FC Schalke 04
19. Spieltag
16.01.2022
Holstein Kiel
1:1
90.
Wir verabschieden uns und wünschen Ihnen einen schönen Tag. Am kommenden Freitag geht es in der 2. Liga weiter mit dem 20. Spieltag. Ab 18.15 Uhr sind wir dann wieder für Sie live dabei.
90.
Schalke 04 verpasst den Sprung auf Platz drei. Trotz phasenweiser hoher Überlegenheit erreichen die Königsblauen nur ein Unentschieden. Vor allem in der Anfangsphase der Partie war Schalke das klar bessere Team, nutzte aber seine Chancen nicht. Kiel hatte Anlaufschwierigkeiten, kam dann besser ins Spiel, hielt Schalke vom eigenen Tor weg und ging durch einen schönen Schuss von Mühling sogar selbst in Führung. Der Ausgleich durch Terodde nach vier Spielen Verletzungspause war hochverdient, zu mehr reichte es allerdings nicht mehr - obwohl ein Sieg für Schalke in dieser Verfassung und nach diesem Spielverlauf der Anspruch hätte sein müssen. Holstein Kiel hingegen freut sich über einen erkämpften Punkt. Foto: Bernd Thissen, dpa

Nächste Spiele FC Schalke 04:
FC Erzgebirge Aue (A), SSV Jahn Regensburg (H), Fortuna Düsseldorf (A)
Nächste Spiele Holstein Kiel:
SSV Jahn Regensburg (A), Fortuna Düsseldorf (H), FC Erzgebirge Aue (A)    
90.
Abpfiff! 1:1 am Ende zwischen Schalke 04 und Holstein Kiel.

Tore: 0:1 Alexander Mühling (67.), 1:1 Simon Terodde (73.)  
90.
Drexler erwischt eine Flanke von Ouwejan nicht richtig mit dem Kopf. Das war womöglich die letzte Offensivaktion des Spiels.
90.
Itakura kommt nach einer Ecke zum Kopfball, Dähne wehrt zur erneuten Ecke ab. Die folgende Standardsituation klären die Kieler.
90.
Vier Minuten werden nachgespielt.
88.
Bei Holstein Kiel ersetzt Joshua Mees Benedikt Pichler.
Benedikt Pichler
Joshua Mees
87.
Kiel macht in der Schlussphase tatsächlich mehr Druck als Schalke. Bartels versucht es aus der Distanz, Fraisl klatscht den Ball zur Seite weg.
85.
... und Danny Latza für den leicht angeschlagenen Victor Pálsson.
Victor Pálsson
Danny Latza
85.
Beim FC Schalke 04 kommt Florian Flick für Rodrigo Zalazar ...
Rodrigo Zalazar
Florian Flick
82.
Erneut kommt der Ball von links von Kirkeskov, Bartels hält die Kugel an der Torauslinie noch akrobatisch im Spiel, kann daraus aber keine gefährliche Situation mehr entwickeln.
79.
Kiel hat die nächste Möglichkeit. Eine Flanke von links fliegt über alle hinweg und erreicht Korb am rechten Fünfmetereck. Der Winkel ist etwas spitz, Fraisl blockt den Schuss auf die kurze Ecke ab.
79.
Philipp Sander muss angeschlagen ausgewechselt werden. Marcel Benger kommt ins Spiel.
Philipp Sander
Marcel Benger
76.
Der Ausgleich ist hochverdient, Schalke ist über weite Strecken die klar bessere Mannschaft in dieser Partie und wird jetzt mit Sicherheit noch einmal auf den Sieg spielen. Ein Dreier würde S04 auf Platz drei bringen.
73.
Da ist Terodde wieder zur Stelle! Thiaw löst aus der Innenverteidigung den Angriff aus mit einem Pass auf Pálsson, der leitet direkt weiter in den Lauf von Terodde. Der Stürmer zieht aus halbrechter Position im Sechzehner sofort ab und trifft in die lange Ecke. 13. Saisontor für Terodde, der zuletzt vier Spiele lang verletzt fehlte.
73.
Ausgleich! Simon Terodde macht für Schalke das 1:1!
Simon Terodde
73.
... und Patrick Erras für Marco Komenda.
Marco Komenda
Patrick Erras
72.
Jetzt auch die ersten Wechsel bei Holstein Kiel. Julian Korb kommt für Jonas Sterner ...
Jonas Sterner
Julian Korb
69.
Schalkes Winterneuzugang Marius Lode gibt sein Debüt. Salif Sané geht raus.
Salif Sané
Marius Lode
68.
Die Führung kommt nun doch überraschend. Eigentlich war Kiel angesichts des Geschehens zu Beginn des Spiels mit dem 0:0 schon ganz gut bedient. Der Schuss von Mühling war erst die zweite echte Chance für die Störche.
67.
Ein Knaller von Alexander Mühling! Bartels legt ihm den Ball 23 Meter vor dem Tor auf, der Kieler Mittelfeldspieler nimmt die Kugel direkt per Dropkick - und der passt genau in den Winkel. Ganz starkes Ding, keine Chance für Fraisl im Schalker Kasten.
67.
Tor für Holstein Kiel! Alexander Mühling macht das 0:1!
Alexander Mühling
66.
Mit den Auswechslungen will Dimitrios Grammozis noch einmal neuen Schwung in das Offensivspiel seiner Mannschaft bringen - im Gegensatz zu seinem Gegenüber hat er diese Optionen im Kader. Klare Torchancen hat es in der Partie schon länger nicht mehr gegeben.
63.
... sowie Marius Bülter für Darko Churlinov.
Darko Churlinov
Marius Bülter
63.
Grammozis zieht die ersten beiden Wechsel und bringt Dominick Drexler für Blendi Idrizi ...
Blendi Idrizi
Dominick Drexler
58.
Holstein Kiel macht es jetzt deutlich besser und hält Schalke 04 in Schach. Die Königsblauen kommen kaum noch geordnet in die Zone vor dem Holstein-Strafraum. Das hatte sich schon in der zweiten Hälfte des ersten Durchgangs angedeutet.
54.
Starke Kombination der Kieler über einige Stationen im Mittelfeld, dann kommt der vertikale Ball auf Philipp Sander Richtung Strafraum. Der Holstein-Spieler lässt sich von Pálsson aber abdrängen und holt nur einen Eckball heraus.
52.
Insgesamt fehlt es zum Start des zweiten Durchgangs auf beiden Seiten an der notwendigen Genauigkeit. Kein Team kommt zu wirklich gefährlichen Aktionen.
50.
Foul von Pichler an Pálsson auf der rechten Seite, die Flanke von Zalazar in den Strafraum erreicht aber keinen Mitspieler.
46.
Die zweite Halbzeit läuft.
45.
Schalke ist das klar bessere Team. Die Königsblauen begannen mit viel Druck und erspielten sich schon in der Anfangsphase einige Chancen. Bei der besten Möglichkeit traf Terodde die Latte. Allerdings nutzte S04 diese Gelegenheiten nicht, Kiel befreite sich einigermaßen aus der Umklammerung und hielt Schalke weiter vom Tor weg. Eine Führung für die Gastgeber wäre dennoch hochverdient. Foto: Bernd Thissen, dpa
45.
Pause! Zur Halbzeit steht es 0:0.
45.
Da hat sich Kiel was ausgedacht: Bei einem Freistoß fast 40 Meter vor dem Tor rechnen alle mit einer Flanke, Mikkel Kirkeskov versucht es aber direkt auf das Tor. Fraisl wird von dem Aufsetzer überrascht, kratzt die Kugel aber doch noch heraus.
41.
Zalazar rast auf der rechten Seite auf und davon und spielt den Ball dann flach in die Mitte. An Terodde vorbei, doch Churlinov erreicht die Kugel, dreht sich und zieht sofort ab. Rechts vorbei - das war eng!
37.
Schalke wird sich ärgern, die Chancen in der frühen Phase der Partie nicht genutzt zu haben. Mittlerweile ist das Unterfangen deutlich schwieriger geworden.
35.
Salif Sané schaltet sich vorne mit ein und zieht mal explosiv aus etwa 25 Metern ab. Der hätte gepasst, wenn nicht Dähne noch die Hand an den Ball bekommen hätte - ganz starke Parade des Holstein-Keepers!
31.
Mal eine starke Offensivaktion der Kieler: Nach einem Abspielfehler von Sané geht Bartels durchs Zentrum und schickt Pichler mit einem starken Pass in den Strafraum. Der Österreicher kann sich da aber nicht im direkten Duell mit Itakura durchsetzen.
28.
Und so kommt Schalke in dieser Phase nicht gefährlich in die Nähe des Kieler Strafraums. Zunächst einmal ist Durchatmen angesagt bei der KSV, die in diesem Spiel schon mächtig unter Druck stand.
24.
Aber immerhin steht Kiel gegen den Ball nun etwas gefestigter, Schalke kann sich nicht mehr so einfach durchkombinieren wie manches Mal in der ersten Viertelstunde. Nach vorne geht bei Holstein immer noch nichts.
21.
Holstein Kiel braucht lange, um überhaupt halbwegs in der Partie anzukommen - möglicherweise auch aufgrund der großen Personalprobleme. Dazu passt diese kuriose Szene: Mikkel Kirkeskov rutscht beim Einwurf der Ball aus den Händen. Ballbesitz Schalke.
17.
Schalke ist in der Anfangsphase die klar bessere Mannschaft, mit deutlich mehr Ballbesitz und bereits einigen Möglichkeiten. Die Führung für die Gastgeber hängt jetzt schon in der Luft.
14.
Riesenchance! Schöner Spielzug der Schalker: Zalazar spielt Terrode zentral am Strafraum an, der leitet sofort weiter auf den nachgerückten Idrizi. Letzterer will es aber von halbrechts nicht allein versuchen, sondern noch einmal auf Churlinov vor dem Tor querlegen - das war eine Schleife zu viel. Die Kieler fangen den Pass im letzten Moment ab.
12.
Schalke spielt geradlinig nach vorne und erarbeitet sich den zweiten Eckball. Die Flanke von Standardspezialist Thomas Ouwejan wird herausgeköpft.
8.
Ein richtig lebhafter Beginn auf Schalke, auf beiden Seiten hätte bereits ein Tor fallen können. Das könnte auf einen unterhaltsamen Fußball-Nachmittag hinauslaufen.
5.
Latte! Nach einem Freistoß gibt Thiaw den Ball von der rechten Strafraumseite scharf vors Tor, Dähne ist noch mit der Hand dran, lenkt die Kugel aber Terrode an den Körper. Da hätte der Schalke-Stürmer beinahe goldrichtig gestanden, der Ball prallt aber nur an den Querbalken.
4.
Aber dann klingelt es fast im Schalker Tor! Ein böses Missverständnis zwischen Torwrte Fraisl und Verteidiger Thiaw nach einer Flanke von links, der Ball trudelt Richtung Tor - Thiaw kratzt ihn gerade noch vor der Linie weg.
3.
Schalke gibt gleich von Beginn an Druck auf den Kessel. Wahl klärt einen Abschluss von Zalazar zur Ecke, die Standardsituation bringt für S04 aber nichts ein.
1.
Und los geht's!
Schiedsrichter Sven Waschitzki pfeift die Partie auf Schalke. Gemäß den Corona-Bestimmungen in Nordrhein-Westfalen sind 750 Zuschauer zugelassen.
Die Mannschaft von Holstein Kiel: Thomas Dähne - Marco Komenda, Hauke Wahl, Stefan Thesker, Mikkel Kirkeskov - Philipp Sander - Fin Bartels, Alexander Mühling, Finn Porath, Jonas Sterner - Benedikt Pichler
Die Königsblauen beginnen mit dieser Elf: Martin Fraisl - Malick Thiaw, Salif Sané, Ko Itakura - Blendi Idrizi - Rodrigo Zalazar, Thomas Ouwejan, Victor Pálsson, Reinhold Ranftl - Simon Terodde, Darko Churlinov
Kiel ist als Tabellenzwölfter in die Winterpause gegangen, die Hinrunde lief eher durchwachsen. Unmittelbar vor der Pause gelang den Störchen allerdings ein überzeugender 3:0-Sieg gegen Spitzenreiter FC St. Pauli. Mit Werder Bremen konnte Holstein Ende November auch ein anderes Spitzenteam der 2. Liga besiegen.
Holstein Kiel geht mit einigen Personalsorgen in die zweite Saisonhälfte. Trainer Marcel Rapp muss auf die Stammkräfte Simon Lorenz (Fußverletzung), Johannes van den Bergh (Trainingsrückstand) sowie die mit Corona infizierten Lewis Holtby, Fiete Arp und Holmbert Fridjonsson verzichten. Phil Neumann und Fabian Reese sind nach ihrer Isolation ebenfalls noch nicht einsatzbereit. Ein Alibi soll das nicht sein: "Wir bekommen immer noch eine gute Mannschaft zusammen und wollen nach Möglichkeit gewinnen", stellte Rapp klar. 
Daran hatte auch Simon Terodde mit seinen zwölf Toren in 14 Spielen großen Anteil. Nach einer Muskelverletzung im November steht der Zweitliga-Rekordtorjäger wieder zur Verfügung. Mit dem auf Leihbasis für die restliche Saison geholten Andreas Vindheim (Sparta Prag) wurde die rechte Abwehrseite verstärkt. Der norwegische Nationalspieler  Marius Lode von FK Bodö/Glimt kam für die Innenverteidigung. Beide Neuzugänge sitzen heute aber zunächst auf der Bank.
Schalke 04 will die Patzer des HSV und des 1. FC Nürnberg an diesem Wochenende ausnutzen und auf Platz drei springen. Dazu benötigen die Königsblauen einen Sieg. "Vor uns liegen wichtige Monate mit einer sehr spannenden Tabellenkonstellation", sagt der neue Vorstandsvorsitzende Bernd Schröder. Eine Serie mit sechs Siegen aus sieben Spielen hat die Schalker zuletzt nach vorn gebracht.
Guten Tag, herzlich willkommen zum Spiel Schalke 04 - Holstein Kiel. Viel Spaß beim Live-Ticker!
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Schalke 04 34 65 28
2 Bremen 34 63 22
3 Hamburg 34 60 32
4 Darmstadt 34 60 25
5 St. Pauli 34 57 15
6 Heidenheim 34 52 -2
7 Paderborn 34 51 12
8 Nürnberg 34 51 0
9 Holstein 34 45 -8
10 Düsseldorf 34 44 3
11 Hannover 34 42 -14
12 Karlsruhe 34 41 -1
13 Rostock 34 41 -11
14 S´hausen 34 41 -12
15 Regensburg 34 40 -1
16 Dresden 34 32 -13
17 Aue 34 26 -40
18 Ingolstadt 34 21 -35