SV Sandhausen
7. Spieltag
18.09.2021
1. FC Heidenheim
1:3
90.
Wir berichten ab 20.15 Uhr vom Abendspiel der 2. Bundesliga. Auf Wiedersehen!
90.
Verdienter Auswärtssieg für Heidenheim: In Hälfte eins zeigte sich Heidenheim effizient im Abschluss und ging mit einer 2:0-Führung in die Pause. Die Sandhäuser kamen im zweiten Abschnitt zwar noch zum Anschlusstreffer, doch in der Folge legten die Gäste wieder eine Schippe drauf und erspielten sich gegen einen insgesamt harmlosen SVS Chance um Chance. Schließlich sorgte Mainka für den 1:3-Schlusspunkt. Foto: Tom Weller, dpa

Nächste Spiele SV Sandhausen:
Hannover 96 (A), SV Darmstadt 98 (H), FC Hansa Rostock (A)Nächste Spiele 1. FC Heidenheim:
SV Darmstadt 98 (H), Werder Bremen (A), FC St. Pauli (H)   
90.
Abpfiff! Heidenheim siegt 3:1 in Sandhausen.

Tore: 0:1 Oliver Hüsing (15.), 0:2 Tim Kleindienst (36.), 1:2 Pascal Testroet (53.), 1:3 Patrick Mainka (86.)  
88.
Stefan Schimmer ersetzt Tim Kleindienst.
Tim Kleindienst
Stefan Schimmer
88.
Doppelwechsel der Gäste: Andreas Geipl kommt für Tobias Mohr.
Tobias Mohr
Andreas Geipl
86.
Die überfällige Entscheidung. Nach einem Eckball kommt Schöppner auf dem rechten Flügel an den Ball und flankt in den Lauf vom eingelaufenen Mainka, der am Fünfer den Fuß reinhält. 1:3!
86.
Tor für den FCH! Patrick Mainka mit 3:1 für die Gäste.
Patrick Mainka
84.
Kleindienst bricht auf links durch, doch seine Flanke kommt nicht bei den Mitspielern an. Immer noch ist Sandhausen durch den Chancenwucher der Gäste im Spiel.
81.
FCH-Trainer Frank Schmidt wechselt Kevin Sessa für Christian Kühlwetter ein.
Christian Kühlwetter
Kevin Sessa
78.
Riesendoppelchance für Heidenheim: Kühlwetter legt den Ball auf die linke Strafraumseite zu Theuerkauf, der direkt in den Fünfer spielt. Erst verpasst hier Leipertz und am zweiten Pfosten trifft Kleindienst das Aluminium anstatt ins leere Tor.
72.
Christian Conteh betritt für Christian Kinsombi den Rasen.
Christian Kinsombi
Christian Conteh
70.
Bei den Gästen kommt Robert Leipertz für Maurice Malone ins Spiel.
Maurice Malone
Robert Leipertz
68.
Oumar Diakhite wird nach einem taktischen Foul verwarnt.
Oumar Diakhite
65.
Latte! Längst müsste es 3:1 für Heidenheim stehen. Nach einem Angriff über links schießt Kühlwetter aus 13 Metern aus der Drehung und nagelt den Ball ans Aluminium.
63.
Jetzt kann Kleindienst nach Fehler von Diakhite alleine auf Rehnen zulaufen, aber auch er scheitert am Schlussmann der Gastgeber.
62.
Kühlwetter mit einem tollen Pass auf Malone, der frei vor Rehnen zum Abschluss kommt, aber am SVS-Keeper scheitert. 
58.
Langer Ball auf Kühlwetter, der aus 20 Metern aus der Drehung schießt. Rehnen hält sicher.
53.
Was für ein krummes Ding! Diakhite kommt über die rechte Seite und flankt hoch auf den zweiten Pfosten. Hier steht Testroet eigentlich nicht optimal und fabriziert per Kopf eine Bogenlampe. Kein Heidenheimer, inklusive Torwart Müller, schätzt die Flugkurve richtig ein und so senkt sich der Ball irgendwie ins Tor. 1:2! Foto: Tom Weller, dpa
53.
Tor! 1:2 durch Pascal Testroet. Sandhausen schafft den Anschlusstreffer.
Pascal Testroet
51.
Druckvoller Beginn in die zweiten 45 Minuten der Sandhäuser. Heidenheim wird hinten eingeschnürt, aber eine große Torchance springt dabei noch nicht heraus.
46.
... und Erik Zenga für Carlo Sickinger.
Carlo Sickinger
Erik Zenga
46.
... Pascal Testroet für Cebio Soukou ...
Cebio Soukou
Pascal Testroet
46.
Sandhausens Coach Gerhard Kleppinger wechselt dreifach. Er bringt Oumar Diakhite für Chima Okoroji ...
Chima Okoroji
Oumar Diakhite
46.
Rein in den zweiten Abschnitt!
45.
Heidenheim hat drei Punkte fest im Blick. In einer Partie ohne viele Höhepunkte zeigte sich der FCH effizient im Abschluss und führt schon mit 2:0 in Sandhausen. Der SVS ließ sich bei einer Standardsituation überrumpeln und verteidigte zudem einen Konter schlecht. Zudem verloren die Gastgeber Dennis Diekmeier, der verletzt ausgewechselt werden musste. Es spricht wenig für eine Aufholjagd der Sandhäuser.  Foto: Tom Weller, dpa
45.
Pause! Heidenheim liegt 2:0 vorne.
41.
Carlo Sickinger muss auf Seiten des SVS behandelt werden, er versucht aber erst einmal weiterzuspielen. Nach den zwei Gegentoren und der Verletzung von Dennis Diekmeier wäre das nächste Nackenschlag für die Sandhäuser.
36.
Thomalla wird halblinks steil geschickt. Sandhausen ist in dieser Situation hinten zu offen, Zhirov hebt das Abseits auf. Thomalla muss dann im Sechzehner nur noch für Kleindienst querlegen, der Angreifer schiebt unbedrängt ein. 0:2!
36.
Tor! 2:0 für Heidenheim durch Tim Kleindienst.
Tim Kleindienst
30.
Nach einem Angriff über links kann Thomalla fast am Fünfer einköpfen, kommt aber nicht ganz hinter die Kugel.
30.
Dieckmeier hat sich bei der Flanke verletzt und muss ausgewechselt werden. Bashkim Ajdini ersetzt ihn.
Dennis Diekmeier
Bashkim Ajdini
30.
Foto: Tom Weller, dpa
27.
Diekmeier flankt von der rechten Seite und nach dem Kopfball von Bachmann hat Benschop rechts im Fünfer die Ausgleichschance. Doch Müller springt dazwischen und pariert stark. 
23.
Soukou versucht es rechts im Strafraum aus der Drehung. Drüber!
21.
Zu viel Platz links im Sechzehner für Mohr, der nach innen geben will. Diekmeier bekommt noch gerade den Fuß dazwischen und klärt in höchster Not.
15.
Nach einer Standardsituation gehen die Gäste in Front! Tobias Mohr zirkelt von rechts eine Ecke scharf auf den kurzen Pfosten. Keeper Nikolai Rehnen und der Heidenheimer Denis Thomalla sind dran. Der Abpraller landet bei Hüsing, der aus sieben Metern abstaubt. 0:1!
15.
Tor! 1:0 für Heidenheim durch Oliver Hüsing.
Oliver Hüsing
6.
Chima Okoroji serviert von rechts einen Freistoß, der von einem Sandhäuser an der Strafraumgrenze verlängert, aber dann von  Theuerkauf bereinigt wird.
3.
Die Gäste mit mehr Ballbesitz in den Anfangsminuten und versuchen Tempo zu machen. Die Sandhäuser agieren abwartend.
1.
Schiedsrichter Marco Fritz pfeift die Partie an.
Die Mannschaften betreten das Spielfeld - in wenigen Augenblicken geht es los.
Die Aufstellung des SVS: Nikolai Rehnen - Dennis Diekmeier, Immanuel Höhn, Aleksandr Zhirov, Chima Okoroji - Cebio Soukou, Christian Kinsombi, Janik Bachmann, Carlo Sickinger, Arne Sicker - Charlison Benschop
So startet Heidenheim: Kevin Müller - Marnon Busch, Patrick Mainka, Oliver Hüsing, Norman Theuerkauf - Maurice Malone, Denis Thomalla, Jan Schöppner, Christian Kühlwetter, Tobias Mohr - Tim Kleindienst
Dauercoach Frank Schmidt erwartet von seiner Mannschaft druckvolles Auftreten: "Wichtig ist, dass unsere Automatismen greifen. Am 7. Spieltag muss man liefern, man hat keine Zeit mehr für Eingewöhnung. Wir wollen Druck auf den Gegner aufbauen und ihn zu Fehlern zwingen", unterstreicht Schmidt.
Heidenheim konnte zuletzt den ersten Heimsieg der Saison gegen Dresden feiern und scheint nun so langsam in die Spur zu kommen. Zu Saisonbeginn haperte es vor allem in der Offensive, bislang stehen beim FCH erst fünf Tore zu Buche. Durch die stabile Abwehr reichten die allerdings bislang für neun Punkte. 
Die Sandhäuser mit Torwart-Pech: Die zwei etatmäßigen Torhüter des SVS fallen verletzungsbedingt aus. Nachdem sich Patrick Drewes gegen den Hamburger SV eine Verletzung zuzog, erwischte es im Training Rick Wuller. Damit steht Nikolai Rehnen im Kasten.
Nach sechs Spieltagen stehen die Hausherren mit vier Zählern auf dem 16. Tabellenplatz. Zuletzt gab es eine knappe 1:2-Niederlage gegen den HSV. Gegen die Heidenheimer muss die Elf von Trainer Gerhard Kleppinger punkten, um nicht den Anschluss zu verlieren.
Guten Tag und willkommen zu der Begegnung zwischen SV Sandhausen und dem 1. FC Heidenheim! Mit einem Sieg könnten die Sandhäuser die unteren Plätze der Tabelle verlassen.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 St. Pauli 10 22 13
2 Schalke 04 11 22 9
3 Nürnberg 11 21 9
4 Regensburg 10 19 10
5 Paderborn 11 18 9
6 Hamburg 11 18 5
7 Darmstadt 11 17 11
8 Karlsruhe 11 16 2
9 Düsseldorf 11 15 0
10 Heidenheim 11 15 -5
11 Bremen 10 14 -1
12 Dresden 11 13 -2
13 Rostock 10 11 -4
14 Hannover 10 11 -6
15 Holstein 11 10 -10
16 S´hausen 10 8 -12
17 Aue 11 7 -10
18 Ingolstadt 11 5 -18