Hannover 96
14. Spieltag
19.11.2021
SC Paderborn 07
0:0
90.
Morgen berichten wir wieder ab 13.15 Uhr von der 2. Bundesliga. Auf Wiedersehen!
90.
Nullnummer in Hannover! Paderborn steigerte sich nach schwacher erster Hälfte im zweiten Abschnitt klar, schaffte es aber einfach nicht den Ball über die Torlinie zu bringen. Nach der Notbremse von Börner agierte der SCP ab der 67. Minute in Überzahl, hatte aber zweimal Pech bei Aluminumtreffern und muss am Ende mit einem Punkt leben. Der Sprung an die Tabellenspitze gelingt deshalb nicht. Hannover vergab in Hälfte eins zu viele Chancen, verdiente sich in der zweiten Hälfte aber das Remis mit einem aufopferungsvollen Kampf in Unterzahl. Foto: Daniel Reinhardt, dpa  

Nächste Spiele Hannover 96:
Karlsruher SC (A), Hamburger SV (H), FC Ingolstadt 04 (A)
Nächste Spiele SC Paderborn 07:
FC Hansa Rostock (H), SV Sandhausen (A), SV Darmstadt 98 (H)   
90.
Abpfiff! Hannover und Paderborn trennen sich 0:0.
88.
Marvin Cuni ersetzt Dennis Srbeny.
Dennis Srbeny
Marvin Cuni
88.
Doppelwechsel SCP: Prince Osei Owusu kommt für Julian Justvan.
Julian Justvan
Prince Osei Owusu
87.
Trotz Unterzahl hält Hannover in der Schlussphase gut dagegen und Paderborn vom eigenen Tor weg.
85.
Bei 96 wird Philipp Ochs für Maximilian Beier eingewechselt.
Maximilian Beier
Philipp Ochs
82.
Nach dem Platzverweis gegen Julian Börner muss Hannover 96 die Schlussphase in Unterzahl überstehen. Foto: Daniel Reinhardt, dpa.
80.
Jamilu Collins wird ebenfalls verwarnt.
Jamilu Collins
76.
Uwe Hünemeier sieht Gelb.
Uwe Hünemeier
75.
Wieder Pech für den SCP! Nach Ballverlust der Hannoveraner zieht Michel links in den Sechzehner und hebt den Ball auf die rechte Strafraumseite. Dort zieht Justvan nach Brustannahme ab und trifft den rechten Pfosten.
75.
Lukas Kwasniok bringt zudem Jannis Heuer für Robin Yalcin.
Robin Yalcin
Jannis Heuer
74.
Bei Paderborn darf Jamilu Collins für Jonas Carls ran.
Jonas Carls
Jamilu Collins
73.
Latte! Nach Muslijas Ecke von links läuft Weydandt ein und köpft den Ball aus sieben Metern an den Querbalken. 
71.
Tom Trybull kommt für Lukas Hinterseer.
Lukas Hinterseer
Tom Trybull
71.
Zwei weitere Wechsel bei Hannover: Hendrik Weydandt betritt für Sebastian Kerk den Rasen.
Sebastian Kerk
Hendrik Weydandt
69.
Aluminium! Den folgenden Freistoß setzt Justvan an den linken Pfosten. Paderborn ist drauf und dran in Führung zu gehen. 
67.
In Hannover ist man mit der Entscheidung nicht einverstanden...
67.
Platte verlängert einen langen Ball in den Lauf von Michel, der kurz vor der Sechzehnergrenze von Börner umgesenst wird. Christian Dingert stellt Börner vom Platz.
67.
Julian Börner sieht nach einer Notbremse gegen Michel Rot. Hannover nur noch zu zehnt!
Julian Börner
67.
Luka Krajnc ersetzt Marcel Franke.
Marcel Franke
Luka Krajnc
67.
Doppelwechsel bei 96: Florent Muslija kommt für Sebastian Stolze.
Sebastian Stolze
Florent Muslija
64.
Hannover wackelt hinten nun mächtig und findet offensiv kaum noch statt. 
58.
Wieder Hansen! Nach einer Freistoßflanke von links legt Schallenberg im Sechzehner per Kopf auf für Srbeny, den Hannover nicht auf der Rechnung hat. Aus acht Metern kommt er völlig frei zum Abschluss, doch er scheitert am erneut stark parierenden Hansen. 
58.
Ondoua mit dem nächsten Foul an Michel, aber Christian Dingert bleibt weiter gnädig. 
56.
Hansen pariert bärenstark: Nach einer Justvan-Ecke von links ist Schallenberg halbrechts im Sechzehner ungedeckt. Er zieht direkt ab, Hansen fliegt und lenkt den präzisen Schuss gerade noch mit den Fingerspitzen über die Latte. 
48.
Der mit Gelb verwarnte Ondoua begeht gegen Justvan ein taktisches Foul und hat viel Glück, dass ihn Christian Dingert nicht mit der Ampelkarte vom Platz stellt. 
46.
SCP-Coach Lukas Kwasniok wechselt Felix Platte für Kai Pröger ein. 
Kai Pröger
Felix Platte
46.
Die zweite Hälfte läuft.
45.
Hannover belohnt sich bislang nicht für einen starken Auftritt. Die 96er gestalteten diesen ersten Durchgang mit viel offensiver Wucht, ließen aber mindestens drei Großchancen liegen. Insbesondere Beier hätte seine Mannschaft in zwei Situationen in Führung bringen müssen. Statt den Rückstand zu kassieren, kam dann Paderborn gegen Ende dieses ersten Abschnitts besser in die Partie. Das Momentum könnte in der zweiten Hälfte nun auf Seiten der Gäste liegen. Foto: Daniel Reinhardt, dpa
 
45.
Zur Halbzeit steht es 0:0.
45.
Beste Chance für Paderborn: Schuster legt rechts im Strafraum zurück auf Justvan, der das kurze Eck aus 16 Metern nur ganz knapp verfehlt. 
44.
Gaël Ondoua mit einem taktischen Foul - Gelb. 
Gaël Ondoua
42.
Paderborn kam in den letzten Minuten besser ins Spiel, Hannover hat das Führungstor verpasst und nun fangen sich die Gäste langsam. 
37.
Am Strafraum verliert Ondoua den Ball an Srbeny. Der legt zurück auf Justvan, dessen Schuss klar am Tor vorbeirauscht. 
31.
Jetzt mal ein Abschluss des SCP: Michels Schuss aus halblinker Position ist aber keine große Prüfung für Hansen im Tor der Gastgeber. 
30.
Stolze kommt nach der folgenden Ecke von links am ersten Pfosten frei zum Kopfball, setzt den Ball aber über das Tor. Hannover müsste längst führen. 
29.
Toller Pass von Ernst, Beier bricht halblinks durch. Im Sechzehner kann er aber die große Chance nicht nutzen, weil sein Abschluss technisch nicht sauber ist. Huth pariert im kurzen Eck. 
25.
Die sonst so angriffslustigen Paderborner finden heute offensiv noch nicht statt. Stattdessen ist Hannover dem Führungstreffer deutlich näher. Bislang sind es 6:1-Torschüsse für 96. Foto: Daniel Reinhardt, dpa
 
17.
Starker Beginn von 96 und schon folgt die nächste Chance. Stolze findet Kerk rechts im Sechzehner. Hannovers Mittelfeldakteur will den Ball in die lange Ecke setzen, doch Huth lenkt die Kugel noch am Tor vorbei. 
15.
Beier setzt sich auf links durch und findet im Strafraumzentrum Hinterseer, der wiederum auf Muroyo ablegt. Dessen Schuss überwindet Huth, doch Yalcin rettet für seinen Keeper auf der Linie. 
11.
Hinterseer zieht von rechts nach innen und legt den Ball mit Übersicht auf die linke Strafraumseite, wo Beier in den Ball rutscht, aber nicht genügend Druck hinter die Kugel bekommt. 
8.
Sebastian Ernst stoppt einen Konter mit einem taktischen Foul an der Mittellinie und sieht Gelb.
Sebastian Ernst
5.
Hinterseer kommt an der Strafraumgrenze in eine aussichtsreiche Abschlussposition, verzieht aber deutlich. 
1.
Anstoß!
Schiedsrichter Christian Dingert wird die Partie leiten.
Die Aufstellung von 96: Martin Hansen - Sei Muroya, Marcel Franke, Julian Börner, Niklas Hult - Gaël Ondoua - Sebastian Kerk, Sebastian Stolze - Sebastian Ernst - Lukas Hinterseer, Maximilian Beier
Paderborn beginnt mit dieser Elf: Jannik Huth - Robin Yalcin, Uwe Hünemeier, Jasper van der Werff, Jonas Carls - Julian Justvan, Marco Schuster, Ron Schallenberg - Kai Pröger, Dennis Srbeny, Sven Michel
Paderborns Sven Michel traf zuletzt gegen Ingolstadt und ist damit der erste Paderborner mit zwölf Toren nach 13 Spieltagen. Den SCP-Bestwert einer gesamten Saison in der 2. Liga hält Nick Proschwitz 2011/12 mit 17 Toren. Mit zwölf Treffern liegt er aktuell nicht nur ligaweit auf Platz eins, sondern hat auch bereits jetzt einen neuen persönlichen Saisonrekord im Unterhaus aufgestellt.
Mit Paderborn trifft die ligaweit drittbeste Offensive (28 Saisontore, nur Regensburg mit 29 und Darmstadt mit 31 mehr) auf die ligaweit zweitschwächste Offensive in Hannover (zehn Tore, nur Ingolstadt mit deren acht weniger).
Paderborn gewann zuletzt in Karlsruhe und schlug zu Hause Ingolstadt, zeigte sich also weiter in Hochform. Die Ostwestfalen überzeugen mit Offensivfußball und stehen auf Platz drei der Tabelle. Mit einem Sieg heute könnte der SCP sogar vorerst die Tabellenspitze erklimmen.
Hannover 96 ist seit sechs Spielen sieglos und rutschte dadurch auf Platz 15 ab. Ein Heimsieg heute wäre wichtig für die Niedersachsen, da man nur noch einen Zähler Abstand zu den Abstiegsplätzen hat.
Wir begrüßen Sie herzlich zur 2. Bundesliga am Freitag. Hannover 96 trifft auf den SC Paderborn.
Spielplan

Hinrunde


Rückrunde


Relegation

Tabelle
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 St. Pauli 16 35 18
2 Darmstadt 16 29 18
3 Regensburg 15 28 13
4 Paderborn 16 27 12
5 Nürnberg 16 27 7
6 Hamburg 15 26 11
7 Schalke 04 16 26 7
8 Heidenheim 15 24 -4
9 Bremen 16 23 3
10 Karlsruhe 15 21 4
11 Düsseldorf 16 19 -1
12 Rostock 16 19 -7
13 Holstein 16 17 -10
14 Dresden 15 16 -5
15 Aue 16 14 -12
16 Hannover 15 14 -12
17 S´hausen 16 13 -17
18 Ingolstadt 16 7 -25