht runter.
Denis Linsmayer
Rico Preißinger
80.
Schultz vollzieht den nächsten Wechsel: Lars Ritzka kommt für Leart Paqarada in die Schlussphase.
Leart Paqarada
Lars Ritzka
73.
Verhältnisse wieder geklärt: Der Hoffnungsfunken der Ingolstädter ist erloschen, Sekunden nach dem 1:3 netzt Buchtmann flach ein und stellt den Drei-Tore-Vorsprung wieder her. Nach Vorarbeit von Kyereh hat der frisch eingewechselte Mann zentral vor dem Tor zu viel Platz, Buntic kann die defensive Unordnung seiner Mannschaft nicht ausbügeln. 
73.
Tor für St. Pauli! Christopher Buchtmann trifft kurz nach dem Ingolstädter Anschluss zum 4:1 für die Hamburger.
Christopher Buchtmann
72.
Der Ball wird vor die Füße von Röhl geklärt, der aus knapp 20 Metern einfach mal abzieht. Etwas Glück für den Ingolstädtern, weil Ziereis den Fuß hinhält und die Kugel so unhaltbar abfälscht. Gut 20 Minuten bleiben den Schanzern, die über weite Strecken der Partie allerdings äußerst harmlos wirkten.
72.
Tor für Ingolstadt! Merlin Röhl verkürzt auf 1:3 aus Gäste-Sicht!
Merlin Röhl
67.
... und Rico Benatelli ersetzt 3:0-Torschütze Guido Burgstaller.
Guido Burgstaller
Rico Benatelli
67.
Die nächsten Wechsel, Timo Schultz bringt neues Personal: Christopher Buchtmann kommt für Marcel Hartel ...
Marcel Hartel
Christopher Buchtmann
62.
... und Nassim Boujellab ist anstelle von Christian Gebauer auf dem Platz.
Christian Gebauer
Nassim Boujellab
62.
... Fatih Kaya ersetzt Patrick Schmidt ...
Patrick Schmidt
Fatih Kaya
61.
Drei Wechsel beim FC Ingolstadt: Dominik Franke kommt für Andreas Poulsen ...
Andreas Poulsen
Dominik Franke
61.
Flanke von links, über Kyereh wird die Kugel in den Rückraum des Sechzehners verlängert. Das Zentrum ist völlig offen und Burgstaller zimmert den Ball aus vollem Lauf ins obere rechte Eck. Damit ist der Heimsieg eine halbe Stunde vor dem Abpfiff wohl schon besiegelt. 
61.
Tor für St. Pauli! Guido Burgstaller erzielt das 3:0 für die Hausherren.
Guido Burgstaller
53.
Optimaler Start für die Kiezkicker in den zweiten Abschnitt, von Ingolstadt muss jetzt mehr kommen. Auf den Rängen feiern die heimischen Fans die Doppelführung, es läuft nach Plan aus Sicht von St. Pauli.
50.
Führung ausgebaut: Langer Pass auf Dittgen, der Angreifer legt die Kugel nach kurzem Dribbling im offensiven Mittelfeld nach links auf Paqarada raus und sprintet in den Sechzehner. Die Hereingabe von Paqarada kommt perfekt, ohne Gegenmann kommt der 26-Jährige zum Kopfball und vollendet ins rechte Eck.
50.
Tor für St. Pauli! Maximilian Dittgen erhöht auf 2:0 für die Hamburger.
Maximilian Dittgen
46.
Beide Mannschaften spielen personell unverändert.
46.
Weiter geht's!
45.
Verdiente Führung für St. Pauli: Vor Zanders Kopfballtreffer in der 34. Minute hatten die Hamburger drei gute Chancen, kurz vor der Pause scheiterte Dittgen zudem am starken Buntic. Dem FCI-Keeper ist es zu verdanken, dass es hier nach 45 Minuten nur 1:0 steht. Die Gäste konnten unmittelbar nach dem Treffer eine gute Gelegenheit verbuchen, müssen im Spiel nach vorne insgesamt aber mehr investieren. Foto: Christian Charisius, dpa
45.
Dann ist Pause. St. Pauli liegt gegen den FC Ingolstadt mit 1:0 vorne.
45.
Buntic! Der FCI-Keeper hat einen überragenden Tag erwischt und behauptet sich im Eins-gegen-eins erneut: Dittgen hat links im Strafraum das 2:0 auf dem Fuß, trifft statt des Tornetzes aber nur den Körper des Ingolstädter Schlussmanns. 
42.
Mit der Führung im Rücken lassen es die Hamburger etwas gemächlicher angehen, clever lassen die Hausherren den Ball in den eigenen Reihen laufen. 
35.
Fast die prompte Antwort: Schmidt wird mit einem langen Ball auf die Reise geschickt und hat nur noch FCSP-Keeper Vasilj vor sich. Der Schuss des Ingolstädters segelt aber über den Kasten.
34.
Pauli belohnt sich: Nach drei guten Chancen und viel Zug zum Tor bricht Zander den Bann, Paqaradas Eckball von links vollendet der Rechtsverteidiger mit einem wuchtigen Kopfball aus zehn Metern.
34.
Tor für St. Pauli! Luca-Milan Zander trifft zum 1:0 für die Hausherren!
Luca-Milan Zander
30.
Die Männer in Blau können sich kaum aus der eigenen Hälfte befreien, St. Pauli kann mittlerweile 65 Prozent Ballbesitz verzeichnen und drängt weiter auf die Führung. Foto: Christian Charisius, dpa
24.
Kyereh probiert es aus der zweiten Reihe, zielt in Rücklage aber deutlich drüber. 
21.
Die Ingolstädter dürfen sich bei Fabijan Buntic dafür bedanken, dass es hier noch 0:0 steht: Nach Eckball von rechts hat Kyereh freie Schussbahn, scheitert aber wie zuvor seine Mitspieler am starken Reflex des FCI-Keepers. Dritte Chance für Pauli!
19.
Nächste Buntic-Parade: Ein hoher Ball aus dem rechten Halbfeld erreicht Dittgen zentral im Sechzehner, gegen zwei Verteidiger setzt sich der bullige Angreifer im Kopfballduell durch. Erneut reagiert Buntic stark, der Keeper lenkt die Kugel am Tor vorbei. 
13.
Die Hausherren können mehr Ballbesitz verzeichnen, haben mit der defensiven Grundordnung der Schanzer aber noch so ihre Probleme. Ingolstadt lässt nichts zu.
11.
Großchance Pauli! Jakov Medic mit einem platzierten Kopfball nach einem Freistoß von links durch Leart Paqarada. Ingolstadts Keeper Fabijan Buntic entschärft den Aufsetzer mit einer Glanzparade.
10.
Umkämpfte erste Minuten in Hamburg, die Mannschaften scheuen keinen Zweikampf und versuchen, den geordneten Spielaufbau des Gegners zu stören. 
6.
Erste Offensivaktion der Hausherren, Dittgen kommt links im Sechzehner an die Kugel und hebelt das Spielgerät aus spitzem Winkel rechts am Tor vorbei. 
3.
Erster Versuch des FCI in Blau, nach einem Konter kommt Röhl an der Strafraumilinie zum Torschuss. Der Ball wird abgeblockt und fliegt ins Toraus. 
1.
Anstoß!
Schiedsrichter der Partie ist Frank Willenborg.
Die Startelf der Ingolstädter: Fabijan Buntic - Michael Heinloth, Tobias Schröck, Nils Röseler, Andreas Poulsen - Christian Gebauer, Merlin Röhl, Denis Linsmayer, Filip Bilbija - Patrick Schmidt, Dennis-Yerai Eckert Ayensa
So geht St. Pauli ins Spiel: Nikola Vasilj - Luca-Milan Zander, Jakov Medic, Philipp Ziereis, Leart Paqarada - Afeez Aremu - Marcel Hartel, Jackson Irvine, Maximilian Dittgen, Daniel-Kofi Kyereh - Guido Burgstaller
Die Gäste aus Ingolstadt unterlagen am vergangenen Wochenende zwar mit 0:3 gegen den SV Werder Bremen, konnten aber zuvor beim SV Sandhausen gewinnen. Nach vier Punkten aus sechs Partien ist es dennoch der schlechteste Saisonstart für die Schanzer seit der Bundesliga-Abstiegssaison 2016/17.
Nun darf sich das Team von Trainer Timo Schultz sogar über eine noch größere Unterstützung freuen. 15 000 Zuschauer sind für die Partie zugelassen, damit wurde die Kapazität im Vergleich zu den vergangenen Heimspielen um 50 Prozent erhöht. Ins Stadion dürfen nur geimpfte und nachweislich von Corona genesene Personen. 
Heimstarke Gastgeber: Die Kiezkicker wollen gegen den FCI die eigene Erfolgsserie im Millerntor-Stadion ausbauen und auch das vierte Heimspiel der Saison gewinnen. Die Hamburger sind die einzige Mannschaft der 2. Bundesliga, die in der laufenden Spielzeit alle Spiele vor heimischem Publikum für sich entscheiden konnte.
7. Spieltag am Millerntor! Der FC St. Pauli empfängt den FC Ingolstadt.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 St. Pauli 10 22 13
2 Schalke 04 11 22 9
3 Nürnberg 11 21 9
4 Regensburg 10 19 10
5 Paderborn 11 18 9
6 Hamburg 11 18 5
7 Darmstadt 11 17 11
8 Karlsruhe 11 16 2
9 Düsseldorf 11 15 0
10 Heidenheim 11 15 -5
11 Bremen 10 14 -1
12 Dresden 11 13 -2
13 Rostock 10 11 -4
14 Hannover 10 11 -6
15 Holstein 11 10 -10
16 S´hausen 10 8 -12
17 Aue 11 7 -10
18 Ingolstadt 11 5 -18