SV Darmstadt 98
14. Spieltag
20.11.2021
FC St. Pauli
4:0
90.
Das war's es von uns. Mit der 2. Bundesliga geht es heute Abend weiter. Wir sind ab 20.15 Uhr LIVE mit dem Spiel zwischen Werder Bremen und dem FC Schalke 04 zurück. Auf Wiedersehen.
90.
Der SV Darmstadt überrollt St. Pauli und ist Tabellenführer: Die Lilien haben ihre Offensivstärke eindrucksvoll unter Beweis gestellt und übernehmen die Tabellenspitze. Insbesondere in der ersten Hälfte konnten die Kiezkicker, die ungewohnt abwehrschwach agierten, der Elf von Torsten Lieberknecht wenig entgegensetzen. Der zweite Durchgang hatte wenige Höhepunkte, da die Hausherren sich auf das Verwalten der deutlichen Führung konzentrierten. Mit diesem Ergebnis ist der SV Darmstadt punktgleich mit dem FC St. Pauli neuer Tabellenführer. Die Hamburger können sich aber mit dem Nachholspiel gegen den SV Sandhausen rehabilitieren und die Tabellenführung zurückerobern. Foto: Thomas Frey, dpa

Nächste Spiele FC St. Pauli:
1. FC Nürnberg (A), FC Schalke 04 (H), Fortuna Düsseldorf (A)
Nächste Spiele SV Darmstadt 98:
FC Erzgebirge Aue (A), Fortuna Düsseldorf (H), SC Paderborn 07 (A)
90.
Die 2. Halbzeit ist zu Ende! Der Spielstand zwischen SV Darmstadt 98 und FC St. Pauli ist 4:0.

Tore: 1:0 Phillip Tietz (6.), 2:0 Braydon Manu (29.), 3:0 Luca Pfeiffer (39.), 4:0 Luca Pfeiffer (41.)
89.
Der SV Darmstadt verwaltet die 4:0-Führung und wird neuer Tabellenführer der 2. Bundesliga.
87.
Chance für die Kiezkicker! Leart Paqarada bringt von rechts eine scharfe Flanke. Guido Burgstaller verlängert mit dem Kopf und in der Mitte bekommt Jackson Irvine die Kugel nicht aufs Tor.
85.
Letzter Wechsel beim FC St. Pauli: Daniel-Kofi Kyereh macht Platz für Christopher Buchtmann.
Daniel-Kofi Kyereh
Christopher Buchtmann
82.
Tausch SV Darmstadt 98: Erich Berko kommt für Phillip Tietz.
Phillip Tietz
Erich Berko
78.
Daniel-Kofi Kyereh zieht links im Strafraum nach eienr gelungenen Kombination ab. Das Ding geht aber weit über die Querlatte. In der Mitte forderte Guido Burgstaller den Ball.
77.
... und Emir Karic kommt für Mathias Honsak.
Mathias Honsak
Emir Karic
76.
Doppelwechsel des SV Darmstadt 98: Marvin Mehlem kommt für Luca Pfeiffer...
Luca Pfeiffer
Marvin Mehlem
75.
Fast der Anschlusstreffer! Nach einer Flanke von links, versucht Thomas Isherwood die Kugel für Keeper Marcel Schuhen mit der Brust abzutropfen. Das Zuspiel ist ab zu ungenau und so kommen fast Jackson Irvine und Guido Burgstaller zu einer Möglichkeit. Ein Abwehrspieler blockt.
71.
Nemanja Celic sieht die Gelbe Karte,
Nemanja Celic
71.
Das Geschehen plätschert dahin. Der SV Darmstadt muss nicht viel machen und die Angriffe der Hamburger bleiben bescheiden.
68.
Die Kiezkicker intensivieren in dieser Phase ihre Angriffsbemühungen, aber die Angriffe versanden meist kurz vor der Strafraumgrenze. Foto: Thomas Frey, dpa
65.
Sebastian Ohlsson probiert es mit einem Gewaltschuss aus der zweiten Reihe. Marcel Schuhen schmeißt sich ins Gras und fängt den Flachschuss.
63.
Matthias Bader wird verwarnt.
Matthias Bader
61.
Eine Stunde ist absolviert und der SV Darmstadt kontrolliert das Geschehen und verwaltet klug die bequeme 4:0-Führung. St. Pauli zeigt bisher wenig Impulse nach vorne.
60.
Der angekündigte Wechsel: Braydon Manu wird mit Beifall verabschiedet. Frank Ronstadt ist drin.
Braydon Manu
Frank Ronstadt
57.
Braydon Manu muss nach einer Laufduell behandelt werden. Er zeigt an, dass es nicht weitergeht.
Braydon Manu
55.
Fast das 5:0! Nach einer Flanke von links bekommen die Hamburger die Situation bereinigt. Im Rückraum kommt Phillip Tietz zum Abschluss, trifft aber den Ball nicht richtig. St. Pauli im Glück.
54.
Mathias Honsak entwischt auf der linken Seite und bringt eine Flanke in die Mitte für den lauernden Braydon Manu. Der eingewechselte James Lawrence ist hellwach und klärt.
49.
Der FC St. Pauli versucht das Spiel zu machen und die Darmstädter gehen schnell ins Pressing. 
46.
... und Eric Smith kommt für Afeez Aremu in die Partie.
Afeez Aremu
Eric Smith
46.
... Sebastian Ohlsson kommt für Luca-Milan Zander...
Luca-Milan Zander
Sebastian Ohlsson
46.
Weitere Wechsel bei den Gästen: Marcel Hartel wird von Rico Benatelli ersetzt...
Marcel Hartel
Rico Benatelli
46.
Tausch beim SV Darmstadt 98: Nemanja Celic kommt für Klaus Gjasula.
Klaus Gjasula
Nemanja Celic
46.
Wechsel des FC St. Pauli: James Lawrence kommt für den schwachen Jakov Medic.
Jakov Medic
James Lawrence
46.
Weiter geht's!
45.
Die Mannschaften sind wieder zurück und es bahnen sich einige personellen Änderungen auf beiden Seiten an.
45.
Darmstadt überrollt den FC St. Pauli: Die Lilien unterstreichen gegen die Hamburger ihre Offensivstärke. Die Darmstädter konnten nach einer zweifelhaften Schiedsrichter-Entscheidung früh in Führung gehen und konnten im weiteren Verlauf noch drei Treffer nachlegen. Damit wären sie der neue Tabellenführer. Die Kiezkicker zeigen sich besonders in der Defensive ungewohnt anfällig.
45.
Halbzeit! Der SV Darmstadt geht mit einer 4:0-Führung gegen St. Pauli in die Pause.
45.
Leart Paqarada führt den fälligen Freistoß aus. Die Kugel fliegt aus 20 Metern einen Meter über den Querbalken.
45.
Daniel-Kofi Kyereh steht und kann weiterspielen.
45.
Klaus Gjasula sieht für ein Foul an Daniel-Kofi Kyereh den Gelben Karton. Der Hamburger muss behandelt werden.
Klaus Gjasula
45.
Vier Minuten gibt es extra. Angesichts der langen Behandlungspause für Jakov Medic eine vertretbare Entscheidung.
44.
Die Schlussphase der ersten Hälfte läuft und bei jetzigem Spielstand am Böllenfalltor und zwischen dem Hamburger SV und Han Regensburg (2:1) wären die Lilien neuer Tabellenführer.
41.
St. Pauli ist völlig von der Rolle: Nach einem langen Ball von Tobias Kempe schmeißt sich Phillip Tietz in die Schusslinie, kommt aber nicht heran. Nikola Vasilj lässt das Runde überrascht mit beiden Händen abtropfen. Den Abpraller schnappt sich der mitgelaufene Luca Pfeiffer, der völlig unbedrängt aus nächster Nähe zum 4:0 einköpft.
41.
Das 4:0! Luca Pfeiffer trifft.
Luca Pfeiffer
39.
Die Darmstädter erhöhen auf 3:0! Nach einer Hereingabe von links, verlängert zunächst Phillip Tietz und dann Mathias Honsak das Spielgerät in die Mitte, wo Luca Pfeiffer aus fünf Metern vor Jakov Medic am Ball ist und die Kugel an Keeper Nikola Vasilj vorbeischiebt - 3:0.
39.
Tooor für Darmstadt! Luca Pfeiffer erhöht auf 3:0.
Luca Pfeiffer
34.
Daniel-Kofi Kyereh probiert es mit einem Kunstschuss von der rechten Strafraumkante. Die Pille geht knapp am linken Pfosten vorbei.
33.
Und fast das 3:0! Mathias Honsak setzt sich wieder auf der linken Seite durch und umspielt seinen Gegenspieler und den Schlussmann. Ein weiterer Abwehrspieler kann aber blocken.
31.
Eine halbe Stunde ist gespielt und der SV Darmstadt hat sich eine bequeme 2:0-Führung herausgespielt. Die Darmstädter Fans auf den Rängen sind begeistert. 
29.
Der Treffer wird noch einal vom Videoassistenten überprüft. Passgeber Phillip Tietz soll sich regelwidrig gegen Jakov Medic durchgesetzt haben. Aber nach einer kurzen Überprüfung wird der Tor gegeben. 2:0 für den SV Darmstadt.
29.
Langer Ball aus der eigenen Hälfte! Phillip Tietz wirdt sich in den Zweikampf mit Jakov Medic, der zwar die Position gewinnt, die Kugel aber nicht unter Kontrolle bringt. So rutscht das Leder durch für den mitgelaufenen Braydon Manu, der halbrechts im Sechzehner abzieht und zum 2:0 trifft.
29.
Das 2:0! Braydon Manu erhöht für den Gastgeber.
Braydon Manu
28.
Marcel Hartel probiert es mit einem Rechtsschuss aus 16 Metern. Sein Abschluss geht aber links vorbei.
24.
Mathias Honsak dribbelt sich mit viel Tempo auf der linken Seite gegen Luca-Milan Zander frei und zieht in den Strafraum. Sein Querpass für Phillip Tietz wird abgefangen.
22.
Schiedsrichter Tobias Reichel beordert Jakov Medic nochmal an die Seitenlinie. Der Abwehrspieler der Kiezkicker blutet immer noch aus der Nase. Die Gäste agieren gerade in Unterzahl.
20.
St. Pauli versucht mehr Akzente in der Offensive zu setzen, aber die Lilien stehen gut gestaffelt und schalten bei Ballbesitz schnell um.
18.
Luca-Milan Zander sieht den Gelben Karton für ein Foul an Braydon Manu.
Luca-Milan Zander
15.
Schnelle Kombination der Gäste. Luca-Milan Zander spielt einen Ball in die rechte Seite, wo Daniel-Kofi Kyereh sich anbietet. Dessen Querpass kommt an der Strafraumgrenze zu Marcel Hartel, der eine gute Schussposition hat aber zögert. Sein Zuspiel zu Jackson Irvine wird abgefangen.
13.
Der Hamburger ist hart im Nehmen. Seine blutende Nase wird behandelt und der Abwehrrecke ist wieder im Spiel. 
10.
Jakov Medic muss nach einem Zusammenprall mit Braydon Manu behandelt werden. Das Spiel ist unterbrochen.
Jakov Medic
8.
Wie stecken die Kiezkicker diesen frühen Gegentreffer weg?
6.
Führung nach einer Standardsituation! Nach einer scharfen Hereingabe kommt im Strafraum Phillip Tietz an den Ball. Der Stürmer kontrolliert die Kugel zunächst mit links und spitzelt das Leder aus zwölf Metern an Keeper Nikola Vasilj vorbei - 1:0.
6.
Tooor für den SV Darmstadt! Phillip Tietz macht das 1:0.
Phillip Tietz
5.
Enges Laufduell zwischen Jakov Medic und Phillip Tietz. Der Darmstädter zieht am Trikot des Hamburgers und dieser hält wiederum den Stürmer. Der Unparteiische entscheidet auf Freistoß für Darmstadt.
3.
Auf der Gegenseite spielt Leart Paqarada einen starken Diagonalpass zur rechten Strafraumkante für Guido Burgstaller. Der Stürmer fackelt nicht lange und nimmt die Kugel aus spitzem Winkel direkt. Keeper Marcel Schuhen klärt zur Ecke.
2.
Langer Ball in die Spitze zu Fabian Holland, der an der Strafraumgrenze fast ans Leder kommt. Jakov Medic klärt in höchster Not.
1.
Der Anpfiff ertönt!
Die Mannschaften betreten das Spielfeld und Schiedsrichter Tobias Reichel wird dieses interessante Duell leiten. Tolle Atmosphäre am Böllenfalltor.
Die Aufstellung der Gäste: Nikola Vasilj - Luca-Milan Zander, Jakov Medic, Philipp Ziereis, Leart Paqarada - Afeez Aremu - Jackson Irvine, Marcel Hartel - Daniel-Kofi Kyereh - Guido Burgstaller, Etienne Amenyido.
Und so sieht das Gesamtbild der Formation der Lilien aus: Marcel Schuhen - Matthias Bader, Patric Pfeiffer, Thomas Isherwood, Fabian Holland - Braydon Manu, Tobias Kempe, Klaus Gjasula, Mathias Honsak - Luca Pfeiffer, Phillip Tietz.
Gegen die Gäste sind keine personellen Umstellungen geplant. Der Gastgeber vertraut auf die Erfolgself, die auf Schalke den Dreier eingefahren hat.
Es steht viel auf dem Spiel: Die Lilien haben in zehn Zweitliga-Partien gegen die Hamburger am Böllenfalltor noch nie verloren. Mit einem Sieg könnten die Darmstädter sogar zum FC St. Pauli aufschließen.
Die Partie ist ausverkauft: Bei den Darmstädtern ist die Vorfreude auf das Spiel gegen St. Pauli nicht nur wegen eines ausverkauften Stadions und des Duells gegen den Tabellenersten groß: "Ich spüre einfach diese Lust der Jungs, zusammenzuarbeiten und zu trainieren, Spiele anzugehen sowie alles aus sich herauszuholen", schwärmt Trainer Torsten Lieberknecht von seiner Mannschaft.
Mit 23 Punkten rangiert der SV Darmstadt auf dem fünften Tabellenplatz. Vor der Länderspielpause errangen die Lilien einen 4:2-Sieg beim FC Schalke 04. Die Hausherren sind mit 31 Treffern das offensivstärkste Team im Unterhaus. Das Duell gegen den Tabellenführer ist richtungsweisend.
Damit würden die Kiezkicker den ersten Sieg in Darmstadt überhaupt einfahren. Damit dies gelingt nimmt Timo Schultz folgende drei Veränderungen vor: Kapitän Philipp Ziereis ist zurück am Bord. Ebenfalls von Anfang an dabei ist Jackson Irvine nach seiner Länderspielreise und Etienne Amenyido, der sein Startelfdebüt feiert.
FCSP-Trainer Timo Schultz verspricht ein offensives Spiel: Der Gästecoach ist voll des Lobes für die Leistung der Darmstädter in dieser Saison und unterstreicht deren Offensivkraft. "Nur Darmstadt hat noch häufiger getroffen als wir", betont Schultz und ergänzt. "Wir werden uns anstrengen müssen, um konkurrenzfähig zu sein, fahren aber nach Darmstadt, um die drei Punkte zu holen."
Nach der coronabedingten Absage des Spiel gegen den SV Sandhausen und der Länderspielpause, geht es für die Kiezkicker darum, die Tabellenführung gegen die Konkurrenz zu behaupten. Mit 26 Zählern führen die Hamburger die Tabelle mit einem Punkt knapp vor Jahn Regensburg an, der heute zeitgleich beim Hamburger SV antritt.
Guten Tag und willkommen zu der Begegnung zwischen dem SV Darmstadt 98 und dem FC St. Pauli! Der Tabellenführer der 2. Bundesliga ist zu Besuch bei den offensivstarken Lilien.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 St. Pauli 16 35 18
2 Darmstadt 16 29 18
3 Regensburg 15 28 13
4 Paderborn 16 27 12
5 Nürnberg 16 27 7
6 Hamburg 15 26 11
7 Schalke 04 16 26 7
8 Heidenheim 15 24 -4
9 Bremen 16 23 3
10 Karlsruhe 15 21 4
11 Düsseldorf 16 19 -1
12 Rostock 16 19 -7
13 Holstein 16 17 -10
14 Dresden 15 16 -5
15 Aue 16 14 -12
16 Hannover 15 14 -12
17 S´hausen 16 13 -17
18 Ingolstadt 16 7 -25