FC Hansa Rostock
19. Spieltag
14.01.2022
Hannover 96
0:1
90.
Morgen geht es ab 13.15 Uhr bei uns weiter mit der 2. Bundesliga. Auf Wiedersehen!
90.
Hannover verschafft sich mit einem 1:0-Arbeitssieg in Rostock Luft im Abstiegskampf. Hansa nutzte im ersten Abschnitt seine Chancen nicht und hielt so schwache Hannoveraner im Spiel. 96 zeigte in der zweiten Hälfte ein anderes Gesicht und war nun die Mannschaft mit den besseren Abschlüssen. Linton Mainas sehenswerter Treffer machte dann den Unterschied. Nach dem Rückstand in der 58. Minute rannte Rostock unermüdlich an, konnte sich aber nicht eine klare Chance auf den Ausgleich erspielen. Durch diesen Auswärtssieg rückt Hannover vorerst auf Rang zwölf vor. Foto: Jens Büttner, dpa

Nächste Spiele FC Hansa Rostock:
1. FC Heidenheim (H), Dynamo Dresden (A), Werder Bremen (H)
Nächste Spiele Hannover 96:
Dynamo Dresden (H), 1. FC Heidenheim (A), SV Darmstadt 98 (H)   
90.
Abpfiff! Hannover gewinnt 1:0 in Rostock.

Tore: 0:1 Linton Maina (58.)  
90.
Gelb für Nico Neidhart.
Nico Neidhart
89.
Zeitspiel von Ron-Robert Zieler - Gelb für den 96-Schlussmann.
Ron-Robert Zieler
87.
Jonathan Meier darf beim FCH für Calogero Rizzuto ran.
Calogero Rizzuto
Jonathan Meier
81.
Rostock rennt seit dem Rückstand an, doch eine echte Torchance kam dabei noch nicht heraus. So langsam wird die Zeit knapp für Hansa.
80.
... und Nils Fröling Haris Duljevic ersetzt.
Haris Duljevic
Nils Fröling
80.
Doppelwechsel der Rostocker, bei denen Ridge Munsy für Thomas Meißner aufs Feld kommt ...
Thomas Meißner
Ridge Munsy
78.
Calogero Rizzuto geht mit offener Sohle in den Zweikampf. Gelb!
Calogero Rizzuto
77.
... und Dominik Kaiser schickt Mark Diemers auf die Bank.
Mark Diemers
Dominik Kaiser
77.
Doppelwechsel bei Hannover. Erst einmal kommt Sebastian Ernst für Sebastian Kerk ins Spiel ...
Sebastian Kerk
Sebastian Ernst
73.
Thomas Meißner wird nach Foul an Weydandt verwarnt.
Thomas Meißner
68.
... und Hendrik Weydandt stürmt für Linton Maina.
Linton Maina
Hendrik Weydandt
68.
Jetzt der Doppelwechsel bei 96. Zuerst kommt Sebastian Stolze für Cedric Teuchert ...
Cedric Teuchert
Sebastian Stolze
67.
Eine Flanke von links wird von Duljevic per Kopf auf den zweiten Pfosten verlängert, wo Neidhard zum Volleyschuss ansetzt. Doch Zieler ist aus seinem Kasten gekommen und blockt. 
65.
Gaël Ondoua sieht Gelb, weil er mit einem taktischen Foul einen Konter stoppt.
Gaël Ondoua
62.
Zusätzlich ersetzt Svante Ingelsson Bentley Baxter Bahn.
Bentley Baxter Bahn
Svante Ingelsson
62.
Rostock reagiert auf den Rückstand. Nun ist Kevin Schumacher neu im Spiel, Pascal Breier geht runter.
Pascal Breier
Kevin Schumacher
58.
Hannover spielt nun deutlich besser und geht in Front. Nach einem Steilpass bricht Maina halblinks durch. Im Sechzehner angekommen, schlägt er noch einen Haken und jagt die Kugel aus 13 Metern gekonnt ins lange Eck. 0:1!
58.
Tor! 1:0 für Hannover durch Linton Maina.
Linton Maina
57.
Kerk setzt sich links im Sechzehner durch und legt halbhoch quer für Beier, der aus kurzer Distanz am Tor vorbeiköpft.
50.
Diemers sorgt mit einem wuchtigen Schuss aus 20 Metern für die erste Hannoveraner Chance. Die Kugel zischt knapp rechts am Tor vorbei.
46.
Rein in den zweiten Abschnitt!
45.
Rostock verpasst das Führungstor! Hansa dominierte die ersten 20 Minuten gegen passive 96er und spielte sich fünf gute Torgelegenheiten heraus. Doch keine davon konnte die Mannschaft von Trainer Jens Härtel nutzen. Danach flachte die Partie immer mehr ab. Hannover stand defensiv ab Mitte der ersten Hälfte besser, agierte im Angriff aber erschreckend harmlos. So steht es 0:0 zur Pause. Foto: Jens Büttner, dpa
45.
0:0 zur Pause!
45.
Ein langer Einwurf von rechts rutscht bis zum Elfmeterpunkt durch, Baxter Bahn hat plötzlich die große Chance. Ein Gäste-Bein ist im letzten Moment dazwischen. 
44.
Verhoek verlängert eine Flanke Richtung Elfmeterpunkt, aber da steht kein Mitspieler. 
41.
Die Partie flacht immer weiter ab, weil nun auch Hansas Offensive nichts mehr zustande bringt. 
35.
Erstmals in diesem Spiel setzt sich Hannover für mehrere Minuten am gegnerischen Strafraum fest, doch etwas Zwingendes kommt dabei nicht raus. 
29.
Duljevic mit einem Solo links im Sechzehner, doch sein Schuss geht dann deutlich drüber. 
29.
Ein klare Offensivaktion der 96er gab es noch überhaupt nicht. Immerhin stehen die Gäste nun defensiv etwas besser. 
25.
Baxter Bahn entwischt im Zentrum und hat das Tor vor sich, doch dann ertönt der Abseitspfiff.
20.
Die ersten 20 Minuten sind ein einziges Powerplay der Rostocker, Hannover kommt kaum hinten raus. Nun hat Duljevic seine dritte Torchance - sein Schuss aus 17 Metern rauscht knapp am linken Pfosten vorbei. 
16.
Der nächste Distanzschuss der Rostocker durch Fröde. Zieler pariert erneut im linken Toreck.
11.
Breier lauert nach Flanke von links am zweiten Pfosten, kann aber Zieler auch nicht überwinden. Das war schon die dritte Torchance für Hansa.
10.
Hansa bleibt dran! Duljevic prüft Zieler mit einem wuchtigen Schuss aus der zweiten Reihe. Der 96-Keeper fischt die Kugel aus dem linken Toreck. 
8.
Das muss das 1:0 sein! Ein Freistoß aus dem linken Halbfeld rutscht auf die rechte Strafraumseite durch. Hier bringt Breier den Ball scharf vors Tor, Verhoek verpasst noch, doch Duljevic hat dann die große Abstauberchance. Doch er verfehlt das Tor aus fünf Metern und haut den Ball über die Latte. 
5.
Jannik Dehm heißt der neue Mann, Sei Muroya geht nun vom Feld.
Sei Muroya
Jannik Dehm
4.
Sei Muroya hat sich am Sprunggelenk verletzt, Hannover muss früh wechseln.
Sei Muroya
1.
Anpfiff! Schiedsrichter Lasse Koslowski gibt die Partie frei.
In Rostock sind heute keine Zuschauer zugelassen. Es ist das erste Geisterspiel im Ostseestadion seit acht Monaten.
Hannovers Aufstellung: Ron-Robert Zieler - Sei Muroya, Marcel Franke, Julian Börner, Niklas Hult - Maximilian Beier, Mark Diemers, Gaël Ondoua, Cedric Teuchert, Linton Maina - Sebastian Kerk
Hansa beginnt mit dieser Elf: Markus Kolke - Calogero Rizzuto, Thomas Meißner, Damian Roßbach, Nico Neidhart - Lukas Fröde, Simon Rhein - Bentley Baxter Bahn, Haris Duljevic, Pascal Breier - John Verhoek
John Verhoek erzielte in dieser Zweitligasaison bereits zehn Tore, das sind 48% aller Tore von Hansa Rostock. Kein anderes Team der Liga ist so von einem Spieler abhängig wie Hansa vom Niederländer. Verhoek überperformt seinen Expected-Goals-Wert (5,6) dabei um 4,4 Tore und gehört so zu den effizientesten Spielern der Liga.
Rostock ist aktuell seit fünf Zweitligaspielen sieglos (drei Remis, zwei Niederlagen), das ist die geteilt längste Negativserie der Liga mit Paderborn. Nun droht Hansa erstmals in dieser Saison auf einen Abstiegs- oder Relegationsplatz abzurutschen (bisher nie schlechter als Platz 14).
Rostock und Hannover stehen aktuell punktgleich auf dem Tabellenplätzen 14 und 15 der 2. Bundesliga. Für Hannover sind 20 Punkte nach 18 Partien die schlechteste Zwischenbilanz in einer Zweitligasaison seit 26 Jahren, seit der Saison 1995/96 (auch 20), als die 96er am Saisonende abstiegen.
Das Unterhaus ist aus der Winterpause zurück. Hannover 96 braucht in diesem Jahr eine Leistungssteigerung, im Jahr 2021 lief wenig zusammen bei den Niedersachsen. Zu Ende des letzten Jahres setzte es eine 1:4-Heimniederlage gegen Bremen.
Wir begrüßen Sie herzlich zum 19. Spieltag der 2. Bundesliga. Hansa Rostock trifft auf Hannover 96.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 Schalke 04 34 65 28
2 Bremen 34 63 22
3 Hamburg 34 60 32
4 Darmstadt 34 60 25
5 St. Pauli 34 57 15
6 Heidenheim 34 52 -2
7 Paderborn 34 51 12
8 Nürnberg 34 51 0
9 Holstein 34 45 -8
10 Düsseldorf 34 44 3
11 Hannover 34 42 -14
12 Karlsruhe 34 41 -1
13 Rostock 34 41 -11
14 S´hausen 34 41 -12
15 Regensburg 34 40 -1
16 Dresden 34 32 -13
17 Aue 34 26 -40
18 Ingolstadt 34 21 -35