Dynamo Dresden
19. Spieltag
14.01.2022
Hamburger SV
1:1
90.
Morgen berichten wir wieder ab 13.15 Uhr von der 2. Bundesliga. Bis dahin!
90.
Der HSV lässt zwei Punkte in Dresden liegen. Das 1:1 bei Dynamo ist ein kleiner Rückschlag im Aufstiegskampf für die Hamburger, die nach dem Tor von Glatzel mit einer 1:0-Führung in die Pause gingen. Kurz nach Wiederanpfiff verpassten es die Rothosen, bei zwei, drei guten Gelegenheiten zu erhöhen. Dann wurden die Gäste plötzlich passiv und Dynamo übernahm das Heft des Handelns. Wieder einmal schaffte es der HSV nicht, eine Führung zu halten und kassierte den Ausgleich durch Daferner. Beide Mannschaften hatten in der Schlussphase noch Chancen auf den Siegtreffer, das Remis ist am Ende leistungsgerecht. Foto: Robert Michael, dpa

Nächste Spiele Dynamo Dresden:
Hannover 96 (A), FC Hansa Rostock (H), SC Paderborn 07 (A)
Nächste Spiele Hamburger SV:
FC St. Pauli (H), SV Darmstadt 98 (A), 1. FC Heidenheim (H)   
90.
Schluss! Dynamo Dresden und der HSV trennen sich 1:1.

Tore: 0:1 Robert Glatzel (37.), 1:1 Christoph Daferner (61.)  
90.
Auf die letzten Meter wird noch Guram Giorbelidze eingewechselt, Julius Kade geht vom Feld.
Julius Kade
Guram Giorbelidze
86.
Wintzheimer weicht auf den linken Flügel aus und flankt auf den zweiten Pfosten, wo Jatta nur knapp über die Latte köpft. Der HSV kommt noch einmal.
85.
Das Tor muss her und dafür kommt ein neuer Stürmer: Manuel Wintzheimer ersetzt den heute etwas unglücklichen Faride Alidou.
Faride Alidou
Manuel Wintzheimer
84.
Der HSV nach langer Zeit mal wieder mit einer Torchance. Kittel visiert nach Ablage von Reis aus 18 Metern das rechte, obere Eck an. Broll fischt die Kugel noch raus. 
83.
Will probiert es aus 20 Metern, aber Vuskovic wirft sich in den Schuss. Heuer Fernandes muss nicht eingreifen.
82.
Heinz Mörschel kommt bei der SGD für Ransford-Yeboah Königsdörffer.
Ransford-Yeboah Königsdörffer
Heinz Mörschel
81.
Löwe mit einem gefährlichen Pass in die Spitze für Batista Meier, doch Schonlau ist noch rechtzeitig dazwischen. 
79.
Hamburgs Torschütze, Robert Glatzel, geht vom Grün. Für ihn stürmt nun Mikkel Kaufmann. Kann er das wichtige Tor für den HSV besorgen?
Robert Glatzel
Mikkel Kaufmann
73.
Michael Sollbauer senst Faride Alidou um und sieht Gelb.
Michael Sollbauer
72.
Erneut Königsdörffer, der sich halbrechts im Sechzehner durchsetzt und am rechten Fünfereck abschließt. Wieder pariert aber Heuer Fernandes stark.
71.
Zudem ersetzt Oliver Batista Meier Vaclav Drchal.
Vaclav Drchal
Oliver Batista Meier
71.
Auch die SG Dynamo Dresden tauscht aus, Paul Will kommt für Brandon Borrello.
Brandon Borrello
Paul Will
69.
Königsdörffer zieht rechts in den Sechzehner und aus spitzem Winkel aus elf Metern ab. Heuer Fernandes reißt die Arme hoch und verhindert den Rückstand. 
68.
Der Hamburger SV braucht mehr Tempo, dafür soll nun Bakery Jatta sorgen. David Kinsombi verlässt den Platz.
David Kinsombi
Bakery Jatta
67.
Dresden will jetzt mehr und agiert bissig. Die Hamburger werden früh in der eigenen Hälfte attackiert. 
63.
Nächster Kopfball von Daferner nach Flanke vom linken Flügel. Dieser Abschluss rutscht allerdings einen Meter am linken Pfosten vorbei. 
61.
Toller Spielzug der Dresdner zum Ausgleich! Königsdörffer mit einem Zuckerpass auf die linke Strafraumseite zu Kade, der direkt auf der zweiten Pfosten flankt. Daferner hat sich hier im Rücken der Abwehr freigelaufen und köpft aus sieben Metern das 1:1.
61.
Tor für Dynamo! 1:1 durch Christoph Daferner.
Christoph Daferner
55.
Der HSV nimmt immer mehr das Heft in die Hand. Alidou ist auf rechts nach einem Tunnel gegen Ehlers nicht zu halten. Im Strafraum spielt er dann aber einen ungenauen Querpass und verpasst damit eine große Chance auf das zweite Gäste-Tor.
54.
Glatzel kommt links im Sechzehner beim Schuss etwas in Rücklage und kann deshalb Broll nicht überwinden. 
51.
Borrello passt aus der Drehung mit viel Übersicht auf die linke Strafraumseite. Kade versucht es direkt, doch Heuer Fernandes hält im kurzen Eck sicher. 
49.
Glatzel schlägt fast erneut zu. Nach einem Eckball von links trifft er den Ball aus zehn Metern nicht richtig, sodass die Kugel knapp links vorbeitrudelt.
46.
Die zweite Hälfte läuft.
45.
Glatzel lässt den HSV jubeln! Dresden begann druckvoll und machte dem HSV besonders in den ersten 30 Minuten ordentlich Probleme. Im Abschluss fehlte Dynamo aber bislang die Klasse. Ein perfekter Konter der Hamburger stellte in der 37. Minute dann das Spielgeschehen auf den Kopf, Glatzel vollendete den schönen Spielzug zum 0:1. Vor der zweiten Hälfte ist das Momentum nun klar auf Seiten der Gäste. Foto: Robert Michael, dpa
45.
Zur Pause führt der HSV mit 1:0.
42.
Riesenchance zum 2:0: Löwe spielt in der eigenen Hälfte einen schlimmen Fehlpass. Alidou schickt Kittel links in den Sechzehner, Broll hält dessen Schuss stark. Beim Nachschuss von Alidou wäre er wohl machtlos gewesen, doch der Hamburger verzieht völlig. Da war mehr drin.
40.
Alidou bricht auf links durch, lässt sich dann im Sechzehner aber doch noch von Akoto abkochen.
37.
Ein Tor aus dem Nichts für die Gäste, aber stark herausgespielt. Königsdörffer bleibt an der Hamburger Strafraumgrenze hängen und der Gegenzug läuft. Reis schickt Kittel halblinks in die Spitze und der spielt einen tollen Chipball rechts in den Sechzehner in den Lauf von Glatzel, der die Kugel aus kurzer Distanz über Broll hebt. 1:0 für den HSV!
37.
Tor für den HSV! Robert Glatzel mit dem 0:1.
Robert Glatzel
35.
Löwe findet rechts im Sechzehner Borrello, doch der schießt mit Daferner den eigenen Mann ab.
31.
Brandon Borrello sieht nach einem taktischen Foul an Faride Alidou Gelb.
Brandon Borrello
30.
Kade zieht nach Daferners Vorarbeit links im Sechzehner ab, Heuer Fernandes zeigt eine Fußabwehr im kurzen Eck. 
22.
Das Pressing der Dresdner zeigt Wirkung. Heuer Fernandes hat schon zum zweiten Mal Probleme nach einem Rückpass und kann nur mit Mühe klären. 
18.
Kade setzt sich auf dem linken Flügel durch, doch seine Flanke landet in den Armen von Heuer Fernandes.
15.
Die Gäste führen links einen Eckball kurz aus. Kittel bedient dann Kinsombi links im Sechzehner, doch der Winkel ist spitz für den Hamburger. Broll pariert sicher.
13.
Der HSV kommt jetzt so langsam im Spiel an und hält im Mittelfeld mehr dagegen. 
5.
Kurz darauf ist Akoto rechts im Sechzehner in guter Abschlussposition, verzieht aber. 
4.
Ein schläfriger Beginn des HSV. Meffert vertändelt den Ball am eigenen Sechzehner und eröffnet so Yannick Stark die Großchance aus 15 Metern. Glanzparade Heuer Fernandes!
2.
Gleich mal ein Eckball für Dynamo von rechts, den die Hamburger mit Mühe im Fünfer klären können. 
1.
Anstoß!
Schiedsrichter Nicolas Winter wird die Partie leiten. 1000 Zuschauer sind im Dresdner Rudolf-Harbig-Stadion zugelassen.
Nach seiner Coronaerkrankung sitzt Bakery Jatta bei den Gästen erst einmal nur auf der Bank. David Kinsombi spielt für ihn von Anfang an.
Die Startelf des HSV: Daniel Heuer Fernandes - Jan Gyamerah, Mario Vuskovic, Sebastian Schonlau, Moritz Heyer - David Kinsombi, Jonas Meffert, Ludovit Reis - Faride Alidou, Robert Glatzel, Sonny Kittel
Dynamos Aufstellung: Kevin Broll - Chris Löwe, Michael Sollbauer, Kevin Ehlers, Jonas Kühn - Yannick Stark - Julius Kade, Brandon Borrello, Ransford-Yeboah Königsdörffer - Vaclav Drchal, Christoph Daferner
Dresdens Kevin Broll ist nach dem Expected-Goals-Modell der beste Torhüter der aktuellen Zweitligasaison. Bei den Schüssen auf sein Tor wären 29,2 Gegentore zu erwarten gewesen, er kassierte nur 24. Diese Differenz von 5,2 verhinderten Gegentoren ist eben Ligabestwert.
Der HSV hat in seinen letzten zehn Zweitligaspielen insgesamt nur acht Gegentore kassiert, dabei nie mehr als eines in einem Spiel. Mit 18 Gegentoren in dieser Saison verfügen die Hamburger über die beste Defensive der 2. Liga.
Nach einer starken Hinrunde geht es im Jahr 2022 für den HSV um den Aufstieg. Die Rothosen stehen momentan mit 30 Punkten auf Rang drei. Im Nacken der Nordlichter lauern allerdings mit Schalke, Nürnberg, Heidenheim und Bremen vier starke Mannschaften, die punktgleich sind oder wie Bremen nur einen Zähler Rückstand auf den HSV haben. Ausrutscher kann man sich da kaum leisten.
Mit 22 Punkten nach 18 Spielen ist Dresden um neun Punkte besser unterwegs als in der Abstiegssaison 2019/20 (13). Dynamo gewann drei seiner letzten fünf Zweitligaspiele (zwei Niederlagen), nach acht Niederlagen aus den neun Spielen davor (ein Sieg).
Die Winterpause ist vorbei. Es geht weiter in der 2. Bundesliga mit dem 19. Spieltag. Dynamo Dresden empfängt am Freitagabend den Hamburger SV.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Schalke 04 34 65 28
2 Bremen 34 63 22
3 Hamburg 34 60 32
4 Darmstadt 34 60 25
5 St. Pauli 34 57 15
6 Heidenheim 34 52 -2
7 Paderborn 34 51 12
8 Nürnberg 34 51 0
9 Holstein 34 45 -8
10 Düsseldorf 34 44 3
11 Hannover 34 42 -14
12 Karlsruhe 34 41 -1
13 Rostock 34 41 -11
14 S´hausen 34 41 -12
15 Regensburg 34 40 -1
16 Dresden 34 32 -13
17 Aue 34 26 -40
18 Ingolstadt 34 21 -35